Zum Wunschzettel hinzufügen
Beautiful Friction
 
Größeres Bild
 

Beautiful Friction

17. August 2012 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:51
30
2
4:35
30
3
3:47
30
4
5:42
30
5
4:14
30
6
4:16
30
7
3:20
30
8
4:15
30
9
6:16
30
10
4:03
30
11
4:32
30
12
3:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 17. August 2012
  • Erscheinungstermin: 17. August 2012
  • Label: Hypertension
  • Copyright: 2012 Jarc Ltd.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 52:31
  • Genres:
  • ASIN: B008QTNXQK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.875 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 100 REZENSENT auf 23. Juli 2012
... vielleicht diejenigen, die schon etwas über 40 sind und die, wenn man Songs wie "Saved By Zero" oder "One Thing Leads To Another" anspielt, nette kleine Flashbacks bekommen. The Fixx hatten eine Reihe kleinerer Hits während den 80ern, erreichten aber nie die große Popularität wie andere Bands zu dieser Zeit. Was wiederum einen Vorteil hat: keine großen Skandale, keine überbordeten
Ego, die Band machte über die Jahre einfach weiter Musik, wenn auch zum Teil mit sehr ansehnlichen Pausen, aber ohne sich wirklich jemals aufzulösen. Stilistisch wurden sie immer in die Gruppe des britischen New Wave einsortiert, was damals nicht so ganz passte, weil The Fixx einen starken eigenen Sound (stark elektronisch geprägt ohne eine pure Synthpop Band zu sein) hatte, der deutlich von Bands wie den Simple Minds abweicht, im Rückblick aber durchaus Sinn macht.

Neun Jahre nach dem letzten Album also ein neues Werk. Cy Curnin klingt immer noch sehr kraftvoll, irgendwo angesiedelt zwischen Bowie und Bono, und natürlich klingt die Platte zwar nicht verstaubt, aber doch etwas Retro. Nicht verzweifelt Retro, sondern im positiven Sinne. The Fixx machen weiter die Musik, die ihnen schon immer liegt. Anspieltipps sind ANYONE ELSE, das atmosphärische JUST BEFORE DAWN, FOLLOW THE CAB und BEAUTIFUL FICTION.

Wen könnte das heute noch interessieren? Natürlich Menschen knapp über 40, die bei den alten Songs in Verzückung geraten sind, aber auch jüngere Musikliebhaber, die sich dafür interessieren, wo solche Bands wie the Horrors (nur auf ihrem letzten Album) und die Killers ihre Inspiration herhaben.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von masny auf 14. Oktober 2012
Format: Audio CD
Nach so langer Zeit haben The Fixx nichts von ihrer Qualität eingebüßt. Etwas rockiger vielleicht , aber immer auch typische Elemente , die Erinnerungen wecken . Ein Muss für Fans !
P.S.: Die sind übrigens total nett, wie sich bei einem Konzert heraus stellte !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Falcon auf 3. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin von den Socken, schon ewig habe ich kein Album mehr gehört in denen auch die schwächeren Songs auf Longplayern von anderen Bands zum besten gehören würden was drauf ist.
Was The Fixx hier, nach so langer Bandgeschichte abliefern, ist nicht nur aufgrund des Alters der Band erstaunlich. Druckvolle Titel, tolle Texte und dazwischen absolute Fixx-Perlen, wie in alten Zeiten ("Beautiful Friction"). Jedem Fan und jedem der was neues Altes sucht kann ich diese Scheide nur ans Herz legen. Übertrifft meine Erwartungen bei weitem. Ich könnte heulen, dass ich nicht vorher von der Scheibe gehört habe und nun die Konzerttour durch Deutschland verpasst habe.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Schall Platte auf 3. November 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kann man es glauben??? Nach schwachen Alben wie "Elemental" und "Want that life" bringen Fixx eine Scheibe raus die tatsächlich wieder "The Fixx" ist! Schließt für mich direkt an "Reach the Beach" und "Phantoms" an, hat aber auch was von "Walkabout" und "Calm Animals".
Echt nochmal, kann man es glauben????
Das 10. Fixx Album ist tatsächlich eine klasse Fixx-Scheibe....wer hätte das gedacht...
Danke für diese CD Fixx!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zippels auf 29. Juli 2012
Verifizierter Kauf
the Fixx waren und sind etwas besonders. Jamie West-Oram, ihr Gitarrist mit einen (mich) süchtigmachenden Sound (vorallen wenn das von Rupert Hine produziert wurde, sofort zu erkennen, es kann nur einen geben)(u.a. in der Hall of Fame der Gitarreriffs). Rupert Greenall mit (wahrscheinlich) den Keyboards, die er schon in den 80ziger nutzte (andere müssen die Sounds umständlich runterladen), Bass und Drums, wie seit "Menschengedenken" von Dan K. Brown/ Adam Woods. Die wandlungsfähige Stimme von Cy : das macht einem alten Fixx Fan Spaß.
Diesesmal von Nick Jackson (der schon bei Solar Minimum von Cy sehr sensibel am Werke war),produziert, aber auch von Stephan W. Tayler abgemischt (der R. Hine "Kumpan" !!!) in London !
Allen Bands die 30zig Jahre lang zusammen Musik machen, gebührt schon mal größter Respekt. Und nach dieser Zeit ein solches Album zu machen ist ganz große Klasse. Sich nicht verraten, aber immernoch Message kombiniert mit Spielfreude, das ist wirklich fast einzig. Mein all time Favorite "walkabout" steht einzig, aber "beautiful Friction" mit Something ahead of you, Girl with no ceiling usw. stehen für mich ganz vorne in Ihrem Oeuvre. Schon 80ziger, aber doch ganz neu, fein fein !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MESECKEROBERT auf 25. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
ist kein Megaseller,aber hat eine sehr hohe musikalische Qualität,
alleine durch die tolle Stimme von CY CURNIN..(Walkabout ist nicht zu toppen.).aber fast.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden