oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Backdraft
 
Größeres Bild
 

Backdraft

19. Juli 2011 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:19
30
2
4:24
30
3
3:32
30
4
1:58
30
5
3:03
30
6
5:17
30
7
5:11
30
8
3:00
30
9
3:31
30
10
7:33


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2003
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2003
  • Label: Milan Records
  • Copyright: 1991 Milan America. Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:48
  • Genres:
  • ASIN: B001SM7VTC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.867 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Nimtz on 28. März 2003
Format: Audio CD
Achtung an alle, die sich für Hans Zimmer und/oder geniale Musik interessieren. Dieser Soundtrack ist ein absolutes Muss. Zugegeben, 42'55'' CD-Spielzeit ist nicht gerade viel für einen Soundtrack, der ursprünglich Ron Howards Zwei-Stunden-Epos begleitete (bzw. ihm erst die richtige Wirkung verlieh), noch dazu ist der orchestrale Part von Hans Zimmer nur mit ca. 30 Minuten vertreten (Track 1 und 10 stammen von Bruce Hornsby, machen sich aber sehr gut auf der CD). Aber was Zimmer dem geneigten Hörer hier bietet ist Wahnsinn. Der Soundtrack verbindet orchestrale (Monumental-) Arrangements mit Synthie-Klängen, er wird dominiert von sowohl mitreissenden als auch einfühlsam getragenen Melodien im typisch gewordenen Zimmer-Stil. Dabei beschränkt sich Zimmer nicht nur auf ein bis zwei sich stets wiederholende Melodien, sondern brennt ein wahres Feuerwerk melodiöser Pracht ab; die Leitmotive sind dabei stets mitreissend und einfühlsam intoniert und die Arrangements erzeugen auf grandiose Weise die verschiedensten Emotionen. Alles in allem ist dieser Soundtrack ein echter Fan-Maker: Wer seine Schönheit einmal für sich entdeckt hat, wird von ihm nicht mehr loskommen und vielleicht sogar nach Zimmerscher Musik süchtig werden. Ergo: Ein wahres Meisterwerk Zimmers mit Ohrwurm-Melodien und vielleicht sogar einer der besten Scores aller Zeiten. Urteilt selbst! Er ist es wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Schlicht on 24. Oktober 2011
Format: Audio CD
Hans Zimmer hat sich längst einen Namen in Hollywood gemacht. Seine Scores zu 'Rainman', 'The Lion King', 'Pirates Of The Caribbean' oder 'The DaVinci Code' haben die Filmmusiklandschaft geprägt. Einer seiner ersten Soundtracks schrieb Zimmer für den Actionfilm 'Backdraft'. Hier legte er den Grundbaustein für treibende Scores, die durch viel Synthesizereinsatz eine mitreißende Akustik erschufen und somit für das Genre des Actionfilms eine mehr als passende Untermalung boten.

Eröffnet wird die CD durch einen netten Popsong von Bruce Hornsby 'Set Me In Motion'. Danach startet Zimmers Score. Mit 'Fighting 17th' leitet er das Hauptthema für den Film ein, eine heldenhafte Musik, mit viel Trommel- und Trompeteneinsatz. In 'Brothers' erklingt das zweite Hauptthema, eine etwas melancholische und tragisch, angehauchte Melodie.
Danach wird es etwas düster, besonders interessant ist der Titel '335', in dem man das Atmen durch eine Sauerstoffmaske vernimmt, was der Atmosphäre eines Soundtracks über Feuerwehrmänner doch sehr zugute kommt. Gegen Ende des Tracks wird es dann etwas rhythmischer und in 'Burn It All' geht es dann los, ein treibender Actiontitel, den viele wahrscheinlich als Trailermusik aus 'The Lost World' kennen dürften. Eins der Highlights des Scores. In 'You Go, We Go' geht die treibende Musik weiter und geht am Ende im 'Brothers'- thema auf. Und 'Fahrenheit 451' ist eine triumphale Siegesfeier, mit dem ersten Hauptthema aus 'Fighting 17th' und besonders schön anzuhören. Als letzter Scoretrack bekommen wir 'Show Me You're Firetruck', hier wird ebenfalls das erste Hauptthema sehr beeindruckend variiert, mit viel Choreinsatz und bietet somit einen schönen Abschluss!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 25. August 2003
Format: Audio CD
Mit "Backdraft" hat Hans Zimmer mal wieder einen sehr guten Soundtrack abgeliefert. Man merkt deutlich, dass es sich dabei noch um eins seiner früheren Werke handelt, das noch von elektronischen Klängen beeinflußt ist. Im Gegensatz zu "Gladiator" oder "Pearl Harbour" vermisse ich allerdings Zimmers epische Melodien. Auch ist die CD mit knapp 30 Minuten sehr kurz geraten. Trotzdem ein Muß für alle Fans von Hans Zimmer
und Freunde guter Filmmusik
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von S. Simon TOP 500 REZENSENT on 11. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch ein Hans Zimmer, der mit seinen eigenen Arbeiten oder über seine Schüler wie Steve Jablonsky, Henry Jackman, Ramin Djawadi, Klaus Bandelt oder Harry Gregson-Williamson, um nur ein paar zu nennen, den Soundtrackklang in Hollywood heute dominiert, fing in der Traumfabrik mal klein an.
"Rain Man", "Black Rain" oder eben "Backdraft" gehören zu Zimmers ersten Hollywood-Scores. "Backdraft" kommt dabei noch weniger bombastisch rüber, als heutige Scores. Die ersten Tracks sind noch recht ruhige, ausgewogene Stücke mit weniger Facettenreichtum, als man das heute kennt. Einen ersten Schritt, wo Zimmer zeigt, was bei ihm später grosses Orchester und Dynamik sein würden, gibt es hab Track 6.
Abgerundet wird der Score bei Track 1 und 10 mit jeweils einem Song, die ich irgendwo unter Softpop mit einem Schuss amerikanischem Folk beim letzten abtue. Anders ausgedrückt, nett anzuhörende Songs, die nicht im Gedächtnis bleiben.
Seinen grossen Durchbruch sollte Zimmer ja erst 3 Jahre nach "Backdraft" mit "Der König der Löwen" haben.
Und wer sich fragt, warum der Score so kurz ist. Damals dominierten noch LPs den Musikmarkt, die weniger Fassungsvermögen hatten und Filmmusik sowie ein Hans Zimmer hatten bei weitem noch nicht den Status wie heute.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Elias-95 on 14. August 2012
Format: Audio CD
Nachdem ich mich über Jahre mit Soundtracks verschiedenster Filme auseinander gesetzt habe, kann ich mittlerweile von mir behaupten, dass ich mich mit diesem Genre auskenne. Hans Zimmer hat viele sehr gute Soundtracks geschrieben. Und doch ist dieser ganz anders. Er strahlt Kraft aus und mit den Liedern "Show me your Firetruck" und "Fighting 17th" sind wahre Marschlieder geschaffen worden.
Bruce Hornsby tut seinen Teil mit dem ersten sowie dem letzten Track der CD dazu und bringt den nötigen modernen Rock/Pop Style mit hinein.
Fazit: Eine der besten Filmmusiken, die ich je gehört habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden