Gebraucht:
EUR 2,18
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Basic Instinct  [Special Edition] [3 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Basic Instinct [Special Edition] [3 DVDs]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 neu ab EUR 16,99 14 gebraucht ab EUR 2,18 1 Sammlerstück(e) ab EUR 26,99

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Douglas, George Dzundza, Sharon Stone, Jeanne Tripplehorn, Denis Arndt
  • Regisseur(e): Paul Verhoeven
  • Komponist: Jerry Goldsmith
  • Künstler: Joe Eszterhas, Jan de Bont, Alan Marshall
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition, Surround Sound, DTS
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch, Niederländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 12. März 2002
  • Produktionsjahr: 1992
  • Spieldauer: 122 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005YWC4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 61.521 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein Mann stirbt einen grauenvollen Tod - ans Bett gefesselt, von einem Eismeißel mehrfach durchbohrt. Bei den Ermittlungen gerät der abgebrühte Cop Nick Curran (Michael Douglas) in den Bann von Catherine Tramell (Sharon Stone), der Hauptverdächtigen und Geliebten des Ermordeten. Sie ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, ihre fiktiven Kriminalstories werden auf makabre Weise Wirklichkeit: Im Bett werden Männer im verwundbarsten Moment getötet. So auch in ihrem neuesten Krimi, in dem ein Cop das Opfer wird. Von ihrer unbändigen Erotik leidenschaftlich angezogen, verfällt Nick der eiskalten Blondine. Er ist fest davon überzeugt, alles im Griff zu haben. Doch sein Leben gerät außer Kontrolle. Der Versuch, seinen Pflichten in diesem Mordfall nachzukommen, scheitert an Catherines aggressiver und besitzergreifender Sexualität. Obwohl der Profi ahnt, daß auch er ihr Opfer wird, setzt er alles auf's Spiel....


Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild ist okay, aber bei der Tonmischung wurde gepennt. Die Extras sind umfseend, könnten aber komfortabler angeboten werden.

Bild: Auch hier zeugen Doppelkonturen im Vorspann und z.B. bei 00:12:08 (Gesichter) von durchaus akzeptabler Nachschärfung. Der Kontrastumfang ist gut. Die Bildqualität der Interviews ist mäßig, was aber aus dem deutlich geringerem technischen Aufwand bei der Aufnahme resultiert. Selten mischen sich stehende Rauschmuster als Effekt der Digitalisierung und Komprimierung bei. Das analoge Rauschen ist da schon deutlicher sichtbar, wobei auch die Schärfe nur Durchschnitt für die DVD erreicht. Wenn hier schon der Enhancer am Werke war, muß dies ein Prachtmaster gewesen sein. Die Sonne nagt die Fensterrahmen deutlich an.

Ton: Die gematrixte Abmischung läßt Wünsche offen. Auch zwischen den Frontboxen kann von Breite nicht eben die Rede sein. Die Surroundboxen werden meist nur mit Musik abgespeist, obwohl durchaus Bedarf besteht, die kühle Atmosphäre des Filmes akustisch zu unterstützen. Die Sprachortbarkeit ist schwierig. Die Dialoge schwimmen zwischen den Boxen umher, als wären diese verpolt. Dem war jedoch nicht so. Insgesamt gesehen ist der Ton matt und eng und teilweise unnatürlich hallig ( 00:13:50 und 00:20:30 ).

Extras: Die Interviews sind vorbildlich mit deutschen Untertiteln belegt. Klasse! Umfangreiche Textseiten zu den Hauptdarstellern und der Filmcrew runden das Bonusmaterial ab. Das eigentlich simple Menü ist mit einem roten Eispickel als Button nett aufgewertet. Das 4-seitige Kapitelmenü ist lahm, weil zu jedem Kapitel erst ein Szenenbild von der Disc geladen wird. Besser wäre es, ein heruntergerechnetes Bild für jedes Kapitel von vornherein zu laden. Dies beugt lästigen Doppelbefehlen vor, denn durch die lange Wartezeit, bis das Menü auf einen Tastendruck reagiert, meint man, die Fernbedienung nicht richtig zum Gerät gehalten zu haben. Aus den Trailern zurück ins Hauptmenü kommt man nicht, wie man logisch vermuten würde, über die Taste "Menü", sondern mit der "Skip>"-taste. Gut wäre es auch, die Laufzeit in Filmlaufzeit und Laufzeit des Bonusmaterials zu trennen. --movieman.de

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simon Egli am 28. November 2006
Format: DVD
Seine Ausnahmestellung in der Filmgeschichte verdankt Basic Instinct getreu dem Motto „Sex sells“ vor allem der ausgiebigen Darstellung nackten Fleisches. Gerade für die damalige Zeit muss dieser Film wahrlich kontrovers gewesen sein, wenn er auch heute noch seine Wirkung nicht verfehlt. Anders als in Billigproduktionen, wird die Sexualität aber sehr geschickt genutzt, um die Story voranzutreiben und wirkt niemals obszön.

Dem Film gelingt es, die Geschichte über all der sexuellen Spannung nie aus den Augen zu verlieren. Obwohl sie selbstverständlich zweitrangig ist, ist diese nämlich durchaus intelligent, mit interessanten Wendungen und einer packenden Ausgangslage. Einzig das Ende wirkt gänzlich unbefriedigend und wenig stimmig – der Abschluss wirkt zu abrupt und die Charaktere verhalten sich zu unglaubwürdig.

Ansonsten werden diese aber faszinierend in Szene gesetzt von den guten Schauspielern. Vor allem Sharon Stone spielt hier die Rolle ihres Lebens als mörderische und gleichzeitig verführerische Catherine Tramell. Ihr gelingt es dabei die Rolle nicht in profanen Sexszenen untergehen zu lassen, sondern viel psychologische Tiefe einzubringen, was den Charakter äusserst glaubwürdig und lebendig macht. – Definitiv eine Figur, an die man sich erinnern wird. Auch Michael Douglas spielt sehr gut und überzeugt ebenfalls mit einer vielschichtigen Darstellung.

Die Co-Stars sind allesamt gut besetzt, wobei vor allem George Dzundza als Partner Currans und Jeanne Triplehorn als geheimnisvolle Polizeipsychologin Elisabeth Garner Erwähnung finden müssen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 1. Januar 2003
Format: DVD
... daß Kinowelt mittlerweile Konkurs angemeldet hat, denn dieses grandiose Digipack ist eine weitere SE, mit der die Firma neue Standards auf dem DVD Markt gesetzt hat. Erstklassiges Bild, guter Ton und super Bonusmaterial inklusive Soundtrack CD.
Der Film ist natürlich auch nicht zu verachten: Ziemlich spannend umgesetzt mit intelligenten Wendungen und die einzelnen Rollen wurden sehr gut besetzt. Manche behaupten zwar man hätte mit den Nacktszenen über eine müde Story hinwegtäuschen wollen. Der Behauptung kann ich mich aber nicht anschließen. Bleibt eigentlich nur noch die Frage offen, wie viele Zuschauer beim Gucken die Finger von der Standbild/Zoom Funktion lassen können.
(Kleiner Scherz zum neuen Jahr)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "530047691720" am 29. Dezember 2002
Format: DVD
Ein Rocksänger wird bestialisch mit einem Eispickel ermordet. Während des Liebesspiels wurde er ans Bett gefesselt und dann regelrecht abgeschlachtet. Cop Nick Curran (übrigens nicht Nicolas Cage, sondern Michael Douglas) wird auf den Fall angesetzt. Einzige Tatverdächtige ist die Ex-Geliebte des Opfers: Romanautorin Catherine Tramell (Sharon Stone in ihrer besten Rolle). Ihr neuester Roman handelt von den Morden, die auf exakt die gleiche Weise begangen werden. Sie treibt ein böses Spiel mit dem verliebten Nick. Und er kann ihr nicht wiederstehen. Zwischen beiden entwickelt sich eine heiße Affäre...
Hört sich zwar nicht sonderlich besser an als ein normaler TV-Erotik-Film, ist aber nicht nur Erotik pur, sondern bietet nebenbei einen hochspannenden Thriller mit vielen überraschenden Wendungen. Die erstklassige Musik von Jerry Goldsmith tut ihr übriges zur Sache. Am Ende des Filmes schwitzt man richtig, denn man ist sich nicht sicher, ob Catherine die Mörderin ist oder vielleicht doch jemand anders. Schade das heutzutage keine guten Erotik-Thriller mehr gedreht werden (eine Ausnahme war vielleicht Wild Things, aber sonst?). Bild und Ton sind gut, die Audiokommentare von Regiesseur Paul Verhoeven und Kameramann Jan DeBont sind sehr interessant und eröffnen einige Dinge im Film auf die man sonst eigentlich gar nicht geachtet hätte. Die englische Tonspur ist auch noch drauf, das animinierte Menü ist genial, auf der zweiten Scheibe sind noch einige nette Extras und der Soundtrack lässt einen das Blut in den Adern gefrieren. Absolut Kult.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. März 2004
Format: DVD
Zugegeben - "Basic Instinct", der Film der 1992 für einen wahren Hollywoodtabubruch (im Bezug der Sexszenen) sorgte, ist zeitweilig von schier oberflächlichster Menschenanschauung das einem die Charaktere bisweilen unsympatisch erscheinen. Trotzdem, oder gerade deswegen war dieser, brilliant fotografierte Film jedoch DIE Filmsensation schlechthin. Eine ode an Hitchcock-Werke wie "Vertigo" und eine eigene, stylische Coolness (wie im Verhör) sorgen gut zwei Stunden für ein prickelndes und spannendes Filmerlebnis.
Die Handlung ist schnell erzählt:
Ex-Rock n' Roll-Star Johnny Buzz wird eines Morgens blutüberströmt im Bett aufgefunden. Er wurde von seiner Bettgenossin, während des Liebesspiels mit einem Eispickel geradezu abgeschlachtet. Etliche Stichwunden weist sein Körper auf und Hauptverdächtige ist seine Freundin Catherine Tramell (Sharon Stone), eine erfolgreiche Buchautorin. Detective Nick Curran (Michael Douglas) soll zusammen mit seinem Kollegen Gus (George Dzundza) den Fall untersuchen. Direkt beim ersten Zusammentreffen des launigen Cops mit der kühlen Blonden verfällt Curran der Tatverdächtigen mit Haut und Haar. Immer mehr verliert er die Kontrolle über sich - fängt wieder an zu trinken und wird von Mal zu Mal unberechenbarer gegenüber seiner Vorgesetzten und Freunde. Als ihm schließlich ein Mord an einem Kollegen vorgeworfen wird eskaliert die Situation. Curran wird vom Dienst suspendiert und erliegt vollends den Reizen der bisexuellen Tramell. Er verbringt eine leidenschaftliche Nacht mit ihr und zieht sich damit nicht nur den Zorn seiner Ex-Freundin Beth (Jeanne Tripplehorn), sondern auch den von Catherines Freundin Roxie zu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Gibt es eine 18er Version? 0 14.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen