Gebraucht:
EUR 1,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Barcelona
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Barcelona


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 57,25 17 gebraucht ab EUR 1,83 1 Sammlerstück(e) ab EUR 12,00

Produktinformation

  • Audio CD (11. Oktober 1988)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polydor (Universal Music)
  • ASIN: B000026027
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.341 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Barcelona
2. La Japonaise
3. The Fallen Priest
4. Ensueno
5. The Golden Boy
6. Guide Me Home
7. How Can I Go On
8. Ouverture Picante

Produktbeschreibungen

CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_codeman am 16. Februar 2005
Format: Audio CD
Mit diesem Album ist Freddie Mercury und Montserrat Caballé etwas ganz Besonderes gelungen. Vereint es doch auf unglaubliche Weise zwei ganz große Künstler mit doch sehr unterschiedlichen musikalischen Wurzeln.
Das Album beginnt mit der gleichnamigen erfolgreichen Singleauskopplung, gefolgt von dem schönen und exotischen "La Japonaise". "The Fallen Priest" ist für meinen Geschmack etwas zu schwerfällig geraten, aber durchaus kein schlechter Song. "Ensueno" ist der einzige Song des Albums, der komplett auf Spanisch gesungen wird und basiert auf Freddies "Exercises In Free Love". Der nächste Song ist "The Golden Boy" - ein wirklich gelunger Song, der ebenfalls als Single veröffentlich wurde. Auf der Freddie Mercury Solo Collection befindet sich unter anderem eine wirklich gelungene Frühfassung des Songs, bei der Freddie die für Montserrat gedachten Parts mit Falsettstimme singt. "Guide Me Home" und "How Can I Go On" (die übrigens ineinander übergehen) sind beide ebenfalls wirklich tolle Songs, wobei mir ersteres wegen seiner wunderschönen Klavierbegleitung allerdings etwas besser gefällt. Queen-Bassist John Deacon spielt bei "How Can I Go On" übrigens den Bass. Der abschließende Song "Overture Piccante" ist sozusagen eine Collage der vorherigen sieben Songs, enthält aber auch Teile einer Jam-Einlage ("When This Old Tired Boy Wants To Sing" - ebenfalls auf der Freddie Mercury Solo Collection zu finden), die während der Aufnahmen stattfand. Ich mag bei diesem Lied vor allem die Zeilen "We are mortal; In the hands of gods who roll the dice; We are mortal; Victims of our weaknesses", die eigentlich aus "The Fallen Priest" stammen (dort aber nicht dieselbe Wirkung bei mir erzielen).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the_codeman am 23. Februar 2005
Format: Audio CD
Mit diesem Album ist Freddie Mercury und Montserrat Caballé etwas ganz Besonderes gelungen. Vereint es doch auf unglaubliche Weise zwei ganz große Künstler mit doch sehr unterschiedlichen musikalischen Wurzeln.
Das Album beginnt mit der gleichnamigen erfolgreichen Singleauskopplung, gefolgt von dem schönen und exotischen "La Japonaise". "The Fallen Priest" ist für meinen Geschmack etwas zu schwerfällig geraten, aber durchaus kein schlechter Song. "Ensueno" ist der einzige Song des Albums, der komplett auf Spanisch gesungen wird und basiert auf Freddies "Exercises In Free Love". Der nächste Song ist "The Golden Boy" - ein wirklich gelunger Song, der ebenfalls als Single veröffentlich wurde. Auf der Freddie Mercury Solo Collection befindet sich unter anderem eine wirklich gelungene Frühfassung des Songs, bei der Freddie die für Montserrat gedachten Parts mit Falsettstimme singt. "Guide Me Home" und "How Can I Go On" (die übrigens ineinander übergehen) sind beide ebenfalls wirklich tolle Songs, wobei mir ersteres wegen seiner wunderschönen Klavierbegleitung allerdings etwas besser gefällt. Queen-Bassist John Deacon spielt bei "How Can I Go On" übrigens den Bass. Der abschließende Song "Overture Piccante" ist sozusagen eine Collage der vorherigen sieben Songs, enthält aber auch Teile einer Jam-Einlage ("When This Old Tired Boy Wants To Sing" - ebenfalls auf der Freddie Mercury Solo Collection zu finden), die während der Aufnahmen stattfand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob Cort am 4. Juni 2007
Format: Audio CD
Was passiert, wenn man eine weltbekannte Opernsängerin mit einer Pop/Rock Legende zusammenbringt? Im Falle von Montserrat Caballé und Freddie Mercury gelingt dies Wagnis und erschafft eine völlig neue Musikrichtungund eine einzigartige CD. Barcelona zeigt Freddie am Zenit seines Schaffens und markiert gleichzeitig sein letztes Solo-Projekt.

Seine Liebe zu Montserrat und der Oper ist in jedem Lied spürbar. "Barcelona", der Song der olympischen Spiele 1992, konnte Freddie im legendären Ku auf Ibiza uraufführen, bevor er sich den letzten Queen Alben widmete.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MrBlueSky am 2. März 2004
Format: Audio CD
aber auf jeden Fall eine einzigartige und möglicherweise sogar geniale Kombination eines begnadeten Sängers mit einer über jeglichen Zweifel erhabenen Opern-Diva. Meines Erachtens stellt der Titelsong trotz seiner nicht zu überhörenden Qualität nicht einmal den Höhepunkt dieses Albums dar, obwohl er, Olympiade sei Dank, wahrscheinlich Hundertmillionenmal im TV und Radio zu hören war; vielmehr sind "How can I go on" und das gefühlvolle "Guide me home" die wirklichen Perlen eines außergewöhnlichen Albums.
Wer natürlich Musik nur mit "Scheuklappen" hört wird sich mit den Songs dieser Veröffentlichung vielleicht schwer tun; aber wer mit offenen Ohren auch mal Töne jenseits des Mainstreams zulässt und sich möglicherweise eh schon von den zum Teil herrlich extravaganten Kompositionen des Freddie "Mr.Badguy" Merury verzaubert liess, wird mit Sicherheit auch mit diesem Album seine Freude haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden