In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Bekehrung: Ein Eifel-Krimi (Eifelkrimis 5) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Bekehrung: Ein Eifel-Krimi (Eifelkrimis 5) [Kindle Edition]

Martina Kempff
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Spannend erzählte Story.«, Hellweger Anzeiger, 15.02.2014

»Ein schwungvoll geschriebener, sympathischer Krimi für kalte Winternächte.«, Wiener Journal, 31.01.2014

»Witzig, skurril und reizvoll dramatisch«, Bizz

»Ein spannender Krimi um Glaube und Gehorsam.«, Bayerische Rundschau, 07.02.2014

Kurzbeschreibung

Der Winter hat das Grenzörtchen Kehr fest im Griff. Eine elegante Frau hat sich durch den Schneesturm gekämpft und sitzt nun in Katja Kleins Restaurant. Als ein fremder Mann eintritt, steht die Frau lächelnd auf – und schießt ihm in die Brust. Dann verschwindet sie in der eisigen Nacht. Das Rendezvous mit dem Tod ist Auftakt zu einem spannenden Krimi um Glaube und Gehorsam – und um Katjas neu entdeckte Liebe zur rauen unwirtlichen Eifel (und zum knorrigen belgischen Polizeiinspektor Langer).

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 673 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 261 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 349230365X
  • Verlag: Piper ebooks (20. Januar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CXTY2ZA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #47.814 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen irrsinnig fesselnd 24. Januar 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Habe mich gestern gleich auf Martina Kempffs Bekehrung gestürzt, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es nach dem "Knochen im Kehricht" mit Katja Klein und ihren Freunden weitergeht. Diesmal ein ganz besonders irrsinniger Plot mit ungewöhnlichen Wendungen, sehr fesselnd, zum Lachen und Weinen, zum Mitfiebern und Fürchten. Empfehlung: Nur dann mit der Bekehrung anfangen, wenn man Zeit hat, das Buch in einem Rutsch zu lesen; durchaus innerhalb eines Tages oder einer Nacht machbar. Und hinterher ist man süchtig nach mehr Kehr. Die Geschichte um diesen kleinen deutsch-belgischen Grenzort in der Eifel, wo immer wieder Leuten das Leben geholt wird (der örtliche Dialekt kennt das Wort "nehmen nicht", informiert uns die Autorin auch in diesem krimi), ist einfach ein Mordsspaß.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein gelungener Eifel Krimi 1. März 2014
Format:Taschenbuch
Der Winter hat das Grenzörtchen Kehr fest im Griff. Eine elegante Frau hat sich durch den Schneesturm gekämpft und sitzt nun in Katja Kleins Restaurant. Als ein fremder Mann eintritt, steht die Frau lächelnd auf und schießt ihm in die Brust. Dann verschwindet sie in der eisigen Nacht. Das Rendezvous mit dem Tod ist Auftakt zu einem spannenden Krimi um Glaube und Gehorsam und um Katjas neu entdeckte Liebe zur rauen unwirtlichen Eifel (und zum knorrigen belgischen Polizeiinspektor Langer).

Meine Meinung:
Dies ist bereits der fünfte Krimi mit den Protagonisten Katja Klein und Marcel Langer, allerdings ist es das erste Buch dieser Reihe welches ich lese, obwohl dies bereits das fünfte Buch dieser Reihe ist hatte ich keinerlei Probleme mich zu Recht zu finden.
Katja kehrt nach einen längeren Aufenthalt in Berlin zurück nach Kehr, kaum ist sie das geschieht wieder ein Mord mit dem sie sich auseinander setzten muss. Denn ausgerechnet in ihrem Lokal findet der Mord statt. Eine Unbekannte Frau erschießt einen Mann auf Grund des Schneesturms hat die Mörderin leichtes Spiel und verschwindet unerkannt. Nun beginnt ein neuer Fall für Marcel Langer
Ein gelungener erfrischender Eifel Krimi, durch den flüssigen und direkten Schreibstil fliegt man über die Seiten. Bei diesem Buch kommt garantiert keine Langeweile auf.
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, ein wahrer Lesegenuss
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frisch, flott, fesselnd und verschroben 28. Februar 2014
Von A. Hake
Format:Taschenbuch
Martina Kempffs Schreibstil, den ich durch „Die Gabe der Zeichnerin“ schätzen gelernt habe, machte mich auf ihren neuen Krimi neugierig, obwohl ich sonst kein Fan blutiger Storys bin. Vorweg: besonders blutig ist die Geschichte zum Glück nicht, dafür aber sehr spannend und verschroben. Erst konnte ich gar nicht glauben, dass es dieselbe Autorin ist. Doch so wie der sorgsame Umgang mit der Sprache den Leser beim historischen Roman ins Frühmittelalter katapultiert, so
versetzt ihn die flotte, frische Stimme der Ich-Erzählerin in „Bekehrung“ in die Jetztzeit eines kleinen Eifeldorfes. Für mich die „Bekehrung“ zum Krimilesen – ich werde mir die vier Vorgänger der Krimireihe jetzt auch noch zulegen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Susanne L. TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Nach dem historischen Roman „Die Gabe der Zeichnerin“ ist dies nun das zweite Buch von Martina Kempff, das ich im Februar gelesen habe. Zwar handelt es sich hier um ein ganz anderes Genre, dabei ist die Geschichte jedoch nicht weniger fesselnd.
Es ist bereits der fünfte Regionalkrimi mit den Protagonisten Katja Klein und Marcel Langer, und obwohl ich erst jetzt, ohne Vorkenntnisse, in die Reihe eingestiegen bin, hatte ich keine Probleme, mich zurechtzufinden. Wichtige Details aus der Vergangenheit werden ganz beiläufig erwähnt und lassen die Zusammenhänge erkennen.
Nach einem längeren Aufenthalt in Berlin ist Katja zurück auf der Kehr, und schon wird sie wieder mit einem Mord konfrontiert. Der Schluss, den sie daraus zieht, sie würde das Unglück magisch anziehen, ist gar nicht so leicht zu entkräften, denn schon früher, als sie eine Zeitlang in dem kleinen Grenzort lebte, scheint es gehäuft zu kriminellen Übergriffen gekommen zu sein. Katjas Verhältnis zu dem belgischen Polizeiinspektor Langer beschränkt sich nicht auf gemeinsame Nachforschungen zur Tat. Hier gibt es wohl schon eine Vorgeschichte, wobei sich die beiden anscheinend sehr nahe gekommen sind.

Ausgerechnet in Katjas Lokal findet die Mordtat statt, während draußen ein Schneesturm tobt. Die Witterungsverhältnisse erschweren die Verfolgung, und die Mörderin verschwindet gleich nach dem Vorfall spurlos. Katja, die Ich-Erzählerin, hat wenig Respekt vor der polizeilichen Autorität und mischt sich vorwitzig in die Ermittlungen. Auch wenn ihr persönliches Engagement hier von Marcel Langer nicht so gerne gesehen wird, erweist sich ihr Einsatz in einigen Fällen durchaus als nützlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, spannend, spannend! 6. Februar 2014
Von Frosch
Format:Taschenbuch
7:56 Uhr und ich muss in 4 Minuten zur Arbeit losgehen. Trotzdem muss ich dringend noch ein paar Zeilen loswerden. Ich habe zwar erst ein Drittel des Buches durch, aber es ist jetzt schon so spannend, dass es weh tut. Ich kenne alle anderen Krimis der Reihe und fand sie alle super. Dies verspricht aber das spannendste der Reihe zu werden. Leider, leider muss ich nur zwischendurch andere Dinge machen, aber ich freue mich schon jetzt auf meine Lesezeit heute Abend, und Martina Kempff wird Schuld sein, wenn ich mal wieder nicht genug Schlaf bekomme...

Rezension wird upgedatet, sobald ich damit durch bin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wer einen hat muss einfach alle lesen
Auch hier wieder ein gelungenes Buch über die Eifel und seine Bewohner. Das Genre gefällt mir und auch die Art Humor. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Engel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen naja
Kurzweiliger Roman, einfach zu lesen. Bedingt spannend. Mag vielleicht daran liegen, dass nach fünf Romanen die Figuren mit der Zeit blass und uninteressant werden, oder weil... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von krimifan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolle serie
Martina Kempff hat hier eine wirklich sehr gelungene Serie geschrieben. Habe die Bücher regelrecht verschlungen. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von Monika Nantke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gewohnte Kehrqualität
Auf der Kehr im belgisch-deutschen Grenzland wird wieder gemordet. Eine mysteriöse unbekannte Frau bringt einen nicht weniger geheimnisvollen aber schnell nicht mehr... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Alexander Casamou veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannendes Krimivergnügen mit originellen Charakteren
Vielen Dank an die Autorin für das ebenso spannende wie amüsante Krimiabenteuer von Katja Klein. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Rudishauser Adelbert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Regionalkrimis
... gibt es mittlerweile viele. Auch wenn ich die Eifel nicht kenne - dies Buch von Martina Kempff liest sich prima und spannend.
Vor 6 Monaten von om-yoga veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ist mir zu starr
Irgendwie hatte ich mir mehr davon erwartet. Die Handlung war sehr durchschaubar. Der typische Eifler-Charakter war für mich nicht zu erkennen. >Ich habe von M.K. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von magdalena müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klare Sache... wie die Vorgänger, ein herrliches Buch
Martina Kempff hat sich ganz einfach in mein Herz geschrieben, zu meinem Leidwesen nicht nur in meins, sondern auch in das meiner drei Töchter, d.h. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von gabriele11 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht so gut wie sonst
Etwas langatmig, trotz der bekannten und beliebten Figuren. Die Story ist etwas an den Haaren herbeigezogen. Trotzdem warte ich auf den nächsten Eifel-Krimi mit Katja Klein
Vor 7 Monaten von augerichter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Bekehrung
Gutes Buch, bis zum Schluss spannend.Man kann sich die Umgebung bildlich vorstellen. Wenn man die Orte kennt ist es um so interessanter.
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden