EUR 9,73 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,54
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 9,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dodax-online
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beethoven's Last Night
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beethoven's Last Night Import


Preis: EUR 9,73
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
22 neu ab EUR 6,72 7 gebraucht ab EUR 5,25

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Beethoven's Last Night + Tales of Winter: Selections from the TSO Rock Operas + Dreams of Fireflies (on a Christmas Night)
Preis für alle drei: EUR 26,54

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. April 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Lava
  • ASIN: B00004S7LI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.127 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Overture
2. Midnight
3. Fate
4. What Good This Deafness
5. Mephistopheles
6. What Is Eternal
7. The Moment
8. Vienna
9. Mozart/Figaro
10. The Dreams Of Candlelight
11. Requiem (The Fifth)
12. I'll Keep Your Secrets
13. The Dark
14. Fur Elise
15. After The Fall
16. A Last Illusion
17. This Is Who You Are
18. Beethoven
19. Mephistopheles' Return
20. Misery
Alle 22 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

(Diverse) Konzeptmusical der Hardrockformation ´Trans-Siberian Orchestra´

Amazon.de

Trans-Siberian Orchestra starteten vor einigen Jahren als Zweitcombo der Pomp-Metaller Savatage. Mittlerweile ist das "Projekt" zumindest in den USA ein ganzes Stück erfolgreicher als die Stamm-Band. Das verwundert aber auch nicht, denn das Material offenbart eine ganze Menge kommerzielles Potenzial und erinnert nicht selten an Queen. Das liegt vor allem am Bombast, der hier und da zwar etwas zu dick aufgetragen wirkt, der Story im Großen und Ganzen aber gerecht wird. Geschrieben wurde das Material hauptsächlich von Savatage-Mentor Paul O'Neill und Savatage-Bandkopf Jon Oliva, der auch die Rolle des Mephistopheles übernommen hat. Stücke wie "Midnight", "What Good This Deafness", "The Dream Of Candlelight" oder "I'll Keep Your Secrets" sollten Leuten, die Zeit und Muße haben, sich mit einer musikalischen Geschichte intensiver zu beschäftigen, eine Menge Spaß machen und regen sogar zum Nachdenken an. Wer über die streckenweise etwas kitschigen Arrangements hinweghören kann, darf gerne zuschlagen! --Boris Kaiser

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Olsen am 30. Oktober 2002
Format: Audio CD
Zunächst stand ich dem Savatage-Side-Project ja doch eher skeptisch gegenüber. Doch bereits die beiden Vorgängeralben "Christmas Attic" und "Christmas eve and other stories" haben mich eines besseren belehrt. Und "Beethoven's last night" stellt diese beiden Alben noch einmal locker in den Schatten. Die Savatage-Anteile sind wesentlich höher, Jon Oliva greift selbst zu Mikro und sein Klavierspiel ist einfach unverwechselbar. Ja, und selbst Ex-Savatage-Sänger Zak Stevens singt als Muse ein Bisschen mit!
Fazit: Wer von Savatage nicht nur die Raspel-Passagen mag, sondern auch die bombastischen Klassik-Elemente zu schätzen weiß, kommt hier voll auf seine Kosten. Absolutes Pflichtprogramm! Diese CD packt einen an der Gurgel und reißt einen voll mit. Und nach 74 Minuten sagt man enttäuscht: "Was? Schon Schluss?"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. Mai 2000
Format: Audio CD
Und wiederum hat das kreative Duo Paul O'Neill / Jon Oliva, diesmal ergänzt um Robert Kinkel, ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Diesmal geht es nicht, wie in den beiden ersten CDs von TSO um Weihnachten, sondern um (wie der Titel schon sagt) die letzte Nacht von Beethoven. Wie immer legen Oliva und O'Neill ein unglaubliches Gefühl für Dramatik, Romantik und Poesie an den Tag. Die instrumentalen Stücke wecken auch in jedem nicht klassikbegeisterten Hörer die Lust auf mehr und die Gesangsstücke sind noch besser in Szene gesetzt, als auf den letzten beiden Alben. Und für seine Fans singt sogar Gesangsgott Jon Oliva (SAVATAGE) selbst die Rolle des Mephistopheles. Zusammenfassend ist dieses Album ein unvergleichliches Erlebnis und reiht sich bei jedem TSO und Savatage-Fan nahtlos neben Wunderwerke wie Streets oder das TSO-Debut "Christmas Eve and other stories" ins CD-Regal ein. In den USA hat TSO schon eine riesige Fangemeinde - hoffen wir, daß auch in Deutschland dieser Combo endlich der Platz eingeräumt wird, den sie verdient - direkt auf dem Pop-Olymp !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Re-Aktionär am 28. März 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...als alle Weisheit und Philosophie. (Ludwig van Beethoven)
Wer diese CD das erste Mal hört, weiß genau was er damit meinte.
Keine Rezension der Welt würde diesem Meisterwerk gerecht werden. Das ist keine Musik mehr, dass ist eine neue Dimension des Klanges, eine wahrhaftige Offenbarung für alle Musikliebhaber. Mit "Beethoven's last night" ist dem Trans-Siberian Orchester, ein Projekt der ebenso genialen Rock-/Metal-Band Savatage, ein Rock-Musical gelungen, dass mal eben Alles bisher Geschaffene (nicht nur in diesem Genre) in den Schatten zu stellen vermag. Seien sie herzlich eingeladen zu dem wohl eindringlichsten Hörerlebnis seit Beginn der Zeitrechnung.
Nach einer Gesamtspielzeit von über 70 Minuten reibt man sich verwundert die Augen und ist erstmal überwältigt von dem was einem da gerade zu Ohren gekommen ist. Bei näherer Betrachtung wird deutlich auf welche Pfeiler sich der einprägsame Sound stützt. Offenkundig macht das erhaben Klavierspiel von Robert Kinkel und Jon Olivia ein Großteil der Faszination dieser Musik aus. Was die beiden am Piano leisten ist einfach nur noch als "göttlich" zu bezeichnen. Aber auch der Rest des Orchesters beherrschen ihre Instrumente perfekt. So braten auch die Gitarren hart genug im Wind um Metalheadz an diesem Album zu erfreuen. Die grandiosen Melodien die hier aus den Boxen tönen sprühen vor Abwechslung, Bombast und Einfallsreichtum so sehr, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Diese Musik hätte Beethoven vor Neid erblassen lassen. Allerdings steuert der Meister selbst (ungewollt) einen nicht unerherblichen Teil dazu bei. Schließlich finden sich einige Elemente aus Beethoven's Schaffen auf diesem Album wieder.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Sebastian Haas am 19. Februar 2008
Format: Audio CD
War erst eher skeptisch vor dem Bestellen, da es nicht möglich war in die Lieder Reinzuhören.
Dann ausgepakt:
Erste Enttäuschung: Das frontcover ist zwar klasse, aber das booklet innen und auf der Rückseite ist wohl von einer sehr geringen auflösung hochskaliert worden(verpixelt).
Dann Reingehört: Und da haut es einen um.
Die Sänger sind astrein, die Story reisst mit die Musik überzeugt.
Einzig an 2 Stellen im Album klingt es so als ob der Sänger den Ton nicht ganz trifft, sonst klasse.

Mitlerweile ist dieses Album zu einen meiner top Alben aufgestiegen und ich werde mir warsch auch bald die anderen 2 kaufen.

Nebenbemerkung:
Hatte die CD vor ein paar tagen einmal im Kino-Kaffee eingelegt und es fanden sich sofort (auch "ältere" Leute) die von dem Album begeistert waren.
Ich glaube auch wie einige andere das man dieses album entweder uneingeschränkt liebt oder es hasst.
Ich persönlich habe mihc fürs lieben entschieden =)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jumurdzsak am 24. Januar 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie einem dieses Album gefällt, hängt wohl sehr stark davon ab, was man sich erwartet. Wer sich hauptsächlich klassische Musik von Beethoven mit Rockbegleitung und E-Gitarre erwartet, wird beim erstmaligen Hören vermutlich etwas enttäuscht sein. Beethoven's Last Night ist mehr, als eine Klassik-Rock-CD. Es ist die Vertonung eines Abends voller Erinnerungen, Visionen und Ängste, die der greise Komponist erlebt, getragen von Motiven aus seinem Lebenswerk.

Wer das Trans-Siberian Orchestra bereits kennt, wird hier Vertrautes wiederfinden. Ein gutes Verhältnis von harten und weichen Klänge, dazu tolles Instrumentenspiel und starke Stimmen. Die Musik transportiert Emotionen, die in jedem einzelnen Akkord tief verwurzelt sind.

Nach diesen gewaltigen 72 Minuten gibt es nur eine Reaktion, die man haben kann: nochmal von vorn das Ganze!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen