Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Beethoven: Piano Concerto No.5; Fantasia in C minor

Beethoven: Piano Concerto No.5; Fantasia in C minor

17. Februar 1992

EUR 8,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 8,97 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
20:59
Song abspielen Kaufen: EUR 4,49 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
8:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
10:25
Song abspielen Kaufen: EUR 2,39 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
11:58
Song abspielen Kaufen: EUR 2,39 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. April 1992
  • Erscheinungstermin: 8. April 1992
  • Label: Universal Music Classics & Jazz
  • Copyright: (C) 1992 Universal International Music B.V.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:00:49
  • Genres:
  • ASIN: B001SSRL6O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.920 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Troyer am 20. November 2002
Format: Audio CD
Ich war sehr gespannt, als ich die CD einlegte,denn von der Brendelschen Aufnahme versprach ich mir große Dinge, und in der Tat muß ich sagen, daß dies die einzige Aufnahme ist, die eine ernsthafte Konkurrenz zur Backhaus- Version darstellt.
Im ersten Satz ist mir vor allem der großzügigere Umgang mit den Tempi aufgefallen, denn Backhaus spielt wie mit einem eingebauten Metronom, ohne aber auch nur einmal ein bißchen die Feinfühligkeit oder gar die Kontrolle zu verlieren, und vielleicht wirkt die Brendelsche Interpretation gerade deshalb nicht ganz so brillant, wie sie bei genauem Hinhören eigentlich ist. Außerdem fällt auf, daß sich Brendel bei einzelnen Noten eines manchmal etwas sehr rustikalen Anschlags bedient, ohne jedoch so hart zu werden, daß es störend ist; im Gegenteil, er holt gerade dadurch ganz neue, versteckte Stimmen heraus. Im Gegensatz dazu 'vergißt" Brendel manchmal, die drohenden, rhytmisch unterstützenden Akkorde mit dem nötigen Marcato zu versehen, wodurch einige Läufe etwas haltlos wirken. Allerdings muß man fairerweise sagen, daß das Orchester ihn hierbei nicht wirklich eine Hilfe ist, da auch das Orchester diese punktierten Akkorde nicht so klar herausholt, wie es eigentlich sein sollte. Doch diese kleinen Datails sollen uns nicht über Gebühr stören, denn insgesamt ist dies eine wunderschöne und sehr gefühlvolle Interpretation.
Der zweite Satz gehört in meinen Augen (Ohren?) ohnehin zum Schönsten, was langsame Konzertsätze betrifft, und auch Brendel spielt diesen Satz einmalig schön, gefühlvoll.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Fabian-Krause TOP 1000 REZENSENT am 23. August 2009
Format: Audio CD
Die Chorphantasie Op. 80 führt ein wenig ein Schattendasein in der Beethoven-Rezeption. Ich habe gar schon von musikwissenschaftlicher Seite das Urteil gehört, sie sei misslungen. Meine musikwissenschaftliche Bildung ist sicher nicht ausreichend, um in diese Diskussion einzusteigen, aber als begeisterter Klassik-Hörer und Beethoven-Fan muss ich dieses Urteil empört zurückweisen. Die Chorphantasie ist ein wunderschönes Stück, das meinen Geschmack derzeit besser trifft als die ersten vier Klavierkonzerte Beethovens. Alfred Brendel und Bernard Haitink ist für meinen Geschmack eine ausgezeichnete Aufnahme dieses Werkes gelungen. Brendels feiner Anschlag passt für meinen Geschmack ausgezeichnet zu diesem Stück. Auch seine Dynamikvariationen finde ich äußerst gelungen. Das Zusammenspiel mit dem Orchester ist ausgezeichnet. Bernard Haitinks Dirigat wirkt auf mich auch äußerst gelungen - adäquat bei Tempo und Dynamik, schöne Phrasierungen, es klingt vorzüglich! Spitzenaufnahme! Schlägt Beispielsweise die Aufnahme von Polini, Abbado und den Berliner Philharmonikern um Längen!

Bei Beethovens 5. Klavierkonzert hingegen finde ich Brendel fast eine Spur zu weich und zu wenig temperamentvoll. Bei diesem Konzert lande ich schlussendlich immer wieder bei einer Aufnahme von Maurizio Pollini, Karl Böhm und den Wiener Philharmonikern aus den 70er Jahren. Hier halten Brendel und Haitink nicht ganz mit, auch wenn ihre Interpretation wirklich sehr gut ist.

Für mich insgesamt eine ausgezeichnete CD, deren Kauf ich vor allem wegen der Chorphantasie empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr.Kirsti Göttlicher am 7. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich war bei der Chorfantasie Op.80 einfach hin und weg, das ist für mich der Vogeschmack
vom Paradis,so muss es da sein, Lob und Preis. A.Brendel war fantastisch in seiner
Leistung. Danke.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden