• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Baby ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von livres-et-dvds
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Epix Media Germany UG
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Baby

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,49
EUR 6,49 EUR 0,92
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Baby
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Baby
  • +
  • Die verlorene Zeit
Gesamtpreis: EUR 19,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alice Dwyer, Lars Rudolph, Filip Peeters, Christian Grashof, Hamid Bundu
  • Regisseur(e): Philipp Stölzl
  • Komponist: Ingo Ludwig Frenzel
  • Künstler: Frank Kaminski, Michael Mieke, Christoph Engelke, Tom Sternitzke, Jeanette Würl, Sven Budelmann, Merle Hensel, Karin Betzler, Gerhard Schmidt, Simone Bär, Wolfgang Kohlhaase, Frank Kruse, Ulrich Stiehm, H.W. Pausch, David Hamblyn, Prof. Dr. Andreas Schreitmüller, Peter Weber, Hanneke Niens, Anton Smit, Andreas Habermeyer, Thomas Habermeyer
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 20. Januar 2005
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0006U56TY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.740 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die zwei Freunde Frank und Paul schlagen sich als Kleinkriminelle durchs Leben. Gemeinsam haben sie Franks Tochter Lilli großgezogen, die sich nun mit 15 als durchtriebene Lolita mit ersten Liebeleien entpuppt. Dann wird der frühreife Teenager schwanger, offensichtlich nachdem Lilli ihren Zweitvater Paul verführt hat! Der ahnungslose Frank hält einen jungen Freund der Tochter für den Verursacher und tötet ihn im Affekt - in Panik fliehen Lilli und Paul als denkbar undenkbares Liebespaar auf die Insel-Idylle Texel, doch Frank verfolgt sie...

Movieman.de

Die teilweise bildgewaltige CinemaScope Tragig-Komödie ist schon ein besonderer Film. Regisseur Stölzl profilierte sich bisher mit Musikvideos u.a. für Rammstein. Die Handlung mit ihrem Lolita-Touch ist gewagt, aber es ist gut zu sehen, daß der künstlerische Umgang mit diesem Thema nicht mehr geächtet scheint. Das Remake von Nabokovs "Lolita" fand vor einigen Jahren ja zunächst keinen Verleih..."Baby" zeichnet sich auch durch ernsthafte Schauspieler aus, die unter einer einfühlsamen Regie lebensechte Figuren abliefern. Auch die junge Hauptdarstellerin ist ein Talent, von dessen Können viele Serie-"Stars" nur träumen können. Fazit: sehenswert

Moviemans Kommentar zur DVD: Leider keine anamorphe Abtastung, freundlicher Sound, sinnvolle Extras.

Bild: Leider liegt des 2,35:1-Film nicht in einer anamorphen Abtastung vor. Das schmerztt, weil viel optisches Potential verschenkt wird. Die Schärfe ist immernoch recht konturiert, leidet aber unter sanften Konturenschatten (00.02.40, Beine). Totalen liefern nicht den Schärfe-Biss, den eine 16:9-Abtastung entfaltet hätte (00.59.30, Telefonzelle). Die Rauschwerte sind recht zurückhaltend, der Kontrast gut tariert. Gut genießbar, aber optimierungsfähig.

Ton: Die 2,0-Surround-Mischung ist gut geglückt. Einzelne Effekte sind klar und direktional in den Raum gesetzt (00.03.30, auslaufendes Benzin). Die Dialoge weisen immer ein sauber an die Räumlichkeiten angepaßtes Volumen auf (01.15.25, leichter Hall in Wohnwagen). Auch die Umweltgeräusche in der Ambienz liefern eine dichte Atmosphäre (00.01.25, Strand). In den Grenzen des 2.0-Formates fast optimal.

Extras: Auch wenn der Audiokommentar ziemlich hallig ist, liefert er substantielle Informationen über die inhaltlichen Qualitäten des Filmes, so wird etwa dessen "Ortlosigkeit" begründet. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
„Baby" ist der erste Kinofilm von Philipp Stölzl, der ja sonst eher für seine Musikvideos ( Rammstein, Ärzte, usw. ) bekannt ist und hoffentlich auch nicht der letzte. Gedreht ist der Film in Cinemascope - Bildern, was der Atmosphäre des Films unheimlich gut tut. Aber nun zum Film.... .
Eigentlich hatte ich gar nicht viel erwartet von dem Film.
Aber direkt am Anfang des Films wird der Zuschauer wie mit einer Dampframme getroffen und man sackt erst mal etwas ungläubig in seinem Fernsehsessel zusammen. Dann erfolgt ein Zeitsprung und man lernt Lilli kennen, die sich mit ihren 15 Jahren mitten in der Pubertät befindet und mit ihrem Vater und ihrem Ziehvater in einer Plattenbauwohnung wohnt. Ich möchte eigentlich nicht zu viel über den Filminhalt schreiben. Nur soviel, - es geht um sexuellen Mißbrauch, um Alkoholismus, um Aggressionen, ums Rotlichtmilieu, um Kriminalität, um ungewollte Schwangerschaft um traumatisierte Menschen und um Liebe.
Die Hauptdarsteller Frank ( Filip Peeters ), Paul ( Lars Rudolph ) und Lilli ( Alice Dwyer ) überzeugen auf der ganzen Linie.
Der Film endet dann ähnlich kraß, wie er angefangen hat und als Zuschauer braucht man schon den Abspann, um wieder runter zu kommen.
Für diesen Film kann es nur fünf Sterne geben.
Kommentar 18 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe den Film schon im Kino gesehen und fieberte lange dem DVD-Start entgegen. Ich kann nur sagen: Der Streifen ist echt der Hammer.
So richtig schön morbide, Galgenhumor vom Feinsten. Die Filmbeschreibung ist an sich recht lahm, aber die Umsetzung ist wundervoll.
Der Film schafft eine triste, desolate Umgebung und schafft es wirklich, die Dinge auf die Spitze zu treiben. Da passiert eine unerwartete Katastrophe und anstatt dass die Protagonisten die Chance haben, die Dinge ins Lot zu bekommen, wird einfach noch eins draufgesetzt. Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo eine Katastrophe her! :D
Die Dramatik ist auch durch die gute schauspielerische Leistung sehr schön aufgebaut. Wer eine außergewöhnliche Tragi-Komödie in problematischen sozialen Milieus sehen will, sollte sich die DVD zulegen.
Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein Film der bewegt. Etwas skurril aber nie hektisch, nie undurchschaubar und vor allem nie langweilig. Ohne grosse Erklärungen wird gleich von Anfang an klar, warum die bie beiden Freunde Frank und Paul auf die sogenannte schiefe Bahn gelangen. Anfangs hat man noch den Eindruck, dass Frank z. B. zwar grob, aber dennoch irgendwo ein guten Kern in sich hat. Paul wird zuerst wie ein Anhängsel von Frank und entpuppt mit der Zeit mehr und mehr zur selbständigen Person. Dreh und Angelpunkt ist das nachpubertiernde Töchterchen von Frank, gespielt von Alice Dwyer. Gelegentlich im Randbereich zur Lolita, überschreitet sie dennoch nie gewisse Grenzen, was dem Film gut tun und ihn somit immer noch als seriös erscheinen lässt. Eine ungewollte und unvorhersehbare Schwangerschaft ihrerseit bringt eine Eigendynamik in Gang, die lange unaufhaltsam und unsteuerbar scheint. Gewalt, Mord, ungewollte Schwangerschaft, grobe Zärtlichkeit, Hoffnungslosigkeit, Überforderung, tiefe Sehnsucht nach verlorenem resp. nach etwas was man nie hatte sind thematische Meilensteine, die den Film begleiten. Das Ende scheint allen Frieden zu bringen und die Erlösung von einem Dasein und einem Weg, den niemand von den Beteiligten mehr wirklich kontrollierte. Ein sehenswerte, eher schwerer Film der zum Nachdenken anregt.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden