EUR 0,98 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von ARMEBOOKS
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 0,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Dana1978
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Basic Instinct [VHS]


Preis: EUR 0,98
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf und Versand durch ARMEBOOKS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 neu ab EUR 0,98 26 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück(e) ab EUR 0,49

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Douglas, George Dzundza, Sharon Stone, Jeanne Tripplehorn, Denis Arndt
  • Regisseur(e): Paul Verhoeven
  • Format: PAL, Farbe, Dolby
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: VCL
  • Erscheinungstermin: 1. September 1993
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RNFE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.918 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Mann stirbt einen grauenvollen Tod - ans Bett gefesselt, von einem Eismeißel mehrfach durchbohrt. Bei den Ermittlungen gerät der abgebrühte Cop Nick Curran (Michael Douglas) in den Bann von Catherine Tramell (Sharon Stone), der Hauptverdächtigen und Geliebten des Ermordeten. Sie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, ihre fiktiven Kriminalstories werden auf makabre Weise Wirklichkeit: Im Bett werden Männer im verwundbarsten Moment getötet. So auch in ihrem neuesten Krimi, in dem ein Cop das Opfer wird. Von ihrer unbändigen Erotik leidenschaftlich angezogen, verfällt Nick der eiskalten Blondine. Er ist fest davon überzeugt, alles im Griff zu haben. Doch sein Leben gerät außer Kontrolle. Der Versuch, seinen Pflichten in diesem Mordfall nachzukommen, scheitert an Catherines aggressiver und besitzergreifender Sexualität. Obwohl der Profi ahnt, daß auch er ihr Opfer wird, setzt er alles auf's Spiel....

Amazon.de

Der tabubrechende Thriller aus dem Jahre 1992 war ein Meilenstein in der Karriere des Drehbuchautors Joe Eszterhas. Doch erst in den Händen von Regisseur Paul Verhoeven wurde aus dem Film eine stilsichere, provokante Studie über sexuelle Obsessionen.

In der Rolle, die sie zum Star machte (und in der sie dem Publikum etwas mehr Haut zeigte, als man für gewöhnlich in einem Thriller zu sehen bekommt), stellt Sharon Stone die Romanautorin Catherine Tramell dar, deren Freund ermordet wurde und die nun mit ihrem unersättlichen Verlangen nach Sex Kommissar Curran (Michael Douglas), der die Ermittlungen leitet, gnadenlos manipuliert. Tramell ist die Hauptverdächtige, die Geschichte aber ist immer wieder für Überraschungen gut. So findet sich Curran bald inmitten einer ganzen Reihe ungelöster Mordfälle wieder. Und immer wieder steht Catherine Tramell im Mittelpunkt des Geschehens. Doch ist sie die Mörderin -- oder gibt es noch eine zweite Verdächtige?

Im Rahmen einer Geschichte, die den Zuschauer stets ernst nimmt, ohne allzu viele Schnörkel einzubauen, ist Basic Instinct die Arbeit eines Regisseurs, der sich hier ganz in seinem Element befindet. Ein Schmankerl am Rande: Basic Instinct ist einer der wenigen Filme, die von sich behaupten dürfen, in Deutschland ungeschnitten in einer FSK-Freigabe ab 16 erschienen zu sein, während die amerikanische Kinoversion um etwa eine Minute gekürzt werden musste. --Jeff Shannon

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT am 4. Mai 2011
Format: Blu-ray
Der Klassiker und wohl bekannteste aller bisher gedrehten Erotikthriller mag wohl "Basic Instinct" sein. Paul Verhoeven als Regisseur hat glanzvolle Arbeit geleistet, genauso wie in seinem Film "Black Book", den ich nebst diesem Streifen auch nur empfehlen kann. "Basic Instinct" ist kein billiger Sexfilm, sondern eine Explosion aufgrund der Divenhaftigkeit von Catherine Tramell, gespielt von Sharon Stone. Sie umgarnt den unwissenden und risikoliebenden Detective Curran, der ihrem unwiderstehlichen Charme verfällt und zugleich ausfindig machen muss, ob sie die Mörderin ihres Freundes ist. Die spritzig-frechen Dialoge, die verführenden Szenen und der Blick durch das Schlüsselloch perspektivisch für den Zuschauer sozusagen, machen den Film zu etwas Besonderem und Außergewöhnlichem. Es ist ein Thriller mit einigen erotischen Momenten, die jedoch sehr kunstvoll ausgeführt sind und während des Akts die Besessenheit von Catherine gegenüber Curran wiederspiegeln bzw. ihre Macht über allem anderen verkörpern. Der Streifen ist ein Muss für Kino-Liebhaber und Menschen, die gute Filme schätzen.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RexKino am 23. Dezember 2008
Format: Blu-ray
Der Film ist bekannt, meine Rezension bezieht sich auf die Blu-ray Umsetzung. Ich besitze noch die DVD, und habe diese parallel (in einem DENON 3930) zur Blu-ray (SONY S500) beide über HDMI an einen kalibrierten Full HD 55"-Monitor angeschlossen, laufen lassen. Klares Ergebnis, die Blu-ray-Umsetzung ist sehr gut, und der DVD deutlich überlegen. Sehr gute Schärfe und Kontrast, natürliche Farben. Die DVD hatte bei manchen Innenaufnahmen einen Farbstich ins rötliche, dieser ist auf der BD nicht mehr vorhanden. Auch die schönen Aussenaufnahmen (ja, die gibt es auch ;-)!) sind in HD hervorragend, und es tut gut, einen nicht durch digitale Effekte, oder künstlich überzogene Kontraste verfremdeten Film in HD zu sehen.
Zum Ton kann ich nur eingeschränkte Aussagen machen, da ich den Player zwar an einer High-End Anlage betreibe, aber analog 2-kanalig.
Extras gibt es, ausser einer spartanischen Audio/Video-Einstellungshilfe, die zumindest eine korrekte Helligkeit bzw. Kontrasteinstellung des Monitors ermöglicht, keine.
Kleine Anmerkung zur Sprachwahl. Wählt man beim ersten Menü "Deutschland" so bekommt man lediglich den Deutschen Ton oder Englisch MIT nicht ausblendbaren deutschen UT zur Auswahl. Um den englischen OT OHNE UT zu bekommen ist es nötig im Anfangsmenü United K. auszuwählen. Etwas umständlich.
Für mich dennoch 5 Sterne, weil es mir primär um den Film an sich, und die qualitative Umsetzung auf Blu-ray geht. Extras sind für mich subjektiv zweitrangig.
Fazit: Der Filmlook ist für mich vorhanden, Upgrade von der DVD lohnt sich, Preis gerade noch OK.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LucyM. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Februar 2010
Format: DVD
Während des Liebesspiels wird ein Rocksänger brutal mit einem Eispickel umgebracht. Seine Freundin wird der Tat verdächtigt. Doch die Polizei hat keine Beweise gegen sie. Der einzige Verdachtsmoment ist das Buch, das sie geschrieben hat. Das Opfer wurde exakt nach ihrer Romanvorlage ermordet. Trotzdem stellt sie die Polizei, besonders den Inspektor, der die Ermittlungen leitet, auf eine harte Probe.
In dem Film geht es um zwei ungleiche Charaktere, die sich unheimlich anziehen. Die Erotik ist heiß und perfekt in Szene gesetzt.
Ein durchaus zeitloser und sehenswerter Film, geheimnisvoll und spannend. Dass der Film so glaubwürdig rüberkommt, ist Sharon Stone zu verdanken, die nicht nur genügend Sexappeal besitzt, sondern auch eine Menge Talent.
Die Bild- und Tonqualität sind ausgezeichnet.
Lauflänge ca.123 Min
Extras: viele Audiokommentare, Makong, Kinotrailer u.v. mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT am 18. April 2011
Format: DVD
Der Klassiker und wohl bekannteste aller bisher gedrehten Erotikthriller mag wohl "Basic Instinct" sein. Paul Verhoeven als Regisseur hat glanzvolle Arbeit geleistet, genauso wie in seinem Film "Black Book", den ich nebst diesem Streifen auch nur empfehlen kann. "Basic Instinct" ist kein billiger Sexfilm, sondern eine Explosion aufgrund der Divenhaftigkeit von Catherine Tramell, gespielt von Sharon Stone. Sie umgarnt den unwissenden und risikoliebenden Detective Curran, der ihrem unwiderstehlichen Charme verfällt und zugleich ausfindig machen muss, ob sie die Mörderin ihres Freundes ist. Die spritzig-frechen Dialoge, die verführenden Szenen und der Blick durch das Schlüsselloch perspektivisch für den Zuschauer sozusagen, machen den Film zu etwas Besonderem und Außergewöhnlichem. Es ist ein Thriller mit einigen erotischen Momenten, die jedoch sehr kunstvoll ausgeführt sind und während des Akts die Besessenheit von Catherine gegenüber Curran wiederspiegeln bzw. ihre Macht über allem anderen verkörpern. Der Streifen ist ein Muss für Kino-Liebhaber und Menschen, die gute Filme schätzen.

~Bücher-Liebhaberin~
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Haas am 28. August 2014
Format: Blu-ray
...damit meine ich den Hype der um diesen Film gemacht wurde. Ja - der Film ist gut. Ja - Sharon Stone spielt ausgezeichnet. Und dennoch habe ich schon bessere Psychothriller gesehen. Vielleicht ist das nur meine Meinung aber z.B. "Die Hand an der Wiege" konnte ich mehr fesseln. Michael Douglas als auch Sharon Stone können nicht genug Symphatie aufweisen um als Hauptdarsteller durchzugehn.
Der Film ist meiner Meinung nach einen Blick wert aber sicherlich kein derart großes Highlight, zudem er gerne Hochgespielt wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Gibt es eine 18er Version? 0 14.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen