In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Banana Pancake Trail auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Banana Pancake Trail: Unterwegs auf dem vollsten Trampelpfad der Welt [Kindle Edition]

Philipp Mattheis
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

«Ich fuhr Richtung Süden. Von nun änderte sich alles. Luft und Klima wurden warm, die Hotelzimmer billig, und vor allem: Ich traf Menschen. Sie alle waren zwischen 18 und 30. Sie trugen einen Rucksack. Sie reisten mit einem Buch. Sie gaben wenig Geld aus und trugen T-Shirts, die schon sehr lange keine Waschmaschine mehr gesehen hatten. Diese Menschen wollten alle das Gleiche: Pyramiden fotografieren, Vulkane besteigen, Bier trinken und am Strand herumliegen, Sex haben und weiterfahren. Ich war auf dem ‹Banana Pancake Trail› angekommen. Das folgende Jahr über verließ ich den Pfad nicht mehr. Nun lernte ich jeden Tag junge Engländer, Schweizer, Schweden und Israelis kennen: in billigen, aber sehr gemütlichen und auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Hotels, in klapprigen Reisebussen, auf den Stufen alte Tempel und am Strand. Wir staunten, feierten, liebten uns. Wir tauschten E-Mail-Adressen aus und vergaßen uns dann genauso schnell wieder, wie wir uns kennengelernt hatten. Wir schwammen zusammen im Mekong, schliefen in mexikanischen Hängematten und besuchten Haschischbauern in den Bergen Marokkos. Diese Leute waren überall, es gab kein Entkommen, ich war nie wieder allein.»

Manche Menschen wandern auf dem Jakobsweg, um zu sich zu finden. Der moderne Traveller entscheidet sich jedoch für den Banana Pancake Trail – einen Wanderweg durch Südostasien, der nach den süßen Pfannkuchen benannt wurde, die die kleinen Herbergen entlang des Weges anbieten. Tausende von jungen Backpackern rennen auf dieser «Komfortstrecke» dem Mythos der Individualität hinterher. Philipp Mattheis war einer von ihnen. Er traf Menschen aus aller Welt, Hängengebliebene, Wohlstandskinder und echte Aussteiger – und erzählt mit Humor und einem Hauch Sarkasmus von seinen Begegnungen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Philipp Mattheis, geboren 1979 in Bayern, schreibt für die Süddeutsche Zeitung, das SZ Magazin und jetzt.de.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reis mit Bohnen und Durchfall in Bombay 15. Juni 2012
Von RockBrasiliano VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
"Backpacken" ist "in" und der Lonely Planet die Bibel des Travellers..

In "Banana Pancake Trail" geht es um die vermeintlich autonome Art des Reisens, abseits von Clubferien und Ballermanngesocks. Allein oder in der Gruppe mit Rucksack und ipod, vielleicht sogar Laptop, aber ganz sicher ohne Lederhosen.
Was immer dabei ist, ist aber der Lonely Planet - der blaue reiseführer, den sich mal ein Hippiepärchen augedacht hat, um sicher von England nach Indien zu kommen. (genaueres im Buch) Heute hat sich das ganze zu einer boomenden Industrie entwickelt, die Geheimtipps werden von jedem frequentiert, der irgendwo auf der Welt mit dem Rucksack unterwegs ist.

Banana Pancake hat neben einem hohen Unterhaltungsfaktor durch selbst erlebte und gehörte Geschichten, die oft gar nicht groß überspitzt dargestellt werden brauchen, um kabarettistisch zu wirken eine besondere Ader für die Dekonstruktion.

Der vermeintliche Ausstieg (und sei es nur für ein paar Wochen), führt meist doch wieder zurück in die heimatliche Tretmühle, auf dem Weg dahin hat man aber was "einzigartiges" erlebt und das ist heute Pflichtübung für die bürgerliche Gesellschaft und ihre Kinder.

Das Buch ist teils schon ein bisschen ernüchternd, macht aber trotzdem Lust auch mal wieder auf Reisen zu gehen.

Wenn man selbst auch noch nicht in einem Hostel irgendwo in Thailand oder Mittelamerika abgestiegen ist, oder von Montezumas Rache gebeutelt irgendwo den sagenhaften "schönsten Strand der Welt" gesucht hat, hat man bestimmt irgendwen im Bekanntenkreis, der einem gerne mal ne längere e-Mail schreibt, aus irgendeinem Teil der Welt, die man nur halb liest und dann genötigt ist zu schreiben: "Toll, was du alles erlebst..."

Auf jeden Fall ein Buch, in dem man viele alte Bekannte wiedertrifft und das so manchen Lacher übrig hat, fernnab jeglicher Comedyschiene.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Norma Schlecker HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wenn ich an einem durchschnittlichen Tag auf Facebook gucke, sehe ich da Fotos von lächelnden Vietnamesen, Indern, die aus Zugfenstern hängen und atemberaubenden Tempelanlagen. Und dann denke ich ein bisschen neidisch: "Na toll, Kathrin ist wieder unterwegs..." Ab und zu lese ich dann noch eine Statusmeldung wie "Fuuuuuuck, left my camera in the taxi!!! :(((" o.ä. Dann bin ich nicht mehr so neidisch...
Ich bin ein Jahr jünger als der Autor und muss sagen: Mit diesem Buch trifft er den Nerv der Zeit. Mit "Banana Pancake Trail" hat er ein Buch geschrieben, dass man nicht zur Seite legen kann. Ich hab gestern abend angefangen und die Nacht durchgelesen. Es ging einfach nicht anders! Das Buch ist witzig, wahr und wunderbar geschrieben. Als jemand, der in seinem Freundeskreis Leute hat, die seit Jahren in Südostasien unterwegs sind, regelmäßig durch Mittel- und Südamerika reisen, mit dem Fahrrad nach Südostasien fahren wollen (zumindest zwei unverschämt teure Fahrräder hat sich das Pärchen schon gekauft) und selbst schon eine Menge Zeit in Sibirien verbracht hat und mit einem ehemaligen Mittelamerika-Reisenden verheiratet ist, fällt es einem plötzlich wie Schuppen von den Augen: Oh mein Gott, meine Freunde und ich, wir sind überhaupt nichts besonderes!! Millionen Leute haben noch viel "krassere Sachen" gemacht. Philipp Mattheis war selbst einer und er hat eine Menge von ihnen kennengelernt. In diesem Buch schreibt er darüber, was einem auf dem Banana Pancake Trail und der lateinamerikanischen Variante, dem Gringo Trail, so alles passieren kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da findet man sich wieder 28. Oktober 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Also, ich bin eine Trolleyreisende, allerdings auf niedrigem Niveau (Djoser) - Gott sei Dank, bin ich dann doch keine Reisende mit Samsonite Alu-Trolley ;-)
Ich habe dieses Buch genossen, die Geschichten aus den Backpacker-"Hochburgen" sind sooo witzig und ironisch erzählt und sie stimmen! Auch als Trolleyreisende
kann man sich da wiederfinden oder auch seine eigenen Abneigungen gegen
die immerzu lächelnden,z.B. durch Nepal in höheren Sphären schwebenden, hängengebliebenen Hippies wieder finden.
Es stimmt: Ich war u.a. auch in Laos, Indien, Nepal, Mexico oder Thailand u. mein Resümé und augenscheinlich auch das des Autors: Es gibt für Rucksack-Langzeit-Reisende keinen großen Unterschied!
Für alle, die keine allzu starken Resentiments gegen Backpacker haben, die sie vielleicht sogar ein klein wenig beneiden, wenn sie ihnen auf Reisen begegnen: ein absolut lustiges Buch.
Jedoch noch eine Anmerkung: Man sollte die Schauplätze kennen, dann machts noch mehr Spass!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz schön entlarvend 6. Mai 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer mit dem Rucksack unterwegs ist und zum Beispiel herausfinden möchte, warum keiner mit ihm redet, lässt es sich am besten von Philipp Mattheis erklären.

Unter Travellern gibt es eine strenge Hierarchie. Wer nur vier Wochen lang unterwegs ist, gehört nicht dazu. Wer mit dem Koffer reist, auch nicht. Und wer in Thailand mit Prostituierten schläft, schon gar nicht. Das muss man erst mal wissen. Traveller halten ihre Art von Urlaub grundsätzlich für besser als alle Alternativen, denn alle anderen machen ja so das Übliche. Aber wenn man mal drüber nachdenkt, sind Traveller so viel besser auch nicht.

Alle suchen den verlassenen Strand. Alle essen morgens Banana Pancakes. Alle stellen sich die gleichen Fragen (Wo warst du? Wo willst du hin?). Alle wollen da landen, wo keine Touristen sind. Aber weil Traveller eben auch Touristen sind, hocken doch wieder alle auf einem Haufen.

In diesem Buch kann man das alles sehr schön nachlesen. Am besten auf einer Reise, noch besser: auf einer Reise als Rucksacktourist. Vier Wochen genügen. Ich habe es ausprobiert. Danach kommt man sich vor wie ein reisendes Klischee. Und beim nächsten Mal fährt man trotzdem wieder mit dem Rucksack los.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Da bekomme ich Lust zu Reisen
Sehr humorvoll geschrieben. Zwar finde ich den Autor teils unsympathisch,aber es ist sehr unterhaltsam und macht Lust aufs Reisen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von fehndrachen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nice
Liest sich fein. Passagen über Laos sind nicht mehr taufrisch, zum Glück. In Vang Vieng ist Ruhe eingekehrt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Daniel Schröer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen unterhaltsames Buch
Über die "echten" Backpacket und die gute alte Zeit , in der man sich nochwas auf diese Art des Tourismus einbilden könnte.
Vor 4 Monaten von Petra Roth-Leckebusch veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht lesenswert
Absolut nicht lesenswert - nur "zusammengestümperte" Kurzgeschichten ohne wirklichen Inhalt - außer der Bedienung der üblichen Klischees. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Rudi veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Was soll dieses Buch ?
Zunächst erfahren Sie im ersten Kapitel, dass Backpacker nur den "lonely planet" verwenden, möglichst kein Geld ausgeben wollen und wenn doch, dann für... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von securo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einzelne Kapitel wiederholt gelesen
Erinnert an Helge Timmerberg:
- abgeschlossene Kapitel
- knappes Reisebudget
- Reisebekanntschaften spielen eine tragende Rolle
- Begebenheiten werden aus sehr... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Konnitschi-wa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Unterhaltung
Habe mich beim Lesen köstlich amüsiert.Die meisten Gedankengänge sind wohl allen alleinreisende Backpackern schon selbst begegnet. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Corina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Naja ....
Das Buch ist ganz nett geschrieben und wenn grad nichts anderes zu tun war, konnte man sich dies zu Gemüte führen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Uwe veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut
Sehr unterhaltsam, gut zu lesen auf Reisen unterwegs und sehr treffend beobachtet. Travelstories, wie man sie kennt, wenn man öfter Helge Timmerberg-bücher liest.
Vor 9 Monaten von anonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr schön
Ich else sehr gerne Reiseromane. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Kann es wirklich jedem empfehlen. Humorvoll beobachtet.oft geschmunzelt
Vor 11 Monaten von Pipina veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden