2 gebraucht ab EUR 13,59

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,18 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Before Night Falls
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Before Night Falls


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 13,59

LOVEFiLM DVD Verleih

Before Night Falls auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Javier Bardem, Olivier Martinez, Andrea Di Stefano, Johnny Depp, Sean Penn
  • Komponist: Carter Burwell, Lou Reed, Laurie Anderson
  • Künstler: María Estela Fernández, Christian Wangler, Cunningham O'Keefe, Jon Kilik, Michael Berenbaum, Xavier Pérez Grobet, Salvador Parra, Antonio Muño-Hierro, Lázaro Gómez Carriles, Guillermo Rosas, Julian Schnabel
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000V2SGUI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.965 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Als 14-Jähriger wird Reinaldo in Castros Revolution verwickelt. Mit 20 veröffentlicht er seinen ersten Roman, der den nationalen Buchpreis gewinnt. Politisch ein Freigeist und bekennender Homosexueller, wird der Poet bis zu seinem Aids-Tod gegen die Zensur ankämpfen, für zwei Jahre ins Gefängnis wandern und ins Exil nach New gehen.

VideoMarkt

Geboren 1943 in Kubas Provinz, wächst Reinaldo Arenas in tiefster Armut auf. Mit 14 nimmt er an Castros Revolution teil, mit 20 veröffentlicht er sein Romandebüt und gewinnt damit den nationalen Buchpreis. Politisch ein Freigeist und zudem bekennender Homosexueller, wird der Poet bis zu seinem AIDS-Tod im Jahre 1990 gegen die Zensur ankämpfen, Demütigungen aller Art erleiden, für zwei Jahre als Staatsfeind ins Gefängnis wandern, in seiner Heimat nie mehr ein Buch publizieren und 1980 nach New York ins Exil gehen.

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arthouse-freundin pb am 29. November 2007
Format: DVD
Ein Arthaus-Meisterwerk besonderer Güte von dem New Yorker Maler und Künstler Julian Schnabel auf Basis des erst posthum erschienenen autobiographischen Buches des kubanischen Dissidenten-Schriftstellers Reinaldo Arenas. Schnabel erzählt sehr einfühlsam in wunderbaren Bildern vor dem Hintergrund der Revolution die Geschichte dieses Mannes, von seinem ersten und einzigen Bucherfolg in Kuba, seiner Verfolgung als dissident geltender Dichter und Homosexueller, seiner Inhaftierung, des schließlichen Exils in den USA bis zu seinem Selbstmord in Krankheit, Elend und Armut. Dazu schafft Schnabel ein kunstvolles Gewebe aus einem linearen Erzählstrang mit darin verwobenen Rückblenden in die Kindheit, visualisierten Gedanken, Traumbildern und Gedichten des nach seiner Ausweisung vergessenen Arenas, die oft ein poetisches Gegengewicht bilden zu der zunehmend traurigenn und bedrohlichen, unbehausten und stets gefährdeten Lebensrealität. Realismus und Poetik des Films und das Einweben von Phantasien ist gänzlich anders geartet als in einem anderen sehenswerten Film des brasilianischen Regisseurs Hector Babenco (der in "Night Falls" einen Cameo-Auftritt hat), an den sich mancher Filmfreund noch erinnern mag, mit ähnlicher Thematik, "Der Kuss der Spinnenfrau", für dessen Molina-Darstellung William Hurt 1985 einen Oscar gewann. Schnabel und Bardem verzichten glücklicherweise ganz auf jede Tuntenhaftigkeit und jegliches schwules Klischee.

Sehr zu Recht ist der spanische Hauptdarsteller Javier Bardem für seine großartige Einfühlung und Verkörperung des Dichters für den Oscar nominiert worden - er hätte ihn auch verdient!
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arthouse-freundin pb am 29. November 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein ruhig erzähltes, berührendes Arthaus-Meisterwerk besonderer Güte von dem New Yorker Maler und Künstler Julian Schnabel auf Basis des erst posthum erschienenen autobiographischen Buches des kubanischen Dissidenten-Schriftstellers Reinaldo Arenas. Schnabel erzählt sehr einfühlsam in wunderbaren Bildern vor dem Hintergrund der Revolution die Geschichte dieses Mannes, von seinem ersten und einzigen Bucherfolg in Kuba, seiner Verfolgung als dissident geltender Dichter und Homosexueller, seiner Inhaftierung, des schließlichen Exils in den USA bis zu seinem Selbstmord in Krankheit, Elend und Armut. Dazu schafft Schnabel ein kunstvolles Gewebe aus einem linearen Erzählstrang mit darin verwobenen Rückblenden in die Kindheit, visualisierten Gedanken, Traumbildern und Gedichten des nach seiner Ausweisung vergessenen Arenas, die oft ein poetisches Gegengewicht bilden zu der zunehmend traurigen und bedrohlichen, unbehausten und stets gefährdeten Lebensrealität. Realismus und Poetik des Films und das Einweben von Phantasien ist gänzlich anders geartet als in einem anderen sehenswerten Film des brasilianischen Regisseurs Hector Babenco (der in "Night Falls" einen Cameo-Auftritt hat), an den sich mancher Filmfreund noch erinnern mag, mit ähnlicher Thematik, "Der Kuss der Spinnenfrau", für dessen Molina-Darstellung William Hurt 1985 einen Oscar gewann. Schnabel und Bardem verzichten glücklicherweise ganz auf jede Tuntenhaftigkeit und jegliches schwules Klischee.

Sehr zu Recht ist der spanische Hauptdarsteller Javier Bardem für seine großartige Einfühlung und Verkörperung des Dichters für den Oscar nominiert worden - er hätte ihn auch verdient!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gerne_gut am 11. Februar 2010
Format: DVD
Before Night Falls ist die Autobiografie/bzw. gleichnamige Roman des in Kuba verfolgten schwulen Schriftstellers Reinaldo Arenas..

Before Night Falls bzw. hier Julian Schnabels Verfilmung, erzählt vom Anders-Sein und dafür bestraft und verfolgt werden. Reinaldo Arenas gelang 1980 mittels einer Finte die Ausreise aus Kuba, und liess sich nach einem kurzen Aufenthalt in Miami in New York nieder, wo er unter bescheidenen Verhältnissen lebte. 1987 wurde bei ihm HIV diagnostiziert, 1990 nahm er sich nach Beendignung seiner Autobiographie, seines Lebenswerks "Before Night Falls" das Leben.

Mit Javier Bardem in der Hauptrolle... sowie Sean Penn und Johnny Depp in wirklich einzigartigen Gastauftritten (Johnny Depp!)

"Bäume haben ein geheimes Leben, dass sich jenen offenbart, die willens sind, auf sie zu klettern."

Meisterwerk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marion Lucke am 20. November 2004
Format: DVD
........dies ist Bardem's Show... und er spielt sie meisterlich. Ein beindruckendes Porträt des schwulen kubanischen Poeten Reinaldo Arenas. Allein die 20 minütige Sterbeszene verdient einen Oscar. Nicht umsonst wurde Javier Bardem (als erster spanischer Darsteller überhaupt) für den Oscar nominiert. Verdient hätte er ihn. Ein must-see für Kuba-, Arenas-, oder Bardem-Fans oder für alle die das südamerikanisch/karibische Lebensgefühl lieben und trotzdem noch einen kritischen Blick für die Politik dieser Länder erübrigen können. Der mitreissende Soundtrack verdient einen Extra Stern.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden