oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Bach: Violin Concertos
 
Größeres Bild
 

Bach: Violin Concertos

1. November 2010 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 18,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:51
30
2
5:16
30
3
3:20
30
4
7:32
30
5
5:42
30
6
2:37
30
7
3:30
30
8
2:53
30
9
3:15
30
10
4:16
30
11
5:17
30
12
4:05
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Oktober 2010
  • Erscheinungstermin: 1. November 2010
  • Label: Channel Classics Records
  • Copyright: 2010 Channel Classics Records
  • Gesamtlänge: 51:34
  • Genres:
  • ASIN: B0047IAWPO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 182.069 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Berner am 17. November 2010
Format: Audio CD
Schon die ersten Akkorde dieser SACD lassen aufhorchen: Warm, lebendig und kraftvoll eröffnen sie das Violinkonzert BWV 1040. Und die Platte hält, was der erste Eindruck verspricht. Ich habe etliche Aufnahmen der Bach-Violinkonzerte, "historisierend" wie auf modernen Instrumenten, doch keine hat mich je angesprochen wie diese.

Während Bachs Konzerte sonst meist streng und beinahe maschinenhaft daherkommen, wirken sie hier lebhaft, frisch und erzählerisch. Bachs Strenge verschwindet nicht, aber sie steht nicht mehr so im Vordergrund. Im Vordergrund steht eine erstaunlich vielfältige und abwechslungsreiche Musik, die nicht wie ein Algorithmus abschnurrt, sondern mit Freude und Engagement dargeboten wird.

Die exzellente Klangtechnik tut ein Übriges und sorgt für maximale Transparenz und Durchsichtigkeit - wobei sicherlich hilft, dass Rachel Podgers "Brecon Baroque" nur aus sechs (offenbar ausgezeichneten und gut aufeinander eingespielten) Instrumentalisten besteht. Trotz der kleinen Besetzung ist das Klangbild volltönend, ja beinahe orchestral - was bei historisierenden Aufnahmen ja keine Selbstverständlichkeit ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gernesing am 1. November 2012
Format: Audio CD
Ich rezensiere hier ausdrücklich die Multichannelspur der SACD.

Die Interpretation der Stücke empfinde ich als frisch und angenehm, aber insgesamt unauffällig. Wer eine herausragend "andere" Interpretation hören will, wird hier sicher enttäuscht, wer aber nicht ohnehin schon viele Versionen dieser Violinkonzerte im Schrank stehen hat, kann bedenkenlos zugreifen.

Der Grund für meine Rezension ist aber der Klang: Dieser ist herausragend. Ich verwende diese SACD, wenn ich jemandem meine Anlage vorführen will. Man hat absolut das Gefühl, im Kammermusiksaal zu sitzen. Das Anhören der SACD macht einfach glücklich (und natürlich ist das nicht allein das Verdienst der Klangtechnik, sondern auch der Spielweise, aber hier passt eben alles zusammen).

Eine klare Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. MIURA am 13. November 2010
Format: Audio CD
J. S. Bach
Violin Concerto BWV 1041, 1042, 1055, 1056
Rachel Podger - violin
Brecon Baroque:
Bojan Cicic - violin
Johannes Pramsohler - violin
Jane Rogers - viola
Alison McGillivray - cello
Jan Spencer - violone
Christopher Bucknall - harpsichord
Aufnahme: May 2010

Dieses Ensemble ist doch eine-Frau-Ensemble von Rachel Podger. Die andere Mitglieder spielen nur ihrer Anweisung zufolge. Es ist langweilig. Es ist ein frisches Spiel, aber eine Hintergrundmusik, die nicht hörenswert ist.

Zwischen der Solistin und dem Orchester fehlt es an einem Dialog und die Solistin und das Orchester regt einander nicht an, das notwendig sind, um das Ritornell und Solo von den Violinkonzerten Bachs zu spielen. Ich glaube, weil Brecon Baroque keine Gestalt eines Orchesters annähme.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden