Battleship 2012

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(537)

Die Existenz der Erde steht auf dem Spiel, als außerirdische Raumschiffe ein internationales Marinemanöver vor Hawaii angreifen. Plötzlich befindet sich die Flotte im Krieg gegen einen gefährlichen Gegner, der den gesamten Planeten in Schutt und Asche legen will. Wenn die Menschheit dieses galaktische Inferno überleben soll, muss sie die übermächtigen Kampfmaschinen der Aliens besiegen.

Darsteller:
Tadanobu Asano,Toru Takahashi
Laufzeit:
2 Stunden, 11 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Amazon Instant Video auf Android Tablets

Ab sofort ist Amazon Instant Video auf Android Tablets verfügbar. Streamen Sie tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem Tablet. Mehr erfahren.

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction, Action & Abenteuer
Regisseur Peter Berg
Darsteller Tadanobu Asano, Toru Takahashi
Nebendarsteller Liam Neeson, Brooklyn Decker, Alexander Skarsgård, Taylor Kitsch, Josh Pence, Rihanna, Jesse Plemons, Hamish Linklater
Studio NBC Universal
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Englisch, Deutsch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

131 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Haaiiiyaaaaahhh am 26. Dezember 2013
Format: Blu-ray
Also,

WER sollte sich Battleship angucken?

- Sie mögen Filme wie TRANSFORMERS, Iron Man, The Avengers?

- Sie lieben hirnlose, tricktechnisch auf höchstem Niveau entwickelte Aktion, die auch noch mit einem Augenzwinkern daherkommt?

-Sie scheren sich KEINEN DEUT um Logiklöcher und können bei einem Bier (oder welchem Getränk auch immer) ihr Hirn KOMPLETT abschalten?

- Sie kümmert es nicht im geringsten, das in einem Film Amerikas Patriotismus in jeder 3. Szene gefeiert wird?

- Sie können Abstriche bei den Darstellern machen, wenn die Aktion dafür grandios ist?

Dann sollten Sie "Battleship" gesehen haben.

Und mit gesehen haben meine ich am besten ein mindestens 50" TV oder größer (am besten Beamer mit Leinwand) und ein komplettes Surround-System. Ich hatte das Vergnügen mit einem 55er und einer 4.0 Surroundanlage.

Dieser Film wirkt NIE und NIMMER auf einem 32" TV mit dem integriertem Lautsprecher. Da können Sie den Film getrost im Regal stehen lassen. (Oder kaufen und beim Kumpel im Heimkino gucken ;D)

Dieser Film will keinen Oscar für das beste Drehbuch. Dieser Film will keinen Oscar für eine Hauptrolle.

Dieser Film will einfach nur unterhalten. Und wer es schafft einzutauchen, das Hirn abzuschalten und die Sorgen und Probleme des Alltags vergessen kann, der wird hier mit hervorragender Aktion auf höchstem tricktechnischem Niveau belohnt.

Wer viel denkt und auch bei Filmen das Hirn auch nur ein klein bisschen mitdenken lässt, ist hier KOMPLETT FALSCH.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Edinger am 26. Februar 2014
Format: Amazon Instant Video
Man muss sich diesen Film eher wie einen Comic, bzw. wie eine Comic-Verfilmung vorstellen. Die Spezialeffekte sind einsame spitze, aber die Handlung eben unrealistisch und vollkommen überzogen. Damit meine ich nicht, dass Menschen meterweit durch die Luft geschleudert werden und dennoch überleben - nein, das ist ja in jedem guten Action-SciFi-Film so. Aber wenn ein riesiges Schlachtschiff durch zwei kleine Anker von voller Fahrt innerhalb des Bruchteils einer Sekunde gestoppt wird, nun, dann verliert dieser Film auch seinen letzten Funken Glaubwürdigkeit.

Schade, denn Potential ist hier definitiv vorhanden. Vielleicht wird der zweite Teil etwas glaubwürdiger. Dennoch hat mich Battleship gut unterhalten und es gab - gerade durch die Unglaubwürdigkeit - viele lustige Momente, die einen zum Lachen brachten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Alexander Gebhardt TOP 500 REZENSENT am 22. März 2015
Format: Blu-ray
Was für den einen die besagte Wanne, ist für die USA der Pazifik und falls nicht irgendwelche Wissenschaftler eine Kontaktaufnahme mit einem Planeten im Sternsystem Gliese unternommen hätten, wäre ein geplantes internationales Flottenmanöver sicher nicht so desaströs verlaufen. Denn dummerweise reagieren fremde außerirdische Aggressoren auf das Signal und schicken eine Art Vorhut, die der Quelle der Botschaft auf den Grund gehen soll. Dabei stolpern die Besucher mitten in die militärische Übung hinein und sorgen für allerlei Chaos. Da die Kommunikationsbarke der Aliens mitten in Hong Kong zerschellte, brauchen sie nun eine Möglichkeit, den Rest ihrer Artgenossen herbei zu rufen. Da die Kommunikationsanlage, mit der man versuchte Gliese zu kontaktieren, praktischerweise gleich um die Ecke, auf Hawaii, liegt, macht sich eine kleine Streitmacht auf, diese für sich zu nutzen und "nach Hause zu telefonieren". Damit ihnen niemand in die Parade fährt, legen sie einen undurchdringlichen Schutzschild um die hawaiianischen Inseln, in dem lediglich drei Zerstörer mit gefangen sind, deren Besatzungen nun natürlich den Kampf gegen die bösen Buben aufnehmen müssen.

"Battleship" schlägt ganz klar in die Kerbe seiner berühmt-berüchtigten Artverwandten der Marke "Transformers" oder auch "Pacific Rim", wenngleich es, so viel sei schon verraten, leider nicht ganz deren Unterhaltungsklasse erreicht. Das liegt vor allem an der noch weitaus simpleren Geschichte, aber auch an den zu austauschbaren Schauspielern, die zudem dafür sorgen, dass nicht ein wirklich Sympathie tragender oder sonstwie origineller, durchgeknallter Charakter mit von der Partie ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Vorweg möchte ich sagen, dieser Film basiert auf dem Hasbro Spiel 'Battleship' (Für alle Zweifler: So steht es auch geschrieben, zu Beginn des Nachspanns im Film!). Und der Spiele-Gigant Hasbro, besser bekannt als Hersteller von Star Wars Toys und diversen Brettspielen hat auch kräftig mitgemischt bei der Entstehung des Films.

Nun, der Film beginnt harmlos und eigentlich auch ganz nett. Die erste halbe Stunde hat man es mit einer sich am Abgrund befindlichen, bis dato gescheiterten jungen menschlichen Existenz zu tun, welche nach einem weiteren großen Fettnäpfchentritt -der aber äußerst sehenswert und amüsant in Szene gesetzt wurde- von seinem großen Bruder mehr oder weniger dazu gezwungen wird, der US Navy beizutreten. Nach einigen weiteren Fettnäpfchen tritt endlich das ein, was ganz zu Anfang des Films bereits angekündigt wurde: Von der Erde aus gesendete und verstärkte Signale in den Weltraum, auf einen fernen, erdähnlichen Planeten wiederholen die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus...nur das diesmal die Menschen die Indianer sind...

Der Film...ein wahres Effekte-Feuerwerk aus der George Lucas Schmiede von Industrial Light and Magic. Eine wirkliche Filmstory zum mitfiebern findet sich nach dieser ganz gelungenen ersten halben Stunde leider nicht mehr. Und leider fehlt es an einigen Stellen im Film auch erheblich an der Logik...

ACHTUNG!!! AB HIER SPOILERALARM!!!

...Warum z.B. setzen die Zerstörer nicht ihre effektivste Waffe gleich zu Beginn des Kampfes ein? Alien-Schiffe mit aktivierten Geschützen zeigen Menschlichkeit, indem sie diese wieder einfahren, sobald der angreifende Zerstörer abdreht (anstatt ihn platt zu machen, wie die anderen Schiffe).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen