Be
 
Größeres Bild
 

Be

11. Februar 2014

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
  Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
Be (Intro) (Album Version (Explicit)) Common
2:24
2
The Corner (Album Version (Explicit)) [feat. The Last Poets] Common
3:45
3
GO! (Album Version (Explicit)) Common
3:44
4
Faithful (Album Version (Explicit)) Common
3:33
5
Testify (Album Version (Explicit)) Common
2:36
6
Love is... (Album Version (Explicit)) Common
4:10
7
Chi-City (Album Version (Explicit)) Common
3:27
8
The Food (Live (Explicit)) Common
3:36
9
Real People (Album Version (Explicit)) Common
2:48
10
They Say (Album Version (Explicit)) [feat. Kanye West] John Legend
3:57
11
It's Your World (Part 1 & 2 (Explicit)) Common
8:33

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2005 Geffen Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:33
  • Genres:
  • ASIN: B001SPVAN2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.022 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wie gut... 25. Juli 2005
Format:Audio CD
In Zeiten, in denen man von Gangstarap und den entsprechenden Videos (sofern denn noch Videos auf den Musiksendern zu sehen sind...) zugebombt wird, tut es so gut, ein Album von so einem MC auf den Ohren zu haben.

Zum Glück zeigt Common, dass HipHop so viel mehr zu bieten hat als schnödes Rumgepose...
Nach seinen sehr experimentellen Album "Electric Circus" hat nun auch Common seine alten Stärken wiederentdeckt und schließt mit diesem Album nahtlos an seine alten Stärken an. Natürlich kommen ihm hier die sehr entspannten Beats von Kanye West zu Gute.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher bestes Album 2005 21. September 2005
Von Denis P.
Format:Audio CD
Common, früher Common Sense, hat mit "Like Water For Chocolate" schon einen Klassiker geschaffen, doch viele Fans waren vom meiner Meinung nach großartigen Nachfolger "Electric Circus" enttäuscht, weil er die Genre-Grenzen eingerissen hat und nur noch am Rande mit Hip-Hop zu tun hatte. Mit seinem neuen Werk "Be" besinnt sich Common nun wieder auf seine Wurzeln, genauer gesagt seine Soul-Wurzeln. Jeder Track, jeder Beat enthält konzentrierten Soul, namlich Samples aus Soul-Klassikern und z.B. bei "Real People" auch ein im Studio eingespieltes Saxophon. Und diese Tatsache, dass endlich mal wieder ein Rap-Album echte Instrumente und liebevoll gemachte Beats (bis auf 2 Ausnahmen alles Kanye Wests Arbeit) statt clubtauglichen Synthies enthält, ist neben Commons großartig-relaxtem Flow, den gut ausgewählten Features und den intelligenten und nachdenklichen Texten auch der Grund, wieso dieses Album nicht bloß eines der besten im Jahr 2005, sondern ebenso ein Classic wie etwa Nas' "Illmatic" oder Pacs "All Eyez On Me" ist. Jeder Track versetzt den Zuhörer in eine positive Stimmung, schon angefangen beim Opener "Be", der mit der Bassgitarre zu Beginn eine (im Hip-Hop) für den Hörer einzigartige Stimmung vorruft, nämlich, dass man sich auch auf die Musik, nicht nur auf die Texte konzentriert. Anspieltipps sind "Go!", neben "The Corners" die erste Single, das wundervolle "Faithful", die schönste Liebeserklärung des Jahres "Love Is...", die straighte Hip-Hop-Nummer "The Food" mit Kanye West und "They Say" mit eben genanntem und John Legend. Die nicht genannten Titel sind aber ebenfalls alle ein Muss für jeden wahren Rap-Fan. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Common ist zurück! 15. September 2006
Format:Audio CD
Common kehrt zurück zu seinen Wurzeln. Nach "Electric Circus", einer musikalischen Achterbahnfahrt, besinnt sich Common wieder auf das, was ihn ausmacht: Straigher Consciousness-Rap, wie wir ihn von früher gewohnt sind. Damit ist ihm mit "Be" zwar keine Weiterentwicklung gelungen, dennoch handelt es sich hier sicher um eines der Highlights des Jahres. Für die Produktion zeichnet sich Kanye West aus, der Common damit die perfekte Basis liefert.

"Be" ist zwar mit 11 Tracks und ca. 40 Minuten Spielzeit relativ kurz ausgefallen, jedoch überzeugt es (vielleicht gerade deswegen) durch die kompakte und homogene Atmosphäre, die dieses Album verbreitet. Besonders der Live-Track mit "Food" beweist, dass Common auch auf Bühnen ein Ohrenschmauss ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Common ist wieder da! 30. Mai 2005
Von Amarczon
Format:Audio CD
Common - Be
1. Be
Der Titeltrack stellt die Eröffnung dieses Albums. Der 2:40 Minuten Track ist nicht als eigenständiger Song konzipiert, sondern dient als Intro. Common erklärt hier den Titel des Albums. Kurz und knapp in den finalen Sätzen zusammengefasst als "Never looking back, or too far in front of me. The present is a gift, and I just wanna be!"
Den schönen melodischen Beat liefern Kanye West und Jay Dee.
2. Corners (with Kanye West & Last Poets)
In "Corners" wird kurz dargestellt, was "an der Ecke" so passiert. Also das Leben auf der Straße. Das es dabei nicht um einen Wohnblock in Bevery Hills geht, versteht sich bei Rap wohl von selbst. Der gesamplete Beat von Kanye gehört zu den schlechtesten, da etwas langweiligen, des Albums. Auch die Parts von den Lost Poets und Kanye passen irgendwie nicht zu Common. Ein kleiner Bruch im Fluss des Albums.
3. Go
Dieser Song knüpft wieder an "Be" an. Kanye liefert erneut einen sehr schönen Beat. Common reimt über eine Frau. Die Geschichte wird über zwei knappe Strophen erzählt, wodurch verhindert wird, dass der Song langweilig wird.
4. Faithful (with Bilal & John Legend)
Bilal und Common. Diese Kombination kennen wir schon mehrfach von "Electric circus", "Like water for chocolate" und "1st born second". Und so gut wie es dort geklappt hat, so gut harmonieren sie auch hier. Shootingstar John Legend ergänzt Bilal dazu noch sehr gut. Der Song ist der zweite Lovesong.
Der Beat kommt erneut von Kanye. Er passt zwar wieder sehr gut zu Thema und Reimen.
5. Testify
In diesem Fall wird ein Gerichtsfall behandelt. Dabei fällt der Kanye West Beat etwas negativ auf.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4,5 Sterne 25. September 2009
Von g-hard85
Format:Audio CD
Nicht selten wird gesagt, Hip-Hop sei tot und seit Ende der 90er würde nichts besonderes mehr herauskommen...wie sehr man sich doch irren kann, denn 2005 war beispielsweise ein sehr starkes Jahr was denn Hip Hop angeht. Schuld daran trägt u. a. Common, der mit "Be" ein musikalisches Feuerwerk abliefert. Wer Commons frühere Werke liebt, der wird mit dieser CD einen neuen Stil entdecken und diesen auch akzeptieren müssen. Dass Common sich stets weiterentwickelt und gerne experimentiert, wissen die Fans spätestens seit "Electric Circus", dem Vorgänger zu "Be". Der Hauptgrund, weswegen dieses Album neuartig und auch einzigartig ist, ist der Produzent Kanye West. Man kann ihn mögen oder nicht (ich finde ihn schon ziemlich eingebildet und arrogant), man kann sagen, dass seine Stärken im rappen begrenzt sind, aber wenn er will, kann er meisterliche Produktionen abliefern, wie eben im vorliegenden Album. Und seine Produktionen sind so beeindruckend, dass man durchaus verstehen kann, dass Herr West von nicht wenigen als Ausnahme-Produzent und Beatbastler bezeichnet wird. Und kaum einer passt so gut zu seiner Musik wie eben Common (besser als z. B. ein Jay-Z, aber das ist Geschmacksache), der mit seiner angenehmen Stimme und ruhigen Art genau der richtige für diese schöne und innovative Musik ist.
Das Album ist nicht gerade das längste mit seinen 11 Stücken und knapp 43 Minuten, aber das soll überhaupt nichts heissen (erinnert ein bisschen an "Illmatic"). Jeder dieser 11 Tracks hat seine eigene Besonderheit und Stärke, vermitteln tun sie aber alle dasselbe, nämlich die Liebe zur Musik, wie Common selbst auch immer predigt. Die Songs sind jazzig, funkig und relaxt, oder, um es kurz und einfach auszudrücken, einfach schön.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Weiche Stimme und fette Rhymes
Common...immer wieder ein Genuss aller Hip-Hop-Fans. Smoothe Beats und inhaltlich geniale Texte, wenig Moll-lastig. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Jenny Brückner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mal was anderes von Common
Was soll man groß sagen? Superding! Anders als die älteren Alben von Common, aber trotzdem super!
Veröffentlicht am 7. März 2009 von Daniel Hofrichter
5.0 von 5 Sternen Eine echte Perle
In Zeiten, in denen es im Rap fast nur noch darauf ankommt wie viel Geld und Frauen man hat oder wer der größere Gangster ist, ist es immer mal wieder schön etwas... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2008 von JazzMatazz
5.0 von 5 Sternen Ein smooth Album von einem grandiosem Kuenstler!
Meine Damen und Herren, dieses Album ist ein Geniestreich. Es versprueht Leichtigkeit und smoothe Lines in jedem Beat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2007 von I.Q.Qillah
5.0 von 5 Sternen Album des Jahres 2005
Zurückblickend lässt sich wohl sagen:2005 war meiner Meinung nach nicht gerade ein berauschendes Jahr, was gute Alben-Releases angeht. Lesen Sie weiter...
Am 24. März 2006 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Common's Geniestreich
"Be" ist der Titel von Common's nächstem Album, das nur 11 Tracks umfasst, aber trotz oder viel mehr gerade deshalb für mich jetzt schon ein Klassiker ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. März 2006 von JKH
5.0 von 5 Sternen Smooth!!!
Die neue Scheibe "Be" von Common bestätigt mich in meiner These, dass es für ein Hip Hop Album das Beste ist, wenn so wenig Produzenten wie möglich daran mitwirken. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2005 von Der Kranich
1.0 von 5 Sternen Fehlkauf
Ein Album, das in diversen Zeitungen, Zeitschriften und nicht zuletzt auf dieser Website so kritisiert wurde, dass ich mich entschlossen habe, zu kaufen, leider. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2005 von Smeyer
3.0 von 5 Sternen Geniales Album - trotzdem eine Enttäuschung
Commons neueste Platte "Be" ist ein sehr gutes Album.
Allein die Tatsache, dass der wohl beste Mc mit einem der besten Producer ( Kanye West ) zusammengearbeitet hat... Lesen Sie weiter...
Am 15. Juli 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xa2015030)