Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Batman: The Long Halloween (Englisch) Bibliothekseinband – 11. Januar 2008

4.7 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Bibliothekseinband, 11. Januar 2008
EUR 175,70 EUR 72,00
1 neu ab EUR 175,70 2 gebraucht ab EUR 72,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

It's refreshing when you find a Batman story that both is epic and successfully explores the core of a resolutely explored character. Taking as its catalyst a sub-plot from the seminal Batman: Year One, the story revolves around murders occurring on national holidays, the victims connected to Mob boss "The Roman." Dubbed "Holiday," the killer uses an untraceable handgun and leaves small trinkets at the scene. Plenty of suspects are available, but the truth is something the Dark Knight never suspected. This series scores two major coups: it brilliantly portrays the transfer of Gotham rule to the supervillains and charts the horrific transformation of Harvey Dent from hardened D.A. to the psychotic Two-Face. Both orbit around the sharply portrayed relationship between Dent, Commissioner Gordon, and Batman: a triumvirate of radically different perceptions of Justice. It is always great to see the formative incarnation of Batman, drenched in noir here.

Jeph Loeb's writing is keenly aware that Batman is a detective, and Tim Sale portrays a Gotham that is a fertile breeding ground for corruption and madness. Here, Batman is coming to terms with the potent image he projects and the madness it attracts. There are many fine Batman stories, but the ones that capture the spirit with extreme clarity are few. On this alone, The Long Halloween comes highly recommended. Masterfully executed, this is an excellent chance to revisit the world of Batman as fresh as in the summer of 1939. --Danny Graydon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"THE LONG HALLOWEEN is more than a comic book. It's an epic tragedy." - Christopher Nolan (director The Dark Knight Rises)

"THE LONG HALLOWEEN stretches beyond the normal boundaries of comics to create a legendary story of onem man's crusade against an insane world."—IGN

“Featuring Sale’s breathtaking art, which perfectly echoes the moodiness of the subject matter, The Long Halloween was an instant classic..."—Metro Toronto -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
I believe in Gotham City. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wie mein Überschrift schon recht deutlich zeigt, genießt "Batman: The Long Halloween" in meinen Augen seinen Klassiker-Status zurecht. Selten habe ich Zeichnungen und eine Colorierung gesehen die mehr Atmosphäre erzeugt als in diesem Band. Die Bilder bringen die düster Film-Noir Atmosphäre einfach perfekt rüber!
Die Story in diesem Band zeigt Batman so wie er sein soll: Ein grimmiger Detektiv, der nicht viele Freunde hat und jedem misstraut. Obwohl die Geschichte ehre einem Krimi ähnelt werden auch Action-Freunde voll auf ihre Kosten kommen. Jeph Loeb hat es wirklich geschafft Action und Spannung gleichermaßen in seiner Geschichte unterzubringen. Des Weitern hat die Geschichte ein wirkliches Star-Aufgebot an Schurken (Joker, Poison Ivy, Two-Face...) wodurch Einsteiger sich einen guten Überblick über Batmans Gegner verschaffen können.

Freunde von Krimi-Geschichten, die gerne eine ordentliche Portion Action und Spannung wollen, können hier genauso zugreifen, wie Fans des dunklen Ritters! Bei dieser Geschichte kommt jeder auf seine Kosten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe, damals als das Comic in Deutschland erschien (als Batman: New Line, Das lange Halloween, Egmont/Ehapa), es gottseidank nicht gekauft. Zum Zeitpunkt des Erscheinens war ich erst ca. 14 jahre alt, das wahr so um 99/2000 rum. Die Ausgabe wahr recht hässlich anzusehen, denn sie hatte das damalige Logo der monatlichen Batman Serie aus den USA, also eine Computergrafik mit dem Batman Logo, mit 90's trash Schriftzug und der wahr recht hässlich aber das ist nicht der Grund warum ich es nicht bereuhe die Ausgabe nicht zu besitzen, denn die original Version ist eine der besten längeren Graphic Novels die ich je auf englisch lesen durfte und für mich die Batmangeschichte schlechthin.
Die Story, die in den frühen Tagen Batmans Kariere gesetzt ist, ist ein/eine dicht gestrickte/r Kriminalroman/Dedektiv Geschichte aus dem Gängstergenre und ist storytechnisch und auch künstlerisch, was die Stilmittel angeht, an die Warnerbrothers Film Noir Klassiker mit Bogart usw. angelehnt und auf anspruchsvollem Level.
Der Zeichenstil Sales, ist auf Kontraste ausgerichtet und stellt fragile Federzeichnung und mit dem Pinsel getuschte expressive Fillings gegenüber, ein Spiel mit Licht und Schatten. Die Charaktere werden dabei von Tim Sale recht expressiv überhöht, Batman wirkt sehr bullig und massiv, Scarcrow ist dürr und ausgemergelt, Catwoman unübersehbar muskulös aber trotzdem sehr sexy, der Joker wirkt etwas ungewohnt aber daran gewöhnt man sich schnell, Gordon ist wie gewohnt dargestellt und sehr wichtig, mit Twoface/Harvey Dent ist ihnen eine der glaubwürdigsten Interpretation des Selben überhaupt gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von junior-soprano TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Comic, besser: diese Graphic Novel, beginnt mit einem abgewandelten Zitat aus "Der Pate": "I believe in Gotham City" und widmet sich ebenfalls dem Thema Mafia in Amerika. Anlässlich der Batman-Trilogie von Christopher Nolan erschien eine Neuauflage mit einem Zitat des britischen Regisseurs auf dem Cover und einem Gespräch mit seinem Autor Goyer über "The long halloween". Im Wesentlichen standen drei Comic-Einflüße Pate für Nolans Batman-Verfilmungen: "Year one" Batman: Das erste Jahr von Frank Miller, Geschichten von Neal Adams Batman-Collection: Neal Adams, Bd. 1 und eben "The long halloween".

Ich hatte zuerst die Fortsetzung "Dark Victory" Batman: Dark Victory gelesen und hatte deshalb schon die Spannung ruiniert, weil ich den Täter bereits kannte (obwohl die Auflösung auch noch andere Schlüsse zulässt). Der Aufbau der Bilder erinnert an einen Film. Anfänglich wirken die etwas kantigen Zeichnungen und die reduzierte Farb-Palette möglicherweise weniger prachtvoll als die Werke von Jim Lee Jim Lee: Ikonen, als einzelne Bilder sind sie aber auch nur ein Ausschnitt, zusammengenommen ergibt sich daraus ein überaus beeindruckender Comic, sowohl zeichnerisch als auch in Sachen Text. Hier erzählen auch die Bilder die Geschichte mit. Sehr große Bilder füllen die Seiten, nichts wirkt überladen, sondern klug durchdacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
The Long Halloween is one of my favorite additions to the Batman canon. It is an intriguing mystery that fleshes out the early years of the careers of Batman, Commissioner Gordon (here Captain Gordon), and District Attorney Harvey Dent. The story focuses on the efforts of these three men of justice to bring down the criminal empire of Carmine "The Roman" Falcone, a character who made his debut in Frank Miller's Batman: Year One. Over the year that the story spans, our heroes are being aided in this endeavor by a mysterious killer who murders a victim of the Falcone family around each of the major holidays. Also during this time, many of the members of Batman's rogues' gallery show up to make plays of their own. The writer/artist team of Jeph Loeb and Tim Sale is one of the best currently working in the comics field. Loeb's writing comes closer to letting the reader into Batman's mind than most, but still keeps the distance that the character demands. The Falcone family is portrayed as a pretty stereotypical mafia family. If you are a fan of the Godfather films, you will find plenty of homages/thefts to those works here, right from the opening panel. But they serve the purpose of providing fodder for the holiday killer. It's what Loeb does with Harvey Dent that makes this book. Two-Face, for me, was always an interesting idea for a villain, but always came across, oddly enough, rather one-dimensionally. By having a story that is set before Dent's transformation, Loeb is not constrained by the "Number 2" modus operandi the character is inevitably saddled with. Dent here is more like the Han Solo character.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen