Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Beatsteaks [Vinyl LP]


Statt: EUR 19,99
Jetzt: EUR 14,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 5,40 (27%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 14,59 1 gebraucht ab EUR 25,00

Beatsteaks-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Beatsteaks

Fotos

Abbildung von Beatsteaks

Videos

Artist Video

Biografie

Freunde,

am 01.08. ist es soweit: unser neues, schlicht “Beatsteaks” betiteltes Album erblickt das Licht der Welt und wird veröffentlicht!

Viel Spass damit wünschen euch,

eure ... Lesen Sie mehr im Beatsteaks-Shop

Besuchen Sie den Beatsteaks-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, 6 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Beatsteaks [Vinyl LP] + Boombox + Smack Smash
Preis für alle drei: EUR 34,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (1. August 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Music International (Warner)
  • ASIN: B00KLE5JD8
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.713 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. A Real Paradise
2. Dna
3. Be Smart And Breathe
4. Make A Wish
5. Everything Went Black
6. Up On The Roof
7. Pass The Message
8. Gentleman Of The Year
9. Wicked Witch
10. Creep Magnet
Alle 11 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Up On The Roof
2. Pass The Message
3. Gentleman Of The Year
4. Wicked Witch
5. Creep Magnet
6. I Never Was

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Benner am 1. August 2014
Format: Audio CD
Es ist ja immer so eine Sache mit Weiterentwicklungen von Bands. Den einen gefällt's, den anderen eher nicht. Ich mag die Beatsteaks gerne. Auf jedem Album sind immer wieder Musikperlen vorhanden, doch ein komplettes Album am Stück konnte mich bislang doch noch nicht überzeugen. Ich persönlich habe einen bestimmten Beatsteaks-Sound im Kopf, den ich gerne von ihnen hören möchte, nämlich den von "Launched" oder etwas verspielter "Smack/Smash". Das neue, selbstbetitelte Album geht den Weg von Boombox konsequent weiter, hat jedoch einen gewaltigen Nachteil: Es will einfach nicht zünden. Mir fehlen Tanzschuppen-taugliche Stücke, Festival-sprengende Mitgröhl-Hymnen oder einfach nur tolle Tanzmusik. Es klingt alles zu ähnlich, fast zu brav. Keine schlechte Musik, aber es kommt einfach nicht heran an Lieder wie "Let me in", "Hand in Hand", "Hello Joe" oder "Summer". Daher diese (persönliche) Wertung. Die neue Richtung gefällt mir einfach nicht mehr, was nicht heißt, dass es schlechte Musik wäre. Hört rein und macht euch euer eigenes Bild. Ich jedenfalls habe mir mehr erwartet. Und eine Spielzeit von 33 Minuten ist für die Zeitspanne jetzt auch nicht grade üppig. Nun ja... Live sind sie immer noch gewaltig!
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hunnenkoenig am 22. September 2014
Format: Audio CD
Ich war ein Beatsteaksfan der ersten Stunde - mit Betonung auf 'war'. Denn seit Smack Smash geht's mit den Jungs nur noch bergab. Und dieses Album hier toppt in Sachen Belang- und Lustlosigkeit einfach alles. Kein Brecher dabei, kein Feuer mehr unter dem Hintern. Und wo ist die Leidenschaft geblieben?? Für immer versiegt? Aus und vorbei, eine weitere Band aus meinen Favorites gestrichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kenjay am 1. August 2014
Format: Audio CD
Die Beatsteaks betreiben auf diesem Album eine konsequente Fortführung ihres Werdegangs. Seit jeher mit einem unverwechselbaren Sound ausgestattet fokussierten sie sich zunächst primär auf schnelleren Rock mit punkigen Einflüssen, um sich immer mehr in verschiedenen Richtungen des Rock auszuprobieren. Weniger Tempo und größere Experimentierfreudigkeit kennzeichnen den Weg und sorgten für stets erfrischende und unterhaltsame Abwechslung.

Auf diesem Album stellt das konsequente Zurückschrauben des Tempos im klassischen Beatsteaks-Sound jedoch für mich ein Problem dar. Nahezu alle Lieder dieses Albums sind im Midtempo-Bereich anzusiedeln und weisen eine gewisse Tendenz zum Einheitsbrei auf. Während die einzelnen Lieder nahezu allesamt zu gefallen wissen wirkt das immergleiche Tempo mit dem klassischen, aber dann irgendwann auch eintönigen Beatsteaks-Sound auf dieser Platte auf Dauer ermüdend. Ausnahmen wie das Lied "Wicked Witch", welches einen erfrischenden Tempowechsel aufweist, gehören für mich leider deutlich zu den schwächeren Liedern der Band.

Dass das Album für mich kleiner als die Summe seiner Teile ist liegt eben genau in diesem Aspekt begraben, dass alle Lieder für sich genommen nicht schlecht und teilweise auch gut gefallen, aber in Kombination durch einheitliches Tempo und Sound eben kaum erfrischende Abwechslungen bieten. Dass sich dies schon bei einer ohnehin schon relativ knappen Spielzeit von ca. 33 Minuten äußert macht diesen Aspekt für mich noch prekärer. Daher werden die Lieder dieses Albums sicherlich ihren Weg in meine mp3-Sammlung finden, als gesamtes Album werden sie von mir aber sicherlich selten gehört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von volkirocks am 8. August 2014
Format: Audio CD
leider. Bin schwer enttäuscht von der neuen Scheibe. Ich schreibe das auch ungern, da ich (hoffentlich) weiß, wie sehr sich eine Band bemüht und überzeugt von so einem neuen Projekt (sprich Album) ist.
Diese Platte ist in meinen Augen total belanglos und schwimmt dennoch in den Charts oben mit, da die Band live immer herausragend war/ist und in der Presse hochgejubelt wird. Ich persönlich erwarte mehr als 0815 Material langweilig umgesetzt zu hören. Nichts für ungut, bleibt dran Jungs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schlaumayr am 7. August 2014
Format: MP3-Download
..., doch dumm ist nur, dass die Beatsteaks von Beginn an bereits extrem gute Musik gemacht haben und eine Veränderung dann eigentlich auch nur eine Verschlechterung des Niveaus zeitigen konnte. Die ersten Alben bleiben unerreicht. Bis Smacksmash blieben die Jungs aus Berlin den Genres "Punk", "Rock" und gelegentlich auch "Hardcore" treu, danach versank man im poppigen Einheitsbrei, ist mittlerweile radiotauglich und tendiert in Richtung "Britpop" musikalisch, jedenfalls nach meinem Dafürhalten. Dies mag eine größere Zahl von Hörern ansprechen, der Band eine breitere Popularität ermöglichen und damit letztlich auch mehr Geld einbringen, doch für jeden, der diese raue, schnellere und härtere Gangart, wie sie vor allem auf Launched noch zu konstatieren war, geschätzt hat und deswegen zum Beatsteaksliebhaber wurde, ist diese Art der Weiterentwicklung schlicht eine einzige Enttäuschung. Somit wird dies das erste Album der Beatbouletten sein, das ich auch nicht käuflich erwerben werde, denn allein schon die Kostproben und einzelnen Songs, die ich bislang vernommen hatte, gestatten mir die obige Beurteilung. Schade!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden