oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,90
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Being in a Boygroup

The Strike Boys Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,78 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,90 bei Amazon Musik-Downloads.


The Strike Boys-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Strike Boys

Fotos

Abbildung von The Strike Boys
Besuchen Sie den The Strike Boys-Shop bei Amazon.de
mit 9 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Being in a Boygroup + Playtime
Preis für beide: EUR 21,27

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Playtime EUR 11,49

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (1. Februar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Stereo Deluxe (Warner)
  • ASIN: B000FBHECQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 400.433 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Gimme Food with Cyrena Dunbar
2. Barfing Barfly
3. Paralyzed Part1
4. Paralyzed Part 2
5. Chemical Princess with IAMX
6. Heart On Fire with Thomas Lang
7. The Body
8. Loss Of The Badman with Earl Zinger
9. Push Push
10. Being In A Boygroup

Produktbeschreibungen

geringe Lagerspuren

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Having no Berührungsängste! 24. Mai 2006
Format:Audio CD
Tommy Yamaha und Martin Kaisa sind die Strike Boys und mögen zwei Dinge gar nicht: Den verkitschten Christkindlesmarkt ihrer ansonsten aparten Heimatstadt und eindimensionale Grooves, die Deutschlands Diskotheken in Scooter-Verruf brachten. Die zwei Kreativköpfe kombinieren auf ihrem aktuellen Output »Being in a Boygroup« abseits vom Mainstream nach Herzenslust Old School-Klänge des Elektrobereiches mit Soul und Funk der neuesten Generation. Dreimal haben sie bereits erstligataugliche Qualität abgeliefert: Spätestens mit dem unverwechselbaren Stil des vierten Silberlings sind die Nürnberger Jungs zum Markenzeichen eines Trends geworden, der keine Berührungsängste mehr kennt - Reggae meets Funk meets Breakbeat meets House meets Indierock... Indierock? Ja, nebenbei rocken die Herren mit ihren illustren Gästen auch! Gemeinsam mit Thomas Lang (Sänger der Kultcombo »Robocop Kraus«) und Earl Zinger alias Rob Galliano machen sie ein derartiges Clubfass auf, das man gerne live dabei gewesen wäre.

Vielleicht bald auch in Ihrer Nähe: Die Strike Boys!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen great album 9. Februar 2008
Von [jo]
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Eine Perle in dem Mainstream-Alltag.
Elektronisch groovig durchdachtes Album.
Ein Tick fehlt zwar noch, aber insgesamt sucht man solche Styles in der Branche oft vergeblich.
Die Strike Boys grooven, mooven und machen mehr Lust auf Party and Relaxing.
Trip it ! Ich kann's empfehlen...!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin enttäuscht! 7. Juli 2006
Format:Audio CD
Wer das Vorgängeralbum Playtime kennt und von dieser Scheibe ähnlich überirdisches erwartet, wird in jedem Fall enttäuscht werden.

Im Opener (Gimme Food) muss man feststellen, dass die Jungs das Singen doch lieber den Profis überlassen sollten, Track zwei (Barfing Barfly) ist nice, zergeht aber am Schluss in unangemessenes Synthie-Gedudel. Drei und Vier (Paralyzed) gehören zusammen, sind aber beide zuviel, da komplett uninspiriert und von billiger Bauart. Track fünf (chemical princess) will viel, schafft aber nur Mittelmaß, da der eigentlich schöne Aufbau und die Stimmung im Song durch den ein wenig zu "cool" wirkenden Sänger kaputt gemacht werden und die Instrumentation leider nur suboptimal ist. Der beste Track auf dem Album bleibt es dennoch, vielleicht zusammen mit Track sechs (heart on fire), der sich nicht ganz so stark in unpassende Spielereien verliert wie das Restalbum und auch (halbwegs) rockt. Der Siebte (the body) klingt wohl nur auf härteren Drogen gut und wurde wahrscheinlich auch unter Einfluss eben solcher produziert, was hier durchaus nicht als Qualitätserkmal gelten soll, eher als Hinweis darauf, dass hier Willkür, Faulheit und mangelndes Einschätzungsvermögen den Ton angeben. Der achte Track hat Potenzial, vergeigt aber auf den letzten Minuten, indem er sich mit (für dieses Album anscheinend zwanghaftem) planlosem Synthiegedudel und einer Art "Rap" ins Lächerliche zieht. Track Neun (Push Push) schließlich durchschnitts Beat-Hausmannskost mit stimmlicher und instrumentaler Würze, die nicht so recht munden mag. Der zehnte und letzte Track klingt ein wenig wie ein schlechtes Oasis-Instrumental auf Weed mit Synthies ohne weiteren musikalischen Anspruch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar