Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Januar 2012
Leider muss ich meine ursprüngliche Bewertung von 5 Sternen extrem nach unten korrigieren.

Mein erster Eindruck nach dem Kauf war:

Unser letzter Trockner von Bauknecht hat leider bereits nach 3 Jahren und 2 Monaten den Geist aufgegeben (Heizelement defekt. Reparatur: über 300 EUR!). Der Beko-Trockner kostet weniger als die Reparatur, so dass wir uns für diese Neuanschaffung entschieden haben.
Der Trockner macht was er soll: trocken. Und dies schnell, relativ leise, unkompliziert und ohne Schnickschnack. Wir haben bewusst auf Features wie LCD-Display und beleuchtete Trommel verzichtet, da diese für uns eher unwichtig sind. Wäsche rein, Tür zu, Programm starten, laufen lassen, trockene Wäsche rausholen, fertig.
Die Reinigung des Flusensiebs ist einfach. Das Kondenswasser wird in einem flachen Kanister gesammelt, der in Bodennähe angebracht ist. Er lässt sich einfach entnehmen, entleeren und wieder einsetzen. Der Wärmetaustauscher lässt sich ebenfalls einfach ein- und ausbauen und reinigen.
Soweit also alles perfekt. Wir hoffen nun, dass die Lebensdauer des Beko-Trockners deutlich länger als die des Bauknecht-Geräts ist.

Update:

Bereits nach 14 Monaten hat der Trockner einen Defekt (Meldung "Wassertank leeren" erscheint, obwohl dieser leer ist und der Trockner stoppt den Betrieb). Anscheinend besteht der Werkskundendienst nur aus einem Mitarbeiter, denn der vereinbarte Reparaturtermin wurde nach hinten verschoben, da "der Monteur krank ist". Ich warte jetzt also erstmal 14 Tage darauf, dass der Monteur erscheint.

Update2:

Anhand der Telefonnummer des Kundendienstes habe ich herausgefunden, dass der Service über die Firma Profectis erfolgt. Ich befürchte, dass die Veschiebung vereinbarter Termine hier Methode hat, wie man in vielen Kundenmeinungen im Web lesen kann.

Update3:

Der Monteur des Profectis-Kundendienstes war sehr nett und hilfsbereit. Ursache der Programmstopps sollen Flusen sein, die sich in einem Bereich an der Rückseite des Trockners ansammeln und dort einen Styroporschwimmer behindern. Das Flusensieb solle daher sehr häufig gereinigt werden und der Trockner muss absolut waagerecht stehen.
Nun: unser Trockner steht absolut waagerecht und das Flusensieb wird sehr häufig gereinigt. Dennoch kommt es einige Wochen nach der Reparatur wird zu Programmstopps. Anscheinend gibt es hier einen Konstruktionsfehler, der (auch bei größter Sorgfalt) das Ansammeln von Flusen an der falschen Stelle bewirkt.

Update4:

Gottseidank - ich bin ihn endlich los!

Kurz vor dem Ablauf der Garantiezeit hat mir der Trockner den letzten Nerv geraubt. Ich habe ein ganzes Wochenende damit verbracht 4 Maschinen Wäsche zu waschen und zu trocknen. Immer wieder stoppt der Trockner mit dem altbekannten Fehler "Wassertank leeren" obwohl dieser leer ist. Also: runter in die Waschküche, Trocknertür auf und zu, starten, wieder nach oben. Nach 10 Minuten nachsehen: Mist, der Trockner hat schon wieder gestoppt. Also wieder von vorne. Nach 10 Minuten an der Kellertreppe horchen: nein der Trockner läuft nicht mehr. Und währenddessen produziert die Waschmaschine Berge von nasser Wäsche...

Ich habe das Gerät von Amazon abholen lassen und versuche mein Glück nun mit einem AEG-Trockner, der übrigens nur rund 90 EUR teurer war
99 Kommentare|195 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Also... zunächst einmal BEKO! Manche haben damit ein Problem, einem türkischen Produzent für weiße Ware. Ich nich! :)
Wir haben schon einen Geschirrspüler von dieser Firma seit einiger Zeit in Betrieb. Und das absolut ohne Probleme.
Der Trockner steht bei uns im kleinen Gästebad auf einer 15 Jahre alten Privileg Waschmasschine. Das war so geplant und stellt absolut kein Problem dar. Den Trockner kann man allein hochheben. Das Gerät wiegt nur ca. 30kg. Auf einen Zwischenrahmen haben wir auch verzichtet. Die Privileg Waschmaschine hat um den Deckel eine kleine erhöhte Kante die bereits völlig ausreicht um den Trockner zu fixieren. Der Trockner selber läuft sehr rund, absolut kein Zappeln wie im Schleudergang eine Waschmaschine. Ganz nebenbei schleudert nun auch die Waschmaschine ruhiger mit dem Trockner auf dem Buckel!:)
Wir haben ganz bewußt nach einem Trockner gesucht, welcher den Kondensatauffangbehälter unten angebracht hat. Wenn der Trockner dann auf der WM steht, befindet sich der Behälter dann in einer sehr angenehmen Arbeitshöhe.

Zum Trocknen selber:
Das Gerät arbeitet natürlich nicht lautlos, aber bei uns steht er im ersten Stock eines Gebäudes mitten im ruhigen Weinberg. Ich hab mich mal bei geöffneten Fenster und Trocknerbetrieb vors Haus unters Fenster gestellt und es war keinesfalls nervend, eigentlich kaum zu hören. In der Wohnung wird der Trockner durch eine Badtür und einer Glastür zum Wohnzimmer getrennt. Das Teil ist im Wohnzimmer nicht mehr zu hören.
Wir haben schon alles mögliche an Wäsche getrocknet bis hin zur vollgestopten Ladung mit Badetüchern und schweren Bademänteln. Die Stufe "Schranktrocken plus" ("Schranktrocken extra" wäre die trockenste Stufe)reicht für diesen Fall absolut. Die Wäsche ist dann aber auch furztrocken. Mit dieser Stufe bekommt man auch die dicken Hosenschlitzbereiche von Jeanshosen trocken, abgesehen davon gibt es für Jeans ein eigenes Trockenprogramm was ebenfalls super funktioniert.
T-Shirts und Unterwäsche bekommt man schon mit der Stufe "Schranktrocken" staubtrocken! Die Trocknungszeit ist immer überraschend kurz. Auch wenn die Programme eine Richtzeit für den Betrieb haben, werden die Zeiten gewöhnlich unterboten. Der Trockner hat mehrere Feuchtigkeitssensoren. Und wenn die Wäsche trocken ist hört das Ding eben auf und arbeitet nicht feste Zeiten ab. Daraus ergibt sich --> je trockner die Wäsche in das Gerät gepackt wird desto schneller ist er fertig. Also unsere WM kann mit maximal 1000 U/min schleudern und dabei ist der Trocknungsvorgang meistens in 1h abgeschlossen. Wer vorher mit 1400 U/min schleudern kann da sicher mit noch kürzeren Trocknungszeiten rechnen.
Die jeweiligen erreichten Feuchtigkeitsstufen werden während des Betriebes mit LEDs angezeigt. So kann man abschätzen wie lange der Spass noch dauert.
Im Gegensatz zu einigen anderen Rezensionen konnte ich absolut keine aufdringlichen/chemischen (Kunststoff-)Gerüche wahrnehmen (trotz des kleinen Badraumes). Ja, der Raum wird sehr warm. Aber das ist normal es handelt sich ja um einen Kondesationsprozess. Das bedeutet, um optimal zu arbeiten braucht der Trockner kühle Ansaugluft um im Kondesator die warme feuchte Luft aus der Trommel zu kühlen und auf der Abgabeseite kommt eben die warme Trommelluft raus. Also idealerweise lässt man eben das Fenster offen.
Die Tatsache, dass wir den Trockner nur in den Zeiten betreiben wollen in denen das Trocknen auf dem Balkon nicht möglich ist, also den kühleren Jahreszeiten, kommt diesem Umstand sehr entgegen.

Einen kleinen Tipp habe ich noch zur Wartung. Das Flusensieb steckt im Rahmen der Trommeltür und liegt mit Kunststoff auf Kunststoff stumpf und hart aufeinander. Das ermöglicht schon einigen Fusseln eher den Weg am Sieb vorbei zu finden.
Das ist nicht gut auf Dauer. Denn so können diese auch den Kondensator passieren und am Füllstandssensor für das Kondenswasser zu Fehlmeldungen führen. Hier mein Tipp:
Um die Einsatzöffnung des Siebs befindet sich eine Nut, in diese kann man einen 3mm O-Ring-Gummi einsetzen oder, wer etwas basteln will, mit Silikon eine zarte Linie ziehen (Letzteres habe ich gemach - funktioniert bei mir perfekt). Warum das Ganze? --> Sobald der Tank voll ist - oder eben fälschlich als voll gemeldet wird stellt der Trockner seinen Betrieb ein. (Im Normalfall nach Entleeren des Tanks einfach auf Start drücken und schon geht der Vorgang problemlos weiter. Der Tank ist groß und deshalb ist das bei uns bisher nur einmal vorgekommen.) An den Sensor der dann im Flusenfall die Fehlermeldung bringt kommt man nicht so einfach ran! Deshalb das Übel eben lieber vermeiden.

Zugegeben, das Gerät hat kein Display, was der eine schick findet oder der andere bei einem modernen Gerät für unverzichtbar hält. Aber wozu auch? Was nutzt mir eine Schätzung wie lange das Teil noch laufen könnte oder welches Programm gerade läuft? 1. Das Programm sehe ich am Einstellschalter. 2. So lange wie er zum Trocknen braucht braucht er nun mal (außerdem sehe ich ja den aktuellen Feuchtestufe an den LEDs) und 3. Thema Zeitvorwahl - nutze ich bei Großgeräten grundsetzlich nicht. Entweder ich bin zuhause und Wasche und Trockne oder ich bin nicht zuhause und da will ich nicht, dass irgendwelche Geräte Dinge tun die ich nicht unter Kontrolle habe.

Fazit!
Von mir/uns eine absolute Kaufempfehlung

Nach ca. 4 Monaten:

noch immer alles bestens, ich bereue den auf auf keinemn Fall. Benutze eigentlich immer die Einstellung "Schranktrocken". Da wird immer alles wirklich schranktrocken! Und wie lange das dauert regelt das Teil dann über die Sensoren selbst.
Für die Abdichtung des Flusensiebes hat sich übrigens ein 3,5mm Silikonschlauch als allerbestens geeignet herausgestellt. Einfach in die Nut drücken und alles ist gut. Auch ein 4mm Silikonschlauch geht noch gut.

Nach fast einem Jahr regelmäßiger Benutzung:

Immer noch keinerlei Probleme. Nach jeder Benutzung wenn ich das Flusensieb zur Reinigung rausnehme schaue ich auch gleich mal in die Öffnung wie es mit Flusen vor dem Kondensator aussieht. Viel kommt am Sieb nicht vorbei weil ich den Siebsitz mit Silikonschlauch abgedichtet habe (siehe Rezension oben). Gegebenenfalls nehme ich den Kondensator raus und spüle ihn mit der Dusche aus und lasse ihn dann zum Trocknen stehen. Das mache ich, weil ich der Meinung bin, dass Flusen auf jeden Fall Schwierigkeiten im Ablauf des Kondensatfängers und dem Verschluss zum Kondensatbehälter verurssachen.

Aber mein unverändertes Fazit: Klare Kaufempfehlung!
1414 Kommentare|100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
Nachdem ich bei einem Testportal (leider weiß ich nicht mehr, welches das war) den Beko DC 7130 Kondenstrockner gesehen habe und das Preis-/Leistungsverhältnis mit 1,3 bewertet wurde, entschied ich mich wegen des niedrigen Preises zum Kauf. Leider hat er nur die Effizienzklasse B, da er bei uns aber nicht häufig läuft, ist das in Ordnung. Bettwäsche, Handtücher, Unterhosen sowie Klamotten, die wir nur zuhause tragen, kommen bei uns in den Trockner und kommen anschließend trocken und flauschig raus.
Der Trockner steht in unserem Waschkeller auf der Waschmaschine, was das Entleeren des Tanks und das Reinigen des Flusensiebs einfach macht. Es stimmt, dass der Beko etwas lauter als die Trockner der Nachbarn ist und auch viel Wärme abgibt, aber da er, wie gesagt, im Waschkeller steht, stört es nicht.

Zusammengefasst: Für den Preis ein solides Teil, das hoffentlich länger als die Garantiezeit hält.

***
Zum Schluss kleine Tipps meiner Tante (Änderungsschneiderin), die zwar nicht genau das Produkt betreffen, sondern eher zur allgemeinen Nutzung von Trocknern dienen:

Wäsche, die aus dem Trockner kommt, riecht erfahrungsgemäß nicht mehr so frisch wie sie aus der Waschmaschine kommt. Vor dem Trockenvorgang einfach ein Trockner-Tuch (gibt von Lenor in einem 25er-Pack im Drogeriemarkt) dazu und die Wäsche duftet danach wieder super!

Hemden und Blusen (auch Synthetikware) für 2 bis 3 Minuten in den Trockner, Programm egal, auf einem abgerundeten Bügel aufhängen, in Form zuppeln und an der Luft trocknen lassen. Danach brauchen weder Hemden noch Blusen gebügelt werden. Fazit: Man spart Büdelaufwand und Strom! :-)
***
11 Kommentar|73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2011
Wir haben den Trockner jetzt ca. drei Wochen in Betrieb und wir sind bisher sehr zufrieden. Das Gerät läuft bei uns recht häufig, weil bei einem Haushalt mit zwei Kinder halt einiges an Wäsche anfällt. Die Trocknungsergebnisse können sich sehen lassen.Selbst grosse Wäscheteile kommen trocken raus. Bei Bettwäsche wählen wir sicherheitshalber das Programm "Schranktrocken Plus". Pullover, Hosen etc kommen unserer Meinung nach so glatt raus, dass man die Sachen nicht bügeln muss (muss aber jeder für sich selber entscheiden). Der Geräuschpegel ist auch erträglich, dazu muss ich aber sagen, dass das Gerät in unserer Waschküche und nicht in der Wohnung steht. Die Programmzeiten sind ziemlich kurz, so dass man nicht stundenlang warten muss. Etwas nervig ist nur, dass die Kondenswasser-Schublade ganz unten angebracht ist und man sich jedes Mal ganz runter bücken muss. Unser Fazit: Nach drei Wochen kann man natürlich noch kein Dauertestergebnis erwarten. Aber bislang sind wir mit dem Trockner rundum zufrieden, weil er sehr gut und schnell arbeitet und uns bisher nichts Negatives aufgefallen ist. Z.Zt. bekommt er von uns fünf Sterne.
33 Kommentare|79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2014
2014:
Ich finde das Gerät super. Es trocknet hervorragend. Ich kann meinen Vorrednern nicht zustimmen: der Wassertank ist einfach zu finden, da macht man einfach unten die Klappe auf, dann kann man ihn mit einem Griff herausziehen. Der Trockner zeigt tatsächlich nach jedem Trocknungsvorgang an : Sieb reinigen, Wassertank entleeren, weil man das auch jedes Mal tun sollte!! Da hättet Ihr vielleicht mal die Anleitung lesen sollen! Das Flusensieb ist wirklich schon nach einmal trocknen zu und muss gereinigt werden. das liegt aber nicht am Trockner, sondern an der Wäsche. Den Tank kann man auch nur jedes 2.Mal ausleeren, allerdings ist er dann schon ganz schön schwer, denn irgendwo muss das Wasser aus der Wäsche ja bleiben. Natürlich hat der Hersteller den Tank groß genug gemacht, dass man das Ausleeren auch mal vergessen kann, ohne dass das Wasser auf den Boden läuft.
Das Ausleeren und Reinigen des Flusensiebes dauert nicht mal 1 Minute, ist also durchaus zu schaffen.
Der einzige Kritikpunkt ist die Lautstärke des Trockners. Das steht aber in der Beschreibung und wenn der Trockner im Bad steht, stört es nicht.
2015:
Leider funktioniert nach einem Jahr die automatische Abschaltung nicht mehr. Ich werde berichten, wie es mit dem Kundendienst geklappt hat...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Sehr gutes Produkt zu einem guten Preis. Er hat zwar nur ein "B" als Energieverbrauch für meine Zwecke auch ausreichend, da ich den Trockner nur selten gebrauche. Dafür stimmte aber der Preis.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Da ich das Gerät nicht über Amazon bestellt habe (Preisfrage) kann ich zur Lieferung nichts sagen.
Aber, das Gerät habe ich am Mittwoch erhalten. Nach der Abkühlphase ( ca. 2 Stunden) ging es los. Am ersten Tag funktionierte das Gerät noch einwandfrei, die Bedienung ist selbsterklärend. Am 2ten Tag nach einigen Trockenvorgängen, wollte das Gerät nicht mehr starten. Also habe ich das Gerät einige Zeit abkühlen lassen und das Gerät sprang dann wieder an :-). Die Wäsche ist trotz dem Programm "Extratrocken" noch sehr feucht. Am Freitag habe ich dann den nächsten Test gemacht: Wäsche von Maschine in den Trockner, ca. 2 Stunden war der Trockner schon mit der Wäsche beschäftigt (was mir zu lange vorkam), also betätigte ich die Pausetaste und schaute nach der Wäsche im Trockner. Die Wäsche war noch so gut wie naß. Also Programm gewechselt und wollte den Trockner wieder einschalten, nach mehrmaligem Piepsen und Aufleuchten der Vorgänge - nichts ging mehr! Kundenhotline also angerufen - bitte wieder abholen! Bin mal gespannt, wann die Spedition kommt!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2015
Habe mir diesen Trockner vor 2 Jahren und 2 Monaten.

Ich kaufte mir den Trockner von Beko da ich dachte er würde die selbe Qualität aufweisen wie mein TV von Beko der mittlerweile Jahre alt ist!!!

Nun zum Trockner, er trocknete 2 Jahre ganz gut und dann kam es zum Totalausfall. Der Riemen Zwischen Motor und Antriebswelle ist gerissen. Das direkt nach 2 Jahren und 2 Monate. Merkwürdig, wer da böses denkt.

Bin mal gespannt auf die Antwort von Beko. ( Gewährleistung und Service )
review image
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Top Gerät,
springt sofort an, nach dem betätigen des Startknopfes.
Trocknet gut, es ist immer alles Schranktrocken, auch bei voller Beladung!!

Update:
Nach langem beobachten kann ich das gerät nicht mehr empfehlen. Der grund ist folgender:
Das flusensieb schliesst den lüftungskanal nicht gut ab, wodurch flusen zum kondensator gelangen und das gerät, laut diverser rezezionen, dann nach 2 jahren defekt ist. Es fehlt einfach eine art dichtung oder abdichtende führung. Es ist meiner meinung nach ein konstruktionsfehler
22 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Habe das Gerät jetzt seit 09/2013.

Hatte vor 5 Monaten den Servicetechniker zu Besuch (die Terminplanung ist chaotisch und Nachmittagstermine werden ohne Information des Kundens auf den Vormittag verlegt). Der hat ihn dann wieder ans Laufen bekommen. Fehler war der bekannte "Tank ist voll".

Jetzt - genau einen Monat nach Ende der Garantie- fängt das Spielchen wieder an. Werde wohl demnächst mal der Info in einem der anderen Kommentaren folgen und das Teil von hinten aufschrauben.

Was mich stört:

- das Gerät hat nie - wirklich niemals 7 kg Wäsche trocken gekriegt.
- auch kleinere Mengen bleiben egal bei welcher Einstellung klamm und müssen nachtrocknen.
- richtig sauber und flusenfrei bekommt man ihn nicht, da er zu verwinkelt ist.
- Beko-Kundenservice ist kein Kundenservice (endlose Warterei in Warteschleife, wenn man nicht gleich das "Besetzzeichen" bekommt.) Terminvergabe klappt nicht. nicht stattfindende Termine werden nicht abgesagt. Verschobene Termine werden dem Kunden nicht mitgeteilt.
- und Amazons Verweisen auf den Hersteller, empfinde ich als Frechheit. Sollte ich wieder eine große Weißware über Amazon bestellen, werde ich die nicht reparieren lassen, sondern gleich von Amazon wieder abholen lassen.

Topp:
- der Servicemechaniker, der gleich den "Tankfehler" sowie einen Folgefehler beseitig hat und Ersatzteile für den Plastiktank daließ
- die Lautstärke des Trockners = wunderbar leise
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 39 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)