• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
BLUFF!: Die Fälschung der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

BLUFF!: Die Fälschung der Welt Gebundene Ausgabe – 17. September 2012

2.8 von 5 Sternen 233 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 2,80 EUR 0,79
79 neu ab EUR 2,80 57 gebraucht ab EUR 0,79

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • BLUFF!: Die Fälschung der Welt
  • +
  • Irre! - Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen
  • +
  • Gott: Eine kleine Geschichte des Größten
Gesamtpreis: EUR 36,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Dr. med. Dipl. theol. Manfred Lütz, geboren 1954, ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Nervenarzt und Theologe. Er studierte Humanmedizin, Philosophie und katholische Theologie in Bonn und Rom. 1989 wurde er Oberarzt der psychiatrischen Abteilung am Marienhospital in Euskirchen und zugleich Leitender Arzt der Klinik Sankt Martin in Euskirchen-Stotzheim, einer Fachklinik für alkohol- und medikamentenabhängige Männer. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln, einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie.1981 gründete Manfred Lütz in Bonndie integrative Behindertengruppe "Brücke-Krücke", eine Gruppe behinderter und nichtbehinderter Jugendlicher, für die er sich heute noch engagiert.
Manfred Lütz ist Autor verschiedener Bestseller, u.a. "Lebenslust - Wider die Diätsadisten, den Gesundheitswahn und den Fitness-Kult" (2002), "Gott - Eine kleine Geschichte des Größten" (2007). Für dieses Buch erhielt er den internationalen Literaturpreis Corine.
"Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen. Eine heitere Seelenkunde" (2009) und "Bluff! Die Fälschung der Welt." (2012).
Darüber hinaus ist er Kabarettist, Kolumnist, u.a. mit einer wöchentlichen Kolumne bei Radio Bremen, und nimmt als Autor mehrerer überregionaler Zeitungen regelmäßig zu aktuellen Themen Stellung.
Manfred Lütz ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt bei Bonn.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Unterhaltsam, voller kluger Einsichten und erstaunlicher Lösungen. Ein echter Lütz!"
Ersatzkasse Report, 01.09.2014

"In seinem Buch "Bluff. Die Fälschung der Welt" zeigt er Auswege für jeden, der das echte Leben sucht und wissen will, wer er wirklich ist"
Tag des Herrn, 17.08.2014

"Ein Mann wie Lütz ist wahrlich wichtig in unserer Gesellschaft. Es geht darum, dass Menschen wieder wissen, was sie selber für Fähigkeiten haben." Frank Schirrmacher
Frankfurter Allgemeine Zeitung,

"Lütz ist in seinem Buch nicht nur Seelenspezialist und Zeitgeist-Kritiker, sondern auch unterhaltsamer Kabarettist." Matthias Matussek
Der Spiegel,

"Mit Humor und Ernst ruft er dazu auf, sich dem Bombardement der medial inszenierten Pseudowirklichkeit zu entziehen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren - selbst zu denken, selbst zu fühlen und den eigenen, existenziellen Erfahrungen zu vertrauen."
Dresdener Neueste Nachrichten, 08.09.2015

""Wir leben alle in künstlichen Welten: in der Wissenschafts-, Psycho-, Medien-, oder Finanzwelt", sagt Manfred Lütz. "Das sind nützliche Welten, aber wenn man diese Welten mit dem eigentlichen Leben verwechselt, verpasst man sein eigenes Leben. Das finde ich dramatisch." Die Grundtendenz des Buches sei, "Auswege zu finden, damit man sein Leben nicht verplempert", sagt der Autor."
Nachrichten.at, 01.12.2012

" Der Bestsellerautor Manfred Lütz warnt vor den Verführungen der Plastikwelt und will die Menschen aufmerksam machen, dass sie ihr Leben verplempern."
Buchkultur, 01.12.2012

"Der Psychologe und Theologe Manfred Lütz ist dafür bekannt, dass er auch "heiße Eisen" anpackt und unbequeme Wahrheiten ausspricht. In seinem neuen Buch "Bluff! Die Fälschung der Welt" äußert Manfrend Lütz die Ansicht, dass die heutige Gesellschaft durch verschiedene Scheinwelten geprägt ist. (...) Lütz deckt in "Bluff" auf, wie es geschehen kann, dass ein Mensch über seiner wissenschaftlichen Weltsicht oder dem bedingungslosen Glauben an Diätpläne den Blick auf die Realität verliert. Unbarmherzig und zuweilen polemisch nimmt er die Scheinwelten und Ersatzreligionen auseinander, in denen sich unsere Gesellschaft eingerichtet hat."
ERF online, 29.11.2012

" Dem renommierten Wissenschaftler ist ein echtes Augenöffner-Buch gelungen. Es hilft, im modernen Medienalltag hellwach zu bleiben und den Blick fürs Wesentliche zu bewahren."
Petra, 07.11.2012

"Die Welt steckt voller Lebenslügen. Wie wir sie selbst entlarven und uns selbst treu bleiben können, erklärt Manfred Lütz in seinem Buch "Bluff! Die Fälschung der Welt" (...). Denn nur so können wir sicher sein, dass wir das eigentliche Leben nicht verpassen."
Neue Woche, 02.11.2012

„ Ein überaus belesener, vielseitig kundiger Wissenschaftler, der nicht in das Horn bläst, in das andere Eiferer gegen die moderne Welt tröten.“
Main Post, 08.10.2012

"Manfred Lütz klärt wieder auf, diesmal geht es ihm sogar ums große Ganze: Die Frage, ob nicht doch alles, was um uns herum existiert, das Ergebnis einer Manipulation unserer Wahrnehmung ist."
Börsenblatt, 27.09.2012

"Lütz will aufklären über die künstlichen Welten, die Medien und Internet, aber auch Wissenschaft aufgebaut haben, um Menschen darin zu fangen und an ihr Geld zu gelangen."
Freie Presse, 27.09.2012

"Manfred Lütz enttarnt erhebliche Teile unserer Welt als "Bluff" und rät zur Besinnung aufs Wesentliche."
Westfälische Nachrichten,

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Dipl. theol. Manfred Lütz ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Theologe und Kabarettist. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln. Er publizierte zahlreiche Bestseller, darunter 2002 Lebenslust – Wider die Diätsadisten, den Gesundheitswahn und den Fitnesskult und 2007 Gott – Eine kleine Geschichte des Größten, für das er den internationalen Literaturpreis Corine erhielt. Mit Irre! Wir behandeln die Falschen, unser Problem sind die Normalen führte er 2009 wochenlang die Bestsellerlisten an. 2012 erschien Bluff – Die Fälschung der Welt, das ebenfalls zum Erfolgsbuch wurde. Er berät große Wirtschaftsunternehmen. 1981 gründete er eine integrative Behindertengruppe, für die er seitdem ehrenamtlich tätig ist.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Junge, Junge, was für ein Buch...

"Bluff" verspricht, die Fälschung der Welt aufzudecken. Da rechnet man mit neuen Beobachtungen, mit messerscharfer Analyse, stichhaltigen Argumenten und hilfreichen Lösungsvorschlägen. Aber was bekommt man?

Vor allen Dingen ein unfassbares Durcheinander von Gedanken. Da wechseln sich unterhaltsame, witzige Abschnitte ab mit langatmigen Passagen, an die man sich direkt nach dem Lesen schon nicht mehr erinnern kann. Breite Themenbereiche, die fast jeden in der modernen Zeit betreffen (z.B. der moderne Gesundheitswahn) stehen Seite an Seite mit vergleichsweise bedeutungslosen Randphänomenen (Fußball-Fanatismus). Fachkundige Kapitel (insbesondere das über Psychoanalyse) werden abgelöst von Anekdotensammlungen, Allerweltsweisheiten und argumentativ überhaupt nicht belegten, völlig subjektiven Positionen. Manchmal ertappe ich mich dabei, zustimmend zu nicken, und im nächsten Moment schüttele ich fassungslos den Kopf darüber, wie man derart schlecht begründete Standpunkte mit solcher Überheblichkeit vortragen kann. Wenn der Autor im Brustton der Überzeugung referiert, dass ein Albert Einstein natürlich nicht solch tiefe Einsichten über die Natur Gottes erlangt hat wie er (Lütz) selbst, dann schüttelt es mich.

Und doch - das Buch erreicht das, was vielleicht sein Hauptziel ist: Es regt zum Nachdenken an. Ob es nun neue Perspektiven bietet, Altbekanntes auf wenigen Seiten in polemisch überspitzter Form sammelt oder völlig krude Privatmeinungen des Autors zur unumstößlichen Wahrheit erklärt, man kann eigentlich nicht anders als über das Geschriebene nachzudenken und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 124 von 142 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das sind die Kernaussagen in dem Buch und sie hätten gereicht mit einigen kurzen witzigen Abhandlung dazu. Der Autor macht in dem Buch nun einen inhaltlichen Schwenk von Paris Hilton bis zu Platon. Er streift die verschiedensten Fachbereiche und geht dabei sehr kritisch mit der Wissenschaft und dem "sonstigen Blendwerk" um.

Geschickt greift Lütz bei seinen Betrachtungen am Anfang des Buches auf Platon und das Höhlengleichnis zurück, dann zitiert er Nietzsche, Kant und Freud und zeigt dem Leser in welchen Abhängigkeiten bzw. Scheinwelten man so lebt. Mit der Zeit läßt das Buch aber auch etwas nach und es wird zu einer kunterbunten Betrachtung der vielen Scheinwelten.
Der Autor hat einen sehr guten Ansatz, der aber durch die vielen verstreuten Ausführungen verwischt wird und die eigentliche Quintessenz bleibt dann wegen der Kürze der dann folgenden Ausführungen doch etwas auf der Strecke. Bei den Betrachtungen des Autors fehlte mir auch etwas mehr Toleranz gegenüber anders denkenden Menschen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Leben wir, wie Truman Burbank in "Die Truman Show", in einer Scheinwelt? Wird uns eine Welt vorgegaukelt, die nicht der Realität entspricht? Manfred Lütz beschreibt Täuschungen in der Naturwissenschaft, in der Psychotherapie, in sozialen Netzwerken, in Medien, Werbung, Finanz- und Gesundheitswelt. Auch esoterische Ersatzreligionen werden untersucht.

Autor Lütz bezieht sich u.a. auf den Psychotherapeuten und Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Ihm dürfte dessen These bekannt sein, dass es keine absolute Wirklichkeit gibt, sondern nur subjektive, zum Teil völlig widersprüchliche Auffassungen über die Wirklichkeit, von denen naiv angenommen wird, dass sie der "wirklichen" Welt entsprechen. Es geht nicht um Wahrheit, sondern um Nützlichkeit.

Für den Bereich der Psychotherapie beschreibt Lütz diese relative Sicht auch anschaulich. Er nimmt sich und die Welt nicht allzu ernst und plaudert in einem lockeren Stil. Dieser positive Eindruck schwindet im Laufe des Buches. Seine Kritik an den Thesen von Richard Dawkins lässt allmählich erahnen, was die eigentliche Zielsetzung dieses Buches ist. Der Schein hört auf, wenn es um Religion geht. Er will den Lesern die Scheinwelt seiner Religion als Wirklichkeit verkaufen.

Die Frage nach Gott ist im Sinne von Heinz von Foerster ("Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners") eine unentscheidbare Frage. Eine Entscheidung begründet eine Metaphysik. Es hätte zum Buchtitel gepasst, wenn Lütz die subjektiven Welten der (verschiedenen) Religionen als solche dargestellt hätte. Seine absolute Sicht hinsichtlich seiner Religion führt zum Bruch mit dem Konstruktivismus.
Lesen Sie weiter... ›
33 Kommentare 202 von 259 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Welt blufft. Nein ! Doch !! Ooooh !!! Du wirst manipuliert. Nein ! Doch !! Ooooh !!! Zu kommerziellen Zwecken. Nein ! Doch !! Ooooh !!!
Zugegebenermaßen habe ich vor ein paar Jahren diesen Reißertitel als Produkt unserer Erregungsgesellschaft abgetan. Als mich nun eine zufällige Leseprobe in den Sog zog, wurde klar wie irre man sich täuschen kann, denn das Buch ist aufschlussreich, mitteilungsstark, entlarvend und schießt den Vogel ab.

Dr. med. Dipl. Theol. Manfred Lütz, Facharzt für Psychatrie und Psychotherapie mit Kabarett-Ambitionen ist eine interessante Kombi (auch optisch liegt er zwischen Sigmund Freud und Hanns Dieter Hüsch). Der vollbärtige Menschenkümmerer packt mit viel Wissen, Bildung und Erfahrung aus. Klar positioniert und durchaus missionarisch wird da saftig, aber mit dem nötigen Humor argumentiert.

Gefährliche illusionäre Einflüsse haben mit der wirklich wichtigen existenziellen Welt nichts zu tun und entziehen uns den Boden unserer Eigentlichkeit, so die These. Wir leben in absurden, künstlichen Welten, in einem Nützlichkeits-Konstrukt, und begehen einen nicht wiedergutzumachenden Fehler: Wir verpassen unser höchstpersönliches Leben.
Wer sich nicht distanziert, wird zur Marionette. Der Film "Die Truman-Show" (s. Youtube) gilt als Gleichnis.

Wir lenken uns liebend gerne ab mit diesen lärmenden Maskenzügen des Welttheaters, einer künstlichen Welt, die sich dreist als wahr behauptet: Die Welt der Wissenschaft (1), der Psychologie (2), der Medien (3), der Wirtschaft (4) der Plastikreligionen (5) und der Geschichts-Vergewaltigung (6).
In diesen Welten findet Gott nicht statt, schreibt er.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden