Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Movie-Star
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beaufort


Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch multitrade-4-you und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 2,00 6 gebraucht ab EUR 0,84

LOVEFiLM DVD Verleih

Beaufort auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Beaufort + Lebanon - Tödliche Mission + Waltz with Bashir
Preis für alle drei: EUR 23,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alon Abutbul, Adi Adouan, Yaakov Ahimeir, Guy Aprat, Avi Ayoun
  • Regisseur(e): Joseph Cedar
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Hebräisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: KSM GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. Februar 2011
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004H3YSSG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.465 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

1982 erobert die israelische Armee im Libanon-Krieg die Festung Beaufort. Heute, knapp 18 Jahre später, ist die Festung noch immer besetzt, doch die Vorzeichen haben sich grundlegend geändert: Wegen massiver Proteste soll die Festung geräumt werden und die durchweg jungen Soldaten haben den Befehl, sich zu verschanzen und nicht selbst zu schießen. Doch die Hisbollah sieht ihre Chance, den geplanten Rückzug wie eine Niederlage der israelischen Armee wirken zu lassen und verstärkt ihren Beschuss der Festung...

VideoMarkt

1982 eroberte die israelische Armee unter hohen Verlusten die im 13. Jahrhundert im Südlibanon errichtete Kreuzfahrerfestung Beaufort. Achtzehn Jahre später nun soll Beaufort geräumt werden, doch das ist leichter gesagt als getan, liegt die bewaffnete Exklave doch auf feindlichem Boden unter permanentem Granatenbeschuss der Hisbollah und kann nur über verminte Straßen erreicht werden. Unter den Soldaten, fast sämtlich junges Gemüse mit einem Kommandanten von 22 Lenzen, wechselt die Stimmung zwischen Wut, Erleichterung und begründeter Nervosität.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Huebner am 7. Januar 2011
Format: Blu-ray
1982 wurde die alte Kreuzfahrerfestung Burg Beaufort von Einheiten der isrealischen Golani-Brigade im Kampf eingenommen und in der Folge besetzt. Der Film erzählt das Ende dieser Besetzunggeschichte.

Im März 2000 räumte Israel die "Sicherheitszone" im Süden des Libanon und damit auch die Burg Beaufort. Ein Zug hält den Außenposten besetzt, ständig unter Beschuss durch Granatwerfer der Hisbollah.

Der Film ist super. Er hat keine Gefechtsszenen, der Krieg beschränkt sich auf den ständigen Beschuss mit Granaten oder Raketen. Den Feind bekommen die Soldaten nie zu sehen. Also wartet man ab, steht Wache, vertreibt die Langeweile. Trotz der anstehenden Räumung gibt es Verluste, aber man erfüllt seine Pflicht, von der die meisten gar keine Erklärung finden.

Die jungen Soldaten sind zwischen 19-20 Jahre alt, der Kommandeur der kleinen Truppe ist nur wenig älter. Er bleibt mit 12 Soldaten in der Festung, um die Stellungen zu sprengen.

Der Film kommt sehr gut ohne große Ballereien aus, was auch historisch falsch wäre. Er lebt durch die Entwicklung der Soldaten, des Oberleutnants, der Situation.

Toll auch die Bauten. Das Stellungssystem, die Bunker wurden 2000 gesprengt, so musste für den Film alles auf einem ähnlichen Berg neu aufgebaut werden. Im Making of wird dieses schön gezeigt. Der Aufwand hat sich gelohnt, die Enge, der Irrgarten kommt eindrucksvoll zur Geltung. Die Ausstattung der Soldaten und der Fahrzeuge ist Dank der Unterstützung durch die israelische Armee perfekt.

Obwohl ein israelischer Film und durch Unterstützung der IDF gedreht ist es sicher kein Propagandafilm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cowboy am 2. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nachdem die Golani-Brigade im Libanonkrieg 1982 die alte Kreuzfahrerfestung Beaufort (sprich: Bofor) eingenommen hatte, besetzten die Israelischen Streitkräfte diesen Punkt bis zu ihrem Abzug im Jahre 2000. Die Burg wurde nach und nach zu einem komplexen Bunkersystem ausgebaut und diente als Stützpunkt in der neu geschaffenen Schutzzone im Südlibanon, um den Raketenbeschuss auf Nordisrael einzudämmen.
Der Film beginnt wenige Wochen vor dem Rückzug aus der Festung Beaufort. Obwohl kein genauer Abzugstermin bekannt ist, wandert das Gespenst Rückzug immer mit den Soldaten. Jeder weiss, das dieser Posten über kurz oder lang aufgegeben wird, doch bis dieses geschieht, ist die Stellung zu halten.
Die jungen Soldaten verbringen ihre Zeit in dem Bunkersystem, kämpfen gegen die Langeweile, halten wechselnd Wache und verlassen die Festung fast gar nicht mehr. Der Film plätschert vor sich hin, die Trübsinnigkeit wird durch sehr wenig, und dann auch noch sehr leise, Hintergrundmusik untermalt. Selbst der ständige Mörser- und Granatbeschuss der Hisbollah wird von den Israelis nicht allzu ernst genommen. Das typischen "Plop" der Mörserabschüsse wird vom Überwachungszentrum mit einem recht gelangweilten "Abschuss, Abschuss" und "Achtung Einschlag" kommentiert. Erst als die Hisbollah Bunkerabschnitt Grün mit TOW-Raketen unter Beschuss nimmt, kommt ein wenig Action in den Film und die Soldaten werden notgedrungen aus ihrer Lethargie gerissen.

"Beaufort" ist kein Kruiegsfilm im Stil von "James Ryan", "Stalingrad" oder "Hamburger Hill". Im ganzen Film sieht man nicht einmal den Feind. Außer dem ständigen Beschuss, kommt es zu keinerlei anderen Kampfhandlungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian am 2. Januar 2012
Format: DVD
Hallo,

ich habe den Film gekauft, nachdem ich selbst in Israel war und einen ähnlichen Bunker auf einem Berg im Golan besichtigt habe.
Der Film ist nicht, wie es das Cover verspricht ein Actionfilm, sondern ein Kriegsfilm, der die Beklemmung im Bunker und die Machtlosigkeit des einzelnen Soldaten zeigt. Die Sinnlosigkeit des Krieges und die oft menschenverachtenden Entscheidungen aus der Politik und den oberen Hierarchieebenen werden deutlich gemacht wenn beispielsweise ein Soldat beim Versuch eine Mine zu entschärfen stirbt, nur weil man sie für Untersuchungen intakt bergen wollte.
Kontakt mit "dem Feind" entsteht nur durch einschlagende Granaten, ein Feuergefecht oder gar Kämpfe von Mann zu Mann gibt es nicht.
Insgesamt ein durchschnittlicher Kriegsfilm über einen Konflikt, der viel zu wenig beachte wurde und wird, der mich aber zu keiner Zeit gepackt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Rolf Daechert am 19. November 2009
Format: DVD
Die Sinnlosigkeit des Krieges und die Hilflosigkeit der Soldaten in einer Situation, die nicht zu gewinnen ist.
Wer freiwillig sich zum Soldatentum meldet, sollte wenigstens diesen Film vorher gesehen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Kleo am 14. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Alles schnell und super erledigt, daher gerne wieder, die Qualtät war so wie beschrieben, warum nicht noch ein mal bei euch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von George Kronstein am 19. Oktober 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film beschreibt die Situation von intelligenten und gefühlsvollen Soldaten. Sie sind keine Roboter, die ihre Mission ausführen wollen, sondern Menschen, die ihre Gefühle, Zweifel an den Sinn ihrer Handlungen haben, Gepräche von heran wachsenden Jungen führen, die doch einen tieferen Sinn in sich haben.
Sie führen einen Kampf gegen einen unsichtbaren grausemn Feind, der sich an keinen Regeln hält. Der Film ist spannend und empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen