oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Beethoven & Britten Violin Concertos

Janine Jansen Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Janine Jansen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Janine Jansen

Fotos

Abbildung von Janine Jansen

Videos

Artist Video

Biografie

Seit ihrem Debüt im Concertgebouw Amsterdam 1997 ist Janine Jansen in ihrem Heimatland ein Riesenstar. Inzwischen gilt sie auch international als eine der größten Geigerinnen ihrer Generation - eine wahrlich aufregende und vielseitige Künstlerin.
Ihrem Londoner Debüt im November 2002 mit dem Philharmonia Orchestra unter der Leitung von Vladimir Ashkenazy folgten ... Lesen Sie mehr im Janine Jansen-Shop

Besuchen Sie den Janine Jansen-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, 24 Fotos, videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Beethoven & Britten Violin Concertos + Mendelssohn/Bruch: Violinkonzerte / Bruch: Romanze + Violinkonzert/Souvenir
Preis für alle drei: EUR 45,14

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: l.V. Beethoven, B. Britten
  • Audio CD (9. Oktober 2009)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca (Universal)
  • ASIN: B002GJ3MRQ
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.378 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. i. Allegro ma non troppo
2. ii. Larghetto
3. iii. Rondo (Allegro)
4. i. Moderato con moto
5. ii. Vivace
6. iii. Passacaglia: Andante lento

Produktbeschreibungen

CD .. Violin Concertos // Jansen,Janine/Dkb/Jarvi,P.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jansen in Topform 10. Oktober 2009
Format:Audio CD
Janine Jansen ist definitiv eine der Top 5 Geigerinnen unserer Zeit. Ein schöner, warmer Ton gepaart mit einer unvergleichbaren Agilität und Energie zeichnen sie aus. Wer sie schon einmal live erlebt hat, weiss wovon ich rede: egal ob Kammermusik oder großes Violinkonzert, man kann sich ihrer zupackenden, hoch musikalischen Herangehensweise nicht entziehen.

Diese macht auch ihr neues Album zu einem absoluten Genuss. Das so viel gespielte Beethovenkonzert klingt bei ihr entschlackt und vital...eine wunderbare Abwechslung im Vergleich zu der sehr viel häufigeren "romantisierenden" Herangehensweise an dieses Stück. Bei Jansen und Järvi (der mit der Kammerphilharmonie Bremen ja zuvor auch schon einen bemerkenswerten Beethoven Sinfonien-Zyklus vorgelegt hat) hat das Konzert einen natürlichen Fluss in dem sich die so unterschiedlichen Einflüsse und Stilelemente in diesem Stück ganz selbstverständlich zu einem Ganzen zusammenfügen.

Das weniger häufig gespielte, aber dennoch durchaus populäre Britten-Violinkonzert zeigt Jansen dann mit all ihrer Energie und ihrem Feuer. Ein mitreißendes, packendes Stück, dem sie hier in beeindruckender Weise Leben einhaucht.

Kurzum: der Kauf lohnt sich!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlich 22. November 2009
Format:Audio CD
Eine Einspielung des Beethoven-Violinkonzerts, die sich wirklich sehen lassen kann!
Ansonsten habe ich häufig das Problem, daß ich nicht weiß warum ich mir die 567. Einspielung eines bekannten Werkes anhören soll, hier nicht!!
So bunt, so ausdruckstark gespielt, dabei noch blitzsauber und technisch perfekt.
Die Geige klingt absolut hervorragend (auch bei einer Stradivari nicht selbstverständlich).
Auch das Orchester klingt wunderbar transparent und musiziert, das es einem Vergnügen bereitet.
So geht auch ein großes Lob an die Aufnahmetechnik, so sauber, transparent und natürlich klingen heute leider viel zu wenige CDs.
Das Britten-Konzert hat es naturgemäß schwer gegen den Monolith der Violinkonzerte.
Schlägt sich jedoch wacker...d.h. ich finde die Zusammenstellung nicht wirklich gelungen.

Die Kritik der Times, die vorn aufgeklebt ist, halte ich in diesem Fall für absolut zutreffend: "Whenever a violin repertory piece needs revitalising, there's one simple solution. Hire Janine Jansen to play it."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig gut 11. Oktober 2009
Von Tobias Fabian-Krause TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Beethoven-Violinkonzert gehört sicher zu den Stücken der Violin-Solo-Literatur, an denen keine Geigerin und kein Geiger, der etwas auf sich hält vorbeikommt - einmal muss man sich da positioniert haben. Dementsprechend ist die Zahl der verfügbaren Aufnahmen groß. Folgt man meiner Sichtweise ist also klar, dass Janine Jansen dieses Konzert einmal veröffentlich haben musste. Muss man als Beethoven-Liebhaber oder als Liebhaber der Violinmusik diese Aufnahme erwerben? Ich kann dazu nicht klar Stellung beziehen, dazu kenne ich noch zu wenige der verfügbaren Aufnahmen gut. Was mir an Janine Jansen auffällt ist, dass sie sehr schnörkellos und unprätentiös spielt. Die Effekthascherei und das betont virtuose einer Anne-Sophie Mutter findet man bei ihr nicht. Vermisse ich das? Die ersten beiden Sätze gefallen mir von Janine Jansen besser. Beim Rondo hingegen sehe ich die beiden in etwa als gleichwertig an. Anne-Sophie Mutter (ich beziehe mich hier auf die Aufnahme mit Karajan!) spielt deutlich akzentuierter, Janine Jansen sehr weich - beides hat etwas für sich.

Wer sich hier (nicht zum ersten Mal) als herausragend erweist ist die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und Paavo Järvi - ich muss gestehen: ich bin von diesem Gespann einfach spätestens seit dem Beethovenfest in Bonn ein Fan. Aber ich denke, auch Klassikliebhaber, die weniger Beziehung zu diesem Orchester haben könnten große Freude am transparenten und differenzierten Spiel der Bremer finden. Auch das Zusammenspiel mit der Solistin ist vorzüglich gelungen. Was Tempi betrifft so fällt mir insbesondere auf, dass der erste Satz deutlich zügiger durchgespielt wird als bei Karajan: eine Wohltat!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beethoven & Britten Violin Concertos 9. Mai 2010
Format:Audio CD
In den vorangegangenen Rezensionen wurde schon viel richtiges und nützliches gesagt. Das braucht man nicht zu wiederholen. Ich will deswegen hier nur meinen ganz subjektiven Eindruck zu dieser Einspielung kundtun. Richtig ist sicherlich, das die Zusammenstellung der beiden Violinkonzerte etwas ungewöhnlich erscheint. Ob das an sich schon ein Fehler war, da bin ich mir aber nicht so sicher. Die Beethoven-Einspielung erweist sich aus meiner Sicht als gekonnte, professionelle Aufnahme, bei der vor allem die akzentuierte, gut abgestimmte Spielweise der "Deutschen Kammerphilharmonie Bremen" unter Paavo Järvi voll überzeugt. Janine Jansens Spiel weist wie gewohnt die für sie so typische Geradlinigkeit und Lebendigkeit auf und ist auch technisch durchaus in Ordnung. Dennoch wurde ich gleich beim ersten Hören das Gefühl nicht los, das hier irgendwie mit angezogener Handbremse gespielt wurde. Die Violine ist immer ein klein wenig hinten dran. Vielleicht war hier etwas Angst oder Vorsicht in Anbetracht des Nimbus von Beethovens Konzert im Hintergrund dabei. Alles relativ perfekt aber es fehlt einfach das gewisse Etwas, zu dem Janine Jansen ja fähig ist, wie man vor Allem aus einigen Live-Konzerten weis. Zugegebenermaßen ist dies Kritik auf hohem Niveau und sie trifft in abgeschwächter Form auch auf frühere Einspielungen von Ihr zu. Von anderen Solo-Violinisten will ich in diesem Zusammenhang erst gar nicht sprechen.
Das Britten-Konzert ist aus meiner Sicht der absolute Hammer. Hier zeigt Janine Jansen all das, was sie immer schon erhoffen ließ und endlich auch einmal in einer Studio-Fassung. Hier finden technische Raffinesse und leidenschaftlicher Ausdruck zusammen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa7bc4f54)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar