wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Bad As Me (Deluxe Version)
 
Größeres Bild
 

Bad As Me (Deluxe Version)

21. Oktober 2011 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 22,18, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:15
30
2
3:24
30
3
4:13
30
4
2:42
30
5
3:42
30
6
3:14
30
7
2:49
30
8
3:10
30
9
3:41
30
10
4:05
30
11
2:55
30
12
3:57
30
13
4:31
30
14
2:51
30
15
3:43
30
16
2:47
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die knappe, aber treffende Rezenssion der Amazon- Redaktion ist eigentlich nicht viel hinzu zuführen. So bleibt mir als Waits- Fan der ersten Stunde, ja ich bin auch schon älter, noch ein paar Auffälligkeiten weiter zugeben.

Da wäre zu einem, dass seine Kompositionskreativität weithin ungebrochen ist. Bizarre Melodien in einer instrumentalen Besetzung die sich mir erst nach ein paar mal Hören erschloss (als Waits- Fan hätte ich das nicht gedacht), wechseln wieder mit einer unglaublich zart wirkenden Melodieführung ohne dass man auch nur einmal das Gefühl hat, dass hab`ich schon irgendwo schon mal gehört.Nein, hat man nicht.

Das Zweite: Ich weiß nicht wie es anderen Waits-Fan geht, aber in den Sekunden vor dem ersten Ton erwarte ich das eine Garage auf geht und irgendjemand rumpelt im Gerümpel herum und zum Schluss kommt eine Stimme dazu, welche den Versuch zu starten scheint, die verbogene Radkappe nur mit den Stimmbändern wieder richten zu wollen. Doch auf diesem Album erlebt man einen Waits, der den für mich völlig neuen Versuch startet, Melodie und Stimme in einen magischen Einklang zu bringen.Oft genug ist es genau diese fast nicht zu vereinbarenden Symbiose aus Stimme und Melodie, die den Leim zu bilden scheint, welchen die Waits-Lieder zusammen hält und so unglaubliche Momente bereit hält. Hier scheint er den Versuch unternommen zu haben, der Melodie eine eigene Stimme zu geben die nicht die Geschichte erzählt, sondern der Melodie zufolgen schein.Sehr überraschend.

Eines aber bleibt, und darum berührt mich ich dieser komische Kautz in den Tiefen meiner Seele: Außen steht Waits drauf, innen ist Waits drin. Ohne Kompromisse.Unbeirrt. Unverwechselbar.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 65 von 69 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Seit seinem dreigeteilten Mammut-Album "Orphans" von 2006 steht eines für mich fest: "The man with a thousand voices", wie ich Tom Waits respektvoll nenne, ist so vielseitig, dass er sich selbst mit nur 1 Disc pro Veröffentlichung nicht gerecht werden kann. Deswegen (oder doch wohl nicht aus Marketing-Gründen?) ist "Bad As Me" netterweise in zwei CD-Versionen erschienen. Ich bin froh, dass ich mich für die hochformatige, als Büchlein daherkommende Luxusausgabe entschieden hab, denn das für meine Begriffe beste neue Stück ist das melancholische "Tell Me", einer der drei Bonus-Tracks auf der nur zehnminütigen Zusatz-Disc.

Eine Waits-CD als vollständiges Erzeugnis zu betrachten und entsprechend zu beurteilen, halte ich beinahe für vermessen, denn diesen Mann zeichnet allein sein Gesamtwerk aus, nicht ein einzelnes Album und erst recht nicht einzelne Lieder. Was man wirklich an diesem Ausnahmemusiker hat, weiß man erst, wenn man seine Platten der letzten Jahrzehnte stundenlang am Stück auf sich wirken lässt. Immer passiert was Neues bei Tom Waits, und nie weiß man vorher, was als nächstes kommen mag. So schafft er es, seinen Zuhörer über einen fast unverschämt langen Zeitraum von etwa 3-4 Stunden (gerne auch länger) neugierig zu halten und ihn auf eine aufregende Abenteuerreise ins Reich der Töne zu schicken. Dass sich dabei Ruhepausen und Action abwechseln, und dass einem manche Momente weniger behagen als andere, liegt im Wesen von Abenteuerreisen. Deswegen ist unterm Strich auch "Bad As Me" seine 5 Sterne wert, auch wenn ich nicht jedes Puzzlestück dieses Klangmosaiks auf Anhieb ins Gesamtgefüge einsetzen kann.

Eine Feststellung noch: Das Papier der kunstvoll bebilderten Seiten mit den maschinegeschriebenen Lyrics strömt einen Duft aus, der das Teil besonders wertvoll erscheinen lässt.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stephan Urban TOP 1000 REZENSENT am 8. November 2011
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
tom waits gehört - obwohl er seine ohrwurmigen und ergreifenden melodien immer sehr gut unter schrägen, schrummeligen und scheppernden klängen versteckt - zu den ganz großen songschreibern unserer tage.

ich lernte ihn vor langer zeit mit dem - wie ich meine - unverzichtbaren album "nighthawks at the diner" kennen und besitze fast zur gänze seine regulären werke und schätze auch coverversionen durch andere künstler (zb holly cole's coveralbum "temptation").

nun hat der meister wieder zugeschlagen und ein album veröffentlicht, das mich sehr an "rain dogs" und "bone machine" erinnert, das ebenso ruppig bluesige songs enthält wie auch so richtige schmachtfetzen, die mit dieser brüchigen stimme und dem waits' eigenen emotionalen ausbrüchen vorgetragen werden und das auch immer wieder einmal durch seine qualitäten überraschen kann.

wieder sind jede menge songs vertreten, die sich in den hirnen der geneigten hörer zu zukünftigen klassikern oder gassenhauern ausbilden werden.

waits hat auch schon hervorragend produzierte alben abgeliefert, der sound von "mule variations", "alice" oder "bloodmoney" ist kaum zu kritisieren.

hier aber wird der klang, der mir schon das hören von "glitter and doom" vermiest (dünn, hart, digital lästig - was ich der live-aufnahme zugeschrieben habe), leider beibehalten und das ist für mich ein echtes manko dieser platte und dafür gibt's einen (gnädigen!) stern abzug.

mit gutem klang wäre das hören dieses albums ein uneingeschränkter genuß, mit diesem blechkübelsound macht's nicht ganz so viel spass, da nutzt auch das vinyl, das ich mir geleistet habe, nicht viel.
Lesen Sie weiter... ›
20 Kommentare 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden