EUR 44,44
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Lifestyle & Genuss und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Battlestar Galactica - Complete Season 1 [4 DVDs] [UK Import]

4.1 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
UK Import
EUR 44,44
EUR 18,63 EUR 0,01
Direkt ansehen mit mit Prime Folgen kaufen Staffel kaufen
Verkauf durch Lifestyle & Genuss und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Battlestar Galactica - Complete Season 1 [4 DVDs] [UK Import]
  • +
  • Battlestar Galactica - Season 2.1 [3 DVDs]
  • +
  • Battlestar Galactica - Season 2.2 (3 DVDs)
Gesamtpreis: EUR 66,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Import
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Universal Pictures UK
  • Erscheinungstermin: 28. März 2005
  • Produktionsjahr: 2005
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 164 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0007L6SA8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.479 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nach vierzig Friedensjahren bricht erneut ein galaktischer Krieg über die Menschen herein - und wieder ist es die tödliche Roboterrasse der Cylonen, die alles daran setzt, sämtliche Menschen auszurotten. Nach einem verheerenden Nuklearangriff sammeln sich die letzten Überlebenden um Commander William Adama, um an Bord des Kampfsterns Galactica und einiger kleinerer Raumschiffe zur 13. Menschenkolonie zu fliehen - zur "Erde"...

Episoden:
Disc 1:
01 33 Minuten
02 Wassermangel
03 Meuterei auf der Astral Queen
04 Zeichen der Reue

Disc 2:
05 Kein Weg zurück
06 Das Tribunal
07 Unter Verdacht

Disc 3:
08 Fleisch und Blut
09 Ellen
10 Die Hand Gottes

Disc 4:
11 Der Zwölferrat
12 Kobol - Teil 1
13 Kobol - Teil 2

Amazon.de

Liest man die Kritiken zur Neuauflage des Serienklassikers aus vergangener Zeiten, "Kampfstern Galactica", stößt man schnell auf emotionale Wertungen: "Die beste Idee seit Erfindung der Spülmaschine!" ist in dem einen Blog zu lesen, während das Fazit in einem anderem eher kulinarisch ausfällt: "Bekommt einem noch besser als geschnitten Brot!". Tatsächlich ist jedes Mal "Battlestar Galactica" gemeint. Die Serie. Die neue Serie.

Erzählt wird die bekannte Geschichte in einer Neuinterpretation. Die Menschheit lebt auf zahlreichen Kolonien in erzwungenem Frieden mit ihrer eigenen Schöpfung, den Zylonen, die seit 40 Jahren von der Bildfläche verschwunden sind. Als sie wieder auftauchen, bringen sie Tod und Verderben für alle Kolonisten. Lediglich der veraltete Kampfstern Galactica und einige Transporter, Frachter und zivile Passagiermaschinen entkommen dem Inferno. Unter der militärischen Leitung von Commander Adama und der zivilen Führung einer neuen Präsidentin, einer ehemaligen Bildungsministerin, die in der Vertretungsfolge der Präsidentschaft die Nummer 43 war und zudem noch unheilbar krank ist, bestimmen die letzten Überlebenden der Menschheit ihr neues Ziel - neben dem bloßen Überleben: Die Suche nach dem Ursprungsplaneten, der Erde.

Als Ronald D. Moore die Idee für eine Neuauflage der Serie von 1978 hatte, konnte er bereits auf TV-Erfahrungen im Sciencefiction-Bereich zurückblicken. Seine Serie Roswell hielt sich länger als ein Jahr und die Erfahrungen im Universum von Star Trek hatten ihn gelehrt, was gute SF ist und was nicht. Moore war bereit und die 175-minütige Mini-Serie, die der regulären im Jahr 2004 als eine Art Pilotfilm voran ging und die Voraussetzung für die serienmäßige Suche nach dem blauen Planeten legte, bewies, dass er seine Erfahrungen auch in gute SF umsetzen konnte. Moore setzte dabei nicht nur auf neue und verbesserte F/X, sondern scheute auch nicht vor inhaltlichen Veränderungen zurück: Dirk Benedicts alte Rolle "Starbuck" und Brückenoffizier "Boomer" sind nun Frauen, die Zylonen sehen nicht nur aus wie alte Blechkisten und auch die ursprüngliche Geschichte wurde für diese Neuauflage komplett neu entwickelt. Die Basis mag die alte sein, aber die Geschichten in der Geschichte sind alle neu und ziehen einem mitunter den Boden unter den Füßen weg.

Der Erfolg gibt Moore und seinem Team mehr als Recht: "Battlestar Galactica" gewann einen der renommierten Hugo Awards in der Kategorie „Best Dramatic Presentation, Short Form“ und erreicht regelmäßig hohe Einschaltquoten für den amerikanischen SciFi-Channel. Da ist es schade, dass dieser der Suche nach der Erde aufgrund der hohen Produktionskosten, die man der Serie auch in jeder Sekunde ansieht, nach vier Jahren ein Ende bereiten wird. Aufgrund eines komplexen Handlungsbogens, aufregenden Szenen im Action- und im ..zwischenmenschlichen Bereich hat "Battlestar Galactica" dann eine Geschichte erzählt, die in jeden Präsenzbestand gehört!

Genauso wie geschnitten Brot in den Vorratsschrank. --Mike Hillenbrand -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Also das ist definitiv einer meine Lieblingsserien....doch ohne die Erste Folge (Folge 0) macht das keinen richtigen spaß.
Vielen Dank
3 Kommentare 99 von 99 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Bereits Anfang April wurde hier der Wunsch geäussert, die Pilotfolge ebenfalls als Prime Video anzubieten, da der Anfang der Serie fehlt.
Die erste Folge ohne den Anfang mit den Hintergründen anzusehen ist unbefriedigend und macht keinen Spaß.
Es ist ein Trauerspiel, dass a) Amazon nicht so weit denkt, dass Kunden den Anfang sehen möchten und b) auch nach 8 (!) Wochen den Wunsch nach der Pilotfolge noch immer ignoriert.
Kommentar 46 von 48 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Schwer zu verstehen, dass sich jemand, wohl aus nostalgischen Gründen, auf die Serie gefreut hat und dann so enntäuscht wurde. Denn die neue Serie ist um so vieles besser, dass wirklich nur die Grundidee die gleiche ist wie die der alten "Galactica"-Serie. Die alte Galactica war ein bißchen wie "Star Wars " für Arme, hatte sicher ihren Charme, - gutaussehende Raumcowboys schiessen mit bunten Licht auf Blechköpfe - also Maschinen, die wiederrum in Raumjägern, also in Maschinen saßen. Milliarden Menschen waren gerade umgekommen, und unsere Helden rauchen grinsend ´ne Fat Lady. Balthar der Verräter will seine eigene Spezies ausrotten, um zu regieren, wen eigentlich? Aber so war wohl der Zeitgeist - Die Guten waren gut, die Bösen böse und Frauen konnten maximal auf der Brücke der Galactica Dienst tun oder waren "Sozialatrice". Aus heutiger Sicht ist das alles eigentlich lächerlich, und dabei rede ich nicht mal von der "Galactica 1980" - Kinderserie.
Doch jetzt ist alles anders - Zylonen sind Produkte von Menschen, die mit Atomwaffen, womit sonst? angreifen. Balthar ist ein Verräter, aber zuerst unwissend, aus Ehrgeiz heraus, eine gespaltene Persönlichkeit. Frauen sind auch Kampfpilotinnen, sogar gute, aber auch immer noch Geliebte oder Objekte der Begierde. Vielschichtig sind die Beziehungen zwischen den Menschen aber auch zu den Zylonen.
Die Zylonenraider (Jäger) sind autarke Kampfmaschinen, was absolut Sinn macht. Und die Zylonen selbst sind vielschichtig, nicht nur böse, sondern auch fragend und hinterfragend. das wird in Season 2 noch stärker. Alles ist viel realer, menschlicher und natürlich auch etwas schwieriger als in der alten Serie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 75 von 80 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lange hat es gedauert, doch nun kommt endlich die 1. Staffel der genialen Sci-Fi Serie auch hier zu Lande auf DVD.

Als bereits vor ca. 5 Jahren von einer Neuverfimung berichtet wurde, war ich sehr gespannt, was uns erwarten würde, gehört der Kampfstern Galactica schließlich zu den prägnantesten Kindheitserinnerungen meiner damaligen Fernsehvorlieben. Allerdings war ich nie ein Fan der eher langweiligen Serie, sondern viel eher der in den 80ern hier zu lande viel bekannteren Filmzusammenschnitten (Teil 1 + 2).

Als 2003 schließlich die Miniserie in der Videothek erschien, mußte ich mir natürlich sofort anschauen, was nun letztlich daraus geworden war. Und ich wurde nicht entäuscht!!

Bereits die Miniserie, zeigte eine Seriösität und Ernsthaftigkeit, die mich erschaudern lies.

Doch diese erste Staffel ist nochmals um ein Vielfaches besser, als der eigentliche Pilot!!

Deutlich schneller geht die Handlung voran und trotzdem ist immer und zu jeder Zeit alles in Bewegung. Der Plot - das Überleben der Menscheit und Flucht auf der Suche nach der Erde - wurde enorm realistisch und absolut ungeschönt dargestellt, neben der bedrückenden Atmosphäre und den mehr als überzeugenden Weltraumsequenzen, wurde dies vor allem, durch Charaktere mit Tiefgang und glaubhaften Reaktionen, ob gut oder schlecht erzielt. So haben alle Hauptcharaktere Ihre Licht- und Schattenseiten und auch die Zylonen sind nicht die eindimensionalen Bösewichter der alten Galactica.

Von Anfang bis Ende der leider nur 13 Folgen, wird man auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen, welche einem nicht mehr losläßt und Ihren Ursprung definitiv bereits in der Miniserie hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 38 von 41 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Zuviele Leute vergleichen die neue Serie mit dem Original, ohne sie je gesehen zu haben. Viele sind noch dazu extrem verblendet, und stellen nur Vergleiche an, anstatt die Serie an sich zu betrachten. Natürlich sind ein paar Vergleiche nicht unangebracht, das Remake schafft es aber auch alleine sehr gut darzustehen
Meiner Meinung nach gibt es einen Irrglauben, dass Battlestar Galactica eine Art klassische und vorbildhafte Science Fiction Serie war. Das war sie aber schon damals nicht, sondern bestenfalls eine unterhaltsame space opera, ohne Tiefgang. Für mich heutzutage nur noch Müll. Sorry
Das Original hat eine geniale Prämisse, die aber kaum ausgenutzt wird. Es gibt Lippenbekentnisse zu Versorgungsproblemen in der Flotte, die aber lediglich ein Vorwand für Action sind. Darüber hinaus viel kitsch und Unlogik wie klobige Toaster-Zylonen, Roboterhunde, oder Planeten, die komischerweise immer von Menschen bewohnt sind
Das Remake setzt konsequent auf Realismus, um die Situation darzustellen. Manch einer beschwert sich, dass die Serie zu düster und depressiv wäre, aber das ist genau was die Prämisse erfordet. Schließlich wurden 12 Milliarden (!) Menschen ausgelöscht, und nur eine winzige Zahl von 50.000 hat überlebt.
Dinge wie Resourcenmangel (Wasser, Essen, Treibstoff, Personal), Moral, Politik und Paranoia sind nun zentrale Handlungselemente.
Dazu kommen einige neue Themen wie eine Kontrastierung des menschlichen Polytheismus mit zylonischem Monotheismus
Der Realismus setzt sich in der Charakterbildung fort. Anstatt flacher Stereotypen, gibt es nun - wie in den meisten modernen Serien - komplexe, fehlbare Menschen.
Apollo und sein Vater Cmd.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 59 von 64 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Season 3 auf Blu Ray? 0 08.05.2011
Sprache 0 10.08.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen