In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von BattleTech 22: Bear-Zyklus 4: Erster Kontrakt auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

BattleTech 22: Bear-Zyklus 4: Erster Kontrakt [Kindle Edition]

Arous Brocken
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Broschiert EUR 11,95  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Stark dezimiert kehren die Söldner der Doom Angels nach Outreach zurück, und ihr Major hat alle Mühe, eine einsatzfähige Kompanie zusammen zu kratzen und seinem besten MechKrieger George ein Cockpit zu verschaffen.

Als die Doom Angels durch eine Serie von überraschenden Anschlägen vernichtet werden, befindet sich der ehemalige Clankrieger völlig allein in der Inneren Sphäre auf dem von feindlichen Dragonern beherrschten Planeten unter zahlreichen Freigeborenen, die alle nur ein Ziel zu haben scheinen: ihm seine letzte C-Note abzunehmen.
Notgedrungen schlägt George die Laufbahn eines freien Söldners ein, um Geld zum Leben zu verdienen, doch schon bald muss er feststellen, dass das schwieriger ist, als er gedacht hat.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1252 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten
  • Verlag: Ulisses Spiele (7. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BN95NNG
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #66.932 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

reale Person
Arous Brocken ist ein Pseudonym, das ich während meines Ingenieurstudiums (Maschinenbau) in den 1990er Jahren erfunden habe. Um Berufliches und Privates besser trennen zu können, habe ich es beibehalten, als ich 1999 ins Arbeitsleben einstieg und für die Automobilindustrie Sicherheitstechnik für Autoinsassen zu konstruieren begann.
Um meine Identität zu wahren, wird man mir hoffentlich verzeihen, wenn ich nicht mehr Details preisgebe, als das: Als Jugendlicher und junger Mann war ich ein sehr aktiver Bergsteiger, Felskletterer und Gletscherwanderer, nach dem Berufseinstieg wurde der Bergsport durch den Flugsport abgelöst. Erlebnisse und Erfahrungen aus beiden Hobbies haben sich auf meine Geschichten ausgewirkt.

Autoren-Vorgeschichte
Schon als Kind habe ich Fantasien und Erlebnisse aus meinen Spielen mit meinen Spielsachen aufgeschrieben, aber das blieb wegen der Mühe beim Editieren und Verbessern recht unvollkommen, bis ich in den 1980er Jahren mit den ersten PCs und Textverarbeitungsprogrammen in Kontakt kam. Plötzlich war alles ganz einfach - bis auf das Zehn-Finger-Schreiben, zu dem man mich damals zwang, sobald ich vor die Tastatur kam.
Ich war schon immer ein Science-Fiction-Fan, spielte viele Film- und Buch-Geschichten mit meinen Spielsachen nach und begann sogar, ein eigenes SF-Universum zu erfinden, in dem ich mehrere Geschichten im Romanumfang schrieb (bisher darf man höchstens Konzepte dazu sagen, denn sie sind noch recht unbeholfen).

Battletech ohne Canon
Während des Studiums war ich von den Büchern und den Computerspielen des Battletech-Universums infiziert und habe vor allem meine (Simulations-) Erlebnisse und die Geschichten, die ich darum herum erfunden habe, aufgeschrieben. Mich hat fasziniert, welch große Rolle die Technik und Taktik im Battletech-Universum gespielt hat. Dass es auch noch ein Brettspiel gab, ist mir damals kaum bewusst gewesen, und entsprechend wenig haben mich die meisten Brettspiel-Regeln gekümmert, als meine Battletech-Geschichten entstanden sind. Als ich für meinen Erstling "Katze unter Bären" in den Verlag gab, ist leider auch dort völlig übersehen worden, dass ein Fact-Checking vielleicht gut getan hätte.

Battletech mit unmöglichen Regeln
Entsprechend verdient ist deshalb so manche Kritik der BT-Fangemeinde, und ich rechne es den Mitgliedern diverser Foren hoch an, dass sie nicht nur gemeckert, sondern auch detailliertes und konstruktives Feedback gegeben haben, so dass ich eine Chance hatte, die Tabletop-Fans zu verstehen.
Zunächst glaubte ich, die stark unterschiedlichen Bedürfnisse einer dynamischen Erzählung mit viel Gleichzeitigkeit in den Szenen unmöglich mit dem abstrakten und rhythmisierten Regelwerk des Brettspiels in Einklang bringen zu können (von einigen technischen Paradoxien ganz zu schweigen). Mit der Zeit merkte ich jedoch, dass die unterhaltsamen Teile der Romane ohnehin nicht durch die Absätze entstanden sind, in denen ich sehr auf die Technik eingegangen bin, und ich habe meinen Stil angepasst, so dass nur das beschrieben wird, was für die Geschichte relevant ist. Unvereinbare oder paradoxe Dinge dabei einfach zu ignorieren und nicht zu erwähnen, ist leicht. Und so sind spätestens ab dem dritten Buch "Mission Kiamba" keine Ignoranz-Regelverletzungen mehr vorgekommen.

Battletech im Canon
Im Lauf der Zeit sind mir dennoch einige kreative Einfälle gekommen, mit denen ich erzählerische Ergänzungen vornehmen konnte, die einige Regeldiskrepanzen erklären und dennoch technisch plausibel werden lassen konnten. Das und die tolle Unterstützung mehrerer freiwilliger Fact-Checker und Probeleser aus der BT-Fangemeinde haben mir geholfen, die Qualität der Geschichten um eine ganze Stufe anzuheben. Freundliche Beratung durch den Verlag (Lektoren und Produktlinien-Manager) sind ein weiterer Eckpfeiler, ohne den die Bücher nicht das geworden wären, was sie sind. In der Zusammenarbeit macht es wieder uneingeschränkt Spaß, Battletech zu schreiben und immer weitere Geschichten zu erfinden.

Projekte
Nach dem Bear-Zyklus bleibe ich dem Söldnerhandwerk treu, aber statt eines Clanners mit einer Vorliebe für PPKs und LSR ist der Protagonist Griskan Orlov ein Sphärer mit einer Leidenschaft für AKs und KSR. Daneben beschäftige ich mich zur Zeit mit Battlespace-Abenteuern im Rahmen des ersten Sternenbunds, in denen die Handlung um den Flottenoffizier Leonid Kitallan vor allem an Bord von Gefechtssprungschiffen und im Cockpit von Luft-/Raumjägern stattfindet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes BT-Buch 1. April 2013
Von Oli P
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Das Buch ist ganz gut geschrieben und hat meine Erwartungen fast erfüllt. Ich finde die ganze Serie um den Clankrieger George lesenswert. Richtig gut sind Band 1+2. Band 3 fällt m.E. deutlich ab, da musste ich mich einige Male durchquälen. Der Konflikt Clankrieger - Söldner mit ihrer unzivilisierten Ausdrucksweise waren duoch sehr an den Haaren herbeigezogen.
Der Band 4 aber hier war wieder etwas besser, auch wenn ich mir etwas weniger allgemeine Probleme gewünscht hätte. Das Buch endet und George ist auf Outreach nicht wirklich weiter gekommen. Vielmehr sitzt er fest mit...nun, lest selbst. Jetzt hoffe ich mal auf einen weiteren Band und würde den auf jeden Fall lesen.

Insofern : die Serie lohnt sich wirklich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Fortsetzung 20. April 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Dieses Buch führt die Geschichte um den MechKrieger George sehr gut fort. Die ersten 3 Romane der Bear-Zyklus Reihe gefielen mir auch schon sehr gut und ich habe sie nach 3 Jahren mal wieder rausgekramt und extra noch einmal vorher gelesen um wieder alles im Kopf zu haben bevor ich "Erster Kontrakt" angefangen habe.
Meine Erwartungen an das Buch wurden mehr als bestätigt und das Buch hat mich teilweise für mehrere Stunden hintereinander gefesselt ohne das ich mitbekommen habe wie lange ich schon lese. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen , ich wünschte ich hätte mir mehr Zeit gelassen aber dafür war die Geschichte einfach zu spannend.

Es kommen in dem Buch nicht so viele Mech Kämpfe vor wie noch in den jeweils ersten 3 Büchern aber das schadet der Spannung in keinster Weise. Was mir an diesem Buch mehr aufgefallen ist als bei den anderen, dass hier und dort ein paar Druckfehler?! aufgetaucht sind , mal fehlt ein h beim "ihm" oder der Anfangsbuchstabe eines Wortes, dies sind aber nur sehr kleine Mängel und schaden dem Buch nicht.

Wem die ersten 3 Teile der Bear-Zyklus Reihe gefallen haben der kann sich auch für dieses Buch begeistern. Insgesamt ist diese Reihe sehr lesenswert und ich hoffe auf eine weitere Fortsetzung um zu erfahren wie es George weitergeht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung 8. April 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Schönes 4 Buch der Reihe über George den Clankrieger. Als einer der fast alle Battletechbücher gelesen hat bin ich von dieser neuen Geschichte recht angetan und hoffe das die Story mit weiteren Büchern fortgeführt wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Ganz gut geschrieben, allerdings etwas zu fantastisch 26. September 2013
Format:Broschiert
Das wichtigste vorweg: Es handelt sich hierbei um den bisher besten George Roman.
Er ist gut und im Fluss geschrieben, entsprechen einfach und damit gut kann man ihn lesen.
Warum es nur drei Sterne geworden sind, liegt einmal mehr am zu "fantastischen" Inhalt. George, im Nahkampf scheinbar unbesiegbar, kann genau aus diesem Grund nicht die große Sympathie entwickeln. Auch sind manche Entwicklungen einfach zu unglaubwürdig, aber das mag jeder Leser selbst für sich entscheiden.
Battletech-Fans können den Roman locker kaufen, für Newbies ist er nicht geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen zurück zu den Wurzeln 25. November 2013
Von Matthias
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
dieses Buch nenne ich mal einen guten, einen wirklich guten BT Roman. Als eine weitere Fortsetzung dieser Reihe, dreht sich die Geschichte wieder um den einsamen Clanner, welcher sich trotz einiger Zeit unter den Sphärern noch immer nicht so ganz an die Kultur seiner neuen Umgebung gewöhnen kann. Umso besser beschreibt der Autor den inneren sowie äußeren Konflikt, den der junge Soldat führen muss um sich in seiner neuen Welt, ganz alleine, zurechtzufinden. Gutes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen ist ok 25. Dezember 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
war genau das was ich gesucht hatte viel aber in der länge etwas kürzer aus als gedacht wurde es trotzdem empfehlen
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden