oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Bartok : Piano solo
 
Größeres Bild
 

Bartok : Piano solo

15. Oktober 2006 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,43, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
1:37
2
0:50
3
2:11
4
1:18
5
0:45
6
0:53
7
1:12
8
1:09
9
1:22
10
2:05
11
2:05
12
1:55
13
2:18
14
2:18
15
4:01
16
2:07
17
2:12
18
4:41
19
4:39
20
3:51
21
0:57
22
1:54
23
0:36
24
0:30
25
0:53
26
2:41
27
0:45
28
0:35
29
0:13
30
0:28
31
0:43
32
0:30
33
0:29
34
0:30
35
1:36
36
2:51
37
0:58
38
0:28
39
0:54
40
1:29
41
0:31
42
0:56

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 16. November 2010
  • Label: Arion
  • Copyright: (c) 2006, Arion
  • Gesamtlänge: 1:04:56
  • Genres:
  • ASIN: B004CSNKLM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 497.963 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 17. Dezember 2000
Format: Audio CD
Die Einspielung der Bartókschen Klavierwerke mit Zoltan Kcosis gehört zu dem Eindrucksvollsten, das ich je gehört habe. Die mittlerweile 6 CDs umfassende Edition ist äußerst empfehlenswert und ist wohl selbst auf lange Sicht das Maß aller Dinge für diejnigen, die sich an Bartóks Klavierwerk heranwagen. Exemplarisch schildre ich meine Eindrücke anhand der zweiten CD dieser Reihe.
Die zwei Rumänischen Tänze op. 8a (nicht zu verwechseln mit den Rumänischen Volkstänzen) spielt Kocsis mit großer Stilsicherheit und hohem Tempo. Auch die technischen Ansprüche an den Pianisten werden scheinbar mühelos gemeistert, ohne daß die Musik zu einem schlichten Oktavengedonner verkommt. Die langsameren Passagen sind ebenfalls facetten- und ideenreich gestaltet, um einen rundum gelungenen Musikgenuß zu gewährleisten. Weitere technisch anspruchsvolle Stücke auf dieser CD, wie etwa der 3. Satz aus der Suite op.14 oder das Allegro barbaro, werden durchweg überzeugend dargeboten, nicht zuletzt deshalb, weil die eigentliche Musik ungeachtet ihrer technischen Schwierigkeiten niemals in den Hintergrund rückt. Die 3 Etüden op.18 (eine echte Rarität) sind meines Erachtens jedoch d a s wahre Juwel dieser Einspielung. Diese für Normalsterbliche nicht bewältigbaren Studien spielt Kocsis mit unvergleichlichem Feuer und Elan, daß einem der Atem stockt; gleichzeitig gewinnt man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, daß ihm das Geschehen jemals aus den Händen geleitet.
Fazit: Diese Aufnahme ist beispiellos und stellt einen Meilenstein in der Klaviermusik des 20. Jahrhunderts dar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden