Bei Tränen Mord: Roman (Frauenromane im GMEINER-Verlag) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bei Tränen Mord ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bei Tränen Mord Broschiert – 9. Juli 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 1,97
64 neu ab EUR 9,90 16 gebraucht ab EUR 1,97 1 Sammlerstück ab EUR 4,99
EUR 9,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Bei Tränen Mord + Der Tod steht mir nicht
Preis für beide: EUR 19,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 278 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 2 (9. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839212871
  • ISBN-13: 978-3839212875
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,5 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 562.237 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Angelika Lauriel, geboren im Saarland, studierte Übersetzen/Dolmetschen Englisch und Französisch. Während des Studiums und danach lebte sie zeitweise in Frankreich, England und Italien. Mit dem Schreiben begann sie, als ihre drei Söhne aus den Windeln herausgewachsen waren. Seit sie mit dem Schreibvirus infiziert ist, kann sie nicht mehr davon lassen. Mehrere Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher sind schon erschienen, und es werden ständig mehr - fantastische, kriminalistische und romantische. Seit 2014 zählt auch ein Reiselesebuch dazu.

Über mich und mein Schreiben in aller Kürze:
"Ich schreibe, seit ich einen Stift halten kann." Das wäre schamlos gelogen. Ich habe immer vom Schreiben geträumt, aber lange nicht damit angefangen. Wieso eigentlich? Erst, als es in meinem Leben hoch herging, ließen sich die Szenen aus meinem Kopf nicht mehr vertreiben, ich setzte mich hin - völlig ohne Plan - und schrieb sie endlich auf. Schnell hintereinander entstanden so zwei Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie schlafen auf meiner Festplatte einen Dornröschenschlaf. Danach kam Struktur in mein Schreiben (durch viel Arbeit, ja), trotzdem verlor und verliert es nie seine Faszination und seine Magie für mich. Wenn der Schreibflow mich erfasst, dann kann und will ich nicht mehr aufhören. So wurde aus dem Schreiben ein Lebenselixier. Ich schreibe, also bin ich ...

Finden Sie mich auch auf Facebook unter "Angelika Lauriel Autorin" und auf Twitter unter dem Namen "Anlauriel". Auf meiner Homepage "www.angelikalauriel.de" finden Sie alle Lesungstermine und weiteren Informationen.





Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Angelika Lauriel, geboren 1967 in Saarbrücken, studierte Englisch und Französisch und lebte zeitweise in Frankreich, England und Italien.1998 wird der erste ihrer drei Söhne geboren. Nach und nach beginnt das Schreiben - neben gelegentlichen Übersetzungsaufträgen und ehrenamtlichen Tätigkeiten in Spielkreis, Kindergarten und Schule - einen wichtigen Platz im Leben der Autorin einzunehmen. Heute lebt Angelika Lauriel mit ihrer Familie im Saarland. Die Autorin hat bereits zwei Kinderkrimis veröffentlicht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gertrud Mark am 31. Juli 2012
Format: Broschiert
"Bei Tränen Mord". Bei diesem Titel fühlt sich der geneigte Krimifreund unweigerlich zunächst einmal an einen berühmten Hitchcock-Klassiker erinnert. Und hier sind wir auch schon bei dem ersten Wunsch, den das Buch von Angelika Lauriel erfüllt. Es handelt sich um einen Krimi. Mit Spannung fiebert man zusammen mit dem Kommissar Frank Kraus der Aufklärung mehrerer Morde entgegen. Wer war es? Was war das Motiv? Gleichzeitig muss "frau" bei der Lektüre dauernd schmunzeln. Wir tauchen also ein in die wunderbare Welt der Callcenterangestellten Lucinda Schober, die sich im Leben ständig dem kleinen Engelchen auf der einen und dem kleinen Teufelchen auf der anderen Schulter ausgesetzt sieht und nach "Mr. Right" Ausschau hält. Hier wird der zweite Wunsch erfüllt, denn "Bei Tränen Mord" ist auch ein witziger und romantischer Frauenroman. Was kann da wohl noch fehlen zum perfekten Leseglück?
Richtig Lokalkolorit! Die Geschichte spielt im Saarland, genauer in der "heimlichen Hauptstadt" des Saarlandes, Saarlouis, deren Charme den Leser gefangen nimmt, wozu auch verschiedene, eingestreute, saarländische Dialektkostproben beitragen. Aber keine Sorge, auch Nicht-Saarländer werden keine Verständnisprobleme haben. Alles in allem erfüllt dieses Buch drei Wünsche auf einmal und das bedeutet Lesespaß für alle!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miahira am 3. August 2012
Format: Broschiert
Lucinda Schober arbeitet in einem Callcenter und ist damit eigentlich ganz glücklich. Verstehen kann das aus ihrer Vorzeige-Familie niemand (ausgenommen Rebellenschwester Kat). Was Lucinda zu schaffen macht, ist nicht der eigentliche Job, es ist vielmehr der Chef, der ihr ständig die Listen mit den Horrorkunden auf's Auge drückt. Denen etwas zu verkaufen ist nicht nur schier unmöglich, nein, sie neigen auch zu aggressivem Verhalten - und verunglücken danach tödlich. Selbstverständlich gerät Lucinda unter Mordverdacht - wie sonst lässt es sich erklären, dass einer nach dem anderen stirbt, der Lucy am Telefon beleidigt und sie zum Weinen gebracht hat?!

Wie der Zufall es so will, ist der ermittelnde Beamte ein Traumtyp - zumindest für Lucy. Sie verliebt sich Hals über Kopf. Und auch er will von ihrem Tatverdacht nichts wissen...

Die Geschichte ist wirklich mal skurril! Die Autorin hat hier eine Story erfunden, die so absurd ist, dass sie einerseits lustig, andererseits aber auch spannend im Hinblick auf die Auflösung und die Entwicklung der Verliebten ist. Die Idee ist insgesamt grandios und die Umsetzung gelungen.
Ist Lucy in die "Unfälle" verwickelt? Ist sie vielleicht sogar psychisch gestört? Oder ist hier tatsächlich höhere Gewalt im Spiel und die merkwürdigen Unglücksfälle sind allesamt nur Unfälle gewesen?
Angelika Lauriel präsentiert dem Leser eine Handvoll Verdächtige, die eigentlich kein Motiv haben. Oder doch?
Zwar habe ich für die schuhverrückte Lucy teilweise kein Verständnis aufbringen können, aber letztlich fand ich sie doch sympathisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MFR am 27. April 2013
Format: Broschiert
Eins vorweg, dies ist kein typischer Krimiplot. Aber wie sieht ein solcher Ablauf aus?
Täter ermordet Opfer. Polizei ermittelt in allen Richtungen. Durch Zufall findet die Polizei das Motiv und bringt den Täter zur Strecke, meist stammt der aus dem direkten Umfeld heraus. Man kennt ihn von Beginn an, aber man vermutet ihn eben nicht dort.

Wie schreibt Angelika Lauriel ihren Krimi?
Nun da spielt auch der Zufall eine entscheidende Rolle. Immerhin taucht die Hauptverdächtige an jedem Tatort auf, und dummerweise wurde sie auch noch von den Opfern kurz zuvor am Telefon heftig beleidigt. Bei einer Serie von sechs Fällen sicher alles andere als ein Zufall, oder? Das Motiv ist von Anfang an bekannt und Lucy hat auch noch die Möglichkeiten dazu, aber war sie es?

Das Leben für Lucy könnte so schön sein. Sie hält Abstand zu ihrer nörgelnden Familie, lacht und versteht sich mit ihrer Schwester bestens, kommt einigermaßen über die Runden und liebt ihren Job in einem Callcenter in Saarlouis.

Doch dann passieren Unfälle und ausgerechnet sie war jedes Mal in der Nähe, hat kein Alibi, aber ein Motiv: Rache. Als Callcenter-Angestellte erhält sie oft die »Horrorliste« der übelsten Kunden und muss diese abtelefonieren, um Sexspielzeuge, Babyspielsachen und Zeitungen anzubieten. (Schon diese Reihenfolge ist genial. Man muss sie wirklich beachten!) Wer von uns ist nicht auch über diese Anrufe genervt, wenn es heißt: »Schön, dass ich Sie persönlich erreiche ...«
Manche Zeitgenossen ticken dann aus und sprühen ihre Wut über die Anrufer. So ergeht es auch Lucy mit der Horrorliste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oswald am 29. Juli 2012
Format: Broschiert
Ein Krimi mit viel Liebe. Genau das Richtige für eine Weichei-Krimileserin wie mich. Die Toten sind unsympathisch genug, dass ich mich nicht lange mit Mitleid aufhalten musste. Stattdessen konnte ich mich unbeschwert über die zum Teil skurrilen Entwicklungen und Gedankengänge der Protagonistin Lucy amüsieren. Die Geschichte spielt im Saarland, es gibt leichte regionale Einfärbungen, aber immer nur so viel, dass ich als Nicht-Saarländerin keine Probleme damit hatte. Mich hat "Bei Tränen Mord" gut unterhalten und mir einige Stunden Lesespaß beschert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden