oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Beethoven: Violin Sonatas
 
Größeres Bild
 

Beethoven: Violin Sonatas

11. Januar 2013 | Format: MP3

EUR 40,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 34,70, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
8:45
30
2
7:14
30
3
4:20
30
4
6:06
30
5
5:12
30
6
4:56
30
7
8:21
30
8
6:33
30
9
4:08
30
10
10:13
30
11
0:01
30
12
1:17
30
13
6:45
+
Digital Booklet: Beethoven: Violin Sonatas
n/a
Disk 2
30
1
7:41
30
2
8:49
30
3
5:42
30
4
6:10
30
5
8:16
30
6
3:28
30
7
14:02
30
8
15:22
30
9
8:51
Disk 3
30
1
8:08
30
2
7:50
30
3
8:21
30
4
7:13
30
5
8:27
30
6
3:17
30
7
5:16
30
8
11:21
30
9
6:25
30
10
1:50
30
11
9:23
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2012
  • Erscheinungstermin: 11. Januar 2013
  • Anzahl der Disks: 3
  • Label: Decca
  • Copyright: (C) 2012 Decca Music Group Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 3:49:43
  • Genres:
  • ASIN: B00AVL1SG8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 190.732 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephen Kass am 25. April 2013
Format: Audio CD
Von wegen Meisterschülerhaft! Ich bin überzeugt, dass diese Aufnahme eine neue Referenzaufnahme ist. Selten habe ich ein so differenziertes Geigenspiel gehört. Kavakos trumpft auf wo nötig, kann aber sich zurücknehmen in den Passagen wo das Klavier die Führung übernimmt. Vor allem im Piano und Pianissimo erzeugt er einen wunderbaren, silbrigen Ton. Großartiges Kammermusik! Kavavakos und Pace sind perfekt auf einenander eingestellt. Sie haben den kompletten Zyklus bei den Salzburger Festspiele aufgeführt. Das merkt man. Sie geben jede Sonate seinen eigenen Charakter. Alles ist durchdacht und reflektiert aber ohne jemals steril oder routinemäßg zu wirken. Manchmal hätte ich das Klavier etwas stärker aufgenommen gewünscht aber im Wesentlichen wird das damalige Verhältnis von Geige und Hammerklavier wiedergegeben. Auf vielen modernen Aufnahmen z. B. auf Steinways übertönt das Klavier die Geige, hier nicht. Alles bleibt transparent und durchsichtig,die Struktur der Musik wird offenbart. Kavakos setzt Vibrato bewusst und kontrolliert ein, spielt aber auch manchmal fast oder ganz ohne. Das trägt zu der Differenziertheit seines Spiels bei.
Aus Opus 30/2 machen Kavakos und Pace ein wahres Ereignis. Hier wirkt diese Sonate fast so wild und "revolutionär" wie die bekanntere Kreutzer Sonate. Ich habe den wunderbaren "Adagio expressivo" aus der sechsten Sonate Opus 30/1 noch nie so zart, jedoch gerichtet gehört,wirklich berührend. Insgesamt wird sprechend phrasiert und sensibel betont. Nirgends wird zu dick aufgetragen. Kavakos macht keinen "Show" aus diesen Sonaten , obwohl er einen ausgezeichneten Technik besitzt (schnelle Passagen ungemein genau).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia am 19. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
super Aufnahme, Weltklasse Tolles Zusammenspiel von Enrico Pace und Kavakos
Sehr zu empfehlen, auch die Kammerkonzerte von den beiden. Genial
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 11. Januar 2013
Format: MP3-Download
übertitelt Walter Dobner in " Die Presse" seine Kritik und schreibt u.a.!In beiden Fällen gelangen meisterhaft exakte Deutungen. Bei der „Frühlingssonate“ hätte man sich aber ungleich mehr Expressivität und Mut zum Auskosten der Kantilenen sowie spontan gesetzte Akzente gewünscht. Sie klang eindimensional, selbst im langsamen Satz."

Als ich diesen Zyklus hörte,hineinhörte, stellte sich ein vergleichbarer Eindruck ein. Es gibt so viele gute, sehr gute,ja hervorragende Interpretationen dieser Sonaten. Da kann diese Aufnahme einfach nicht mithalten. Weder vom Geigerischen noch vom Pianistischen.

Wenn ich an Szeryng/Rubinstein denke, an Haskil/Grumiaux, an Argerich und Kremer, an Pires/Dumay würde ich nicht auf die Idee kommen, auch diesen Zyklus noch mein eigen nennen zu wollen.

Als ich Enrico Pace las, wurde mir wieder schmerzlich bewußt, dass er mit dem Geiger Zimmermann einen sehr guten Bach eingespielt hat,aber leider keinen Beethoven-dabei stammt von diesem Geiger eine der schönsten Wiedergaben des Beethoven Violinkonzerts, begleitet von Tate.

Nun, diese Kombination kann ich nicht empfehlen.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden