Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • BC-800 Schnell-Ladegerät mit LCD-Display und Entladefunktion
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

BC-800 Schnell-Ladegerät mit LCD-Display und Entladefunktion

von AccuCell
17 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Punktet durch die praktische Easy2Use Funktion: BC-800 Schnell-Ladegerät mit LCD-Display und Entladefunktion bei Akkushop.de kaufen!

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Modellnummer: BC-800
  • ASIN: B005AIO0RQ
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 19. November 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

AccuCell LCD Schnell-Ladegerät ALPHA800 BC-800 (Lieferung ohne Akkus)
da intelligente Schnell-Ladegerät mit LCD-Displayanzeige für Micro/AAA und Mignon/AA Akkus

Das BC-800 Schnell-Ladegerät besitzt ein LCD-Display und punktet durch die praktische Easy2Use Funktion mit drei Tasten für leichte Bedienung. Das Display zeigt unter anderem Ladezustand, Spannung und Restlaufzeit an. Dieses Ladegerät ist ein sehr effektiver Helfer, der Ihre Akkus schnell wieder einsetzbar macht. Besonders praktisch am BC-800 Schnell-Ladegerät ist der Überhitzungsschutz: Dabei zeigt Ihnen ein Sensor an, wann die Temperatur Ihrer Akkus kritisch wird.

  • Easy2use die neue drei Tasten Funktion zur extra leichten Bedienung
  • LCD Display mit Echtzeitanzeige: zeigt den Ladezustand, Kapazität,
    Spannung, Ladestrom und die Betriebszeit
  • lädt NiMH und NiCd Akkus (die Lieferung erfolgt ohne Akkus)
  • Ladestrom 5fach einstellbar: 200, 500, 700, 1000mA bei 1-4 Akkus
    oder 1500 mA bei 1-2 Akkus
  • Ladekapazität max. 3500mAh, Einzelschachtüberwachung
  • Microprozessorgesteuert mit Abschaltautomatik -DeltaV (-dV)
  • Erhaltungsladung, automatisch Umschaltung auf Erhaltungsladung
  • Überhitzungsschutz, Temperatursensor zum Schutz vor Überhitzung und Überladung
  • Entladefunktion mit Pflegeprogramm: Aktivierung geschwächter Akkus
    (durch Lade-/Entladezyklen)
  • Akku-Test in nahezu effektiven Werten
  • Kapazitätsmessung für 1-4 Mignon/AA oder Micro/AA Akkus

Technische Daten:


Ladegerät für NiCd, NiMH Akkus AAA (Micro), AA (Mignon)
Kapazitätslimit: 3500mAh, Ladestrom: max. 1500mA, Entladestrom: max. 500mA
Eingangspannung: 100-240 Volt, Maße (LxBxH): 130x83x35mm
Farbe


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GBo am 13. Januar 2012
Das Laden funktioniert mit dem Gerät sehr gut, die Bedienung der "fortgeschrittenen" Funktionen ist jedoch schlecht gelöst.

Beim Einlegen von Akkus ist zunächst der Charge(=Lade)-Modus gewählt. Über die Current-Taste lässt sich der Ladestrom in Stufen bis zu 1000 mA auswählen. Falls nur die Schächte 1+4 genutzt werden, stehen sogar bis zu 1800 mA zur Verfügung. Hierbei lässt sich der Ladestrom der Schächte 2-4 nicht höher wählen als in Schacht 1. Da ich meine AA-Akkus immer mit 1000 mA lade, stört mich diese Einschränkung nicht.

Bei guten Akkus kommt es in diesem Gerät bei Strömen bis zu 1000 mA zu keiner nennenswerten Erwärmung. Volle Akkus werden scheinbar zuverlässig mit dem delta-U Verfahren erkannt, anschließend folgt eine Erhaltungsladung von 50 mA. Diese ist bei modernen LSD-Akkus wie Sanyo Eneloop eigentlich unnötig.

Das Gerät unterstützt folgende Modi:
Charge = Laden; zum Laden/Nachladen von NiMH-Akkus.
Discharge = Laden+Entladen; sinnvoll für NiCd-Akkus um einen Memory-Effekt zu vermeiden.
Refresh = Auffrischen; wiederholt Laden+Entladen so lange dabei eine Kapazitätssteigerung erzielt wird bzw. maximal 20x. Dieses Programm ist sinnvoll, um schlechte Akkus "wiederzubeleben". Das kann z.B. älteren Akkus aus DECT-Telefonen wieder zu mehr Kapazität verhelfen.
Test = Laden+Entladen+Laden; hierbei wird die nutzbare Kapazität von Akkus gemessen.

Der Modus wird grundsätzlich für alle eingelegten Akkus gleichzeitig ausgewählt. Dabei werden alle laufenden Programme abgebrochen. Wenn danach weitere Akkus eingelegt werden, befinden sich diese zunächst wieder im Charge-Modus.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RainerB am 15. September 2011
Verifizierter Kauf
das Ladegerät. Allerdings hat dieses Ladegrät gegenüber dem Vorgänger durch den Verlust von 4 Knöpfen keine Möglichkeit mehr, den Mode der Ladeschächte individuell zu gestalten. Also entweder alle 4 laden oder entladen.
Nachteil dieser Ladegerätefamilie ist generell, dass der max. Ladestrom des ersten Schachtes die restlichen bestimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erwin62 am 17. März 2012
Verifizierter Kauf
Das BC-800 bietet eigentlich alles, was man von einem guten Ladegerät erwartet. Insbesondere der Testmodus zur Bestimmung der Akku-Kapazität und die Refresh-Funktion zur Auffrischung älterer Akkus sind sonst nur bei viel teureren Geräten vorhanden. Der in mehreren Stufen einstellbare Ladestrom (200 mA, 500 mA, 700 mA, 1000 mA oder bei nur 1 bis 2 Akkus sogar 1500 mA und 1800 mA) wird allen Ansprüchen gerecht. Allerdings hat das BC 800 gegenüber dem Modell BC 700 den Nachteil, dass die Ladeschächte nicht einzeln programmierbar sind. Das ist beim BC 700 durch zusätzliche Tasten für jeden Ladeschacht möglich. Dafür beträgt der Ladestrom beim BC 700 nur maximal 700 mA. Eine weitere Alternative ist das Modell BC 1000, das aber schon einen deutlich höheren Preis hat. Leider lag dem Gerät nur eine englische Bedienungsanleitung bei, deshalb nur 4 Sterne. Es gibt aber den baugleichen Lader A1000, für den man sich eine deutsche Bedienungsanleitung aus dem Internet herunterladen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wasserträger am 6. April 2013
Verifizierter Kauf
Auslöser für ein neues Ladegerät war, dass ich auch eine ungerade Anzahl von Akkus laden wollte. Mein bisheriges BL 505 GS, mit dem ich jahrelang voll zufrieden war, hatte keine Einzelschachtüberwachung und konnte entweder nur 2 oder 4 gleichartige Akkus laden.

Letztendlich habe ich mich für das BC-800 entschieden, da es alle für mich sinnvollen Funktionen enthält und zum Kaufzeitpunkt das günstigste Gerät war.

In anderen Bewertungen wird oft moniert, dass das BC-800 keine Einzelschachtsteuerung hat. Für meine Anwendungsfälle brauche ich die nicht. Wenn man so etwas wirklich braucht, dann sollte man sich schon vorher informieren und ein entsprechendes Gerät kaufen.

Bei mir lag eine deutsche Anleitung bei, anscheinend hat man auf die Kritik wegen nur englischsprachiger Anleitung reagiert.
Die Bedienung ist ohne Anleitung nicht ganz intuitiv, wenn man sie erstmal verstanden hat geht es einfach.

Weiterer vorgebrachter Kritikpunkt: kein kleinerer Ladestrom (< 200 mA) einstellbar.
Das trifft aber auch fast durchweg auf alle anderen Modelle zu. Letztendlich wird für eine sichere Ladeenderkennung (egal ob bei deltaU oder PVD) ein ausreichend großer Ladestrom benötigt (so 0.2 bis 0.3 der Nennkapazität), für gängige AAA Größen ist da 200 mA wohl klein genug.

Alternativen (bzw. deren baugleichen Modelle) die bei mir zu Auswahl standen waren:
BC-700: hätte ich auch genommen (die höheren Ladeströme der anderen Modelle waren für mich nicht wichtig, letztendlich war Preis war ausschlaggebend für das BC-800)
BC-900/1000 - gab es nur zusammen mit (Noname?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shorty2008 am 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf
BC-800: neu am Nachfolgemodell ist (gegenüber dem Vorgänger BC-700) eigentilch nur dass es Akkus mit einer Kapazität über 3000mAh korrekt erkennen kann und läd, refreshed, testet etc. sowie einen höherer max. Ladestrom einstellbar ist. Ansonsten macht es alles so gut wie der Vorgänger.

gleich vorweg: Ladestromangaben auf den Akkus beachten, Schnellladung verkürzt die Lebenszeit der Akkus massiv !!!

Schlecht:

- kleinster einstellbarer Ladestrom (200mA) für nicht schnelladefähige Micro(AAA)-Akkus zu hoch
- keine Ladeschachtabdeckung
- bestimmte Bedienschritte nur über Bedienungsanleitung herausfindbar
- wer blauäugig nicht die Angaben auf den Akkus beachtet kann mit der Einstellmöglichkeit ala 500mA oder 700mA oder 1000mA Akkus massiv beschädigen

gut:

+ mein BC-900 läd auch schon seit 5 Jahren rumliegende Akkus die ich im Keller gefunden hab wieder
+ bester Kompromiss aus Übersichtlichkeit und Funktion
+ sehr schonender Umgang mit Mignon-Akkus
+ sehr gute Einzelschachtüberwachung
+ vollständige verständliche Bedienungsanleitung (die ist bei meiner Bestellung unter einem Internetadresse abrufbar gewesen)
+ gutes ablesbares Display mit allen Infos
+ eigentlich alle Verfahren welche mit einem Akku möglich sind anwählbar und einzeln pro Schacht festlegbar
+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, kein besseres Einzelschachtladegerät für einen vernünftigen Preis gefunden
+ einziges empfehlbares Mignon-Ladegerät auch für Nichtprofis, die können nichts falsch machen wenn sie einfach die Mignon-Akkus zum laden einlegen.

Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen