Batman Begins 2005 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Batman Begins sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(525)
LOVEFiLM DVD Verleih

In "Batman Begins" ergründet der gefeierte Regisseur Christopher Nolan die Anfänge der Legende des Dunklen Ritters. Als kleiner Junge zum Zeugen des Mordes an seinen Eltern geworden und geplagt von seinen Kindheitserinnerungen, reist der Industrie-Erbe Bruce Wayne ziellos durch die Welt, auf der Suche nach einem Weg, jene zu bekämpfen, die Angst und Schrecken verbreiten. Mit der Hilfe seines treuen Butlers Alfred, Detective Jim Gordon und seines Verbündeten Lucius Fox kehrt Wayne schließlich nach Gotham City zurück und erschafft sein Alter Ego: Batman. Als maskierter Kreuzritter kämpft er mit Stärke, Intelligenz und einem Arsenal von High-Tech-Waffen gegen die bösen Kräfte der Unterwelt, die die Stadt bedrohen.

Darsteller:
Larry Holden, Gerard Murphy
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Batman Begins [OV]

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 14 Minuten
Darsteller Larry Holden, Gerard Murphy, Mark Boone jr., Gus Lewis, Rade, Christian Bale, Christian Ba, Michael Caine, La, Liam Neeson, Katie Holmes, Gary Oldman, Cillian Murphy, Tom Wilkinson, Rutger Hauer, Morgan Freeman, Larry Hol
Regisseur Christopher Nolan
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 17. März 2006
Sprache Deutsch, Englisch, Spanisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Isländisch, Hebräisch, Arabisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 14 Minuten
Darsteller Larry Holden, Gerard Murphy, Mark Boone jr., Gus Lewis, Rade, Christian Bale, Christian Ba, Michael Caine, La, Liam Neeson, Katie Holmes, Gary Oldman, Cillian Murphy, Tom Wilkinson, Rutger Hauer, Morgan Freeman, Larry Hol
Regisseur Christopher Nolan
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 18. Juli 2008
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Untertitel Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Dänisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr Pocket auf 14. Dezember 2005
Format: DVD
Ich mochte bis jetzt jeden Batman Film, die von Tim Burton mit seinem unvergleichlichen Touch, die quitschbunten comichaften von Joel Schumacher, sogar den liebenswert-lächerlichen 'Batman hält die Welt in Atem' der mich als Kind zugegebenermassen beeindruckt hat.
Doch dieser hier ist anders; zum ersten Mal steigt man hinunter in die Abgründe von Bruce Wayne's Psyche, sieht seine Zerrissenheit und bekommt glaubhaft vermittelt wie die traumatischen Erlebnisse seiner Kindheit -vorrangig natürlich der Mord an seinen Eltern- zur Triebfeder seines Kampfes gegen das Verbrechen wurden. Alle Hintergründe werden glaubwürdig erklärt: wie Gotham City in Verbrechen und Korruption versinkt, die Entstehung der Bathöhle und die Herkunft von Batman's Waffen und sonstiger Gadgets sowie des Batmobils.
Zum ersten Mal im Film wird Batman so gezeigt wie er ursprünglich konzipiert war, nicht als aalglatter unermüdlicher Kämpfer für das Gute, sondern als getriebener dunkler Rächer. Man darf gespannt sein auf die Fortsetzungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Wagen auf 24. Oktober 2005
Format: DVD
Dieser Batman-Teil ist ohne Frage der gelungenste aller Batman-Filme! Schön düster mit einer stimmigen Story und guten Darstellern - und endlich wurde das immer leicht in lächerliche gehende Comic-Gehabe abgelegt.
Ein wirklich packendes Prequel zur Batman-Reihe also, den Film sollte man sich auch als Nicht-Batman-Fan anschauen... am besten auf grosser Leinwand natürlich.
Was den potentiellen DVD-Käufer aber wohl ebenfalls interessiert: wie ist die DVD in bild- und tonqualitativer Hinsicht?

Ganz einfach: fantastisch! Das Bild - obwohl in düsteren und kalten Farben gehalten - glänzt mit hoher Schärfe und gutem Kontrast. Möglich wird dies durch die durchweg hohe Datenrate der DVD (auch ersichtlich an der kargen Ausstattung der Film-DVD: bloss zwei Tonspuren und fast keine Extras, der komplette Platz wird für die sehr gute Bildqualität verwendet).
Tonal ist dieses "Epos" ebenfalls ein Hammer, von den Surround-Kanälen wird in in opulenter Weise Gebrauch gemacht und die düstere Atmosphäre wird durch die unheimliche musikalische Untermalung sehr schön in den Vordergrund gehoben.
Alles in allem also eine tolle DVD-Umsetzung eines Filmes, der eine solch anspruchsvolle Bearbeitung (sprich: Kodierung) auch voll und ganz verdient hat.
Von mir 5 Sterne für eine der wenigen Überraschungen dieses Jahres!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von The one and only auf 6. November 2005
Format: DVD
BATMAN BEGINS sieht sich nicht als Prequel zu den Burton- oder Schumacherfilmen. Das scheinen einige Leute immer zu vergessen, wenn sie bemängeln, dass doch Jack Napier Bruce Waynes Eltern tötete. BATMAN BEGINS erzählt die Geschichte des dunklen Ritters neu und das auf überraschend gute Weise.
Die Stimmung ist insgesamt angenehm düster und unheilschwanger. Musik Sound und bild erschaffen eine hochtechnisierte, jedoch klar zwiegespaltene Gesellschaft, wie sie seit der Cyberpunk-Literatur der 80er Jahre nicht mehr gezeigt wurde. Die Schauspieler liefern allesamt solide Leistungen ab (Katie Holmes mag etwas farblos wirken, aber längst nicht so schlimm, wie es von einigen anderen bemängelt wird). Überraschend ist das Ende, das längst nicht Friede-Freude-Eierkuchen zeigt. Batman schafft es, das schlimmste zu verhindern, aber eben nicht ganz Gotham zu retten.
Die Autoren haben streckenweise gut mitgedacht, woher Batman seine Spielsachen bezieht wird erklärt, warum er gerade BATMAN ist und woher er seine Kampfkünste bezieht.
Ein weiterer Punkt, den ich sehr beeindruckend fand: Zum ersten Mal in der Geschichte der Batmanfilme hat Bruce Wayne Probleme, Tagsüber den korrekten Millardär und nachts den Superhelden zu spielen, das hin und her zwischen den Welten wurde in allen Filmen bisher vernachlässigt. Hier haben die Macher also gut von Spiderman gelernt.
Auch hier gilt jedoch: Kein Licht ohne Schatten. Zum einen die Kampfszenen, die hektisch und viel zu schnell geschnitten sind. Hier wäre weniger mehr gewesen. Michael Caine spilet souverän wie immer, allerdings hat mir "seine" Alfred Figur längst nicht so gut gefallen wie die aus Burtons Batman. Zu wenig britisch, würde ich sagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Schmidt auf 17. Oktober 2005
Format: DVD
Denn dies ist sicher etwas, was man auf keinen Fall ausser Acht lassen sollte. Dies ist der erste Teil einer neuen Batman-Serie! Bale wurde für 3 Filme Minimum verpflichtet. Dies soll also keine Weiterführung der alten Teile sein, so wird es sicher auch eine Begegnung mit dem Joker im nächsten Film geben.
Und Christian Bale ist der ganz große Gewinn dieses neuen Films. Er ist mit Abstand der beste Batman Darsteller, den wir gesehen haben. Er ist überzeugend! Das passt auch zu dem Film, der weg geht von diesem comic-like Style der letzten Teile. Man glaubt ihm, daß er von dem Gefühl der Rache getrieben wird, er verkörpert dieses düstere, gehetzte der Figur glaubhaft. Allein für ihn würde ich dem Film schon 5 Sterne geben.
Was den Film noch anders gegenüber den früheren macht, ist der Schwerpunkt auf der Figur des Bruce Wayne. Ähnlich wie in Spiderman bekommen wir ersteinmal den Background des "Helden", um ihn dann in den folgenden Teilen weiter zu entwickeln. Wenn man von vornherein auf eine Filmserie abzielt, kann man sich Freiheiten herausnehmen, die in einem einfachen Spielfilm natürlich nicht möglich sind. Hier wird mit Christian Bale als Bruce Wayne alias Batman ein Charakter aufgebaut, mit einer Hintergrundgeschichte und Zielen, die dann in den nächsten Teilen vorausgesetzt werden.
Batman ist nicht mehr nur Batman, er ist mehr, er ist ein Produkt einer Entwicklung, die mit dem Fall in den Brunnen begann, weiterging mit der Ermordung seiner Eltern und dann hier logisch weiter entwickelt wird. Wir erleben, wie er an seine Ausrüstung kommt, wie er die Bathöhle findet und für seine Zwecke nutzt und so weiter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen