Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,23 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fallout: New Vegas [PEGI]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fallout: New Vegas [PEGI]

Plattform : Xbox 360
Alterseinstufung: Unbekannt
20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 27,60
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Flohhaus24 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 24,99 17 gebraucht ab EUR 3,51

Wird oft zusammen gekauft

Fallout: New Vegas [PEGI] + Crysis 2 - Limited Edition (uncut)
Preis für beide: EUR 42,55

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Xbox 360
  • USK-Einstufung: Unbekannt
  • Medium: Videospiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

  • ASIN: B003ZCVR8E
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm
  • Erscheinungsdatum: 22. Oktober 2010
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.601 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Willkommen in Vegas. New Vegas.

"Ich glaube, dass Fallout New Vegas einschlagen wird wie eine Atombombe."
GameStar 05/10

"Fallout New Vegas hat uns richtig heiß auf einen Ausflug in die Stadt der Sünde gemacht."
Games Aktuell 04/10

New Vegas ist jene Art Stadt, in der man dazu verdonnert wird, sich sein eigenes Grab zu schaufeln, bevor man eine Kugel kassiert und seinem qualvollen Schicksal überlassen wird... und ab diesem Punkt wird's erst richtig übel. Eine Stadt voller Träumer und Schurken und sich bekriegender Fraktionen, die in der "Wüstenoase" die Kontrolle an sich reißen wollen. Ein Ort, an dem sich der richtige Typ Mann mit dem richtigen Waffenarsenal noch einen Namen machen kann - und auf dem Weg dahin pflastern mehr als nur eine oder zwei Leichen seinen Weg.


Während du dich mit Spezialwaffen durch Schauplätze wie die brütend heiße Mojave-Wüste, den kolossalen Hoover-Damm und den neonlichtdurchfluteten Vegas-Strip kämpfst, begegnest du illustren Figuren, machthungrigen Fraktionen, Mutantenkreaturen und vielen weiteren Charakteren. Schlage dich im bevorstehenden Krieg auf eine Seite oder wähle "Winner takes all" und kröne dich in der Fortsetzung des besten Videospiels 2008 (Fallout 3) selbst zum König von New Vegas.

Angenehmen Aufenthalt!
Heißes Pflaster New Vegas!
Nicht einmal radioaktiver Niederschlag vermochte dem bunten Treiben in Sin City Einhalt zu gebieten. Erkunde die weiten Ausläufer der Wüsteneinöden - von den vielen Kleinstädten der Mojave-Wüste bis zu den Großstadtlichtern am New Vegas-Strip. Erlebe den glorreichen Südwesten auf eine Art, wie es nur in Fallout möglich ist.

Konkurrierende Fraktionen, schillernde Charaktere und jede Menge Feinde!
Zwischen den rivalisierenden Fraktionen braut sich ein Krieg zusammen, dessen Auswirkungen jeder einzelne Einwohner von New Vegas zu spüren bekommt. Durch die Entscheidungen, die du triffst, begegnest du unzähligen Charakteren, Kreaturen, Verbündeten und Feinden und bestimmst letztlich auch den dramatischen Ausgang dieses epischen Machtkampfes.




Neue Funktionen! Erlebe neue Features in Fallout: New Vegas, z.B. das Companion-Wheel, mit dem die Führung deiner Begleiter zum Kinderspiel wird, das Image-System, das die Konsequenzen deiner Handlungen aufzeichnet und den Hardcore-Modus, bei dem sich die Grünschnabel-Spreu vom Profi-Weizen trennt. Die neuen Spezial-Nahkampf-Moves verleihen der Redewendung "etwas unmittelbar mitbekommen" eine ganz neue Bedeutung, und via V.A.T.S. kannst du das Gefecht anhalten, eine bestimmte Körperregion anvisieren und Angriffsfolgen festlegen oder dich per fein abgestimmtem Echtzeitkampfsystem spontan in die Action stürzen.

Brandneues Waffenarsenal! Mehr als doppelt so viele Waffen wie in Fallout 3 stehen dir zur Verfügung - und damit ebenso viele neue Wege, mit Bedrohungen im Ödland oder den Einheimischen aufzuräumen. Die Vault-Tec-Ingenieure haben zudem ein neues Waffen-Konfigurationssystem entwickelt: Du kannst nach Herzenslust an deinen Waffen schrauben und siehst die Veränderungen nun in Echtzeit.

Abenteuerreise ins Ungewisse! In einer riesigen, offenen Welt mit uneingeschränkten Möglichkeiten entdeckst du Sehenswürdigkeiten, entscheidest dich für eine Seite oder gehst deinen eigenen Weg. Bist du ein Friedens- oder ein Unruhestifter, hältst du dich an die Regeln oder kann nichts und niemand dich aufhalten - die Entscheidung liegt ganz allein bei dir.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.S. am 28. Dezember 2010
Grafisch muss ich nicht viel sagen. Es wurde dieselbe Engine wie für Fallout 3 bzw. Oblivion benutzt. Freilich merkt man der Engine ihr Alter an. Weiter sind vor allem die Texturen überaus unschön, Animationen steif sowie die Gesichter "fratzenhaft", als wäre in New Vegas stets Halloween. Trotzdem ist sie zweckmässig und zaubert eine überaus glaubwürdige und abwechslungsreiche Spielwelt auf den Schirm. Es ist eigentlich erstaunlich, wie schön das Spiel als Gesamtbild trotz der vielen hässlichen Details und der veralteten Engine aussieht; dies vor allem aufgrund eines fantastischen visuellen Stils, welcher aber unverändert vom Vorgänger übernommen wurde.

Die Synchronisation (engl.) ist zweifelsohne eine der besten des Genres. Die Sprecher sind professionell, klingen authentisch und die Dialoge sitzen. Es ist wirklich unglaublich, was in diesem Bereich geleistet wurde. Vor allem wenn man bedenkt, wie viele tausend Zeilen in so einem gigantischen Spiel vertont werden müssen. Hier wurde wirklich ganze Arbeit geleistet.
Ein Spiel profitiert einfach enorm von einer guten Synchronisation. Klasse!
Der restliche Soundtrack ist mehr oder weniger unverändert von Teil 3 übernommen worden. Schade ist lediglich, dass es erneut nur so wenige verschiedene titel bzw. Radiosender ins Spiel geschafft haben. So wiederholen sich die Songs ungemein schnell und das Radio erübrigt sich bereits nach kurzer Spielzeit.

Spielerisch bleibt ebenfalls das Meiste beim Alten. Man kämpft mit Unterstützung von V.A.T.S., da das manuelle Aiming wie schon in Teil 3 sehr ungenau und träge ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Fuss am 23. Oktober 2010
machen noch lange nicht das ganze Spiel aus, zeigen aber deutlich, was sich gegenüber dem vom US-Entwickler Bethesda selbst entwickelten Vorgänger Fallout 3 geändert
hat.

Auf den ersten Blick hat der diesmal von Bethesda mit der Fortsetzung beauftragte Entwickler Obsidian außer einer neuen Location nicht viel verändert. Basierend auf der Vorgänger-Engine lässt uns Obsidian das Abenteuer diesmal rund um ein postnukleares Las Vegas, New Vegas, und die Mojave Wüste erleben. Dabei durchstreifen wir erneut (wahlweise in First- oder Thirdperson Perspektive) eine offene Welt, die aus zerstörten Strassen, provisorisch errichteten Camps, kleinen und mittelgrossen Städten besteht.

Beim zweiten Hinschauen fallen jedoch einige Aspekte des Spiels negativ auf. Die Welt von Fallout ist geographisch kleiner geworden und vielerorts durch nicht begehbare Felsformationen begrenzt. Damit nicht genug sind auch zahlreiche Gebäude nicht mehr begehbar. Selbst auf der Karte markierte und somit wichtige Orte stehen oft nur noch als Deko in der Landschaft. Erwartet man beispielsweise bei einem neu entdeckten ,Notbahnhof', dass man wie bei Bethesdaspielen gewohnt, hinein- und meist auch noch hinuntergehen (Keller, unterirdische Anlage) und erforschen kann, sieht man sich getäuscht. Der Bahnhof ist ein markierter Ort ohne Inhalt.

Generell wird mit unterirdischen Anlagen gegeizt. Hatte man im Vorgänger selbst in normalen Wohnhäusern mit Kellern zu rechnen, so sind diesmal sogar Bunkeranlagen nur spärlich mit unterirdischen Räumen ausgestattet. Das geht sogar so weit, dass man sich hin und wieder verschaukelt fühlt - so gibt es einen Bunker in dessen einzigem Raum sich eine verschlossen Tür befindet.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Strikeforce TOP 50 REZENSENT am 24. Oktober 2014
Gleich zu Anfang das von mir subjektiv empfundene Negative: Im Gegensatz zu Teil 3 deutlich weniger bedrückende Atmosphäre und ein viel flacherer Spannungsbogen.

In New Vegas alle paar Minuten Ladezeiten beim Wechsel eines Stadtteils. Avataridentifikation durch einfaches "reinschmeissen" in die Story nicht so intensiv wie beim Vorgänger, und hinterläßt nach längerer Spielzeit doch einige Logiklöcher. Steuerung, Grafik, Setting und Sound erwartungsgemäß sehr gut. Texturen bei näherem hinsehen ein wenig grob. Menüführung immer noch sehr komplex und nicht gerade Einsteigerfreundlich.

Die größte Schwäche des Spiels ist aber die fehlende Atmosphäre, die den Vorgänger noch ausgezeichnet hat. Das mag aber auch noch zusätzlich daran liegen, das daß Spiel im Gegensatz zu Teil 3 sehr farbig ausgefallen ist.

Auch hier gibt es wieder das V.A.T.S. System, welches einem in Zeitlupe die empfindlichsten Körperteile des Gegners treffen läßt. Sammelwahn wird auch wieder voll befriedigt, wobei die zu tragende Ballastmenge auch hier wieder beachtet werden muß. Bei Überballast müssen entweder Items abgelegt, oder besser an Händler verkauft werden. Neu ist das modifizieren von Munition. Das im 3-ten Teil wichtige Karma, wurde nur modifiziert übernommen indem man, je nach Handlung, sich für die eine oder andere marodierende Gruppe entscheidet und somit den Storyablauf, wie auch das Verhalten der Bewohner einem gegenüber, z.T. erheblich beeeinflussen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen