summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Bankers Tod - Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Bankers Tod (Berg und Tha... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Bankers Tod (Berg und Thal Krimi) Taschenbuch – 24. Oktober 2013

66 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 5,89
3 gebraucht ab EUR 5,89

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Bankers Tod (Berg und Thal Krimi) + Sünders Fall (Berg und Thal Krimi) + Claras Schatten (Berg und Thal Krimi)
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 298 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (24. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1493582690
  • ISBN-13: 978-1493582693
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,9 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 201.799 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

»Schriftsteller« lautete die Antwort des kleinen Béla auf die Frage des Lehrers, was er einmal werden wolle. Der Berufswunsch sollte sich im Laufe der Jahre noch mehrfach ändern - Strandkorbvermieter auf Baltrum war lange der Favorit. Fast hätte es mit dem Berufswunsch "Autor" direkt nach dem Uni-Examen geklappt, Béla Bolten veröffentlichte ein historisches Sachbuch, dazu kamen Firmen- und Vereinschroniken. Dann aber führte der Weg in das Tourismusmanagement. Doch selbst hier frönte er seiner Leidenschaft - sehr zum Verdruss der Werbeagenturen, deren Broschürentexte ihm nie gut genug waren.
Im Alter von fünfundvierzig Jahren entschied sich Béla Bolten, seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Seitdem ist er hauptberuflich Autor sehr erfolgreicher Kriminalromane, die bisher alle eine TOP-10-Platzierung in der Amazon Bestsellerliste "Krimis und Thriller" erreichten.

Béla Bolten lebt und arbeitet am Bodensee.

Mehr über den Autor im Internet:
http://belabolten.wordpress.com/
http://www.facebook.com/BelaBolten


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beutekind am 1. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Habe die ersten beiden Berg und Thal Krimis schon mit Begeisterung gelesen, doch Bankers Tod war Spannung pur und dass in jeder freien Minute. Ich will hier überhaupt nichts veraten, nur soviel ;-) ! Meine Kinder waren froh als ich das Buch durch hatte und es endlich Abendessen gab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moosblümchen am 27. Oktober 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
»Bankers Tod« ist der dritte Krimi der Berg und Thal Reihe von Béla Bolten, den ich gelesen habe. Wie schon bei den beiden ersten ist die Handlung durchgehend spannend. Das Ende ist diesmal besonders dramatisch, denn Alexander Thal gerät in eine fast ausweglose Situation. Man muss regelrecht mit ihm mitfiebern, wie vorher schon mit seiner Kollegin Bettina Berg, die in die Fänge einer dubiosen Sekte gerät.
Béla Bolten ist mit den Berg und Thal Krimis eine sehr gute Krimireihe gelungen und Bankers Tod ist für mich der beste der drei bisher erschienenen Romane. Ich hoffe, dass es bald einen neuen Fall gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beaver am 15. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Den äusserst positiven Bewertungen kann ich mich gar nicht anschliessen. Es ist zwar flüssig und durchaus spannend geschrieben, enthält aber zuviel unplausibles.
Da wäre zunächst einmal der zu oft bemühte Komissar Zufall. Zufällig rutscht das Bild mit dem Tatoo aus der Mappe und die zufällig anwesende Nora hat zufällig über die damit verbundene Organisation recherchiert. Zufällig überholt Maria im Wagen von Gruber die Polizisten was dann zu der Szenerie in dem Schuppen führt.
Zufällig hat das erste Opfer kompromitierende Fotos auf seinem Laptop in der Firma, welches die Polizisten weiterbringt. Sonst hat er nirgendwo irgendwelches belastendes Material aber ausgerechnet solche Fotos ...
Damit die Detektivarbeit noch ein wenig in die Länge gezogen wird fällt den Polizisten der Zusammenhang zwischen der Immobilienfirma und der Sekte erst viele Seiten später auf als dem (nicht mehr wissenden) Leser. Die Erkenntnis, dass die Namen auf einer Liste die nächsten Opfer sein könnten wird in der Handlung als grossartiger Geistesblitz dargestellt.
Und der dickste Schnitzer: so dilettantisch kann kein Ermittler sein, der die Mutter des verschwundenen Entführers nicht beim ersten Gespräch fragt, ob es eine Ort gibt an den ihr Sohn öfters geht. Aber dann wäre der Entführte ja viel zu früh gerettet worden.
Will sagen, der Autor ist nicht sehr einfallsreich und überzeugend, wie er Wendungen, entscheidende Hinweise etc. in die Handlung einbringt. Mal davon abgesehen, dass das ganze Konstrukt mit der Sekte viel zu sehr an den Haaren herbeigezogen ist.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rieke Liest am 16. Februar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich den Roman von Bela Bolten "Leahs Vermächtnis" gelesen hatte, war ich natürlich neugierig auf mehr, denn das erste Buch wusste zu fesseln, war toll geschrieben und schlüssig. Teil 2 hat mich eher enttäuscht. Die Geschichte war spannend, auf jeden Fall, aber für mich war zu viel konstruiert, an den Haaren herbei gezogen und die Zufälle bei der Ermittlung häuften sich. Details, die mir als Leser sofort ins Auge fielen, wie z. B.die Ähnlichkeit im Namen der Immobilienfirma und die Inhalte der Sekte, bemerkten die Ermittler erst, als sie mit der Nase darauf gestoßen wurden. Alles in allem war mir die Geschichte zu dick aufgetragen und ich war eigentlich erleichtert, als ich das Buch durch hatte. Jetzt werde ich erst einmal pausieren und mir vielleicht später noch mal einen Bolten zu Gemüte führen, in der Hoffnung das er mich wieder mehr fesseln kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserin Birgit am 4. November 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zu meiner großen Freude habe ich das Buch gewonnen, denn ich lese Béla Bolten und generell Krimireihen sehr gerne.

"Bankers Tod" ist schon etwas für Nervenstarke, denn es geht um einen sadistischen Mörder und um einen geheimen Orden mit sehr extremen Praktiken.

Die Ermittler sind sympathisch dargestellt, entwickeln sich weiter ohne zu sehr auf den Vorgängerkrimis aufzubauen. Gerne hätte ich allerdings zum Schluss noch etwas mehr über mögliche Konsequenzen für die Sekte und ihren Chef erfahren.

Béla Bolten gehört auf alle Fälle zur Liga der guten Spannungsautoren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mir gefällt Bela Boltens Reihe um den Konstanzer Kommissar Alexander Thal ebenso gut wie seine Serie mit dem Ermittler Daut, die in der NS-Zeit spielt. "BankersTod" ist der dritte Fall mit Alexander Thal. Die Ermittlungen im Mordfall an einem jungen Konstanzer Bankangestellten, dem die rechte Hand brutal abgehackt wurde und der dann an der Verletzung verblutete, führen Thal zu dem geheimbundähnlichen Orden "Ordo Lux Obscura", der neben merkwürdigen Geschäften auch eine besondere Form von sexueller Freizügigkeit pflegt. Hier mutet Bela Bolten seinen Lesern schon einige nicht sehr appetitliche Szenen zu (ich will nicht verraten, mit welchen Zutaten der Orden seine Hostien bäckt!). Dabei wunderte ich mich, dass es sexuell zwar ziemlich zur Sache geht, Bela Bolten die Szenen aber zum Teil etwas umständlich umschreibt (so wird oral und vaginal "penetriert").

Sowohl Alexander Thal als auch seine Kollegin Bettina Berg geraten im Laufe der Ermittlungen in arge Bedrängnis. Der Krimi endet in einem packenden Finale, bei dem es für die Ermittler um Kopf und Kragen geht. Wie bei Bela Bolten üblich, sind die Akteure sehr gut charakterisiert. Das Ermittlungsteam ist sehr sympathisch und man erfährt wieder einiges aus ihrem Privatleben, ohne dass dabei die Kriminalhandlung - wie bei manch anderen Krimis üblich - zu sehr in den Hintergrund geraten würde. Mir erschien lediglich das Geschäftsmodell des Ordens - über das hier nichts verraten werden soll - nicht so ganz plausibel, daher vergebe ich nur vier Sterne. Davon abgesehen ist Bela Bolten aber wieder ein sehr spannender Krimi gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden