• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Batman: The Killing Joke ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Batman: The Killing Joke Taschenbuch – 13. August 2008


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 12,99 EUR 9,85
Comic
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
71 neu ab EUR 12,99 9 gebraucht ab EUR 9,85

Wird oft zusammen gekauft

Batman: The Killing Joke + Batman: Das erste Jahr + Batman: Arkham Asylum
Preis für alle drei: EUR 37,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 96 Seiten
  • Verlag: Panini; Auflage: 1., Aufl. (13. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866076401
  • ISBN-13: 978-3866076402
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 1 x 25,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.425 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Dieser Band vereint die Batman-Storys von V wie Vendetta-Schöpfer Alan Moore. Highlight der Ausgabe ist die Titelstory, in der der psychologische Kampf zwischen Batman und seinem Erzfeind Joker in einem Schicksalsschlag endet, der bis heute die Geschichten über den Dunklen Ritter beeinflusst.

Klappentext

Eine grandiose Kollektion von Storys über den Mitternachtsdetektiv und seinen erbittertsten Erzfeind, den Joker! Neben dem neu kolorierten Klassiker The Killing Joke enthält dieser Band eine bislang auf Deutsch unveröffentlichte Kurzerzählung von Brian Bolland sowie eine nicht minder berühmte Batman/Clayface-Geschichte von Alan Moore. Als weitere Zugabe präsentieren wir dazu noch den allerersten Auftritt des grauenvollen Clowns in US-Batman 1!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Madridista am 27. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Diese Sammler-Edition vom DC Klassiker "The Killing Joke" besteht aus vier Comics:

1. The Killing Joke (1988)

In dieser Story erfährt man wie der Joker zu dem Menschen wurde, der er heute ist. Der kultige Clown versucht hier Commissioner Gordon in den Wahnsinn zu treiben, und Ihm und Batman zu beweisen, dass nur ein einzelner Tag reicht um einen Menschen vollkommen wahnsinnig werden zu lassen. - Dieser Comic ist nicht grundlos ein Klassiker, dennoch wäre hier deutlich mehr am "gewissen Etwas" möglich gewesen! Der Handlungsvorschau klingt recht interessant, typisch für den Joker. Allerdings hat diese Geschichte von Alan Moore ("Watchmen", "V wie Vendetta") deutlich mehr Potenzial, als am Ende genutzt wurde. Dennoch ist es ein grandioser Comic; der Joker so irre wie man ihn kennt, Batman wieder der stille Rächer, und ein niemals aufgebender Comissioner Gordon.

2. Ein ganz normaler Typ / An Innocent Guy (1996)

Bei dieser in Deutschland nie veröffentlichten Story, handelt es sich um eine typische Kurgeschichte: Sie fängt mittendrin an, man weiß gar nicht genau um was es geht, man weiß nichts über die "Hauptfigur" und es gibt ein offenes Ende. Die Geschichte ist nur ein paar Seiten lang, aber recht tiefgründig und unheimlich interessant! Also mich hat dieser kleine Comic wirklich beeindruckt, und mir diese Edition noch ein wenig schöner gemacht.

3. Tödliche Liebe (1987)

In dieser Geschichte geht es um Clayface III. Eigentlich finde ich die Clayface-Figuren recht uninteressant, aber diese Story fand ich dann doch wirklich toll! Um was es geht?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Schormann am 9. Mai 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Für mich zählt The Killing Joke mit zu den besten Geschichten rund um die Fledermaus und den irren Clown.
Da ich die alte Ausgabe aus dem Carlsen Verlag leider nicht mehr habe und der Abdruck in der F.A.Z. falsch montiert und doch sehr klein ist, war ich froh daß es mir nun möglich war diese wichtige Story wieder in meinen Besitz zu bekommen.
Leider bekam ich den ersten Dämpfer als ich sah daß der Comic völlig neu eingefärbt wurde und die Gesichter an einigen Stellen bearbeitet wurden. Das finde ich sehr schade, da mir die Farbgebung immer sehr gut gefallen hat. Die Zeichnungen mögen nun zwar schärfer erscheinen, aber alles in allem ist er mir nun viel zu blaß und eintönig.
Die zweite Geschichte in diesem Band ist angeblich eine deutsche Erstveröffentlichung, was so nicht stimmt, da Ein ganz normaler Typ bereits in einem Schwarz/Weiß Band abgedruckt wurde. Neu ist hier lediglich, daß er nun in Farbe ist.
Die zweite Geschichte Tödliche Liebe ist zwar von Alan Moore geschrieben und nicht schlecht, passt aber leider nicht so ganz in das Konzept dieses Bandes, da wäre eine weitere Joker Geschichte wohl besser gewesen.
Abschließend ist noch die allererste Joker Geschichte aus Batman 1 von 1940 enthalten. Diese kennt man bereits aus den Batman Archiven. Diese Story mit dem schlichten Titel Der Joker gefällt mir trotz ihres Alters sehr gut.
Das auf dem Einband als exklusiv und unveröffentlicht angepriesen Bonusmaterial besteht aus ganze zwei Seiten von Entwürfen und ist die Erwähnung eigentlich nicht wert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Der Joker ist der wohl beliebteste Gegenspieler Batmans. Gerade, was die Moralvorstellungen, den Erfahrungshorizont und die jeweiligen Vorgeschichten beider Charaktere angeht, bietet die Konstellation dieser Beiden immer wieder eine tiefergehende Story, als es bei manch anderen der Fall ist. Man könnte fast sagen, sie verbindet eine Art Hassliebe, denn obgleich der Joker mit seinen Handlungen Gotham City immer wieder ins Verderben zu stürzen versucht, empfindet Batman keinen blanken, undifferenzierten Hass ihm gegenüber. Gerade das wird in The Killing Joke deutlich. Die Vorgeschichte des Jokers, welche hier ebenfalls erzählt wird, weist immerhin auch einige Parallelen zu der von Bruce Wayne auf. Das Hin und Her zwischen Gut und Böse, Vernunft und Irrsinn, Gerechtigkeit und Unrecht spiegelt sich in Batman und Joker wieder und wird schön schräg und düster erzählt. Das einzige Manko ist meiner Meinung nach das, zwar schöne, aber doch irgendwie abrupte Ende der Story. Ich konnte mich im Endeffekt aber doch nicht ganz sicher entscheiden, ob oder wie man dies hätte ändern können. Immerhin wird dem Leser die Möglichkeit gegeben, sich seinen eigenen Vorstellungen zur Beziehung Batman - Joker hinzugeben.

Die neue Aufmachung finde ich sehr gelungen. Zugegebenermaßen kann ich sie nicht vergleichen, da diese die einzige Version ist, die ich je von The Killing Joke gelesen habe, aber ich finde die Kolorierung grandios abgestimmt und absolut zeitgemäß. Als besonderen Schmankerl empfinde ich außerdem die thematisch wirklich gelungene Zusammenstellung von Bonus-Stories. Die Kurzgeschichte, die Clayface-Story und der erste Auftritt des Jokers passen wirklich sehr gut zur Hauptgeschichte. Sie handeln auch von abgedrehten, kranken Charakteren und wurden mit Bedacht gewählt.

Für mich insgesamt ein wirklich rundum gelungenes Werk, abgerundet durch thematisch passende Extras.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen