Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,37
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Film_&_Music
In den Einkaufswagen
EUR 12,52
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Tradinio
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Battlestar Galactica - Pilotfilm
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Battlestar Galactica - Pilotfilm


Preis: EUR 6,63 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 3,51 37 gebraucht ab EUR 0,61 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,00

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Wird oft zusammen gekauft

Battlestar Galactica - Pilotfilm + Battlestar Galactica: Razor + Battlestar Galactica - Die komplette Serie [25 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 63,11

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Edward James Olmos, Mary McDonnell, Katee Sackhoff, Jamie Bamber, James Callis
  • Regisseur(e): Michael Rymer
  • Komponist: Richard Gibbs
  • Künstler: Joel Ransom, Deborah Everton, Harvey Frand, David Eick, Dany Cooper, Richard Hudolin, Ronald D. Moore
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 196 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (188 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00068MWZC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.043 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Kampfstern Galactica" - Mini Serie (Pilotfilm)

Nunmehr vierzig Jahre ist der Krieg gegen die Zylonen vorbei, und die Menschheit lebt in Frieden. Seit dem Ende des Krieges hat man die Zylonen nicht mehr gesehen, und der letzte der alten Kampfsterne, die Galactica, soll nun ausser Dienst gestellt und in ein Museum verwandelt werden. Doch die Zylonen kehren zurück, und in einem heimtückischen und brutalen Schlag zerstören sie die Heimatwelten der Menschheit.

Amazon.de

Bereits 1990 hatte der Darsteller des Captain Apollo in der Originalserie Kampfstern Galactica, Richard Hatch, die Idee zu einem Remake der Fernsehreihe, die ihn und Dirk Benedict (Starbuck, "Face" aus dem A-Team) einst berühmt gemacht hatte. Doch Rechtsstreitereien, u.a. mit dem Produzenten der Originalserie, Glen A. Larson, machten die Realisierung des Projekts unmöglich. Vielmehr hatte die Mannschaft um den mächtigen Fernsehproduzenten die Nase vorn und produzierte selbst eine zweiteilige Miniserie, die am 8. und 9. September 2003 in den USA urausgestrahlt wurde. Die Quoten waren überwältigend und im Herbst 2004 feierte eine reguläre Serie Premiere, in der die Reise des Kampfsterns zum zweiten Mal dokumentiert wird. Wann diese Serie in Deutschland ausgestrahlt wird, steht momentan noch in den Sternen, aber zumindest der Zweiteiler erscheint hierzulande nun auf DVD.

Erzählt wird die bekannte Geschichte in einer Neuinterpretation. Die Menschheit lebt auf zahlreichen Kolonien in erzwungenem Frieden mit ihrer eigenen Schöpfung, den Zylonen, die seit 40 Jahren von der Bildfläche verschwunden sind. Als sie wieder auftauchen, bringen sie Tod und Verderben für alle Kolonisten. Lediglich der veraltete Kampfstern Galactica und einige Transporter, Frachter und zivile Passagiermaschinen entkommen dem Inferno. Unter der militärischen Leitung von Commander Adama und der zivilen Führung einer neuen Präsidentin, einer ehemaligen Bildungsministerin, die in der Vertretungsfolge der Präsidentschaft die Nummer 43 war und zudem noch unheilbar krank ist, bestimmen die letzten Überlebenden der Menschheit ihr neues Ziel - neben dem bloßen Überleben: Die Suche nach dem Ursprungsplaneten, der Erde.

So weit, so gut. Die neue alte Geschichte ist mit guten Spezialeffekten versehen, die sich am Stil einer Handheld-Kamera orientieren und so sehr stark die Action unterstreichen. Die Charaktere sind nicht einfach nur neu aufgelegt. Dass Dirk Benedicts alte Rolle, Starbuck, nun von einer Frau gespielt wird - ebenso wie der seinerzeit ebenfalls noch männliche Boomer - fällt anfangs zwar auf, wirkt aber nie störend, zumal Starbuck die Witwe von Apollos Bruder ist, dessen Tod sie in einem fatalen Entschluss begünstigt hat. Generell bemühte sich Ronald D. Moore, der vielen Sciencefiction-Fans noch als Autor für verschiedene Star Trek-Fernsehserien bekannt sein dürfte, bei der Erschaffung der Charaktere um eine Tiefgründigkeit, die die Vermutung nahelegt, dass dem Schaffensprozess der unbedingte Wunsch nach einer anschließenden Fernsehserie zugrunde lag.

"Kampfstern Galactica" ist echte Sciencefiction - und es ist gute Sciencefiction. Das einzige, was beim Betrachten des Remakes für eine unterschwellige Unzufriedenheit sorgt, ist die Erkenntnis, dass im Zuge der scheinbar alles dominierenden Retrowelle schon wieder ein Jahrzehnte altes Konzept sowohl für qualitativen wie kommerziellen Erfolg sorgt. Wo sind nur die neuen Ideen, denen eine Chance gegeben wird? Solange kein neuer Stern am Genre-Himmel erscheint, sind es alte Ideen im neuen Gewand, die dem Genre-Fan das Warten erleichtern, Ideen wie "Kampfstern Galactica". Ach ja - und was Richard Hatch angeht, der hat in der neuen Serie bereits eine scheinbar wiederkehrende Rolle erhalten. So dürften alle zufrieden sein. Auch die Zuschauer. --Mike Hillenbrand

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André TOP 1000 REZENSENT am 24. Juli 2006
Format: DVD
Man war ich anfangs skeptisch. Kann man einen Klassiker, der nach einem tollen Auftakt nach und nach schwächelte neubeleben? Man kann! Und man hat viel mehr gemacht, als nur eine Neubelebung. Gegner behaupten schon mal, dass die neue Serie nichts mit der alten Serie zu tun hätte. Das ist nicht ganz richtig! Die besten Elemente des Originals (Der Vernichtungsangriff zu Beginn, die Flucht durchs All, die Suche nach der Erde, die Entdeckung Kobols [1. Staffel] und das Grunddesign einiger Raumschiffe der Flotte oder der Galactica...) wurden beibehalten. Unwichtige Figuren wurden gestrichen und die Zylonen sind weit aus komplexer angelegt. Diesmal von Menschen entwickelte Maschinen die sich selbständig gemacht haben und nach 30 Jahren der Zurückgezogenheit brutal zuschlagen. Das nicht alle Zylonen ohne skrupel zu erledigen sind, da es hier auch wie bei den "Helden" ebenso Schattierungen gibt, macht die Serie weit aus interessanter. Schon am Ende dieses Pilotfilms wundert man sich darüber, dass einer der Charaktere, die man während des Films ins Herz geschlossen hat, auch ein Zylone sein soll (Info: Es gibt mehrere Modelle in mehrfacher Ausführung, die von Menschen nicht zu unterschieden sind). Wenn man die 1. Staffel sieht, entwickelt man nach anfänglicher kritischer Betrachtung der Figur (,die durch die Schlussszene des Pilotfilms hervorgerufen wird), zunehmend Mitleid mit dem menschlichen Zylonen. Auch wenn der Pilotfilm seine Längen hat, so überzeugt er durch eine fesselnde Story, deren Potential beim Betrachten der 1. Staffel erst richtig deutlich wird. Alles wird komplizierter und vielschichtiger und diese Entwicklung wird auch in der 2. Staffel fortgesetzt.

Als dieser Pilotfilm gedreht wurde, war man sehr mutig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "creechnb" am 4. Juli 2005
Format: DVD
Ich habe nun diesen 2-teiler und die dazu gehörige Serie (erste Staffel mit 13 Folgen) gesehen und komme aus dem Staunen nicht mehr raus. OK, dieser Doppel-Film hat Storyhänger, und OK, auch die Serie hat ein paar Momente, in denen man die Handlung der Charaktere nicht so ganz nachvollziehen kann, aber auch Friends hat Ungereinmtheiten die zugunsten eines Gags akzeptiert wurden. Ich kann nur sagen, die Serie ist das Beste ist, was ich je im SciFi Genre gesehen habe. Ich habe mit Star Trek begonnen (dem ich mich auch immer noch stark verbunden fühle) und war begeistert von Babylon 5, aber die Neuauflage des Battlestar schlägt alles um Längen. Es gibt nicht einen flachen Charakter, jede Person hat ihre Hintergründe. Alleine die (mutige) Entscheidung bei manchen Figuren das Geschlecht zu wechseln bringt neue Spannungen.
Die Action wird jedoch seltsam in Szene gesetzt. Es ähnelt stark einem Dokumentarfilm und keinem Actionfilm. Der "Kameramann" verliert den Focus und finden ihn kurze Zeit später wieder, intelligent eingesetzt erzeugt das eine Identifikation mit den Rollen, wie ich es noch nie erlebt habe.
Das einzige, was ich zu nörgeln habe ist, dass dieser Doppel-Film eigentlich nur als Pilotfilm zu sehen ist. Die Serie schließt nahtlos an die Geschehnisse dieser Filme an (was ja eigentlich positiv ist), andererseits erwarte ich nach drei Stunden Film schon ein vernünftiges Ende, mit dem alles erzählt ist.
Die Qualität der Serie entlohnt jedoch. Ich freue mich schon sehr auf die 2te Staffel die Mitte Juli 05 startet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
74 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Juni 2004
Format: DVD
.
Warning Spoiler!
Kampfstern Galactica diese Miniserie oder genau genommen ist es jetzt ja der 3h Pilotfilm für die im Januar 2005 in der USA startede Serie, ist wirklich der abslute Wannsinn. Eine wirklich gelungene Neuinterpretation der alten Serie. Bzw. mehr noch hat man die Grundidee genommen und den Rest mit alten und vertrauten Namen neu drumherum erfunden.
Angefangen bei der Galactica selbe, äußerlich komplett überarbeitet sieht sie vertraut und doch ganz anders aus. (Vergleichbar mit der original TV zur ersten Movie Enterprise. Im Inneren ist sie komplett neu, bzw. Alt. Den diese Galactica wird zu Beginn des Films außer Dienst gestellt und ist schon teilweise zum Museum umgebaut. Aber auch sonst ist die Technik eher zurück konstruiert worden. Telefone mit Schnur nur unabhängig operierende Computer, also keinerlei Netzwerke und das hat es bestimmt noch nie gegeben: Keine automatischen Türen, sondern nur Flugzeugträger mäßige Schotten. Alles in allem sieht es an Bord der Galactica eigentlich aus wie auf einem Flugzeugträger und genau genommen ist sie ja auch nichts andres als ein Flugzeugträger im Weltall.
In diesem Zusammenhang währe noch zu erwähnen das die Uniformen eher in Richtung Babylon 5 gehen und auch sonst die zivilen Kostüme viel weniger in Richtung Fantasy gehen wie beim Original. Im Prinzip tragen die meisten Zivilisten ganz normale Klamotten, wie Oberhemden mit Krawatten und Jacketts.
Auch sonst gibt es, abgesehen vom FTL Antrieb für Überlicht Schnelle Sprünge (Nur zweimal im ganzen Film) keine der üblichen SiFi Wunderantriebe und Waffen. Es gibt keine Energie Schutzschilde, sondern die Galactica hängt von ihrer Panzerung ab.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen