Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Beethoven - The 9 Symphon... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 24,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beethoven - The 9 Symphonies
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beethoven - The 9 Symphonies Box-Set, Collector's Edition

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 32,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
19 neu ab EUR 15,71 1 gebraucht ab EUR 15,69 1 Sammlerstück(e) ab EUR 34,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Beethoven - The 9 Symphonies + The Complete Mahler Symphonies + Sämtliche Sinfonien 1-9 (Ga)
Preis für alle drei: EUR 85,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Wiener Philharmoniker
  • Dirigent: Leonard Bernstein
  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (15. Juni 2004)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 5
  • Format: Box-Set, Collector's Edition
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B0001WGDX0
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.801 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
  • Dieses Album probehören Title - Artist (Hörprobe)
1
30
9:24
2
30
8:13
3
30
3:19
4
30
5:41
5
30
17:41
Nur Album
6
30
17:40
Nur Album
7
30
6:12
8
30
11:46
Nur Album
Disk 2
1
30
13:27
Nur Album
2
30
12:27
Nur Album
3
30
3:34
4
30
6:18
5
30
11:28
Nur Album
6
30
10:01
Nur Album
7
30
5:56
8
30
6:48
Disk 3
1
30
8:37
2
30
10:19
Nur Album
3
30
5:23
4
30
11:15
Nur Album
5
30
11:42
Nur Album
6
30
13:23
Nur Album
7
30
5:25
8
30
3:43
9
30
10:17
Nur Album
Disk 4
1
30
14:16
Nur Album
2
30
8:47
3
30
8:55
4
30
7:01
5
30
9:44
6
30
4:01
7
30
4:49
8
30
7:25
Disk 5
1
30
15:19
Nur Album
2
30
11:18
Nur Album
3
30
17:51
Nur Album
4
30
7:46
5
30
18:46
Nur Album

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 17. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch beim Wiederhören verliert diese Gesamtaufnahme der Beethoven-Symphonien nichts von ihrer Faszination, sie steht für mich auch jenseits der Frage Orignialklangbewegung oder nicht. Was hier zählt, ist das Talent von Bernstein, seine mitreißende Überzeugungskraft nicht hur auf die famos aufspielenden Wiener Philharmoniker zu übertragen, sondern eben auch auf den Zuhörer. Sein Beethoven ist spannend, mitreißend, romantisch. Auch wenn bei weitem nicht jede Symphonie gleich überzeugend gelingt, ist es in der Summe doch ein Beethoven, der ausgewogen ist, so dass man oft den Eindruck hat, genau so soll er klingen. Für mich besonders überzeugend die 3. Symphonie, die für mich zu den besten Einspielungen überhaupt gehört, weil Bernstein die Tragik, die Dramatik, aber eben das Element des Nach-vorwärts-drängen wunderbar in Balance hält. Und der Trauermarsch ist ungemein dicht. Die 5. erreicht jetzt vielleicht nicht den Siedepunkt eines Kleiber, aber welch überwältigende "Erleichterung" im 4. Satz, wo man wirklich das Prinzip des per aspera ad astra zu verstehen meint. Die Pastorale ist eher dramatisch angelegt, auch hier berührend der letzte Satz nach dem Gewitter, man möchte fast mit aufatmen. Die 7. ist sehr eigenständig, ausgewogen und wunderbar klanglich ausbalanciert, einmal mehr begeistert Bernstein im letzten Satz mit dem "Drive", den er hier die Musiker spielen lässt.
Die 9. leidet vielleicht etwas unter einem unausgewogenen Solistenquartett, aber welche Inbrunst, welcher Humanismus tönt uns hier entgegen. Phänomenal auch die Gesamtarchitektur, die über alle vier Sätze hinweg die Spannung hält. Und der 4.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Beßler am 26. Dezember 2007
Format: Audio CD
Wer so recht eigentlich in das sinfonische Schaffen Beethovens eintauchen will, kommt wohl kaum an Leonard Bernsteins grandioser Gesamtinterpretation vorbei. Mehr noch, die Deutsche Grammophon hat mit dieser Wiederveröffentlichung ein ganz besonderes Juwel Bernsteins auf den Markt gebracht. Zuerst erschien dies unvergleichliche Album als repräsentative Kassette mit acht Langspielplatten von allerbester Qualität, einem formidablen Beiheft und einem großartigen Portrait des beliebten Dirigenten in würdevoller Haltung auf der Vorderseite. Bis heute ziehe ich Bernsteins gemessene, geradezu majestätische Tempi jeder anderen Version vor. Ein wenig Nostalgie mag dieserhalb durchaus eine Rolle spielen, doch ich denke, die von mir so sehr geliebte "Eroica" (3. Sinfonie) kann niemals besser klingen als hier. Meine Eltern schenkten mir in meiner Jugend die - für damalige Verhältnisse ausgesprochen teure - 8LP-Box zu Weihnachten und ich musste meiner Mutter zusichern, "auch mal Karajan" zu hören. Zähneknirschend willigte ich ein. (Siehe auch meine Rezension vom 21. September 2006 zu Karajans Einspielung der "Brandenburgischen Konzerte" Johann Sebastian Bachs.)

Leonard Bernstein war sich sehr im Klaren darüber, dass viele Menschen im Laufe ihres Lebens die Fähigkeit zur Freude verlieren und er wollte mit seiner Kunst ganz bewusst ihrem Mangel begegnen. Für ihn persönlich fiel die Erstveröffentlichung dieses Albums in die Zeit der Ernte seines Lebens. Mir ist, als habe er in die hier vorliegenden Aufnahmen seine gesamte Erfahrung eingebracht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 21. Juni 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer sich mit den großen Errungenschaften des menschlichen Geistes auseinander setzen will, kommt an Ludwig van Beethoven nicht vorbei. Wer sich mit seinen Sinfonien befassen will, sollte keinen Bogen um Leonard Bernstein machen, der Beethoven - ähnlich wie Mahler - wie einen Gott verehrte. Seine Gesamteinspielung mit den Wiener Philharmonikern in Live Aufnahmen strahlt eine fassbare Vitalität, Menschlichkeit und künstlerische Stringenz aus, so dass es wohl kaum einen homogeneren Zyklus dieser großen Opera gibt.

Zwar betonte Bernstein immer wieder, dass die beiden ersten Sinfonien ihr haydnsches Gewand noch nicht abgelegt hätten, auch wenn Beethoven mit einem Mal das Menuett obsolet werden lässt und es durch das Scherzo ersetzt - eine Tanzform, deren Komposition zu seinen Spezialitäten gehört -, so ist die Aufführung trotzdem mitreißend, geradezu monumental. Bernstein macht sie zu unvergesslichen Ereignissen, obschon er gewiss nicht das trifft, was man historische Aufführungspraxis nennt. Dafür ist sein Orchester zu gewaltig.

Die "Eroica" mochte Bernstein sehr gerne und er ist auch einer der wenigen, die es vermochten, einerseits den Kopfsatz heroisch, majestätisch zu gestalten und gleichzeitig andererseits dem Trauermarsch eine unvergleichliche Emotionalität angedeihen zu lassen, dass er trostspendend wirkt.

In der Interpretation der zierlichen, ausgelassenen vierten Sinfonie gibt sich der Dirigent ganz und gar dem frühlingshaften Schwelgen Beethovens hin, lässt hier mäßig und getragen spielen, hier aufbrausend und wild - vor allem im Finale -, hier empfunden und leidenschaftlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen