Beethoven: Symphony No. 9
 
Größeres Bild
 

Beethoven: Symphony No. 9

29. Oktober 2001 | Format: MP3
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 29. Oktober 2001
  • Label: RCA Red Seal
  • Copyright: 2001 deutsche harmonia mundi
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:06:08
  • Genres:
  • ASIN: B001SNYNHE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Juni 2003
Format: Audio CD
Das Juwel dieser Sinfonie, das so beispielhaft für Beethovens analytische Intelligenz und seinen Sinn für Proportion steht, ist wohl der Kopfsatz. Wer diesen Satz ohne überflüssiges, ja destruktives emotionales Beiwerk kennenlernen möchte, in höchster klanglicher Differenzierung und beispielloser Transparenz, dem ist diese Aufnahme von Günter Wand zu empfehlen. Sie ist eine seiner letzten Studio-Aufnahmen mit dem NDR-Orchester und entspricht am ehesten einer unverfälschten Auffassung dieses Stückes, wie sie aus der Partitur hervorgeht. 16 andere mir bekannte Aufnahmen können hier in bezug auf interpretatorische und klangliche Qualität nicht mithalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Tipold am 20. November 2002
Format: Audio CD
Es gibt so viele Aufnahmen der 9. Beethoven. Und wie immer ist es Geschmacksache, welche Aufnahmen einen besonders anspricht. Wands Aufnahme ist tadellos, man bekommt keine verwunderlichen Temporückungen, sie bietet ein geschlossenes Bild. Das kommt schon gar nicht so oft vor. Die Größe der Symphonie bleibt auch erhalten. Natürlich gibt es aufregendere Aufnahmen, aber was für den einen aufregend ist, ist es für den anderen nicht. Wand ist meines Erachtens ein sicherer Tip.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden