Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,18 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Battlestar Galactica, Bd. 2: Sagittarius is Bleeding Broschiert – 18. Juli 2007

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
 
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Panini; Auflage: 1., Aufl. (18. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 383321497X
  • ISBN-13: 978-3833214974
  • Originaltitel: Battlestar Galactica: Sagittarius is Bleeding
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3,4 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 629.327 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

DIE OFFIZIELLE ROMANREIHE ZUR TV-SERIE

Präsidentin Laura Roslin trägt eine schwere Last auf ihren Schultern. Seit sie nach dem verheerenden Angriff der Zylonen die Präsidentschaft über die zwölf Kolonien übernommen hat, vertritt sie den zivilen Teil der Flüchtlingsflotte und bildet den Gegenpol zur militärischen Führung Commander Adamas. Roslin wurde zu einer Quelle der Inspiration und der Hoffnung für viele Menschen. Sie steht für Ehrlichkeit, Integrität und Mut, und - was noch wichtiger ist - sie ist das Sinnbild einer Prophezeiung ... Die Erde. Die mysteriöse Heimatwelt der verlorenen 13. Kolonie. Die Präsidentin hatte eine Vision, die der Flotte den Weg dorthin weisen soll. Eine radikale Gruppe von religiösen Eiferern - die Midguardians - sehen in Roslins Vision ein Zeichen und entschließen sich zu handeln. Plötzlich stellen die Zylonen nicht mehr die einzige tödliche Bedrohung für die Galactica und ihre Flüchtlingsflotte dar ... der Feind ist längst an Bord. Eine brandneue Episode, exklusiv als Roman.

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alphajaeger am 23. August 2007
Format: Broschiert
Dieses Buch hebt sich wohltuend von "Das Geheimnis der Zylonen" ab.

Der Stil ist angenehm, leicht zu lesen 8auch dank einer guten Übersetzung),
der Handlungsbogen ist spannend bis zuletzt und die Geschichte passt
absolut glaubwürdig ins "Battlestar-Universum".
Die Protagonisten werden detailliert gezeichnet, und man erfährt mehr
über die Denkweise der Figuren, als in der TV-Serie.
Die TV-Serie schneidet viele grundlegende Probleme unserer Zeit an,
aber krankt am Problem aller TV-Serien: kein Geld, keine Zeit, sodass
vieles eben auch eher oberflächlich betrachtet bleibt. Der Autor des
Buches geht hier weiter und beleuchtet z.B. die Frage "Sie oder Es" tiefer,
ohne dabei irgendeine Lösung zu präsentieren.

Alles in allem ist "Saggitarius is bleeding" ein lesenswertes Buch und
für den Fan der Serie ein "Muss".
Als alleinstehender Roman ist das Buch auch lesbar,
kann aber nicht alle Hintergründe aus der Serie transportieren
(wäre auch zuviel verlangt)

Einziger Wermutstropfen ist ein etwas einfaches Verständnis von Astrophysik:
Raumschiffe fliegen nicht auf einen Stern zu und bremsen bis zum Stillstand
einige tausend Meilen vor seiner Oberfläche ab;
Es sei denn, sie heißen "Enterprise"

Dafür gibt's einen halben Punkt Abzug. Aber da nur ganze
Punkte vergeben werden können, gebe ich dann doch fünf.

PS: An alle Freunde von Boxey: Er lebt, ich weiß es !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nomissualokin am 23. September 2007
Format: Broschiert
Die Buchumsetzung von Battlestar Galactica hat mir sehr gut gefallen und ich muss zugeben, dass ich mit dem 2.Band erst eingestiegen bin, damit aber wohl alles richtig gemacht habe. Der Autor schafft es, wie der Buchrücken ja auch verspricht, eine völlig neue Episode zu erschaffen, die man diesmal aber nicht anschauen muss sondern lesen darf. Die Formulierungen des Autors sind so gut gelungen, dass man die Charaktere aus dem Fernsehen praktisch vor sich sieht.
Die Handlung allerdings ist nichts besonderes, wirkliche Spannung kann leider nicht aufkommen, da man ja von vornhinein weiß, dass die aus dem Fernsehen bekannten Figuren keiner wirklichen Gefahr ausgesetzt sind, weil sie für die Fernsehserie ja noch gebraucht werden.

Dennoch die beste Buchumsetzung einer Fernsehserie, die ich bis dato gelesen habe und ich freue mich schon auf den 3.Band der Reihe, auch wenn der Autor nicht mehr derselbe sein wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thomas Puls am 4. März 2009
Format: Broschiert
Die Story finde ich persönlich ganz spannend und nett geschrieben. Von daher würde ich auch 4 Sterne geben.

Leider hat der Autor sich aber nicht die mühe gemacht, sich die Serie bis zu dem Zeitpunkt, wo der Roman spielt genauer anzusehen. Wenn er es getan hätte, würde er nicht so völlig vom Canon der Serie liegende Erklärungen über das Wesen der Zylonen geben. Dafür ziehe ich 2 Sterne ab, da ich als Fan der Serie hier vorbelastet bin.

Ein weiterer Stern fällt dafür weg, dass Boxey eine Hauptrolle spielt. Es war eine der besten entscheidungen der Produzenten, diese Rolle komplett raus zu schneiden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen