Zum Wunschzettel hinzufügen
Behind Closed Doors
 
Größeres Bild
 

Behind Closed Doors

1. März 2003 | Format: MP3

EUR 12,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:27
30
2
4:21
30
3
4:23
30
4
3:40
30
5
5:26
30
6
4:20
30
7
4:00
30
8
6:17
30
9
4:43
30
10
4:25
30
11
4:48
30
12
5:54

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 23. Januar 1995
  • Erscheinungstermin: 23. Januar 1995
  • Label: EMI UK
  • Copyright: 1995 Parlophone Records Ltd. This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. (C) 1995 Parlophone Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 57:44
  • Genres:
  • ASIN: B001QO7Q4M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 473.267 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P.B. on 4. Mai 2007
Format: Audio CD
Ich kam über einen Internet Radiosender mit dem Titel: "Castles in the sand" auf dieses Album. Der Titel hat mich schon so mitgerissen das sich allein deshalb das Album gelohnt hat. Als ich es mir dann Titel für Titel angehört hab, war die Freude groß nicht die Katze im Sack gekauft zu haben ;). Jeder Titel hat etwas eigenes, sehr schöne Texte und tolle Melodien. Solider Rock wird abgelöst von einer Ballade, diese wiederrum von einem Funk Titel... Wow, das nenn ich vielfältig. Also ich kann dieses Album nur jedem Empfehlen. Es hat das was ein Album haben muss:

- Super Musik

- Tolle Texte

- Abwechslung

Wie schon in der Überschrift gesagt: Großartig :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 18. April 2005
Format: Audio CD
Thunder's drittes Album hält, was es verspricht:
Sehr gutes Songwriting gepaart mit fabulösem Gesang und tightem Drumming:
Der Opener "Moth To The Flame" macht alles klar: hier wird gerockt: ein eher unspektakulärer Song entwickelt sich zu einem Groove- Monster, dank an Groove-Monster Harry James on the drums!
Danach "Fly on the wall", ein Funk-Track mit reichlich Brass, einer der besten des ganzen Albums.
Auch auf diesem Album findet sich eine enorme stilistische Vielfalt (Rock, Balladen und der ein oder andere Funk-Song).
Toll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für alte Thunderfans außerordentlich empfehlenswert; die Originalplatte ohnehin und die weitere Scheibe wartet mit Überraschungen und neuen Interpretationen bekannter Songs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Als 1995 Thunders Dritte erschien, war die Band für viele Fans die letzte Bastion des stinknormalen Rock'n'Roll. Zu einer Zeit, in der selbst Def Leppard mit modischen Düstersounds experimentierten und Bands wie Danger Danger, Warrant und Mötley Crüe plötzlich beschlossen, eigentlich noch nie auf Van Halen und Kiss, sondern schon immer auf Black Sabbath und die Pixies gestanden zu haben, sehnte sich meine Wenigkeit nach schönem, knackigen Blues-(Hard-)Rock wie auf den beiden Vorgängern.

Leider ging die Grunge-Ära auch nicht spurlos an Thunder vorbei. Keine Angst, nicht daß die Band sich wirklich verbogen hätte, aber "Behind Closed Doors" ist schon deutlich vom damaligen Zeigeist geprägt. Viel Ruhiges und Düsteres (was sich ja mit dem genialen "Empty City" vom Vorgänger schon angedeutet hatte), auch textlich zeigte man sich deutlich ernsthafter als zuvor. Am deutlichsten wird die Ära aber durch die Produktion verdeutlicht, die Drums klingen nicht mehr nach Dampframme, sondern betont akustisch, die Gitarren weniger verzerrt und auch weniger brachial gespielt - Bon Jovi hatten es mit "Keep the Faith" einige Jahre zuvor vorgemacht, und Thunder folgten gerne, weg vom Hardrock zum Normalo-Rocksound.

Das wäre ja im Prinzip noch kein Grund zur Besorgnis (das fünfte Album "Giving The Game Away" war nochmal deutlich ruhiger und melancholischer - und trotzdem besser), aber leider hakt es diesmal auch gelegentlich ein bißchen am Songwriting.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden