Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Bankeinzug wird nicht akzeptiert


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-20 von 20 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.10.2010 20:27:27 GMT+02:00
E. Zirbes meint:
Hallo, ich habe gestern die CE von WoW Cataclysm vorbestellt und heute eine E-Mail erhalten, dass Bankeinzug nicht aktzeptiert nicht akzeptiert wird und soll die Zahlungsart auf Kreditkarte ändern. Weiß einer warum das so ist?

Veröffentlicht am 21.10.2010 02:56:27 GMT+02:00
E. Zirbes meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.10.2010 06:36:17 GMT+02:00
Darkseed80 meint:
Also ich habe die CE am Dienstag Abend bestellt und auch eine Bestätigungsmail erhalten.
Ich bestelle seit 1999 per Bankeinzug und hatte noch nie Probleme.
Würde vorschlagen, mal auf der Kontaktseite nachzufragen, ob die vielleicht ein Problem im Computer mit dem Kundenkonto oder so haben. Kann ja mal vorkommen. Man kann sich ja auch von Amazon zurückrufen lassen.

Von daher würde ich mich nicht wirklich aufregen und erstmal nachfragen. Zum aufregen ist hinterher immer noch Zeit.

Aber so tragisch ist das doch auch nicht, wenn die nur die Kreditkarte nehmen. Fänd ne Stornierungsmail oder so von denen dann doch schlimmer. ;-)

Veröffentlicht am 21.10.2010 07:18:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.10.2010 07:19:12 GMT+02:00
Marcel Sting meint:
Ne da darf man sich drüber aufregen. Ich hab seit 98 da bestellt und nie Probleme und bei mir wollten sie auch ne Kreditkarte. Vielleicht wollen die so ihr eigenes Kreditkarten Modell ans laufen bringen, was man bei der Bezahlung manchmal sieht. Habs jetzt auf Rechnung geändert. Das war auch definitiv die letzte Bestellung hier. Wie die mit den Kunden umspringen geht auf keine Kuhhaut mehr. Habe den Schriftverkehr mal rauskopiert und die E-Mail gesichert. Von unten nach oben lesen...sry...

Sehr geehrtes Amazon Team,

wie ich schon in meiner ersten Mail beschrieben habe, gibt es in meinem Umfeld keinen mit einer Kreditkarte.

Aber ich glaube das war dann auch die letzte Bestellung bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Kundenservice Amazon.de [mailto:bestellstatus-antwort@amazon.de]
Gesendet: Dienstag, 19. Oktober 2010 15:46
An:
Betreff: Ihre Bestellung # 302-1855669-3724334 bei Amazon.de

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Bitte entschuldigen Sie nochmals, dass Sie Ihre Bestellung nicht zu Ende führen konnten.

Wir behalten uns vor die Zahlungsweise Kreditkarte als einzige zu akzeptieren. Sollten Sie sich für diese Zahlungsart entscheiden, bitte ich Sie, eine neue Bestellung wie gewohnt über unsere Website aufzugeben.

Die wichtigsten Informationen zu Zahlung per Kreditkarte finden Sie hier:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=504930

Sicherlich haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns zu internen Entscheidungen aus Gründen der Wahrung unserer Geschäftsgeheimnisse nicht weiter äußern.

Vielleicht ist ja jemand aus Ihrem Familien- oder Freundeskreis bereit, seine Kreditkarte für Sie zur Verfügung zu stellen. Oder sie schauen sich unser Angebot der VISA Kreditkarte unter http://www.amazon.de an.

Für sonstige Fragen steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Yashpal Gulati
Unser Ziel: das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein. Ihr Feedback hilft uns dabei.
http://www.amazon.de
==============================

---- Ursprüngliche Nachricht: ----

---------------
10/19/10 14:45:38

Bestellnummer: 302-1855669-3724334
ARTIKEL: World of WarCraft: Cataclysm (Add-on) - Collector's Edition Bemerkungen:Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe als Zahlungsweise Lastschrift angegeben und von Ihnen eine E-Mail bekommen, das dies nicht möglich ist. Da ich aber keine Kreditkarte habe und auch im bekanntenkreis und Arbeitsumfeld nicht, bin ich hier benachteiligt. Soll ich auf Rechnung zahlen oder wollen Sie im Vorfeld schon das Geld? Dann schreiben Sie mir das bitte.

Mit freundlichen Grüßen

Veröffentlicht am 21.10.2010 08:05:31 GMT+02:00
Sempai02 meint:
Gab es vielleicht mal Probleme beim Bankeinzug? Ich kann seit einigen Jahren nicht mehr auf Rechnung bestellen, weil ich früher als armer Schüler die eine oder andere Rechnung zu spät bezahlt habe. Dadurch hat Amazon - berechtigterweise - bei mir Rechnung gesperrt. Sowas ist sicherlich auch möglich, wenn zu viele Rücklastschriften kommen. Sowas macht z.B. Blizzard ja auch, wenn deren Abogebühren nicht abgebucht werden können.

Veröffentlicht am 21.10.2010 08:07:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.10.2010 08:07:59 GMT+02:00
Marcel Sting meint:
Ich nicht .....das ist ja das merkwürdige.....

Veröffentlicht am 21.10.2010 12:16:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.10.2010 12:19:10 GMT+02:00
E. Zirbes meint:
Ich habe noch nie Probleme mit Bankeinzug oder sonstige Onlinebezahlungen gehabt, ich habe immer Geld auf dem Konto und keine Schulden. Und ich habe auch eine Mail an Amaazon geschickt und die einzige Antwort war:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.

Bitte entschuldigen Sie nochmals, dass Sie Ihre Bestellung nicht zu Ende führen konnten. Wir behalten uns vor die Zahlungsweise Kreditkarte als einzige zu akzeptieren. Sollten Sie sich für diese Zahlungsart entscheiden, bitte ich Sie, eine neue Bestellung wie gewohnt über unsere Website aufzugeben.

Ohne richtigen Grund akzeptieren sie bei mir nur Kreditkarte. Ich habs jetzt bei Saturn vorbestellt und am 7.12 hole ich es mir ab und habe Spaß.

Danke für eure Antworten

Veröffentlicht am 21.10.2010 15:26:23 GMT+02:00
Da kann Amazon selber nichts zu. Die Kundendaten werden im Hintergrund automatisch durch mehrere Verfahren geprüft. Dabei kann es ggf zu Einschränkungen bei den Zahlungsarten kommen. Einzelheiten werden wir aber nie erfahren.

Veröffentlicht am 21.10.2010 15:31:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.10.2010 00:43:50 GMT+02:00
E. Zirbes meint:
ich frag mich trotzdem, warum Amazon ausgerechtnet bei mir das Lastschriftverfahren verweigert. Ich bestelle regelmäßig im Internet insbesonders Computerspiele und es gab da noch nie ein Problem nur jetzt bei Amazon.

Veröffentlicht am 22.10.2010 13:23:29 GMT+02:00
Zeug im Netz meint:
"Da kann Amazon selber nichts zu." Uhm. Das ist deren System, wenn nicht Amazon was dafür kann, wer dann?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2010 19:57:16 GMT+02:00
J. Strate meint:
hab ich auch, anrufen und sagen bitte freischalten...wenn du alles bezahlt hast..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2010 19:58:04 GMT+02:00
J. Strate meint:
Reich ? D

Veröffentlicht am 26.10.2010 10:55:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.10.2010 11:00:08 GMT+02:00
Solala meint:
das liegt daran das es wohl wieder einen Gegenstand(Pet) in der CE geben wird, der mit einem Code auf einer Karte zum freirubeln ist... soweit ich gehört habe gab es bei den CE davor massives ausnutzen von Bankeinzug. Das lief so ab, Leute bestellten per Bankeinzug, hatten kein Geld auf ihren Konto- Geld konnte nicht abgebucht werden und Amazon forderte die Besitzer auf die CE wieder zurück zuschicken. Natürlich haben aber die Schlaumeier unter ihnen die Karte genommen freigerubelt und den Code aufgeschrieben. Da dieser Code nur in der CE vorkommt wird er ein Viertel oder Halbes Jahr später für sehr viel Geld auf Ebay angeboten oder sonst wo...

Das ist das was ich Denke, warum sie die CE jetzt nur noch mit Kreditkarte kaufen lassen ..

Gruß

Edit:Würde mich mal über Antworten darauf freuen. Ich weis es nicht genau da ich noch nie eine CE (von WoW) gekauft habe, aber es erscheint mir als einzige vernünftige Erklärung...

Veröffentlicht am 26.10.2010 14:50:36 GMT+02:00
Marcel Sting meint:
Mit dem Pet ist leider nicht mehr so. Sobald du den Cata Key eingegeben hast, bekommen alle deine Chars auf dem Account dieses Pet. Also nicht mehr handelbar. Das war aber schon bei WOTLK so.

Veröffentlicht am 27.10.2010 00:53:58 GMT+02:00
Solala meint:
Axo , danke für die Info. Wie gesagt hab selber noch nie ne CE bei WoW gekauft habs halt eben nur gehört.

Gruß

Veröffentlicht am 27.10.2010 23:02:01 GMT+02:00
smoere meint:
an die leute mit dem bankeinzug problem: evtl habt ihr in diversen auskunfteien (schufa und co) auch falsche negativeinträge (passiert öfter als man denkt, stiftung warentest hat da neulich mal was veröffentlicht).
deswegen der tip: besorgt euch eure kostenlosen selbstauskünfte nach §34 datenschutzgesetz und prüft selbige auf herz und nieren. (ich habs z.b. über selbstauskunft.net gemacht, klappt eins a)

Veröffentlicht am 26.11.2010 23:30:00 GMT+01:00
Veit meint:
Es steht dick und fett in den Infos zur Zahlungsmethode, Amazon behält sich vor nur eine Zahlmethode zu akzeptieren.... Wenn du Neukunde bist und noch nicht viel bestellt hast, ist das nichts außergewöhnliches. Ich zahle nur per Lastschrift, bin aber auch schon jahrelang Kunde und hab einen Umsatz von ein paar Tausend Euro im Jahr. Nur bei co.uk und co.jp zahle ich mittels Mastercard.

Soll heißen, wenn du ein bisschen länger dabei bist, einige Einkäufe getätigt hast, kannst du alles mögliche bequem per Lastschrift zahlen, ... vorher funktioniert Lastschrift dann halt nur bei kleineren Bestellungen, denke mal so bis 50¤

Ganz so sicher bin ich mir da gerade aber auch nicht :)

Veröffentlicht am 26.11.2010 23:33:12 GMT+01:00
Wie gesagt, ich denke einfach, dass evtl ein neg. Schufa Eintrag vorliegt oder / und dein "Scoring" schlecht ist. Dann wird halt das ein oder andere eingeschränkt ;)
Sieht keiner, sind Sachen die im Hintergrund bei fast jedem Shop laufen.

Veröffentlicht am 23.11.2011 12:31:10 GMT+01:00
Pfeffersack meint:
Amazon und ihre Unterhändler haben wie jeder manchmal Proleme, aber jeder der
eine Bestellung aufgiebt, hat das Recht auf die dafür Vereinbarungen zu bestehen.
Niemand muß wenn Amazon , wie bei mir geschehen verlangt nachzuüberweisen oder
ein anderes Zahlungsmittel einzusetzen darauf eingehen. Verlangt euer Recht und
fordert auf die Vereinbarung so auszuführen wie bei Bestellung aufgegeben.
Das steht einem zu. Wurde ja auch vereinbart. Ich hab mich auch geärgert.
Aber wer akzeptiert was verändert wird, der ist selber mitschuld und dem kann nicht
geholfen werden.
Einfach drauf bestehen. Sollte das öfter vorkommen werden sicher viele Kunden
überlegen ob Sie nicht anderswo bestellen. Die Sache wird einfach unnötig verkompliziert
und noch dazu völlig ungerechtfertigt.
Amazonkunde der noch nie sein Konto geändert hat und trotzdem Fehlerbuchungen erhält -
mit der lustigen Aufforderung das Geld zu überweisen. NE--NE einfach abbuchen denn so wars
vereibart und nicht Karten verlangen oder so was. Ich finde das eine penetrante Frechheit.
Bis auf zwei mal war ich aber immer zu frieden. Dürfte sich um ungeschultes Hilfspersonal
handeln, welches für Kunden nicht geeignet ist.
Ansonsten war ich aber immer zufrieden muß man auch sagen.

mfg. ein Kunde

Veröffentlicht am 28.10.2014 16:17:06 GMT+01:00
Dominic Rieck meint:
Bei Amazon steht:
Im Falle von Neukunden, gibt es eine 100¤ Maximalgrenze für Bestellungen. Das Problem habe ich nun auch. Eine Lösung habe ich bisher keine..
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  12
Beiträge insgesamt:  20
Erster Beitrag:  20.10.2010
Jüngster Beitrag:  28.10.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
World of WarCraft: Cataclysm (Add-on)
World of WarCraft: Cataclysm (Add-on) von Blizzard Entertainment (Mac OS X, Windows 2000 / 7 / Vista / XP)
3.8 von 5 Sternen (270)