oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Bartók: The Orchestral Masterpieces
 
Größeres Bild
 

Bartók: The Orchestral Masterpieces

1. September 2006 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
9:05
30
2
6:10
30
3
6:33
30
4
4:03
30
5
9:31
30
6
3:30
30
7
2:12
30
8
2:43
30
9
2:34
30
10
0:58
30
11
3:54
30
12
2:51
30
13
1:46
30
14
1:58
30
15
2:20
30
16
2:02
30
17
1:21
30
18
0:35
30
19
1:06
30
20
1:34
30
21
0:30
30
22
0:17
30
23
0:42
Disk 2
30
1
6:34
30
2
7:22
30
3
6:51
30
4
6:35
30
5
8:22
30
6
7:32
30
7
7:09
30
8
18:21

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Universal Music Classics & Jazz
  • Copyright: (C) 2002 Decca Music Group Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:17:01
  • Genres:
  • ASIN: B001SSAKZS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 125.151 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs. Peel auf 22. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Doppel-CD bietet einen transparenten Einblick in die einzelnen Schaffensperioden von Bela Bartok, der zu Lebzeiten als Mensch ebenso wie seine leidenschaftliche Musik missverstanden wurde und erst posthum die Anerkennung bekam, die diesem großen Künstler der Moderne auch gerecht wurde. Bartoks raffinierter Stil speist sich aus expressiven melodischen Linien, einem breiten Spektrum an Harmonien, der schneidenden Eindringlichkeit der klaren und stringenten Ausführung, den komplexen und motorischen Rhythmen und seinem vom Bachschen Kontrapunkt beeinflussten Konstruktivismus, der den homophonen Ausdruck in polyphone Formeln transformierte. Grob umrissen kann man sein Oeuvre in drei Kategorien einteilen. Zunächst gibt es Werke, die komplett auf folkloristischen Stücken aufbauen. Hierzu zählen die "Ungarischen Skizzen" und die "Rumänischen Tänze". Dann Kompositionen, die in einer Assemblage volkstümliche Einflüsse in kunstvoller Ästhetik fortentwickeln, wie das kapriziöse "Divertimento für Streichorchester", das in den tänzerischen Ecksätzen der Folklore des Balkans entlehnt ist. Und schließlich Schöpfungen, die auf urtümliche Zitate vollkommen verzichten, aber zumindest dem Geist der Volksmusik entsprungen sind. In diese Gruppe kann man das "Konzert für Orchester", die vitale "Tanzsuite", "Der wunderbare Mandarin" und die "Musik für Saiteninstrumente" klassifizieren. Bartoks Schaffen ist somit fast durchgängig direkt oder indirekt vom originären Liedgut beeinflusst, das er in seiner Funktion als Musikwissenschaftler mit manischer Hingabe zum Forschungsobjekt erklärte, was sich in der systematischen Anhäufung von überbordendem Archivmaterial niederschlug.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden