• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Wie der Bauch dem Kopf be... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Stempel im Buchschnitt. Leicht beschädigt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,22 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition Taschenbuch – 12. Januar 2009

35 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,12
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 4,23
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
62 neu ab EUR 9,95 16 gebraucht ab EUR 4,23

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition + Ich weiß nicht, was ich wollen soll: Warum wir uns so schwer entscheiden können und wo das Glück zu finden ist + Die Liebe: und wie sich Leidenschaft erklärt (Fischer Taschenbibliothek)
Preis für alle drei: EUR 30,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 5 (12. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596174511
  • ISBN-13: 978-3596174515
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,5 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.510 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bas Kast hatte einst damit geliebäugelt, Hirnforscher zu werden, zumindest etwas Vernünftiges zu tun, fand es dann aber doch verlockender, sein Leben dem Schreiben zu widmen. Er ging in München und Kalifornien zur Schule und lebte mal in Deutschland, mal in den Niederlanden und in Santiago de Chile, als ihn der Tagesspiegel im Jahr 2000 nach Berlin holte. In seinen Büchern versucht Kast psychologische Menschheitsthemen, wie die Liebe, Intuition und Kreativität mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse neu zu beleuchten.

Produktbeschreibungen

Werbetext

Was weiß der Bauch, was der Kopf nicht weiß?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bas Kast, geboren 1973, studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und Boston. Seine journalistische Ausbildung absolvierte er bei Geo, Nature und beim Tagesspiegel, wo er bis 2008 Redakteur im Wissenschaftsressort war. Bas Kast lebt als freier Autor in Berlin und Utrecht. Er wurde u.a. mit dem Axel-Springer-Preis für Junge Journalisten und dem European Science Writers Award ausgezeichnet. Im S. Fischer Verlag erschienen von ihm »Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt« und wie »Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft. Die Kraft der Intuition«.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PepeRoni am 7. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin wirklich begeistert - und auch ein bisschen schockiert. Denn die Tests, die Bas Kast in seinem Buch schildert, sind wahrhaft zutreffend. Der Persönlichkeitstest, in dem es um Leistung, Bindung und Macht geht, traf auf mich so verblüffend genau zu, dass es mir beinahe ein wenig Angst macht.

Aber im Ernst: das Thema des Unbewussten ist nicht neu. Jedoch wächst mit den immer neuen Erkenntnissen aus der Forschung auch das Interesse in der Bevölkerung, mehr zu erfahren.
Dass Savants (geistig behinderte Menschen mit spezifischen Hochbegabungen auf einzelnen Gebieten) so überdurchschnittlich intelligent, ja Genies sind, dass sich ihre Genialität aber verliert, wenn sie auf vernuftgesteuerter Basis gefördert werden, zeigt zum Beispiel schon auf, wie wichtig das "Bauchdenken" ist, und dass der Kopf ohne Bauch nur halb so viel wert ist.

Definitiv ist das Forschungsfeld der Intuition und des Unbewussten ein nicht zu vernachlässigender Faktor, wenn man sich selbst näher kennenlernen und begreifen will, warum man sich in manchen Situationen gegen die Vernuft entscheidet.

Ein superspannendes Buch!

Einzig der Buchumschlag kriegt ein Viertelpünktchen von mir abgezogen, weil er sich m.E. so unschön anfühlt, dass ich am liebsten Handschuhe getragen hätte ;) Aber ich habe mich mit Vernunft und Bauch dagegen entschieden ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Harth am 11. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Intuition als der ratio überlegenes Instrument in Bezug auf das sich Zurechtfinden im täglichen Entscheidungsdschungel.
Erst kürzlich durfte ich in der "Nervenheilkunde" im Vorwort über eben dieses Phänomen der Bauchentscheidungen lesen. Es handelte sich hierbei um eine Studie, in welcher die Probanden Marmeladen bzw. Konfitüren in Bezug auf ihren Geschmack in eine Rangreihenfolge setzen sollten. Hierbei stellte sich heraus, dass die Gruppe, welche ihre Entscheidung rational begründen sollte nicht annähernd deckungsgleich mit dem Expertenergebnis war, diejenigen, welche "aus dem Bauch heraus" ihr Urteil abgeben sollten allerdings fast vollständig.
Ich möchte das vorliegende Buch hier nicht kommentatorisch breittreten und totreden...soviel sei gesagt: Ich fand es aus menschlicher und ärztlicher Sicht einen wertvollen Beitrag, welcher auch mir im Hinblick auf mich selbst die Augen noch ein Stück weit öffnen konnte.
Prädikat: extrem empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. P. Günter Strauss am 6. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Der Wissenschaftsjournalist und Autor von "Revolution im Kopf - Die Zukunft des Gehirns" und "Die Liebe - und wie sich Leidenschaft erklärt " erzählt Geschichten einer unbeschwerten Reise durch das Reich der Intuition. Was bewirkt die Intuition? Warum verarbeiten wir viel mehr unbewusst als bewusst? Wozu ist dies gut?

Der Verstand.
Es ist schon merkwürdig: Einerseits waren Intuitionen früher geheimnisvolle, vielleicht 'göttliche' Eingebungen. Andererseits haben seit der Antike, denkende Männer (Männer!) von Platon bis Kant, den Verstand gepriesen; das nicht-rationale unbewusste Denken haben sie dagegen als zweitrangig betrachtet.

Kann man mit Vernunft allein glücklich werden? Jenes Beispiel des Juristen, dem nach einer Hirnoperation die Emotionen verloren gegangen waren, lässt zweifeln. Obwohl seine Intelligenz nicht gelitten hatte, war er nicht mehr zu vernünftigen Entscheidungen fähig, besonders, wenn es um persönliche oder soziale Fragen ging. Auch schwerwiegende Entschlüsse fühlten sich für ihn gleich an; er hatte weder positive noch negative Gefühle dazu.

Unser bewusster Verstand arbeitet effektiv und zielgerichtet - wahrscheinlich weil unser neuronaler Arbeitsspeicher zu gering ist für komplexere Vorgänge. Beim Lesen verarbeitet unser Arbeitsspeicher etwa 50 Bits/Sekunde; ein Klacks gegenüber den 11 Millionen Bits, die jede Sekunde über unsere Sinne eintreten. Nur vielleicht ein Tausendstel von dem, was unser Gehirn tut, wird uns aktuell bewusst, schätzt der Hirnforscher Gerhard Roth. Aber unbewusst gewichten wir, ordnen und filtern Konzepte aus den einströmenden Informationen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 11. März 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Bas Kast studierte Psychologe und Biologe, arbeitete beim bei dem Magazin "GEO" und der Tageszeitung "Der Tagesspiegel". Er hat vor einigen Jahren ein sehr erfolgreiches Buch "Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt" veröffentlicht, das auf der Bestsellerliste zu finden war. 2007 hat er sein neustes Buch, "Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft" publiziert.

Jahrtausendelang, angefangen von Sokrates im antiken Griechenland, galt die Vernunft schlechthin als Grad aller Dinge. Bas Kast lehrt uns, dass es seit ungefähr 30 Jahren eine Gegenbewegung gibt. Anlass dafür ist die Entwicklung in der Hirnforschung, die zu der Erkenntnis führte, dass sich das Denken vom Fühlen nicht trennen lässt. Bei Entscheidungsfindungen braucht man eigentlich beides. Neurowissenschaftler und Psychologen entdeckten so etwas wie das "Unbewusste" im Gehirn. Wenn bei schwierigen Entscheidungen eine Bilanzmethode eingesetzt, eine Pro und Contra Liste erstellt wird, dann ist doch immer wieder festzustellen, dass der Bauch vor dieser nach der Abwägungsmethode vorgenommenen Entscheidung intuitiv warnt.

An aufschlussreichen Fallbeispielen aus der Praxis macht der Autor deutlich, bei welchen Entscheidungen man auf den Kopf und bei welchen man auf den Bauch hören soll. Ein weiters Thema welches das Buch streift, ist die Frage ob man Intuitionen lernen kann, ob man sein Unbewusstes" also anfüttern kann. Das kann von großem Nutzen sein, denn Entscheidungen die zu viel Abwägung verlangen sind zu komplex für den bewussten Verstand, sie sollten besser durch das Unbewusste" entschieden werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen