Kundenrezensionen

20
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Banken, Brot und Bomben - Band 1
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:19,70 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2005
Ein mutiges Buch, und wenn sich dafür zuviele aufgeweckte Menschen anfangen zu interessieren, dann wird es wohl verboten werden, wie es einst mit Van Helsings "Geheimgesellschaften" im Jahre 1996 geschehen ist, nachdem ca. 150.000 Exemplare verkauft wurden. Doch Erdmann, der ja in Helsings Verlag verlegt wird, macht es geschickter und tappt nicht in die 'Judenfalle'. Aber man kann zwischen den Zeilen die Zusammengehörigkeit erkennen.
Der erste Band war sehr weit ausholend und detailliert, wovon der zweite Band verschont geblieben ist.
Wer Jürgensons "Das Gegenteil ist Wahr" (Band 2) gelesen hat, wird hier vieles wiederfinden. Doch Erdmann verzichtet auf solche Themen wie z.B. 'Neuschwabenland' (Kurzfassung: hohe Deutsche haben den 2.Weltkrieg überlebt und flohen mit Bauplänen für hochmoderne UFOs in die Antarktis, wo sie heute noch leben und den immernoch bestehenden Feind mit einzelnen Aktionen ärgern). Er ist bemüht, alles was er aufzeigt auf dem Boden der Tatsachen zu belassen und nicht in esoterische Sphären abzuheben, was es dem ohnehin schon schwierigen und komplexen Thema leichter macht, eine breitere Masse logisch zu erreichen. Wer sich das erste Mal mit einem Buch über 'Verschwörungsthoerien' beschäftigt, dem würde ich Gary Allens "Die Insider" empfehlen, auf den schon viele andere Autoren aufgebaut haben'. Für Fortgeschrittene E.R.Carmin "Das Schwarze Reich" und für diejenigen, die 'up to date' sein wollen, eben dieses Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2004
Bisher kannte ich nur die Bücher von Jan van Helsing, doch Stefan Erdmann ist auch ein "Aufrüttler".
Band 1 von "Banken, Brot und Bomben" ist zwar ein bißchen zäh geschrieben, doch in Band 2 wird man dann für seine Geduld belohnt. Hier laufen die Fäden zusammen, die der Autor auf seiner Reise durch die Weltgschichte gezogen hat.
Vor allem auch seine kritischen Fragen zum 11. September legen nahe, daß wir vor vorn bis hinten betrogen werden.
Auch seine Ausführungen zum Deutschen Reich und der momentanen Situation der BRD sind klar nachvollziehbar und zeigen auf, daß sich alle deutschen Parteien über dieses Lügen-Gebilde im Klaren sind.
Dieses Buch sollte einmal in der Schule behandelt werden. Die dummen Gesichter der 68er-Lehrer möchte ich dann einmal sehen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2007
Unfassbar, was hier manche Leser schreiben und wie offensichtlich hier Autoren zerrissen werden. Ich bin ueberzeugt, dass einige die Buecher ueberhaupt nicht gelesen haben und einfach nur aus boeser Absicht den Auroren zerreissen. Beide Baende zusammengafasst hat der Autor hier sehr nachvollziehbar dargelegt, wie geheime Gesellschaften und Hintergrundmaechte seit Jahrhunderten arbeiten. Und das funktioniert, wie man sehen und lesen kann ja bis heute ausgezeichnet. Man liest zwischen den Zeilen vieler Rezensionen sehr deutlich wessen Geistes Kind diese Menschen sind, wie unwissend, leichtglaeubig und naiv sich hier innere Wut und Unwissenheit vermischt und ausdruck findet - leider...!. Was mir an Stefan Erdmann und seinen Publikationen besonders auffaellt und gefaellt ist, dass er ja dazu auffordert kritischer zu sein und die Dinge in Politik und Geschichte mehr zu hinterfragen. Auch betont er doch immer wieder ausdruecklich keinen Wahrheitsanspruch auf seine Thesen zu erheben.

Auch gefaellt mir sein spirituellen Ansatz, insbesondere in den Schlussbetrachtungen seiner Buecher, die im uebrigen sehr gut und fluessig zu lesen sind. Alles in allem 5 Sterne fuer ein Gesamtwerk, dass, auch wenn Fragen zurueckbleiben, sehr viel in mir aufgewuehlt hat. Aber was waere ein Buch schon wert, wenn es nicht Fragen ausloesen wuerde...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Dezember 2004
Auch wenn es zwei Baende sind, dass Wissen und die Zusammenhaenge sind wohl kaum kuerzer zu fassen, grosses Kompliment an den Autoren. Es ist ihm insbesondere gelungen diese hochbrisante Thematik recht neutral darzulegen. Besonders interesant war es fuer mich, zu erfahren, wie verwickelt unsere heutige Weltpolitik mit den Religionen ist. Besonders hier ist es dem Autoren gelungen mehr Licht in die dunkle Vergangenheit zu bringen. Mein Gott, wenn ich nur darueber nachdenke, was einem da in der Schule fuer in Unfug erzaelt wurde, der biblische Moses, David und Goliath und dann noch die Jesus-Geschichte... Gut, die Jesusthese, die Stefan Erdmann aufstellt ist fuer einen Westeuropaeer bestimmt schwer zu verdauen, andererseit verbeisst er sich auch nicht darin und stellt auf der andern Seite, mit der Templergeschichte, auch andere Moeglichkeiten parat. Die Geschichte der Kirche ist bestimmt die, die am wenigsten stimmt.
Schon zum Ende des ersten Bandes nimmt die Spannung zu und man versteht langsam, warum er so weit ausgeholt hat. Ich haette nie gedacht, dass ich einmal die Hintergruende der drei Weltkriege und der Russischen Revolution so schluessig erklaert bekomme. Nun wird mir auch klar, was sich in der heutigen Gegenwart abspielt und das viele politischen Entscheidungen ihre Wurzeln in der langen Vergangenheit haben...
Das brisanteste und erschueternste zugleich war fuer mich das zweite Kapitel in Band 2, wo es um die juristische Situation in Deutschland geht, dass musste ich gleich dreimal lesen. Wenn da nur ein Funken Wahrheit dran ist, dann gute Nacht. Das erklaert mir auch die vielen unverstaendlichen entscheidungen Deutscher Politiker der Gegenwar. Leider sind zuwenig Deutsche Buerger ueber diese Hintergruende aufgeklaert. Zu Beginn des Buches war ich etwas pikiert, weil der Autor schreibt, das dass Bildungsniveau der Deutschen - besonders in Bezug auf ihre eigene Geschichte - erschreckend sei. Ich muss aber sagen, dass er wohl recht zu haben scheint. Schon wegen dieser Thematik ist diese Buch ein absoluites MUSS...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Dezember 2005
Ein sehr empfehlenswertes Werk. Gut recherchiert mit über 6oo Quellenangaben. Respekt für Ihren Mut Herr Erdmann, dass Sie sich so weit aus dem Fenster lehnen. Besonders im Hinblick auf Ihre Prognose bzgl. der BRD. Ich werde Sie wärmstens weiteremphehlen. Ich hoffe, dass dieses Buch viele Menschen lesen werden!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2006
Eine grossartige Fleissarbeit von Stefan Erdmann. Der Autor hat es verstanden hier verschiedene Themen mit einem roten Faden zu verbinden. Sehr objektiv, aber vorallem, bei diesen problematischen und politischen Themen, auffallend neutral und leicht verstaendlich geschrieben. Sehr lesenswert!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. März 2006
Prädikat: Sehr wertvoll!
Mir wurden durch das Buch in sehr vielen Themen die Augen geöffnet.
1000 Wörter könnten diese Buch nicht beschreiben.Einfach nur lesen anstelle sich die Meinung durch die Massenmedien zu bilden.
Danke Herr Erdmann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2005
kurz gesagt, das Buch muss man lesen um vieles über heutige Politik und Medien zu erfahren! Durch dieses Buch habe ich mein Leben teilweise Umgestellt! Die ersten 100 Seiten muss man sich mit trockenen und wahren Tatsachen durchkämpfen, dann aber bis zum Schluß total spannend, iformativ, aufklärend, aufleuchtend!
Wer sich um die Wahrheit unseres "Lebens" interresiert, ist es ein weiteres Werk, sein Wissen zu erweitern!
---NICHTS IST WAHR, ALLES IST ERLAUBT---
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. März 2005
Diese beiden Bände von Stefan Erdmann sind ein echter Lekerbissen. Schon sein erstes Buch war sehr interessant und aufschlußreich, aber Banken, Brot und Bomben, übertrifft es bei weitem. Besonders gut gefallen haben mir seine logischen Schlußfolgerungen, die sehr ausführlichen Recherchen und Quellenangaben - Hochachtung!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Das vorliegende Werk oder Buch von Stefan Erdmann, stammt bereits aus dem Jahre 2003 und hat somit knapp 15 Jahre auf dem buckel. Das hindert nicht daran, einmal die vielleicht schon bekannte mystische Vergangenheit der Geschichte nochmal zu durchleuchten. Viel Dinge wusste ich bereits , aber es sind auch sehr sehr viele Stellen dabei gewesen die ich noch nicht kannte und dem Mentor des Buches eine andere Stellung geben. Die Geschichte oder der Mythos um ; Moses , David & Salomo sowie Jesus , wird hier sehr detailliert Untersucht , was Stefan Erdmann Jahre Lang getan hat. Das Wissen über die Mystische Vergangenheit der Hohepriester bildet den Kern seiner These und wäre auch der passende Übergang zu seinen späteren Bücher -" Geheimakte Bundeslade " und " die Jahrtausend-Lüge " .

Stefan Untersucht die Geschichte im Kern von den Mosaischen Religionen und ihren Vorläufer Kulten die aus noch älteren Geheimen Wissens-Verbänden und geheime Zeremonien ihre Kunst weitergaben, bis hin über die Heidnischen Kulturen der Ägypter und des Okzident und später über die monotonen Religionen die sich quer über die Erde ausbreiteten.
________________________________________________________________________

--->

War Moses ein Ägypter oder sogar mit Echnaton gleich zu setzten...?

--->
________________________________________________________________________

Auch Stefan Erdmann führt gesund die These auf das Moses höchst wahrscheinlich ein Ägypter war oder zumindest nach Ägypten geflohen ist , schreibt er :
,, Das Wissen um Moses ist aus verschiedenen Gründen für die Menschen von ganz besonderer Bedeutung. gemäß der Bibelautoren wurde er auserwählt und eingeweiht , er sprach mit dem allmächtigen Gott, er führte das Volk der Israeliten aus der ägyptischen Knechtschaft, ihm überreichte Gott die 10 Gebote und gab ihm schließlich noch die Bauanleitung für die Bundeslade...Die Übereinstimmung der verschiedenen älteren Quellen mit der Moses Geschichte sind unzweifelhaft und wiederlegen einmal mehr eindeutig die Einmaligkeit der biblischen Version des Helden Moses. Bereits aus biblischen Erzählungen erfahren wir, dass jeder, der sich Moses in den weg stellte, vernichtet wurde. Immer wieder spielte das Feuer eine Zentrale Rolle in seiner Macht... Wenn wir die beiden Vokale "o" und "e" aus dem Wort Moshe der hebräischen Form des Namens Moses, wegdenken bleiben nur 2 Konsonanten übrig :das "m" und das "sh" .Da das hebräische "sh" aber dem ägyptischen "s" entspricht, lässt sich klar belegen, das der hebräische Name aus dem ägyptischen abgeleitet wurde..."

___________________________________________________________________________

Stefan Erdmann geht um einiges weiter in seinem Buch , und genau deshalb sollte jeder sich das Buch zur Hand nehmen und Lesen.

Die beiden bekannten hebräischen Könige , scheinen ihre Vorbilder in den alten ägyptischen Mythen gehabt zu haben, Stefan plädiert und zeigt fundiert auf, das es sich hier bei um die Pharaonen Amenophis ( Salomo ) und Thutmosis ( David ) die Theologie und Soziale Lebensweise der Beiden Figuren ähneln Geschichtlich mit sehr vielen Dingen überein.

Mich wundert da nur das sogar im ägyptischen Namen von Thutmosis der Name " Mosis " enthalten ist was wiederum auch auf Moses hindeuten könnte.

Das selbe spiel finden wir bei Jesus , der unlängst nicht so gewirkt hat, wie es die römisch-katholische Kirche in ihren Mittelalterlichen Dogmen festlegte, was sich auch heute noch aber stets unter bröckelndem Fundament fortsetzt.

In den Sumerischen und Babylonischen gibt es hinweise auf eine Figur die als Jesus identifiziert werden könnte, das selbige ist in anderen Kulturen der Fall wie im alten Hellas oder Ägypten... nur das es irgendwo mit dieser Identifikation umeinen Göttlichen Sohn angefangen haben muss.

Dazu finden sich im Buch von Stefan sehr sehr viele Hinweise. Stefan zeigt eine menge an Wissen und Fakten auf, die seine Hypothese in eine Pansophische Realität rücken lassen, sprich : So oder wird es wohl gewesen sein !

Um die Geschichte bis in die heutige Zeit nachvollziehen zu können, beleuchtet Stefan Erdmann auch die aus den Kulturen entsprungenen Orden und Logen, die sich immer wieder neu Organisierten über die Merowinger zur Templerei , die wahrscheinlich von Zisterziensern und Prieure de Sion Meistern geführt wurden, rüber zu den Mystischen Rosenkreuzern und Freimaurern.Die Illuminaten spielen dabei auch eine ganz Zentrale Rolle wo wir uns im Buch der Politischen Seite des 19. und 20 Jahrhunderts nähern. Was einen Übergang zu seinem Zweiten Buch "Banken, Brot und Bomben " einleitet.

Ich selber werde auch das zweite Buch noch Lesen und hier Rezensieren.

Aber ich empfehle allen Forschern und Mystikern, das buch an einigen Stellen öfters zu lesen, ganz einfach weil es sich um sehr viel Wissen im Detail handelt und wenn man das sachlich und psychisch nachvollziehen kann, dann stellt das Buch " Geheimakte Bundeslade" ein riesiges Fundament dar, was wiederum andere Bücher interessanter erscheinen lässt.

Stefan Erdmann legt hier ein Werk mit viel historischen Fragen und Geschichten offen, welches wir unumgänglich erforschen sollten und die Bausteine der ganzen Geschichte zu naturgemäß zu Verbauen, so das der Tempel aus Wissen besteht, nur dann ist er unzerstörbar...!

5 Punkte

s:t
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Hände weg von diesem Buch!
Hände weg von diesem Buch! von Jan van Helsing (Gebundene Ausgabe - 10. Mai 2004)
EUR 21,00

Geheimakte Bundeslade. Das größte Geheimnis der Menschheit
Geheimakte Bundeslade. Das größte Geheimnis der Menschheit von Stefan Erdmann (Gebundene Ausgabe - 1. Juli 2005)
EUR 21,00