Menge:1
Bach: Partitas I-VI BWV 8... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 15,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Bach: Partitas I-VI BWV 825-830
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Bach: Partitas I-VI BWV 825-830 Doppel-CD


Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 11,65 4 gebraucht ab EUR 11,62

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Igor Levit-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Igor Levit

Videos

Besuchen Sie den Igor Levit-Shop bei Amazon.de
mit 4 Alben, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Bach: Partitas I-VI BWV 825-830 + Beethoven: The Late Piano Sonatas
Preis für beide: EUR 33,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (15. August 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B00KI6RUKY
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.482 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: I. Praeludium 2:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: II. Allemande 3:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: III. Corrente 2:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: IV. Sarabande 5:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: V. Menuet I & II 2:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Partita No. 1 in B-Flat Major, BWV 825: VI. Gigue 2:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: I. Sinfonia 5:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: II. Allemande 5:45EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: III. Courante 2:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: IV. Sarabande 3:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: V. Rondeaux 1:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Partita No. 2 in C Minor, BWV 826: VI. Capriccio 3:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Partita No. 4 in D Major, BWV 828: I. Ouverture 5:47EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. II. Allemande11:19Nur Album
Anhören15. Partita No. 4 in D Major, BWV 828: III. Courante 3:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. Partita No. 4 in D Major, BWV 828: IV. Aria 2:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören17. Partita No. 4 in D Major, BWV 828: V. Sarabande 6:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören18. Partita No. 4 in D Major, BWV 828: VI. Menuet 1:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören19. VII. Gigue 3:17EUR 1,29  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Partita No. 3 in A Minor, BWV 827: I. Fantasia 2:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Partita No. 3 in A Minor, BWV 827: II. Allemande 3:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Partita No. 3 in A Minor, BWV 827: III. Corrente 3:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Partita No. 3 in A Minor, BWV 827: IV. Sarabande 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. V. Burlesca 2:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. VI. Scherzo 1:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Partita No. 3 in A Minor, BWV 827: VII. Gigue 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Partita No. 5 in G Major, BWV 829: I. Praeambulum 2:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. II. Allemande 5:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Partita No. 5 in G Major, BWV 829: III. Corrente 1:35EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Partita No. 5 in G Major, BWV 829: IV. Sarabande 4:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. V. Tempo di Minuetto 1:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Partita No. 5 in G Major, BWV 829: VI. Passepied 1:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Partita No. 5 in G Major, BWV 829: VII. Gigue 3:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. I. Toccata 8:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. Partita No. 6 in E Minor, BWV 830: II. Allemande 3:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören17. Partita No. 6 in E Minor, BWV 830: III. Corrente 5:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören18. Partita No. 6 in E Minor, BWV 830: IV. Air 1:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören19. Partita No. 6 in E Minor, BWV 830: V. Sarabande 6:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören20. VI. Tempo di Gavotta 2:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören21. VII. Gigue 6:08EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Selten waren die Medien sich so einig über die Qualität eines Newcomers. Wo immer der Pianist Igor Levit weltweit auftrat, verblüffte er die Kritiker und Zuschauer mit seiner überragenden Qualität.
Und wo immer seine erste CD mit Beethoven-Klaviersonaten rezensiert wurde, die Kritiker waren begeistert, und die CD stieg sogar in die Top 50 der deutschen Longplay (Pop-)Charts ein und wurde ein echter Bestseller.

Nun warten Fans und Kritiker gespannt auf die neue CD, und Igor Levit überrascht sie mit der Einspielung der Bach-Partiten BWV 825-830.
Bach ist nach Beethoven der zweite große Komponist, dessen Werk der junge Pianist bewundert.
Mit der Musik Bachs hat er sich seit jungen Jahren beschäftigt, und mit seiner neuen CD wagt er sich gleich an ein Monument in Bachs Klavierschaffen: die Partiten, die Bach zwischen 1726 und 1739 komponierte - ein technisch äußerst anspruchsvoller und interpretatorisch herausfordernder Zyklus, das "Nonplusultra" aller Solo-Zyklen.

„Wo immer er spielt, hinterlässt er verblüffte Zuhörer“
(Die Zeit)

„Igor Levit: eine Klasse für sich“
(Telegraph)

„Es ist ein atemberaubendes Erlebnis, Levit zuzuhören.“
(Neue Zürcher ZeitungSelten waren die Medien sich so einig über die Qualität eines Newcomers. Wo immer der Pianist Igor Levit weltweit auftrat, verblüffte er die Kritiker und Zuschauer mit seiner überragenden Qualität.
Und wo immer seine erste CD mit Beethoven-Klaviersonaten rezensiert wurde, die Kritiker waren begeistert, und die CD stieg sogar in die Top 50 der deutschen Longplay (Pop-) Charts ein und wurde ein echter Bestseller.

Nun warten Fans und Kritiker gespannt auf die neue CD, und Igor Levit überrascht sie mit der Einspielung der Bach-Partiten BWV 825-830.
Bach ist nach Beethoven der zweite große Komponist, dessen Werk der junge Pianist bewundert.
Mit der Musik Bachs hat er sich seit jungen Jahren beschäftigt, und mit seiner neuen CD wagt er sich gleich an ein Monument in Bachs Klavierschaffen: die Partiten, die Bach zwischen 1726 und 1739 komponierte - ein technisch äußerst anspruchsvoller und interpretatorisch herausfordernder Zyklus, das "Nonplusultra" aller Solo-Zyklen.

"Wo immer er spielt, hinterlässt er verblüffte Zuhörer"
(Die Zeit)

" Igor Levit: eine Klasse für sich"
(Telegraph)

"Es ist ein atemberaubendes Erlebnis, Levit zuzuhören."
(Neue Zürcher Zeitung)

„Seit der 1987 geborene, russisch-deutsche Pianist Igor Levit von der FAZ als "Jahrhundert-Pianist" bejubelt wurde, wird jeder Auftritt, jede neue CD Levits besonders kritisch bewertet: Wird dieser Pianist den Erwartungen gerecht? Mit seiner Einspielung von Bachs Partiten gelingt ihm das mühelos. Dabei existieren bei Levits Plattenfirma Sony bereits furchterregend gute Konkurrenzaufnahmen dieser Werke: Glenn Goulds Genie steht für sich, und auch Murray Perahia hat die Partiten in makelloser Stimmigkeit eingespielt. "Bach, das ist die größtmögliche Liebe", hat Igor Levit über seine eigene Aufnahme gesagt. Davon zeugt jeder Ton. (STERN, 08/2014)

„Igor Levit, das ist vielleicht sein größter Verdienst, bringt das Schlichte und das Komplizierte, das Geläufige und das Poetische unter einen Hut.“
(klassik.heute, 10.09.2014)

„Sein Sinn für Polyfonie, für die Klangfarbe jeder einzelnen Stimme, lässt stets aufhorchen. Kleinsten Details und Figuren schenkt Levit ebenso Beachtung wie ihrer Einbettung in die grosse Form. Seine Akribie, seine makellosen Läufe, die dynamischen Ausbrüche in Crescendi und Sforzandi paaren sich mit einem lyrischen Vermögen von enormer belkantistischer Qualität.“
(NZZ, 21.09.2014)

„Mit viel Einfühlungsvermögen für die Melodielinien, mit intelligent gewählten dynamischen Abstufungen vermag Levit die Agogik der einzelnen Tanzsätze faszinierend gestalten. […] Die Balance zwischen Emotionalität und stilistisch perfekter Gestaltungsagogik hält Levit so großartig, dass man diese Partiten-CDs durchaus zu den Referenz-Aufnahmen rechnen kann.“
(Piano News, 6/2014)

„Zart und kraftvoll zugleich spielt Levit Bachs Musik auf ‚Bach Partitas‘. Große Kunst mit Gefühl und Kopf.“
(Brigitte, 03.12.2014)

„Levit verleugnet durchaus nicht seine romantische Ader, packt gleichsam den Stier bei den Hörnern. […] Bachs Harmonik verschmäht das romantische Espressivo nicht, seine Verwandlungen vertragen gut das Laut-Leise. Aus den Tanzsätzen der barocken Suite werden perlende Etüden und Studien; enorm, welche Luftigkeit, Farbigkeit, Leichtigkeit darin ist, wie der Flügel mitspielt bei Levits Klangfindungen. Das kommt heutigen Hörgewohnheiten auf sehr geschmeidige Art und wohlklingende Weise entgegen. Musik: 5 Sterne, Klang: 5 Sterne.“
(Audio, CD des Monats, 12/2014)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 31. August 2014
Format: Audio CD
Igor Levit hat schon mit den späten Beethoven-Sonaten mehr als nur aufhorchen lassen - auch dort begeisterte er schon mit technischer Finesse, Virtuosität und innovativen Einsichten in diesen immens komplexen Klangkosmos.
Nun also Bachs Partiten: auch hier überzeugt er mich völlig nicht nur dank der Frische seines Spiels. Zum einen meint man förmlich seine Freude an diesen Kompositionen zu hören, ohne falschen Respekt widmet er sich diesen Werken. Dabei kommt er primär von der Klangwirkung her, schafft irisierend schöne Melodien, ohne je die für Bach unerlässliche Form zu vernachlässigen, er gewichtet sie nur anders. Es ist sein farbenreiches, die Klangwirkungen auslotendes Spiel, welches diesen Bach so besonders macht, gepaart mit einem hohen Rhythmusgefühl, welches einen nachgeradezu mitreißt, in eine Art meditativen Sog bringt, dem man sich nur schwerlich entziehen kann. Etwas, was einem eben nur bei großen Bach-Interpreten passiert. Dabei wagt Igor Levit durchaus auch ungewöhnliche Tempi, mitunter ist er verblüffend langsam, fast behutsam, was angesichts der hohen Anschlagskultur zu wunderschönen Klang- und Melodie(!)-Erlebnissen führt.

Nun wird es sicher auch Stimmen geben, denen dieser Bach zu "farbig", zu wenig auf strukturelle Form ausgerichtet ist und Liebhaber von G. Gould werden sich mit Levit's gänzlich anderem Zugang schwer tun. Aber gerade das zeichnet ja große Musik aus, dass es eben nicht nur einen möglichen Zugang gibt, sondern dass es viele Arten der Interpretationen gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gemi-b am 14. Januar 2015
Format: Audio CD
Schon mit seinem CD-Debut bei Sony, den späten Klaviersonaten Beethovens, wurde
Igor Levit nicht nur in musikalisch höchste Umlaufbahnen katapultiert, sondern auch im
Markt des PR-Kultur-Gewerbes auf höchster Stufe gehandelt.
Jedoch, ein sog. Jahrhundertalent ist mit Mitte zwanzig keinesfalls noch ein Wunderkind
wie andre damals noch jüngere, Pogorelich beispielsweise wie Pollini, Argerich, mit ihren
jeweils frühen Debuts.
Die trumpften zwar weniger pianistisch perfekt, jedoch musikalisch allemal anregend
frischer, aufregender und auch noch weniger fertig auf.
Man war gespannt darauf, wie sie das nächste, grössere Werk meisterten.
Levits Beethoven war sogleich ein Sonatenwurf, eindrucksvoll im finish des
pianistischen Schwungs, im Detail der musikalischen Rhetorik und deren syntaktisch
heiklen Verbindungen jedoch weniger artikulationsfreudig bzw.aufschlussreich.

Nun folgt Levit mit einem zweiten, pianistisch ebenso anspruchsvollen Bachpaket,
einer Sammlung der Bachschen Claviersuiten, den Partiten.
Einmal von den Cembalisten abgesehen, die ja bachspezifische Spiel-bzw Klangtechniken
beherrsch(t)en, gibt es wenige Pianisten, die einem Bachidiom zumindest annähernd
gerecht werden wie Gould, Gulda, Staier, auch Perahia.
Was macht nun der Steinwayspieler, molto legato-trainierte Igor Levit aus diesem Bach
Partiten-Kosmos-?
Er spielt vor allem pianistisch geschönt, molto >cantabile< (>was< Bach allerdings
auf das kurzschwingende Cembalo bezog), und ohne rhetorische Ecken und Kanten.
Alle Tanzsätze, Gigue, Gavotta, Corrente, klingen wie in ein tänzelndes Fliessen von
dynamischer Ausgeglichenheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von maczip am 12. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe Levit kürzlich bei dem Rheingau-Musikfestival gehört und war schon von seinem Beethoven begeistert. Sein Bach ist m. E. noch besser. Sehr gefühlvolle, moderne Interpretation, der dennoch die Transparenz nicht abgeht. Die Tempi sind manchmal etwas gewohnungsbedürftig langsam, aber der Interpretation letztlich sehr angemessen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Wilke-Albrecht am 20. August 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem uns die Beethoven-Sonaten schon so gut gefallen haben, mussten die Bach Partitas auch unbedingt bestellt werden. Wir haben uns gefreut, als die CD endlich angekommen ist - ungewöhnlich, erst einen Tag nach der Veröffentlichung... (und leider bisher ohne Auto Rip Funktion).
Das Hören war und ist ein Vergnügen - es ist wunderbar, wie Igor Levit Bach interpretiert. Wenn er spielt, wird Musik für mich verständlicher. Vielen Dank für die wunderschöne Musik :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden