Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Battle Cry

Omen Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 17,74 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Gratis MP3-Song: Westernhagen mit "Schweigen ist feige(live)"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Schweigen ist feige (live) kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Omen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Omen

Fotos

Abbildung von Omen
Besuchen Sie den Omen-Shop bei Amazon.de
mit 9 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Battle Cry + The Curse/Nightmares + Warning of Danger
Preis für alle drei: EUR 55,60

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (23. September 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Metal Blade Records (SPV)
  • ASIN: B000001CAU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.249 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Death Rider 3:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Axeman 4:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Last Rites 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Dragon's Breath 3:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Be My Wench 4:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Battle Cry 3:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Die By The Blade 3:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Prince of Darkness 2:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Bring Out the Beast 4:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. In the Arena 4:00EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Biographie der US-Power-Metaller Omen gehört zu jenen vergeigten Karrieren, auf die der Stempel "dumm gelaufen" so perfekt paßt wie die berühmte Faust auf´s Auge. Als Kenny Powell (g.), Jody Henry (b.), Steve Wittig (dr.) und J.D. Kimball, der vorher für kurze Zeit bei Savage Grace gesungen hatte, 1984 mit ihrem Debütalbum Battle Cry in der Metal-Szene auftauchten, galten sie sofort als einer der heißesten Underground-Acts, die L.A. zu bieten hatte. Powells Riffs waren abwechslungsreich, eingängig und knatterten ordentlich nach vorne los, J.D. Kimball erwies sich als eine der charismatischsten Stimmen der westlichen Hemisphäre, und Songs wie "Dragon´s Breath", "Be My Wench" oder "Battle Cry" avancierten schnell zu Kulthymnen in einer prächtig florierenden Szene. Das wirklich Einzigartige an Omen ist jedoch die mit Worten nicht zu erklärende, sehr intensive Atmosphäre, die alle Platten der Combo durchzieht und ein wenig an mittelalterliche Schlachtengetümmel, Festbankette und Questen erinnert. Die breite Masse hatte jedoch keine Antenne für diese Aura und entließ die Band daher nie aus ihrem Mauerblümchen-Dasein, das durch Line-up-Probleme noch erschwert wurde und schließlich viel zu früh zum Split führte. Aber zumindest sind uns die Alben dieser Hammerband erhalten geblieben. --Michael Rensen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein leider vergessener Untergrund Klassiker ! 6. November 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ach, was war das für eine schöne Zeit, ich meine natürlich die 80er Jahre (als ich noch zur Schule ging) und Musik noch echte Musik war und nicht irgend eine gequälte Kommerz Kacke. "Battle Cry" war ein dieser Scheiben, die du einfach kaufen konntest um dann darüber zu staunen. Tolle Riffs, geniale Lead-Guitarre, ein absolut orignielle Stimme (wenn auch etwas rau und heiser klingend, aber das war ja das Besondere daran), getrommelle das einfach zum mit kloppen animierte und einen Wahnsinns Basisten. Hört euch diesbezüglich einfach mal "Ruby Eyes of the Serpent" auf der nachfolgenden Scheibe "Warning of Danger" an und ihr werdet mir Recht geben, was den Bassiten anbelangt. "Battle Cry" ist einfach ein Album, das man als Heavy Metal Fan haben muß; die Song sind absolut abwechslungsreich: schnelle wie "Be my Wench" oder "Last Rites" (Killer Riffs) wechseln sich mit genialen Mid-Temo und Hymnen ab; "Dragon`s Breath", "Death Rider" (tolle Guitarren), und sogar melodisches balladenhaftes ist mit "In the Arena" vertreten. Hier kann man als Heavy Metal Fan einfach keinen Fehler machen, daher die Höchstnote.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 1A-US-Power-Metal 7. Februar 2006
Format:Audio CD
Eigentlich ist es überflüssig die ersten drei Omen-Scheiben aus den 80er Jahren zu bewerten. Denn allen drei Scheiben in der Original-Besetzung sind Fabelwerke der Extraklasse.

Hier bietet eine erstklassige Band erstklassige Songs, die den Songs der damals bekannteren Metal-Kapellen mühelos den Rang abläuft. Leider blieb der große Erfolg für Omen aus, was aus heutiger Sicht wohl niemanden mehr stört. Die Songs leben vom Zusammenspiel der Musiker und über der Einheit aus Gitarre, Bass und Schlagzeug trohnt die epische Stimme eines Vocal-Akrobaten der mühelos jede Wagner-Arie vortragen könnte.

Also: Metalpflichtkauf!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTENS!!! 19. April 2002
Von Marabu
Format:Audio CD
US-Powermetal ist so eine Sache: Der Eine mag’s, der Andere nicht. Zumindest jedoch OMEN sind ein dieser Bands, die man entweder abgöttisch liebt oder hasst wie die Pest. Klischeetriefender Powermetal mit rohen, quasi ungehobelten Melodien und einer holpernden Holter-di-Polter-Produktion: Das ist OMEN! Mit einem Kultfaktor von 100% und einem pastellfarbenen Albumcover (Jahrhundertkult) spielten sich OMEN Anfang der Achtziger in die Herzen der wenigen auserwählten Metalfans, die einfach nur gut gemachte raue Metalmusik hören wollten und nicht großartig über Texte nachdenken wollten. Dass OMEN mit J.D. Kimball einen der eigenständigsten und besten Sänger der Achtziger Jahre in ihren Reihen hatten, ist vielen engstirnigen Metalheads seinerzeit daher wohl entgangen. Überhaupt waren OMEN immer auf Kollisionskurs mit dem Massengeschmack. Und die alten Scheiben haben bis heute nichts von ihrer ungezügelten Energie verloren. Besonders „Battle Cry“, das furiose Debüt steht hier an vorderster Stelle. Songs wie „Bring Out The Beast“ oder „The Axeman“ muss man einfach lieb haben, wenn man „Metalhead“ auf dem Brett vor’m Kopf stehen hat! Für alle, die OMEN noch nicht kennen, wird’s jetzt aber Zeit! ALLE Scheiben sind zu empfehlen! Hier die Titel: „Battle Cry“, „Warning Of Danger“, „Nightmare“ (Mini-LP), „The Curse“, „Escape To Nowhere“.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Godlike! - 6/5 Sterne 5. Juni 2011
Von Possessed
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Omen

Bevor die Lobpreisungen beginnen, erstmal das Formelle
Die US-Amerikanische Power Metal Band Omen, wurde im Jahr 1983 vom Gitaristen Kenny Powell in Los Angeles ins Leben gerufen. Schon sehr bald wurden sie von dem damals noch jungen, heute aber allseits bekannten, amerikanischen Kultlabel Metal Blades (Brian Slagel) gesigned.
Und nur ein Jahr später veröffentlichten die Band um den Ausnahmesänger J.D. Kimball ihr Debüt, welches unter dem Namen Battle Cry hört.

Am 03. Oktober 2003 forderte der Krebs ein weiteres Opfer. J.D. Kimball, der Mann, der nicht nur vereinzelte Songs, nein, sondern gleich mehrere Alben zu unsterblichen Metal Klassikern veredelte, ging von uns. Doch seine Werke, wie auch die Erinnerung an ihn, werden die Ewigkeit überdauern. R.I.P.!

Das Album

Was erwartet uns bei dem Genuss des Debüts? Ultrageiler in absoluter Reihnform dargebotener und super eingängiger Power Metal, wie ihn selbst der Gehörnte himself nicht hätte besser fabrizieren können!
Maiden-ähnliche Gitarren erklingen zu Beginn von "Deathrider" und nur wenige Augenblicke später geht das Spektakel los. Spätestens wenn die perfekte Stimme von Kimball einsetzt, ist es um jeden, der was auf klassischen Metal hält, geschehen - und es sind gerade mal wenige Sekunden verstrichen! Dann kommt der Refrain und jede Zelle des Körpers schwebt in grenzenloser Glückseligkeit. Schon beim zweiten Kehrreim möchte, nein, MUSS man mitsingen. Was für ein Killer!
Wo es aufgehört hat, geht es dann auch weiter. "The Axeman" lädt, wie wirklich jeder Song auf diesem Album zum mitsingen und abbangen ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa43e85f4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar