Menge:1
Battleship ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,83
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Film_&_Music
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
In den Einkaufswagen
EUR 10,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Battleship
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Battleship


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
74 neu ab EUR 3,99 28 gebraucht ab EUR 1,26 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Amazon Instant Video

Battleship sofort ab EUR 5,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.
EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und Games in der Aktion 5 Tage Schnäppchen.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Entdecken Sie alle Editionen von Battleship.


Wird oft zusammen gekauft

Battleship + Pacific Rim + Oblivion
Preis für alle drei: EUR 16,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Taylor Kitsch, Alexander Skarsgård, Brooklyn Decker, Tadanobu Asano, Greg Gadson
  • Komponist: Steve Jablonsky
  • Künstler: Erich Hoeber, Louise Mingenbach, Peter Berg, Björn Schalla, Tobias A. Schliessler, Jonathan Mone, Billy Rich, Neil Spisak, Jon Hoeber, Sarah Aubrey, Frank Schaff, Parker Colby, Braden Aftergood, Brian Goldner, Anja Stadlober, Paul Rubell, Scott Stuber, Nora Kunzendorf, Duncan Henderson, Toru Takahashi, Charles Rettinghaus, Bennett Schneir, Bernd Rumpf
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1), Turkish (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. August 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 174 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (539 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007JQXIES
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.030 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Kaum ein Offizier hat je in der US Navy derart schnell Karriere gemacht wie Alex Hopper (Taylor Kitsch). Aber dann begeht er einen Fehler, der ihn die Laufbahn kosten könnte: Er verliebt sich ausgerechnet in Sam (Brooklyn Decker), die Tochter seines Admirals (Liam Neeson). Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Stone, der bereits Kommandeur eines Kriegsschiffes ist, wird er zu einem internationalen Seemanöver in den Pazifik geschickt.
Mitten auf dem Ozean wird die Flotte von den gigantischen High-Tech-Kampfmaschinen einer außerirdischen Macht angegriffen. Jetzt heißt es Privates zurück zu stellen um sich im Kampf um das Schicksal der Erde zu bewähren.

Peter Berg (Hancock) inszeniert die Verfilmung von Battleship als episch angelegtes Action-Abenteuer, das von den Transformers-Spezialisten Brian Goldner und Bennett Schneir produziert wird.
Ein besonderes Highlight ist die Mitwirkung von Pop-Ikone Rihanna in ihrer ersten Kinorolle als Lt. Raikes.

 Battleship
 Battleship
 Battleship

 Battleship
 Battleship
 Battleship

 Battleship
 Battleship
 Battleship

Movieman.de

Filme wie Battleship zielen auf ein Publikum ab, dem es primär um eine großartige Optik und Sound geht. Die Storyline ist dabei lediglich als Lückenfüller von einer Actionszene zur nächsten. Kein Problem, eine große Zielgruppe die einfach unterhalten werden will und man nennt dies ja auch zu Recht Popcornmovie. Und auch der Autor schaut sich derlei Filme nachweislich gern mal an. Aber auch ich habe meinen Stolz. Denn auch wenn man einen Film weitgehend ohne Drehbuch zu Stande bringt, dann möchte man dann doch nicht für völlig verblödet gehalten werden, oder? Während die erste dreiviertel Stunde noch recht spannend und auch imposant ist, so wird es dann der Unlogik und Patriotismus einfach zu viel. Da schiessen Lenkwaffenschiffe im Angesichts dieses übermächtigen Feindes mit einer Minikanone, obwohl doch reihenweise Raketen im Bug warten. Immerhin kommt man dann später im Film doch noch darauf und feuert auch diese Waffen ab. Scheinbar nichts kann den Aliens etwas anhaben, dann aber doch ein paar Sniperschüsse, die der feindlichen Alienbrücke die Scheiben zertrümmern, um blendendes Sonnenlicht zu bewirken. Die Krönung dieser Verblödungsarie ist denn dann, die Reaktivierung der 70 Jahre alten Missouri. Ein Museumsschiff, das auf einmal von einem Dutzend Opas bedient wird und offenbar aufgetankt und voll munitioniert ablegt und losdampft, um das zu erledigen, was die moderneTechnik und junge Offiziere nicht hinbekommen. Kurze Ansprache auf die Veteranen, Amerikafahne, Feierabend. Final: Ein Film für diejenigen, die in der Lage sind, alles, außer die tollen Effekte auszublenden. Letzte Frage: Wie hat man Liam Neeson dazu bekommen, sich für so einen Film herzugeben?

Moviemans Kommentar: Der Science Fiction-Film beginnt mit einem Überblick der herrschenden Situation (0:01:55). Die gesamte Handlung erfolgt in sehr klaren Bildern, die das Geschehen bereits aus dem Weltall plakativ darstellen. Auch die Szenen auf den Schiffen präsentieren sich in sehr guter Optik. Die eingeflochtenen Nachrichten (0:10:01) und die Aufnahmen einer Überwachungskamera (0:06:27) werden in einer bewusst schlechteren Bildqualität realisiert, um eine gewisse Authentizität zu erzeugen. Hier wird der Zuschauer zum Zeuge, der lediglich Informationen aus den Medien schöpfen kann. Die Farben sind insgesamt sehr kräftig und leuchtend. Das Meer und der Himmel (0:23:17) erstrahlen in natürlichen Blautönen. Auch das Weltall wird sehr plastisch hervorgehoben (0:29:50). Dank einer guten Detailstärke können die technischen Besonderheiten der feindlichen Wesen (1:02:10) äußert präzise dargestellt werden. Die Szenen an Deck werden durch das natürliche Sonnenlicht beleuchtet, während die Sequenzen unter Deck wesentlich düsterer wirken. Trotz der künstlichen Lichtquellen ist die Handlung gut erkennbar. Die Kontraste zwischen den hellen und dunkleren Szenen sind gut ausbalanciert. Als Zuschauer wechselt man dadurch stetig die Perspektive und erhält einen Gesamtüberblick über die bizarre Situation. Selbst die Angriffe bei Nacht (1:30:42) sind bis ins Detail zu erkennen. Die Stimmen klingen auf der englischen und deutschen Sprachspur sehr authentisch. Rockige Musik untermalt die Handlung. Aufbrausende Wellen werden ebenso effektiv hervorgehoben wie die schrillen Geräusche der Aliens oder das splitternde Glas auf den Schiffen. Auch die Raketenschüsse (0:46:33) sind sowohl auf der Bild- als auch auf der Tonebene sehr detailreich wiedergegeben. Der erste Angriff der Aliens bietet neben den beeindruckenden Bildern (0:42:06) auch die unterschiedlichsten Geräuschquellen, die bereits bei der Verwandlung der metallischen Aliens entstehen. Das Bonusmaterial beinhaltet interessante Featurettes. Neben einem alternativen Ende werden die visuellen Effekte des Films (ca. 11 Min.) erläutert. Des Weiteren wird die Besetzung vorgestellt. Wer zusätzliche Informationen zum Film sucht, ist mit den vorhandenen Extras gut beraten. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

131 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Haaiiiyaaaaahhh am 26. Dezember 2013
Format: Blu-ray
Also,

WER sollte sich Battleship angucken?

- Sie mögen Filme wie TRANSFORMERS, Iron Man, The Avengers?

- Sie lieben hirnlose, tricktechnisch auf höchstem Niveau entwickelte Aktion, die auch noch mit einem Augenzwinkern daherkommt?

-Sie scheren sich KEINEN DEUT um Logiklöcher und können bei einem Bier (oder welchem Getränk auch immer) ihr Hirn KOMPLETT abschalten?

- Sie kümmert es nicht im geringsten, das in einem Film Amerikas Patriotismus in jeder 3. Szene gefeiert wird?

- Sie können Abstriche bei den Darstellern machen, wenn die Aktion dafür grandios ist?

Dann sollten Sie "Battleship" gesehen haben.

Und mit gesehen haben meine ich am besten ein mindestens 50" TV oder größer (am besten Beamer mit Leinwand) und ein komplettes Surround-System. Ich hatte das Vergnügen mit einem 55er und einer 4.0 Surroundanlage.

Dieser Film wirkt NIE und NIMMER auf einem 32" TV mit dem integriertem Lautsprecher. Da können Sie den Film getrost im Regal stehen lassen. (Oder kaufen und beim Kumpel im Heimkino gucken ;D)

Dieser Film will keinen Oscar für das beste Drehbuch. Dieser Film will keinen Oscar für eine Hauptrolle.

Dieser Film will einfach nur unterhalten. Und wer es schafft einzutauchen, das Hirn abzuschalten und die Sorgen und Probleme des Alltags vergessen kann, der wird hier mit hervorragender Aktion auf höchstem tricktechnischem Niveau belohnt.

Wer viel denkt und auch bei Filmen das Hirn auch nur ein klein bisschen mitdenken lässt, ist hier KOMPLETT FALSCH.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von WW am 31. Dezember 2014
Format: Amazon Instant Video
Am Ende werden die Außerirdischen besiegt, weil ein altes Kriegsschiff voller Rentner, Manöver wie eine Motorboot vollzieht und sie außerdem die Sonnenbrille vergessen haben

Die ersten 45 Min gehen ja noch gerade so eben, danach kommt der Absturz

Der Film ist echt schlecht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Edinger am 26. Februar 2014
Format: Amazon Instant Video
Man muss sich diesen Film eher wie einen Comic, bzw. wie eine Comic-Verfilmung vorstellen. Die Spezialeffekte sind einsame spitze, aber die Handlung eben unrealistisch und vollkommen überzogen. Damit meine ich nicht, dass Menschen meterweit durch die Luft geschleudert werden und dennoch überleben - nein, das ist ja in jedem guten Action-SciFi-Film so. Aber wenn ein riesiges Schlachtschiff durch zwei kleine Anker von voller Fahrt innerhalb des Bruchteils einer Sekunde gestoppt wird, nun, dann verliert dieser Film auch seinen letzten Funken Glaubwürdigkeit.

Schade, denn Potential ist hier definitiv vorhanden. Vielleicht wird der zweite Teil etwas glaubwürdiger. Dennoch hat mich Battleship gut unterhalten und es gab - gerade durch die Unglaubwürdigkeit - viele lustige Momente, die einen zum Lachen brachten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Alexander Gebhardt TOP 500 REZENSENT am 22. März 2015
Format: Blu-ray
Was für den einen die besagte Wanne, ist für die USA der Pazifik und falls nicht irgendwelche Wissenschaftler eine Kontaktaufnahme mit einem Planeten im Sternsystem Gliese unternommen hätten, wäre ein geplantes internationales Flottenmanöver sicher nicht so desaströs verlaufen. Denn dummerweise reagieren fremde außerirdische Aggressoren auf das Signal und schicken eine Art Vorhut, die der Quelle der Botschaft auf den Grund gehen soll. Dabei stolpern die Besucher mitten in die militärische Übung hinein und sorgen für allerlei Chaos. Da die Kommunikationsbarke der Aliens mitten in Hong Kong zerschellte, brauchen sie nun eine Möglichkeit, den Rest ihrer Artgenossen herbei zu rufen. Da die Kommunikationsanlage, mit der man versuchte Gliese zu kontaktieren, praktischerweise gleich um die Ecke, auf Hawaii, liegt, macht sich eine kleine Streitmacht auf, diese für sich zu nutzen und "nach Hause zu telefonieren". Damit ihnen niemand in die Parade fährt, legen sie einen undurchdringlichen Schutzschild um die hawaiianischen Inseln, in dem lediglich drei Zerstörer mit gefangen sind, deren Besatzungen nun natürlich den Kampf gegen die bösen Buben aufnehmen müssen.

"Battleship" schlägt ganz klar in die Kerbe seiner berühmt-berüchtigten Artverwandten der Marke "Transformers" oder auch "Pacific Rim", wenngleich es, so viel sei schon verraten, leider nicht ganz deren Unterhaltungsklasse erreicht. Das liegt vor allem an der noch weitaus simpleren Geschichte, aber auch an den zu austauschbaren Schauspielern, die zudem dafür sorgen, dass nicht ein wirklich Sympathie tragender oder sonstwie origineller, durchgeknallter Charakter mit von der Partie ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Vorweg möchte ich sagen, dieser Film basiert auf dem Hasbro Spiel 'Battleship' (Für alle Zweifler: So steht es auch geschrieben, zu Beginn des Nachspanns im Film!). Und der Spiele-Gigant Hasbro, besser bekannt als Hersteller von Star Wars Toys und diversen Brettspielen hat auch kräftig mitgemischt bei der Entstehung des Films.

Nun, der Film beginnt harmlos und eigentlich auch ganz nett. Die erste halbe Stunde hat man es mit einer sich am Abgrund befindlichen, bis dato gescheiterten jungen menschlichen Existenz zu tun, welche nach einem weiteren großen Fettnäpfchentritt -der aber äußerst sehenswert und amüsant in Szene gesetzt wurde- von seinem großen Bruder mehr oder weniger dazu gezwungen wird, der US Navy beizutreten. Nach einigen weiteren Fettnäpfchen tritt endlich das ein, was ganz zu Anfang des Films bereits angekündigt wurde: Von der Erde aus gesendete und verstärkte Signale in den Weltraum, auf einen fernen, erdähnlichen Planeten wiederholen die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus...nur das diesmal die Menschen die Indianer sind...

Der Film...ein wahres Effekte-Feuerwerk aus der George Lucas Schmiede von Industrial Light and Magic. Eine wirkliche Filmstory zum mitfiebern findet sich nach dieser ganz gelungenen ersten halben Stunde leider nicht mehr. Und leider fehlt es an einigen Stellen im Film auch erheblich an der Logik...

ACHTUNG!!! AB HIER SPOILERALARM!!!

...Warum z.B. setzen die Zerstörer nicht ihre effektivste Waffe gleich zu Beginn des Kampfes ein? Alien-Schiffe mit aktivierten Geschützen zeigen Menschlichkeit, indem sie diese wieder einfahren, sobald der angreifende Zerstörer abdreht (anstatt ihn platt zu machen, wie die anderen Schiffe).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Battleship Altersfreigabe auf DVD ab 16? Neue Szenen? 2 07.07.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen