Beethoven: Complete Piano... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Beethoven: Complete Piano Sonatas - Brilliant Piano Library
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beethoven: Complete Piano Sonatas - Brilliant Piano Library Box-Set


Preis: EUR 24,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 19,93 1 gebraucht ab EUR 40,19

3 CDs für 15 EUR
Klassik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Klassik-Titeln zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 24,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Dirigent: Various
  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (24. September 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 9
  • Format: Box-Set
  • Label: Brilliant Classics (Edel)
  • Spieldauer: 150 Minuten
  • ASIN: B003XKDEXO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.714 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Der heute in London lebende Pianist Alfred Brendel wurde 1931 in Wiesenberg (Nordmähren) geboren und gewann bereits 1949 den Busoni-Wettbewerb. Trotz starker Neigungen zu Malerei und Literatur (zweiteres lebt er seit Jahren mit seinen Büchern und Gedichtbänden aus) entschied er sich für eine Karriere als Pianist. Brendel studierte mit Edwin Fischer, Paul Baumgartner und dem österreichisch-amerikanischen Komponisten und Pianisten Eduard Steuermann.

Aus diesen Einflüssen erklärt sich sein ganz spezieller Interpretationsstil, den außer Friedrich Gulda kein deutschsprachiger Pianist so individuell ausprägen konnte wie Brendel. Den Zyklus der 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven hat Brendel früh für Vox Turnabout LPs eingespielt. Eine Aufnahme, die in ihrer Spontaneität, ihrer Wildheit, aber vor allem auch in einer ganz innigen Empfindungshaltung von seinen späteren Versionen dieser Stücke eigentlich nicht übertroffen wurde. Kenner bezeichnen diese Aufnahmen als Brendels Original der Beethoven-Sonaten . Es mag auch an der damals noch sehr authentischen Aufnahmentechnik liegen, die Obertöne, Klangfarben, dynamische Schattierungen und musikalisches Suggerieren des Pianisten eingefangen hat. Heute hört man diese Musik im seltensten Fall in dieser unglaublich transparenten Qualität eines Sonatenkosmikers, der Beethovens Universum am Klavier durchschaut hat mit seinen Fingern.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Neuerer am 22. Juni 2012
Die ehemaligen VOX-Aufnahmen, die nun bei Brilliant vorliegen sind Dokumente des frühen Alfred Brendel mit grandiosen Interpretationen der Beethoven-Sonaten, die einen ganz eigenen, charakteristischen Ansatz haben und durchaus innerhalb der Einspielungen der 60er Jahre herausragen. Seinen ganz eigenen Weg ist Brendel dann auch weiterhin gegangen. Man hat beim Hören das Gefühl, dass Brendel sehr sensibel der eigentlichen Aufgabe eines Interpreten nachgeht, nämlich keine Neuschöpfung vorzunehmen, sondern im Geiste des Komponisten das Werk zu sehr vitalem Leben zu erwecken. Das gelingt ihm ganz wunderbar.

Bei den Aufnahmen ergibt sich ein uneinheitliches Bild: Einige Sonaten erklingen sehr warm und intim, andere scheinen mit entfernteren Mikrophonen aufgenommen zu sein. Gelegentlich scheinen die Bänder gelitten zu haben, da Tonhöhenschwankungen wahrzunehmen sind (so bei op. 22).
Insgesamt sind die Aufnahmen aber für die Zeit, in der sie enstanden sind, überwiegend gut bis sehr gut - mit wenigen Ausnahmen.

Da Brendel den Beethoven-Zyklus mehrfach aufnehmen ließ, kann man auch auf jüngere Versionen zurückgreifen (übrigens inzwischen recht preiswert erhältlich). Diese Aufnahmen sind technisch moderner, allerdings zeigen sie auch einen veränderten Interpretationsansatz Brendels - immerhin in dem Maß, dass Brendel (sicher nicht nur aus pekuniären Erwägungen) die jeweils neuen Zyklen für notwendig befand.

Die Brilliant-Box ist durchaus empfehlenswert, mit geringfügigen aufnahmetechnischen Einschränkungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von corv am 6. September 2013
Verifizierter Kauf
eine wunderbare interpretation der sonaten, eingespielt mit feuer und gefühl, ohne rettendes netz darunter, so schön alle späteren interpretationen dieses ausnahmepianisten: in dieser frühen ist alles schon drin .

corv
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen