ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Babys und Kleinkinder, Das große GU Kochbuch für (Kochen für Kinder) [Kindle Edition]

Dagmar von Cramm
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (114 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Kinder haben spezielle Bedürfnisse und diese möchten Eltern von Anfang an auf das Beste erfüllen. Doch die ersten Fragen tauchen schon zu Beginn der Schwangerschaft auf. Was darf die werdende Mutter noch essen, was nicht? Was kann die Ernährung zur optimalen Versorgung von Mutter und Kind beitragen? Nach der Geburt stellen sich neue Fragen: Stillen oder nicht? Was verträgt mein Baby? Wann darf es den ersten Brei essen und wie koche ich den überhaupt, während ich das weinende Baby auf einem Arm schaukle? Je größer das Kind wird, desto abwechslungsreicher wird sein Speiseplan. Nicht nur Vorlieben, sondern auch Abneigungen zeigen sich deutlich. Die passenden Rezepte für jedes Alter und jeden Zahnbestand sowie das Einbinden des Kinds in die Essenszubereitung können dann schon die richtigen Weichen für zukünftiges Essverhalten stellen. Mit dem 3. Lebensjahr erreichen dann die meisten Kinder das Alter, in dem sie alles mitessen, was die Großen auch mögen.

Der Verlag über das Buch

Kinder haben spezielle Bedürfnisse und diese möchten Eltern von Anfang an auf das Beste erfüllen. Doch die ersten Fragen tauchen schon zu Beginn der Schwangerschaft auf. Was darf die werdende Mutter noch essen, was nicht? Was kann die Ernährung zur optimalen Versorgung von Mutter und Kind beitragen? Nach der Geburt stellen sich neue Fragen: Stillen oder nicht? Was verträgt mein Baby? Wann darf es den ersten Brei essen und wie koche ich den überhaupt, während ich das weinende Baby auf einem Arm schaukle? Je größer das Kind wird, desto abwechslungsreicher wird sein Speiseplan. Nicht nur Vorlieben, sondern auch Abneigungen zeigen sich deutlich. Die passenden Rezepte für jedes Alter und jeden Zahnbestand sowie das Einbinden des Kinds in die Essenszubereitung können dann schon die richtigen Weichen für zukünftiges Essverhalten stellen. Mit dem 3. Lebensjahr erreichen dann die meisten Kinder das Alter, in dem sie alles mitessen, was die Großen auch mögen.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Dagmar von Cramm ist eine der bekanntesten Food-Journalistinnen Deutschlands.
Mit einer Auflage von über 4 Millionen verkauften Büchern und einer regelmäßigen Medienpräsenz gehört sie zu den prominentesten deutschen Expertinnen auf dem Gebiet der Ernährungswissenschaften. Sie ist gefragter Gast in zahlreichen Verbrauchersendungen und Talkshows.
Nach Ihrem Ökotrophologie-Studium arbeitete sie zunächst als angestellte Redakteurin bevor sie sich 1984 der Familie zuliebe selbstständig machte.
In ihrem Freiburger Redaktionsbüro mit angeschlossener Versuchsküche entwickelt sie Rezepte und Beiträge für ihre Kochbücher und viele Zeitschriften. Ihr Fokus liegt auf gesunder, moderner Küche für die Familie von Geburt an und auf Diäten zum nachhaltigen Abnehmen.

Sie ist Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, im Food Editors Club, im Kuratorium der Heinz-Lohmann-Stiftung, sie gehört dem Verband der Ökotrophologen an, ist Präsidentin der Stiftung Besser essen. Besser leben. und Gesundheitsbotschafterin vom SV Werder Bremen.
Dagmar von Cramm hat drei erwachsene Söhne und lebt mit Ihrem Mann in Freiburg i.Br.

www.dagmarvoncramm.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
69 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum gelungen !!! 8. Oktober 2007
Format:Gebundene Ausgabe
In der großen Auswahl an Kochbüchern für Babys und Kleinkinder sprach mich dieses beim Durchblättern am meisten an. Es ist eigentlich ein Ratgeber mit Rezepten und kein reines Kochbuch, das Informationen und Tipps von der Schwangerschaft an bietet. Rezepte gibt es für die Schwangere, die Stillende, das Baby und das Kleinkind.

Leider habe ich das Buch erst entdeckt, als meine Tochter schon mit der B(r)eikost durch war. Doch von den Kleinkinderrezepten habe ich schon gut die Hälfte ausprobiert, alle sind einfach nachzukochen, die eine oder andere Zutat habe ich manchmal dazugefügt, weggelassen oder ausgetauscht - doch alles schmeckte bislang vorzüglich! Manchmal sogar etwas exotisch (wer hätte gedacht, dass sich Milchreis, Zucchini und Pesto zu einem Gericht kombinieren lassen?), und wenn man sich traut, auch mal ins Reformhaus zu gehen und nach Zutaten wie Kichererbsenmehl zu fragen, duftet die Küche an manchen Tagen gar indisch oder arabisch. Mein Mann fand die am Wochenende für die Familie gekochten Gerichte teilweise etwas fad, aber dafür sind es ja nun mal kindgerechte Rezepte, und Nachwürzen bei Erwachsenen ist ja durchaus erlaubt!

Die Mengenangaben sind praktisch, stimmen allerdings nicht immer. Manchmal reicht die Erwachsenenportion bei den Mutter-Kind-Gerichten gerade für mich, teilweise habe ich aber auch noch eingefroren oder meinem Mann am nächsten Tag etwas mitgegeben. Zu wenig für uns beide war es jedoch nie, und das ist ja die Hauptsache!

Alles in allem ein rundum gelungenes Buch, wenn man schnell etwas Leckeres und Gesundes für sich und seine Familie zubereiten möchte und auch noch ein paar Anregungen und Hintergrundinformationen wünscht!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leckere und leichte Rezepte für die Kleinsten 26. Juli 2007
Von Carola
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem ich fast alle B(r)eikost Bücher durchgelesen und nachgekocht habe kann ich nur dieses empfehlen. Das Buch ist übersichtlich gegliedert und fängt mit der Nahrung für die Mutter in der Stillzeit an.
Dann wird nicht nur darauf eingegangen welche Nahrungsmittel in welchem Alter gut für das Baby sind, sondern auch genau erklärt in welcher Reihenfolge das Abstillen am besten klappt. Die Mengenangaben sind zum Teil für eine einzelne Portion, aber auch für fünfer Portionen zum Einfrieren. Es gibt Blitzrezepte, wenns mal schnell gehen soll und Rezepte für Mutter und Kind. Ich kann die Rezepte für Kleinkinder noch nicht beurteilen, aber wenn sie genau so gut sind wie die für Babys haben wir noch ein paar Schmankerl vor uns! :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin selber Ökotrophologin und befasse mich täglich mit der Ernährung von Schwangeren, Stillenden sowie Babys und Kleinkindern. Auf der Suche nach guten Ratgebern, bin ich auf das Große GU Kochbuch für Babys und Kleinkinder gestoßen. Es basiert, wie auf dem Cover angekündigt, auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Empfehlungen. Ich kann das Buch allen werdenden und frisch gebackenen Müttern äußerst an Herz legen.
Absolut unpassend finde ich dagegen die Renzension über dieses Buch vom 17. Dezember. Diese Kritik ist absolut unbegründet. Keine Ahnung von Kinder- und Säuglingsernährung scheint, im Gegensatz zur Buchautorin, eher die Verfasserin dieser Rezension zu haben.
Die ersten 4-6 Monate wird das Baby durch die Muttermilch mit allen wichtigen Nährstoffen ausreichend versorgt. Doch gegen Ende des ersten Halbjahres werden die Eisenvorräte knapp. Deshalb wird nun der erste Brei eingeführt. Bei dieser Empfehlung richtet sich die Autorin nach dem anerkannten Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund. Es ist richtig, dass die WHO empfiehlt, Babys in den ersten 6 Monaten ausschließlich zu stillen. Dies wird auch in Deutschland in den Empfehlungen der nationalen Stillkomission über die Stilldauer berücksichtigt. Doch weiterhin beinhalten diese, dass die Einführung der Beikost individuell verschieden ist und vom Gedeihen des Babys abhängt. Jedoch sollte die Einführung nicht später als dem 7. Monat und nicht vor dem 5. Monat erfolgen. Wann endgültig abgestillt werden sollte, darüber gibt die Stillkomission keine Empfehlung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ungesunde Rezepte 6. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch für mein Kleinkind gekauft, um ihm Gemüse und Obst schmackhafter zu machen. Leider eine große Entäuschung! Soviele Rezepte, die Wurst und Wurstwaren beinhalten, habe ich bisher in keinem anderen Kochbuch gesehen. Auch die Empfehlung das Wasser oder den Tee mit Saft zu aromatisieren halte ich als Zahnärztin für ziemlich fahrlässig. Saft ist neben der Milchflasche in der Nacht der Hauptauslöser für frühkindliche Karies. Auch verdünnt!
Das Buch kommt zurück ins Bücherregal und wird verstauben
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuscht 4. Januar 2014
Von Dolu
Format:Gebundene Ausgabe
Ich muss sagen, ich bin von dem Buch (Rezeptteil) ziemlich enttäuscht.
Manchmal habe ich das Gefühl, die Rezepte sind gar nicht nachgekocht worden, da die Mengenverhältnisse und die Backzeiten zum Teil überhaupt nicht passen. Völlig untypisches GU -Buch...
Grießmengen viel zu viel, wird wie Zement, Backzeiten zu kurz (z. B. Grießschnitten).
Schade um die Lebensmittel. Ich habe nun 4 Rezepte nachgekocht (v.a. Süßspeisen) und keine ist wirklich gelungen. Schade, werde nichts mehr probieren.
Zum anderen frage ich mich ob man Kleinkindern wirklich einen Pudding mit purer Schokosoße oder ein Tiramisu mit Mascarpone angewöhnen soll. Mit Schokolade wird hier nicht gespart.
Fazit: Schade, ich kann es überhaupt nicht empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Kochbuch für Baby und Kind
Die Beschreibungen und Abbildungen der Gerichte sind sehr gut.
Leider fehlte mir manchmal ein bisschen die Struktur in dem Buch, auch gab es zu den einzelnen Lebensmonaten... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Jessica Richter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes buch
Es sind sehr schöne Rezepte und viele Tipps in dem Buch!!! Leider mag mein Kind nichts selbstgekochtes sondern nur Gläschen von da her könnte ich nicht alle... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jessica Weißmüller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr hilfreiche Tipps und Rezepte!
Absolut empfehlenswert, hab schon viele Rezepte ausprobiert! Die meisten Zutaten hat man sowieso zuhause und die Zubereitung geht meist sehr schnell. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von K. Oppelt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gibt besseres..
An sich ein gutes informatives Buch.
Aber für mich persönlich sind die meisten Rezepte von den Zutaten her zu ausgefallen und ich hab nur sehr wenige Rezepte daraus... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Schokoauge veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein sehr übersichtliches Buch mit tollen Rezepten
In diesem Buch finden sich nicht nur Rezepte für die Kleinen, nein vielmehr als das.
Viele Rezepte eignen sich super als Familiengericht und es sind tolle Anregungen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Jessica Reuter veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nichts für Babys und Kleinkinder....
Ich habe mir diesesBuch Gott sei Dank nicht gekauft, sondern nur ausgeliehen, möchte meine Meinungg jedoch trotzdem kundtun. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Daniela Fritzsche veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut
Ist sehr gut und mein kleiner liebt so manche Speisen. Man weiß wenigstens wie man gewisse Sachen kochen kann .
Vor 4 Monaten von Daniela Posch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr sehr schön!!!! richtige Ernährung nahe bringen...
Finde den Aufbau des Kochbuchs total genial. Sehr sehr schön!!!!!!! Es ist nicht nur ein Kochbuch, sondern ein schöner Begleiter fürs Familienleben. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Nille veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
Super Buch mit tollen Tipps und Tricks.. Hab es für eine Freundin gekauft, kannte es aber auch schon.
Kann es nur empfehlen.
Vor 5 Monaten von Isa veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Könnten mehr Rezepte sein
Grundsätzlich kein schlechtes Buch! Es wird sogar auf die Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit eingegangen. Ich hätte mir jedoch mehr Kochbuch (Rezepte! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Anna E. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden