Basiswissen Palliativmedizin (Springer-Lehrbuch) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Basiswissen Palliativmedizin (Springer-Lehrbuch) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Basiswissen Palliativmedizin (Springer-Lehrbuch) [Taschenbuch]

Martin W. Schnell , Dr. D. Universitätsklinikum Düsseld Universitätsklinikum Düsseldorf
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 14,99  
Taschenbuch --  
Springer Verlag
Springer Lehr- & Fachbücher
Alle Fachbücher von Springer in den Bereichen Wirtschaft, Naturwissenschaften, Technik, Gesellschaft, Psychologie, Medizin und Gesundheitswesen finden Sie im Springer-Shop.

Kurzbeschreibung

17. November 2011 3642194117 978-3642194115 2012

Wenn die kurativen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, bleiben dem Arzt nur noch palliative Maßnahmen und die psychosoziale Begleitung seines Patienten. Für viele Ärzte ist dies eine große Herausforderung. Um schon im Studium auf die Begleitung und Versorgung Sterbender vorzubereiten, wurde die Palliativmedizin als neues Pflichtfach in die Ärztliche Approbationsordnung aufgenommen.

Das Lehrbuch geht dabei sowohl auf medizinische als auch auf ethische, rechtliche und soziale Aspekte ein. Der Leser erhält Anleitung zur Kommunikation mit Patienten und Angehörigen, zur Teamarbeit mit Kollegen aus anderen Bereichen wie z. B. Pflege, Psycho- oder Musiktherapie ebenso wie zu speziellen Themen wie Kinder- und Jugendliche am Lebensende und integrativer Palliativversorgung. In allen Bereichen kommt der Interprofessionalität eine besondere Bedeutung zu. Die Autoren geben mit Fragenkatalogen, Ausschnitten aus Patienteninterviews und Leitfäden wertvolle Anregungen und  Hilfen.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 332 Seiten
  • Verlag: Springer; Auflage: 2012 (17. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3642194117
  • ISBN-13: 978-3642194115
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,8 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.151 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Rezension

Dozentenstimmen zur 1. Auflage:

"Sehr schönes  Buch, es wurde Zeit, dass es ein für Studenten geeignetes  Buch zu diesem Thema  auf dem  Markt gibt.“ (Dr. Anne Klenner, Universität Greifswald)

"Das Buch wird dem völlig gerecht, was es erfüllen möchte, nämlich Basiswissen vermitteln und das gelingt ausgesprochen gut!“ (Dr. Sabine Sedemund-Adib, Universität Lübeck)

"Kurz, prägnant, wohltuender Akzent auf konkrete Hilfen im Bereich Kommunikation." (Dr. Johannes Bükki, Universität Erlangen-Nürnberg)

"Gutes Basisbuch, kurz und prägnant, guter praxisorientierter Aufbau." (Prof. Dr. Stefan Gesenhues, Universität Essen)

„Guter Entwurf im Gegensatz zu gängigen Büchern, viele Gedanken aus der eigenen Arbeit, sehr hilfreich für Lehrveranstaltungen.“  (Dr. Dieter Siebrecht, Universität Kiel)

Buchrückseite

Wenn der Patient sterben wird …

 

… stehen Symptomkontrolle, psychosoziale und spirituelle Begleitung im Vordergrund. Das Thema „Sterben und Tod“ birgt viel Unsicherheit, nicht nur bei Studierenden. Um schon im Studium auf die Therapie, Begleitung und Versorgung Sterbender vorzubereiten, wurde die Palliativmedizin als neues Pflichtfach in die AO aufgenommen.

 

Neben der Symptomkontrolle gewinnen kommunikative,  ethische, rechtliche und soziale Aspekte besondere Bedeutung. Dabei spielt die Interprofessionalität eine zentrale Rolle. Das Basiswissen Palliativmedizin gibt Ihnen

 

Hilfreiche Anleitungen

·         Evidenzbasiertes Symptommanagement

·         Konkrete Situationen in der Kommunikation mit Patienten und Angehörigen

·         Instrumente und Methoden zur Teamarbeit

·         Umgang mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

 

Wertvolle Anregungen und Hilfen

·         Praktische Algorithmen für den Klinikalltag

·         Ausschnitte aus Patienteninterviews

·         Leitfaden zur Evaluation des Patientenwillens – Witten-Will-Pathway

·         Antrag auf ein klinisch-ethisches Konsil – Witten-Nimweger-Leitfaden


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Harvey
Format:Taschenbuch
Das Basiswissen Palliativmedizin in seiner ersten Auflage folgt seinem Titel und vermittelt Pallitivmedizinwissen kompakt und übersichtlich. Strukturiert und zielgericht. Zum Glück nicht wie einige andere Medizin-Springerbücher mit zahlreichen Aufzählungen sondern überwiegend in ganzen Sätzen und überschaubaren Absätzen und Kapiteln zum Nebenbeilesen. Dieses Buch bietet sich daher gut an für alle, die zumindest etwas Wissen an Palliativmedizin sich aneignen wollen und auch nicht soviel Zeit haben.

Warum lohnt es sich ausgerechnet dieses Palliativbuch zu wählen? Es gibt seit den letzten jahren zahlreiche Palliativbücher. Beispielweise bietet der Springerverlag den "Huseboe" an, der im Grunde fast der Gegenpart zum "Basiswissen"-Buch ist.

Das "Basiswissen" ist - besonders für ein Palliativbuch - sehr nüchtern geschrieben und beinhaltet viele Modelle und wissenschaftlich geprägte Begriffe, die in der Theorie eine Rolle spielen, in den pragmatischen Palliativbücher jedoch weniger aufgegriffen werden.
Teilweise wirkt dieses Buch daher auch etwas trocken, zumal dem Buch sowieso etwas Farbe fehlt, besonders das Foto der Herausgeber sah ziemlich düster aus.

Aber das soll nicht so sehr eine Rolle spielen. Wichtiger ist: Dieses Buch beinhaltet sehr gute Kapitel zur Symptomkontrolle - allein dafür lohnt sich schon die Anschaffung. Es reicht vollkommen aus für die ersten Schritte als Arzt auf einer Palliativstation oder im ambulanten Palliative Care Team und wenn man als Arzt in einer bestimmten Fachrichtung immer mal wieder Palliativpatienten betreut. Wer mehr ins Detail möchte und noch mehr Tipps und Tricks, dem seien andere Bücher empfohlen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus Sicht einer Studentin 17. April 2012
Format:Taschenbuch
Ich bin Medizinstudentin im neunten Semester und bin mit diesem Buch im Rahmen eines Praktikums von mehreren auf verschiedenen Palliativstationen in Kontakt gekommen. Ich muss ehrlich sagen, zu Beginn war ich nicht sehr überzeugt vom "Basislehrbuch Palliativmedizin", das liegt aber am Springer-Verlag. Ich hatte mit Lehrbüchern dieses Verlags bisher eher schlechte Erfahrungen gemacht und war daher ein wenig abgeneigt... Aber inzwischen muss ich das zurücknehmen.
Das einzige, was mich auch im Nachhinein noch etwas gestört hat, war die Struktur der meisten Kapitel. Vor allem die
Fallbeispiele haben mich mit ihrem anderen Schreibstil - nicht mit ihrem Inhalt, der unbedingt bleiben sollte - immer wieder aus dem Lesefluss herausgebracht. Ich kann besser damit umgehen, wenn sie am Anfang oder Ende eines Kapitels erscheinen und nicht mitten drin. Aber das ist eher ein individuelles Problem.

Sehr gut gefallen hat mir die Breite der behandelten Themen, so vor allem das ausführliche Kapitel über Kommunikation und die breite Beschäftigung mit den Symptomen am Lebensende. Die Hauptsymptome sind kompakt, aber in ausreichendem Rahmen vollständig und gut nachvollziehbar zusammengefasst. Die Strukturierung dieses Kapitels hat es mir leicht gemacht, einzelne
Fragestellungen während des Klinikalltags schnell zu beantworten. Das habe ich mit einem so "kurzen" Lehrbuch selten erlebt. Gerade für den Palliativmedizin-Anfänger sehr gut geeignet!

Auch über Kunsttherapie und Humor in der Palliativmedizin hatte ich bisher kaum etwas gelesen. Gar nicht schlecht, diese Themen auch mal theoretisch zu betrachten, vor allem vor dem Hintergrund des Einblicks in die zuerst ungewohnte Arbeit auf der Palliativstation.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Kurzlehrbuch für Palliativmedizin 3. März 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Lehrbuch will sich eigentlich nur an Humanmedizinstudenten richten, stapelt aber damit eher tief. Tatsächlich ist es auch für den klinisch tätigen Arzt der nur gelegentlich die Palliativmedizin streift bis hin zum Palliativmediziner als nützliche und gut lesbare Lektüre zu bewerten. Der aktuelle Stand der Palliativmedizin wird sehr schön aufgezeigt und durch viele Patientenbeispiele kann man die Problematiken gut reflektieren.
Wenngleich aufgrund der Herausgeber sicherlich ein wichtiger Schwerpunkt in Ethik und Kommunikation liegt und dies ansonsten in der Medizinerausbildung zu kurz kommt, würde ich mir in einem Lehrbuch für Medizinstudenten einen geringeren Fokus auf eigene Ethikmodelle wünschen (z.B. Witten-Will-Pathway, Witten-Nimweger-Leitfaden). Dies mindert aber keineswegs meinen durchgehend äußerst positiven Gesamteindruck.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar