Menge:1
Beethoven: Klavierkonzert... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 15,55

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beethoven: Klavierkonzerte 1-5
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beethoven: Klavierkonzerte 1-5 Box-Set


Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
26 neu ab EUR 8,98 8 gebraucht ab EUR 7,95
EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Beethoven: Klavierkonzerte 1-5 + Bach  - Das wohltemperierte Klavier (Teil 1) + Die Kunst der Fuge
Preis für alle drei: EUR 55,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Chamber Orchestra of Europe
  • Dirigent: Nikolaus Harnoncourt
  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (10. März 2003)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Teldec Classics (Warner)
  • ASIN: B000088DSQ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.906 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Piano Concerto No.2 in B flat major Op.19 : I Allegro con brioPierre-Laurent Aimard15:33EUR 1,69  Kaufen 
Anhören  2. Piano Concerto No.2 in B flat major Op.19 : II AdagioPierre-Laurent Aimard 9:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Piano Concerto No.2 in B flat major Op.19 : III Rondo - Allegro moltoPierre-Laurent Aimard 6:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Piano Concerto No.1 in D major Op.15 : I Allegro con brioPierre-Laurent Aimard19:13EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Piano Concerto No.1 in D major Op.15 : II LargoPierre-Laurent Aimard10:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Piano Concerto No.1 in D major Op.15 : III Rondo - AllegroPierre-Laurent Aimard 8:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Piano Concerto No.3 in C minor Op.37 : I Allegro con brioPierre-Laurent Aimard17:56EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Piano Concerto No.3 in C minor Op.37 : II LargoPierre-Laurent Aimard10:21EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Piano Concerto No.3 in C minor Op.37 : III Rondo - AllegroPierre-Laurent Aimard 9:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Piano Concerto No.4 in G major Op.58 : I Allegro moderatoPierre-Laurent Aimard19:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Piano Concerto No.4 in G major Op.58 : II Andante con motoPierre-Laurent Aimard 5:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Piano Concerto No.4 in G major Op.58 : III Rondo - VivaceNikolaus Harnoncourt10:20EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Piano Concerto No.5 in E flat Major Op.73, 'Emperor' : I AllegroPierre-Laurent Aimard21:05EUR 0,99  Kaufen 
Anhören14. Piano Concerto No.5 in E flat Major Op.73, 'Emperor' : II Adagio un poco mossoPierre-Laurent Aimard 7:37EUR 0,99  Kaufen 
Anhören15. Piano Concerto No.5 in E flat Major Op.73, 'Emperor' : III Rondo - AllegroPierre-Laurent Aimard10:56EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Nützliches zu machen, das heißt, Werke aufzunehmen, die noch nicht im Katalog vertreten waren", hatte sich Pierre-Laurent Aimard, Schüler Messiaens, Freund Ligetis, einst geschworen. Doch die Versuchung, mit einem Musiker wie Harnoncourt musizieren zu dürfen, war dann doch zu groß. Und dann gleich die fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven als Live-Mitschnitt, was für eine Herausforderung!

Zwei unterschiedliche Musikerpersönlichkeiten treffen da aufeinander: hier der immer noch temperamentvolle und -- wenn es um Musik geht -- streitbare Nikolaus Harnoncourt, dem selbst die Zeit nichts anhaben konnte, und dort der feinsinnige Aimard, in dessen Spiel die über zwei Jahrzehnte andauernde Arbeit als Solo-Pianist beim Ensemble InterContemporain ihre Spuren hinterlassen hat. Denn im Entdecken neuer Klänge, im intensiven Nachspüren der Bedeutung eines jedes einzelnen Tons erweist sich Aimard wieder als eine Koryphäe. Hinzu kommt noch: Nichts Eitel-Manieristisches verunklart seinen Stil. Und auch Harnoncourt bleibt sich treu: wie gewohnt scharfe Ecken und Kanten und ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber allem billigen Titanen-Pathos und Schönklang. Das Ergebnis ist deshalb auch keine "schöne Musik", sondern vielleicht eine wahrhaftige. --Teresa Pieschacón Raphael

kulturnews.de

Aimard ist einer der vielseitigsten Pianisten unserer Zeit. Sein fast unerschöpfliches Repertoire reicht von der Moderne bis zu Beethovens Virtuosen-Prüfsteinen. Mit Nikolaus Harnoncourt, dessen Name für Werktreue und Genauigkeit bürgt, verwirklicht er hier eine harmonisch-klare und mitreißende Interpretation der wohl berühmtesten und erfolgreichsten Klavierkonzerte des Musikgenies. Konkurrenz hat Aimard zur Zeit nur beim ersten und fünften Klavierkonzert durch den 18-jährigen Victor Emanuel Graf Dijon von Monteton (BMG). Er geht weniger ausgeglichen und verfeinert als Aimard/Harnoncourt mit Beethoven um, dafür aber umso temperamentvoller. Mit Neville Marriners Academy of St Martin in the Fields bannt er einen kraftvollen und jugendlichen Beethoven auf sein zweites Album. (jn)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Kudoweh am 19. März 2003
Format: Audio CD
Was soll dabei herauskommen, wenn ein Hauptstreiter der historischen Informiertheit und ein Spezialist für die Moderne sich zusammenfinden, um Beethoven zu zelebrieren? Wie so oft: Die scheinbare Distanz von beiden Extremen her klärt und befeuert den Blick aufs Wesentliche.
So sind dabei herausgekommen: sehr differenzierte, sensible, in hohem Maße spontane, sinnliche und sinnvolle Lesarten der Konzerte, die den lyrischen Anteilen jedes einzelnen Konzertes ebenso ihren Platz einräumen wie ihren epischen Schwerpunkten.
Wer Pierre-Laurent Aimard einmal - z. B. in einem Gesprächskonzert - dabei erleben durfte, wie er etwa ein Klavierwerk von Boulez in seinen Einzelheiten und Strukturen diskutiert, dabei häppchenweise vorträgt und schließlich im Ohr des Zuhörers zusammenfügt und verstehbar macht, wird seine überlegenen analytischen, ebenso aber auch seine pädagogischen Fähigkeiten hinreichend schätzen. Diese Analytik ist Grundlage jeder Arbeit an der vielgeschundenen, hinreichend verkarajanisierten Ästhetik Beethoven'scher Musik, und zugleich ist sie offenbar der Treffpunkt zweier scheinbar so gegensätzlicher Ansätze, von denen Harnoncourt hie und Aimard dort herkommen.
Dabei ist es ganz hinreißend, was die beiden aus den so sattsam bekannten Werken an Neuem, Unerhörtem herausholen. Die Durchsichtigkeit des Orchesterklangs, den Harnoncourt aus dem Chamber Orchestra of Europe herauszaubert, schreitet von einem Hörgenuss zum nächsten musikalischen Höhepunkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marcel Bartnik am 22. April 2003
Format: Audio CD
Beim Erscheinen dieser CD konnte man sich durchaus fragen, ob es nicht lediglich eine gelungene Marketing-Idee war, Aimard und Harnoncourt die Beethoven-Konzerte einspielen zu lassen: einen Pianisten, der sich vor allem als Interpret zeitgenössischer Musik einen Namen gemacht hat, und einen insbesondere als Verfechter von Aufführungen Alter Musik bekannten Dirigenten. Wer jedoch noch Aimards Interpretation der Appassionata im Ohr hat und zudem weiß, daß diese Kombination auf die Initiative Harnoncourts zurückgeht, der steht dem Unterfangen nicht mehr so skeptisch gegenüber.
Nach mehrmaligem Hören schwinden dann auch die Zweifel am Sinn einer Neuaufnahme dieser Werke, die schon hundertfach auf dem CD-Markt existieren. Alle Konzerte sind live in Wien oder Graz aufgenommen, und die Spontaneität des Zusammenspiels im Konzertsaal trägt positiv zum Gesamteindruck bei. Der Gedankenaustausch zwischen Orchester und Pianist wirkt ungezwungen, die Balance zwischen beiden gelungen. Die Entscheidung, die Werke mit einem Kammerorchester zu spielen, ist unter diesen Vorzeichen zu begrüßen, zumal es den vielfach aufgeführten Werken etwas von dem ihnen manchmal anhaftenden Pomp und Behäbigkeit nimmt. Harnoncourt sorgt dabei für eine Transparenz und Deutlichkeit der Artikulation, die man schon an seinen Beethoven-Sinfonien vor etwa 10 Jahren zu schätzen wußte. Ergänzt wird dies durch die musikalische Intelligenz und den Ideenreichtum von Aimard - man hört, daß der französische Pianist mit Elan und ungebremster Neugier an diese fünf Klassiker herangeht. Seine eleganten, nie aufdringlich auf Originalität abzielende Phrasierungen und die makellose Technik beeindrucken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Hartung am 21. Oktober 2004
Format: Audio CD
Vorneweg das Positive, auch wenn es schon oft gesagt wurde: das Zusammenspiel von Pianist und Orchester bzw. Dirigent ist wunderbar, das Ausloten verborgener Bedeutungen auch im sattsam Bekannten könnte kaum gelungener sein - wenn, ja wenn da nicht die Sache mit dem Tempo wäre. Harnoncourt ist selber einer derjenigen, die für ein entschlacktes, von falschem romantischem Pathos befreites Beethoven-Bild eintraten; seine Deutung der Symphonien ist nach wie vor eine der überzeugendsten überhaupt. Auch hier eine akzentuierte Interpretation, die ständig aufhören lässt - aber teilweise in absurd langsamen Tempi. Das zerstört den Fluss der Musik und legt ihr unnötige Fesseln an. Wie sprühend lebendig Beethoven klingen kann und dabei gerade nicht in donnerndem Klangbrei untergeht, das zeigen etwa Michael Roll und Howard Shelly mit dem Royal Philharmonic Orchestra (mein Geheimtipp, auf den ich durch puren Zufall stieß).
Nur in einer Hinsicht ist diese Aufnahme allem überlegen, was ich bisher gehört habe: in den langsamen Sätzen. Die sind in dieser Interpretation schlichtweg aufregend, besonders der des 4. Konzerts. Aber leider spielen Harnoncourt und Aimard, als ob Beethoven drei langsame Sätze geschrieben hätte...
Schade, eine vertane Chance auf eine Jahrhundert-Interpretation! Das macht mich nun auch nicht mehr sonderlich neugierig auf weitere Taten dieses Duos wie jüngst Beethovens Tripelkonzert.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen