Menge:1
Beethoven - Symphonies 1-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,46 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 32,26
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Polyphon
In den Einkaufswagen
EUR 48,10
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beethoven - Symphonies 1-9 [4 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beethoven - Symphonies 1-9 [4 DVDs]


Statt: EUR 32,58
Jetzt: EUR 32,36 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 0,22 (1%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 29,57 4 gebraucht ab EUR 26,41

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Beethoven - Symphonies 1-9 [4 DVDs] + Claudio Abbado - Hearing the silence
Preis für beide: EUR 52,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Claudio Abbado
  • Format: Classical, NTSC, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS 5.1), Englisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 413 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001IMFHTS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.085 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

With this box containing all nine Beethoven Symphonies, MediciArts pays tribute to a consummate conductor, Claudio Abbado, and to his very special relationship, not only with the symphonic genius of Beethoven but also with the world class Berlin Philharmonic Orchestra. When they performed and recorded all nine Beethoven Symphonies at the Accademia di Santa Cecilia in Rome, 2001, the nationwide Italian newspaper La Repubbica simply called it 'The most wonderful symphonic cycle of the past decade.'

Synopsis

Beinhaltet:
BEETHOVEN - SYMPHONIES 1, 6 & 8
"Werke"
Ludwig van Beethoven: Sinfonien Nr. 1, 6 & 8

"Interpreten"
Berliner Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado

"Aufnahme"
Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Rom, Februar 2001

"Ludwig van Beethoven: Symphonies 1, 6 & 8"
Sämtliche Sinfonien von Ludwig van Beethoven werden in der nächsten Zeit von EuroArts in Form einer Special Edition veröffentlicht und das ausschließlich in Einspielungen unter der Leitung des ehemaligen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Claudio Abbado. Über das Jahr 2007 verteilt werden die einzelnen DVDs des Zyklus im Handel erscheinen. Jede der Sinfonien ist ein Meisterwerk für sich. Große Unterschiede kennzeichnen die Werke, die einzelnen Sinfonien repräsentieren sozusagen den jeweiligen Entwicklungsstand, in dem sich Beethoven zur Zeit des Komponierens befand. Interessant an der Zusammenstellung auf dieser DVD ist, daß Beethoven die 1. und 8. Sinfonie in einer Zeitspanne von 10 Jahren schrieb, wir damit also hier das Anfangs- sowie das Reifestadium seiner Schaffenskraft im direkten Vergleich erleben können. Die berühmte 6. Sinfonie, die "Pastorale", beschließt die außergewöhnlich gelungene Interpretation der Werke durch den Maestro und sein Orchester.
Zudem eröffnet sich dem Zuschauer eine besondere Möglichkeit: Während der 6. Sinfonie kann er durch Betätigen der Angle-Taste auf seiner DVD-Fernbedienung die Perspektive der Musiker auf Claudio Abbado einnehmen. Es ist erstaunlich, mit welcher Souveränität Claudio Abbado Beethovens Musik geistig durchdringt und so sein Orchester zu Höchstleistungen antreibt.



BEETHOVEN - SYMPHONIES 2 & 5
"Werke"
Ludwig van Beethoven - Symphonie No. 2 & 5

"Musik"
Berliner Philharmoniker
Dirigent: Claudio Abbado

"Aufnahme"
Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Rome, February 2001



BEETHOVEN - SYMPHONIES 3 & 9
"Werke"
Symphony No. 9 in D minor, Op. 125 "Choral"
Symphony No. 3 in E flat major, Op. 55 "Eroica"

"Interpreten"
Karita Mattila, Violeta Urmana, Thomas Moser, Eike Wilm Schulte
Swedish Radio Choir
Eric Ericson Chamber Choir
Berliner Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado

"Aufnahme"
Mai 2000 (Sinfonie Nr. 9) und Februar 2001 (Sinfonie Nr. 3)

"Beethoven Symphonies 3 & 9"
Wie es sich wohl anfühlt, selbst einmal als Dirigent am Pult zu stehen und ein riesiges und renommiertes Sinfonieorchester wie die Berliner Philharmoniker zu leiten? Zumindest den Blickwinkel des Dirigenten kann der Zuschauer einnehmen, schaut er sich die vorliegende Aufzeichnung des hochkarätigen Konzerts in der Perspektive der Dirigentenkamera an. Betätigt man die "Angle"-Taste der Fernbedienung des DVD-Geräts, kann man jedoch auch in der Konzertschnitt-Fassung erleben, wie Claudio Abbado die beiden Schlüsselwerke von Beethoven zum Leben erweckt.
Am 1. Mai, genau vor 25 Jahren, wurden die Berliner Philharmoniker gegründet und seit 1991 veranstaltet das Berliner Orchester an diesem Datum alljährlich ein Konzert an bedeutungsvollen Aufführungsorten in ganz Europa. Abbado und sein Orchester musizieren im Jahr 2000 an einem Ort, der kaum wie ein anderer für das Wirken des Ausnahmeorchester steht: in der von Hans Scharoun im Jahr 1963 entworfene Berliner Philharmonie.



BEETHOVEN - SYMPHONIES 4 & 7
"Werke"
- Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 in B-Dur op.60
- Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 in A-Dur op.92

"Interpreten"
Berliner Philharmoniker
Leitung: Claudio Abbado

"Aufnahme"
Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Rom, Februar 2001

"Beethoven - Symphonies 4 & 7"
1989, nur wenige Monate nach dem Tod Herbert von Karajans, wählten die Berliner Philharmoniker Claudio Abbado zu ihrem neuen künstlerischen Leiter. Die Musikwelt war überrascht und irritiert - Abbado verkörperte das genaue Gegenteil von Karajan. Anfangs war das nicht leicht. Es gab unterschiedliche Auffassungen und Konflikte. Aber dann wuchsen Orchester und Dirigent immer enger zusammen. (...) Heute spricht Abbado von einer wunderbare Harmonie, die sich in den zwölf Jahren seiner Zusammenarbeit mit dem Orchester eingestellt hat. Im Februar 2001 gastierten die Berliner mit ihrem Chef in der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Alle Beethoven-Symphonien standen auf dem Programm. Der Erfolg war überwältigend, es gab Standing Ovations nach jeder Aufführung. Die Kritik sprach von Sternstunden der Musik. (...)
Als besonderen Service bietet diese DVD Aufnahmen der sogenannten Dirigenten-Kamera. Sie zeigt den Maestro von vorne, so, wie seine Musiker ihn erleben. Mit klarer rhythmischer Zeichengebung und weit ausschwingenden Gesten führt Abbado das Orchester durch die Partituren, wobei seine Körpersprache, sein konzentriertes Hinhorchen in den Klang, sein waches Auge und sein Gesichtsausdruck die Stimmung und den Ablauf der Musik wiederspiegeln. Hörend kann man zu diesen Bildern erfahren, wie die Philharmoniker Abbados musikalische Vorstellungen in Klang umsetzen - in einer in vielen Jahren gewachsenen Übereinkunft gemeinsamer künstlerischer Erfahrung und Verantwortung.
- Hans-Ludwig Feldgen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Fabian-Krause am 1. November 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Vorweg: ich bin ein großer Fan des Orchesters und seiner CD-Aufnahmen und habe es auch schon bei mehreren Konzerten live erlebt. Außerdem habe ich die hier aufgenommenen Konzerte in Bonn im Jahr 2009 alle live miterlebt. Daher die "Warnung": hier schreibt ein Fan und jemand für den dieses Box-Set ein großes Live-Kulturerlebnis dokumentiert.

Zur Musik:

Klarheit, Transparenz, Kontrastreichtum, Detailverliebtheit ohne das große Ganze aus den Augen zu verlieren, Temperament, prägnante Rhythmisierung und unbändige Spielfreude charakterisieren die Beethoven-Interpretation der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter Paavo Järvi. Dies gilt für CD, für Konzerte live im Konzertsaal und auch für diese DVD.

Bleibt zu fragen: soll man Live-Mitschnitte mit CDs vergleichen? (Es sind bearbeitete Live-Mitschnitte) Wenn ja, dann fallen die meisten der Symphonien gegenüber den CDs des Ensembles ein wenig ab. Dies liegt aber eindeutig an der formidablen Qualität der CDs und nicht an Mängeln der DVDs. Größtenteils hat das m.E. damit zu tun, dass man bei Studio-CDs einfach noch mehr Rosinenpickerei aus den verschiedenen Takes betreiben kann als hier, da in Bonn nur Generalprobe und Konzert zur Verfügung standen.

Die Technik und das avisierte Medium spielen hierbei natürlich auch eine Rolle: die Tonspur ist geglättet worden, was vielleicht notwendig ist, damit, insbesondere die weniger mit Beethovens Symphonien vertrauten nicht bei jedem Sforzato vom Stuhl fallen bzw. ständig an der Lautstärke drehen müssen.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 24. November 2010
Format: DVD
Der Markt an Gesamteinspielungen der neun Sinfonien Ludwig van Beethovens ist schon lange am Eutrophieren. Viele Dirigenten entschließen sich im Laufe ihres Lebens gleich mehrmals dazu, sämtliche Sinfonien einzuspielen. Auch Claudio Abbado hat bereits mehrere Gesamtaufnahmen vorgelegt, zwei davon in einem relativ kurzen Zeitintervall, was die Frage aufkommen lässt, ob das überhaupt nötig gewesen wäre. Vorab: Die vorliegende Einspielung, die im Februar 2001 zusammen mit den Berliner Philharmonikern im Rahmen einer Konzerttournee in der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom entstand, zeigt eine gänzlich andere Herangehensweise an Beethovens Sinfonien als in der wenige Jahre früher entstandenen Interpretation. Lediglich die Neunte wurde bereits im Mai 2000 in der Berliner Philharmonie aufgezeichnet. Die Bild- und Tonqualität können als sehr erfreulich bezeichnet werden, zumal bei einigen Sinfonien auch die Dirigentenperspektive angeboten wird.
Diese Aufnahme wurde auch parallel auf CD bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht.

Abbado entschlackte seinen Orchesterapparat für die Aufführung der ersten beiden Sinfonien. Dabei handelt es sich um einen durchaus akzeptablen Mittelweg zwischen historisch informierter Aufführungspraxis und romantischem Zuckerguss. Die Darbietung dieser beiden frühen Sinfonien wird dadurch unheimlich transparent, frisch und fesselnd. Das übersichtliche Orchester wird vom Kamerateam liebevoll und abwechslungsreich erfasst, überhaupt habe ich selten eine derart gelungene Bildregie erlebt.
Frisch ist auch Abbados Deutung der "Eroica". Bewusst wählt er flotte Tempi, was bei diesem Werk durchaus heikel sein kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nikolaus neugrodda am 21. Januar 2014
Format: DVD
Diese DVDs dokumentireren eine Reise der Berliner Philharmoniker unter ihrem kürzlich verstorbenen langjährigen Dirigenten Claudio Abaddo nach Rom. Es standen Beethoven symphonien auf dem Programm. Claudio Abaddo spielt diese Werke des Bonner Meisters in einer Interpreitaion die ich nenne sie mal kammermusikalisch schlank ist, Nur 3-4 Bässe nicht vierfache Hölzer und ein schlanker mit sehr wenig vibrato gespielter Streicherklang. Die Tempi sind relativ zügig gewählt wirken vielleicht für den Carlos Kleiber Fan (wie ich einer bei Beethoven bin) zunächst einmal überhastet, das Klangbild kleinteilig wenig symphonisch süffig. Abaddo zieht sein Konzept allerdings konsequent durch, was auf ein intensives Studium der Partituren schliesst. Abaddo wählt eine kritische Gesamtausgabe ähnlich wie Harnoncourt der aber ein deutlich schärferes Klangbild erreicht und Naturhörner und Trompeten verwendet.Kleiber hat für Beethoven vielleicht eine alte Ausgabe der Partituren aus den Archiven des Concertgebouw Orchersters verwendet. Die Berliner Philharmoniker spielen sauber wie immer mit hervorragenden Holzbläser (für mich die besten Hölzer aller Orchestern) und folgen dem Dirigenten aufmerksam durch die Partitur. Subjektiv gefällt mir Kleiber besser, ich mag vor allem seine 7. mit den Amstredamern ein großorchestral mir viel Vibrato und schönen wie immer bei ihm gespielter Beethoven muss aber anerkennen, dass auch Abaddo ein durchaus schlüssiges Konzept anbietet
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen