EUR 17,90 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von FUN-N-MORE Deutschland
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: marion10020
In den Einkaufswagen
EUR 19,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: heidis_welt_2012 „Preise inkl. MwSt.“
In den Einkaufswagen
EUR 34,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Pauls.laden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Patrizier 2
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Patrizier 2

Plattform : Windows 2000, Windows 95, Windows 98, Windows Me
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,90 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch FUN-N-MORE Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 17,90 21 gebraucht ab EUR 0,01 13 Sammlerstück(e) ab EUR 2,90

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 2000 / 95 / 98 / Me
  • USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B00004WGIY
  • Erscheinungsdatum: 24. November 2000
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.923 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Als Fortsetzung der erfolgreichsten deutschen Handelssimulation versetzt Euch Patrizier 2 als Seehändler in das spätmittelalterliche Nordeuropa zur Blütezeit der Hanse. Fernkaufleute der Nord- und Ostsee kommen zu sagenhaftem Reichtum durch den Handel in den Regionen zwischen London, Novgorod, Köln und Bergen.
Wird auch Euch die Karriere vom kleinen Krämer bis hin zum reichen Patrizier gelingen? Wird Euch Euer Ruhm gar zum Bürgermeister oder Ältermann der Hanse führen?
Enthalten sind:
- CD-ROM
- Handbuch
- vierfarbige Seekarte mit Tastaturbelegung im DIN A3 Format

Voraussetzungen

mind. Pentium 2 233, Win 95/98/NT/2000, 32 MB RAM, Direct X, 4 x CD-ROM Laufwerk

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Oktober 2001
Ich sehe gerade, dass der Preis für Patrizier 2 deutlich gesenkt wurde. Daher möchte ich nun allen, die dieses Spiel noch nicht auf Festplatte haben, einen Kauf wirklich nahelegen...
Ich habe bisher ca. 1000 Stunden Patrizier 2 gespielt! Und ich bin immer noch nicht am Ziel!
Gut, wenn das Ziel Eldermann ist, dann kann man es relativ schnell erreichen.
Bei näherer Betrachtung hat man jedoch einen mittelalterlichen Handelsraum vor sich, den man nach eigenem Ermessen formen kann.
Die Anfangssituation stellt eine Art Patt dar. Die produzierten Waren reichen für die Versorgung der sehr geringen Bevölkerung im Hanseraum. So weit, so gut. Wer sich in einer "Wirtschaftssimulation" mit dieser Startsituation zufrieden gibt, hat den Sinn allerdings nicht verstanden. In vielen Rezensionen wurde der Sinn von eigenen Betrieben in Frage gestellt.
1. Wenn ich eine nachfragelose Ware herstelle, dann werde ich wohl auch im wirklichen Leben Bankrott gehen.
2. Ein Betrieb braucht Arbeiter, also auch neue Konsumenten. Richtig gehört: mehr Menschen - mehr Nachfrage - mehr Produktion - mehr Gewinn...
Einige behaupten, dass 3 Schiffe ausreichen würden. Richtig, wenn man nicht mehr Schiffe auslasten möchte, dann reichen diese auch.
Es können logischerweise nicht mehr Waren transportiert, als produziert werden. Folglich kann man die Anzahl der nötigen Schiffe durch Erhöhung der Produktion/des Konsums beeinflussen...
Unter konsequenter Ausnutzung von einfachen wirtschaftlichen Gesetzen (Produktion/Nachfrage) kann man das Wirtschaftssystem Hanse in ungeahnte Größen bringen.
Einige Eckdaten:
größte Stadt: 80.000 Einwohner
Hanse: 620.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juli 2001
Also zunächst bin ich ein paar andere Kundenrezensionen überflogen und bemerkte, dass der Hauptkritikpunkt eigentlich in dem mangelhaft darstellenden Handbuch liegt. Hier muss ich voll und ganz zustimmen; aber selbst ich fand mich aus eigener Kraft in der Lage, herauszufinden, wie man die Waren vom Kontor hin-und herbewegt oder wie man Handelsrouten einrichtet.(=automatischer Handel). Von der Steuerung hat es bei mir keine Probleme gegeben. Auch irgendwelche Abstürze konnten meinen Computer (und mich) nicht aus der Fassung bringen. Die Fehler liegen meiner Meinung nach in den unzureichenden, lächerlichen Seeschlachten. Auch das Amt des Eldermannes bringt keinerlei spielerische Tiefgänge, im Gegenteil. Das Spiel als solches ist aber ausgeglichen und macht dank der Detailfreude auch eine Menge Spaß. Ich hoffe nun nur noch auf das Addon, das ja zahlreiche Schwächen beseitigen soll, und ein paar neue Handelsstädte soll es ja auch geben. Wenn der Hersteller das einhält, was er mit dem Addon verspricht, kann das Spiel nur besser werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Juni 2001
Sicherlich kein Muß das Spiel, aber für Freunde von stimmungsvollen Wirtschaftssimlationen vollkommen in Ordnung. Stabilitätprobleme hatte ich gar keine (Patch1.2) und die Rechneranforderung sind relativ niedrig (läuft auch auf einem 400'er mit 8MB Grafik). Als Freund dieses Genres fühle ich mich gut bedient(schon zu 64'iger Zeiten Hanse). Kommen wir zu den Kritikpunkten.
-Es fehlt eindeutig der automatische Verkauf.
-Das Einrichten von Handelsrouten ist zu kompliziert.
-Die Seeschlachten sind lächerlich
-Relativ wenig Abwechselung
Wer jedoch viel Spaß am Handel und langsamen Aufbauen eines Wirtschaftsunternehmens hat, kommt voll auf seine Kosten. Gerade die dynamischen Preise und die verschiedenen Bedürfnisse der unterschiedlichen Städte sind toll umgesetzt. Zeitweise habe ich die Übersicht über mein Imperium total verloren, was aber nicht an der Steuerung sondern meiner Unorganisiertheit lag.
:)
Das Manual ist lausig, dafür sind die interaktiven Lernmöglichkeiten vollkommen ausreichend. Manches bekommt man erst durch probieren hin. Halt genau das richtige für Handbuchhasser. Sehr niedlich ist der Detailreichtum, die Grafik ist zwar nicht sentationell, aber gelungen. Wieso einige meinen das Eigenproduzieren sei nicht profitabel ist mir schleierhaft, die sorgfältige Auswahl des Produktionsstandortes und die rechtzeitige Beschaffung der Ressourcen vorausgesetzt. Aufträge und Terminfahrten runden das Spiel ab. Fazit: ich würde es wieder kaufen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "thilo_r" am 1. August 2002
Leider hat es anfangs sehr viele Bugs, die aber durch Patches bei Ascaron begradit werden können !
Trotzdem bietet das Spiel mit der Zeit wenig Abwechslung: man kauft, schifft die Waren irgendwo hin ein, dann verkauft man, baut hier, baut da (anfangs ohne Patch wenig gewinnbringend und unausgwogen !). Irgendwann heiratet man, doch dann wiederholt sich das Spiel tretmühlenartig !!! Das einzige was passiert ist, die Goldmengen steigen, d.h. die Nullen auf seinem Konto werden mehr !! Aber sonst ??? Da wartet man gerne auf das Add-On, denn eigentlich ist das Spiel sehr gelungen, doch auch schwierig. Dafür gibt es bei Ascaron und im Buchhandel einige Aufbau- und Handelstipps !
Fazit: Irgendwann landete das Spiel aufgrund seiner langatmigen Monotonie im Schrank !!
Erst mit dem Add-On könnte wieder mehr Spielspass aufkommen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden